Ansicht:   

#434832 Die bösen, bösen SUVs... (verkehr.kfz)

verfaßt von MaPa, 09.11.2019, 23:50:03
(editiert von MaPa, 09.11.2019, 23:52:03)

> Wie wärs mit nem Anhänger für solche Zwecke?

Ich weiss ich komme jetzt mit der Birnen zum Apfel, aber über die Hälfte der menschlichen Gebrauchsgüter werden nicht aus pragmatischen Gründen gekauft sondern aus Vorliebe ,Befindlichkeit oder weil man es finanzielle kann oder nicht kann.
Angefangen vom Handy. Brauchte zum Anfangkein Mensch ,wo es doch selbst im letzten Dorf öffentliche Telefone gab.
Computer und sein Zubehör immer schneller weiter . Elektroschrott ohne Ende. Klamotten warum die kashmirwolle wenn es auch die Baumwolle sein kann.
Warum den Akkuschrauber (Batteriemüll) mit vorwärts und rückwärtsgang? So ein
Manueller Schraubendreher tut doch dasselbe , muss man halt etwas mehr Zeit einkalkulieren.
Wenn es um Geschmack, Kriterien,Befindlichkeiten , Vorlieben oder das ausschlaggebende Argument geht, welches einen Menschen sich für das eine oder andere entscheiden lässt....... die sind so zahlreich und unterschiedlich wie Sand am Meer .
Ganz ehrlich ich hab einen Anhänger aber mein A160 ger schafft es nicht diesen voll beladen mit Z.B. Brennholz oder Sand oder Steine, vernünftig zu ziehen.Also kommt der Anhänger hinter die große Laydie geschnallt und ich kann trotzdem noch vernünftig Auto fahren und hab nicht das Gefühl das ich nach hinten gezogen werde.

Nun ja und Wenn man ein großes Auto hat weil man damit die Säcke transportieren will und kann. Wozu dann einen Anhänger kaufen der dann zusätzlich noch TÜV und Versicherung und ggf. Reparaturen kostet? Nur damit ein kleines Auto ausreicht?

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz