Ansicht:   

#434574 Aluminium-Luft-Batterie - ist das die Lösung? (verkehr.kfz)

verfaßt von stefan66 zur Homepage von stefan66, 30.10.2019, 00:16:23

Dennoch halte ich eine 100%ige Abdeckung mit E-Autos in Deutschland für nicht praktikabel.
1. Der Strom muss ausschließlich aus erneuerbarer Energie erzeugt werden. Alles andere macht keinen Sinn. Zur Erinnerung: Bayern weigert sich bereits heute, Stromtrassen aus dem windreichen Norden zuzulassen.
2. Nahezu alle Fahrzeuge müssten über Nacht geladen werden. Die Infrastruktur lässt das nicht ansatzweise zu. Das Stromnetz würde zusammenbrechen.
3. In den Städten wären E-Autos besonders sinnvoll, aber Lademöglichkeiten sind nicht vorhanden und werden nie vorhanden sein.
4. E-Tankstellen sind bestenfalls eine Notlösung, denn der Ladevorgang benötigt seine Zeit.

E-Autos sind sicherlich eine sinnvolle Zwischenlösung, aber flächendeckend für alle nicht machbar.
Für mich, der ein EFH auf dem Land hat, ist ein E-Auto sicher eine Alternative (die ich auch gerade übelege), wenn ich Solarpaneele installiere. Für Ballungsräume halte ich eine 100%ige E-Auto-Abdeckung für nicht realisierbar.
Unabhängig davon halte ich die Bedingungen, die bei der Förderung der Akkurohstoffe herrschen, derzeit für zutiefst unmenschlich.

--
Ich will nie ein Nationalist sein, aber ein Patriot wohl. Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt, ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet. Wir aber wollen ein Volk der guten Nachbarn sein, in Europa und in der Welt.
(Richard von Weizäcker, 23.05.1999)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz