Ansicht:   

#434573 Aluminium-Luft-Batterie - ist das die Lösung? (verkehr.kfz)

verfaßt von Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer, Konstanz am Bodensee, 29.10.2019, 23:30:20

> Wozu?
> Mit Wasserstoff hätte man doch den idealen Treibstoff
> und die Technik ist ausgereift.
> Statt Batterien umständlich zu laden, einfach mit Strom Wasserstoff
> herstellen.

Leider liest man diesen Unsinn recht häufig, nur macht ihn das nicht wahrer. Autos mit Wasserstoff anzutreiben, kostet etwa das dreifache an Primärenergie, als wenn ich diese Energie direkt in Akkus speichere. Darüber können wir gern nachdenken, wenn wir die Energiewende geschafft haben und dann noch viel Energie übrig haben.

Hier ein Text aus dem Jahr 2014 dazu:
Eines der klimafeindlichsten Autos überhaupt

Toyota hat sich übrigens vor kurzem von der Wasserstofftechnik zurückgezogen und konzentriert sich jetzt auf Batterie-Autos, eine Technik, die für Toyota Neuland ist. Warum wohl?
Toyota startet Elektroauto-Offensive

Für die nächsten Jahre sind E-Autos das Mittel der Wahl, wobei man gern darüber nachdenken kann, ob wirklich jeder ein eigenes Auto herustehen haben muss. Spätestens wenn die Dinger selbstständig fahren können, brauchen die Straßen unserer Städte nicht mehr mit kaum genutzten Blechkisten zugestellt werden.

Schönen Gruß
Karsten

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz