Ansicht:   

#434195 E-Autos (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 04.10.2019, 16:43:03
(editiert von RoyMurphy, 04.10.2019, 16:49:48)

> Ich bin inzwischen zum Fan von E-Autos geworden und träume davon, meine
> gute, alte A-Klasse (W168) umzurüsten. Schließlich war die Karre für
> sowas entwickelt worden, damals in den 1990er Jahren!


Hallo Karsten,

zum "E-Fan" werde ich wahrtscheints erst, wenn …
- der günstigste Anschaffungspreis nicht mehr als 6 Monatseinkommen erfordert (entspricht dem Aufwand für einen VW-Käfer in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts - leider ist dieses Verhältnis seitdem völlig verzerrt worden, siehe Statistik der Einkommenssteigerungen und der Entwicklung der Autopreise - vom höheren Komfort und Technikstandard mal abgesehen).
- die Batterie- und Ladetechnik optimiert wurde - z.B. Laden per Induktion auf reservierten Parkflächen
- die Ladezeit auf zweimal Fossiltanken schrumpft
- und das Design wieder nach "Auto" und nicht nach "Colani-Verschnitt" aussieht (beim Renault Zoe gefallen mir schon die Rückleuchten, der schnörkelige E-BMW im Ganzen nicht).

Außerdem glaube ich an Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit der elektrischen Straßenfeger erst, wenn der Ladestrom zu hundert Prozent aus nicht fossilen oder atomaren Energieträgern (Sonne, Wasser, Wind … organische z.Zt. noch strittig wegen des Verlusts von Ackerflächen für die menschliche und tierische Ernährung an die Kraftstoffindustrie) erzeugt wird und die Rohstoffe für den Fahrzeugbau nicht unter teils mörderischen Bedingungen (Kinderarbeit, Mängel bei der Sicherheit, Landschaftszerstörung, Umweltbelastung) gewonnen werden.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz