Ansicht:   

#434757 Jules Verne: Nachtrag (verkehr.kfz)

verfaßt von Johann, 08.11.2019, 14:42:12
(editiert von Johann, 08.11.2019, 14:44:29)

Hallo Mapa,

> Aber du musst zugeben das einige der utopischen Sachen von damals
> heutzutage alltagsgegenstände geworden sind.

Mehr oder weniger. Beim "Enterprise Kommunikator" hat die Wirklichkeit die Fiktion bereits überholt.

> Wir streiten immer weil ich die These aufgestellt habe das viele
> Erungenschaften nur deswegen erreicht wurden weil irgendwann mal ein Autor
> darüber gesponnen hat. Und hätte er nicht darüber gesponnen, sich
> niemand die Mühe gemacht hätte dieses Ersponnene weiter zu spinnen.

Ich erachte es auch als eher unwahrscheinlich, dass z.B. Galilei, Newton, Humboldt, Hahn, Meitner etc. p.p. sich von zeitgenössischen Romanen inspirieren liessen. Wenn, dann lagen da meist Aufzeichnungen eines vorherigen Forschers zugrunde.
Beispielsweise Wernher von Braun, der u.a. die Saturn V Raketen für die Apollo Missionen baute, wurde als Kind vom Buch "Die Rakete zu den Planetenräumen" inspiriert. Autor war ein Forscher, ein Physiker.
Carl Friedrich Gauss, ein bekannter Mathematiker, wurde als Kind von einem Mathebuch inspiriert.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz