Ansicht:   

#435348 LED-Scheinwerfer - seid ihr informiert? (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 28.11.2019, 23:39:32

> > bin nachts meistens auf dem "Nach-Hause-Weg" auf Autobahnen unterwegs,
> > aber,
> > wenn ich nachts auf Landstraßen fahre und es kommt ein LED-Auto
> entgegen,
> > dann nervt mich auch das sehr helle Licht.
>
>
> Mir kommt es so vor als wären vor allem Glühlampennutzer die Blender.
>
> Nach meinem Kenntnisstand wird ja bei LED Fahrzeugen bei jedem
> Fahrzeugstart die Scheinwerferanlage automatisch eingestellt.
> Mein BMW tut das zumindest auch.

Das ist auch gut so, macht mein Xenon-Licht am Mazda ebenfalls. Aber die Funzeln, mehr oder minder amateurhaft am Fahrradlenker baumelnd (nicht zentriert, fehlerhafte Leuchtweiteneinstellung) machen den (vermeidbaren) Unterschied.
Solange Fahrräder und gleichgestellte freizügige Göppel noch mit dem StVO- und TÜV-reglementierten Verkehr konkurrieren, wird sich keine verantwortungsvolle Harmonie zwischen diesen Verkehrsteilnehmern einstellen.
Dazu könnten jährliche TÜV-Kontrollen bzw. Vorführung bei einer vertrauten Zweiradwerkstatt UND eine Haftpflichtversicherung mit Kennzeichen (wie beim Mofa) zur Identifizierung des Fahrenden im Konfliktfall beitragen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann.
Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.
(Dalai Lama - aus: zitatezumnachdenken.com)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz