Ansicht:   

#435421 Pflichtfeuerwehr (ot.politik)

verfaßt von Hackertomm, 02.12.2019, 11:50:22

> In DE anscheinend möglich, zu einen ehrenamtlichen PFLICHTdienst
> verpflichtet zu werden.

Ja, ist so, war schon zu meiner Jugendzeit so!
Diese Verordnung tritt z.B. in Kraft, wenn nicht genug freiwillige Mitglieder in der FFW sind, da kann man dann quasi Zwangsverpflichtet werden!
Entweder freikaufen oder in die FFW verpflichtet werden, wäre da die Wahl gewesen.
Wovor mich die Mitgliedschaft im DRK bewahrte.
Wobei ich dann die 15 Monatige Wehrpflicht gegenüber einer Verpflichtung beim DRK vorzog.
15 Monate gehen schnell vorbei, 6-8 Pflichtjahre können lang sein!
Vor allem wird man da dann zum Dienst eingeteilt, ob man will oder nicht bzw. zeit hat oder nicht!
Dagegen ist dann die Wehrpflicht da kleinere Übel.
Wobei es bei mir keines war, ich war Sani bei der Luftwaffe, in einer reinen Verwaltungskaserne.
Wobei ich von den 15 Monaten Wehrplicht schon mal 6 Monate für Grund und Sanitätsausbildung und Krankenhauspraktikum abrechnen konnte.

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz