Ansicht:   

#434908 Die bösen, bösen SUVs... (verkehr.kfz)

verfaßt von fuchsi zur Homepage von fuchsi, Niederösterreich, 11.11.2019, 07:36:05
(editiert von fuchsi, 11.11.2019, 07:37:21)

Ich selber habe ja kein Auto, da ich eigentlich mit den Öffis ganz gut durchkomme.

Mein Vermieter (wohnt im gleichen 2FH) fährt einen Honda CRV. Kann man ja auch als SUV bezeichen, wobei ich mich da nicht so auskenne, ob das jetzt ein SUV, ein Van oder sonst was ist.

Praktisch ist der mit seinen 160PS weit sparsamer, als mein letztes Auto mit 95PS. Natürlich sind da einige Jahre dazwischen, und die Motorentechnologie hat sich weiterentwickelt.
Manchmal borge ich mir den Honda, wenn ich Besorgungen machen muss, die mit den Öffis nicht gehen. Also der Fahrtkomfort ist schon genial. Ab einem gewissen Alter schätzt man es, wenn man nicht mehr 20cm über der Bodenplatte sitzt, und zum Aussteigen einen Flaschenzug benötigt.


Interessanterweise gab es in den 80er Jahren die Diskussion ums 3-Liter Auto. Mein 65PS D-Kadett hatte damals schon 13-14 Liter auf 100km geschluckt.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz