Ansicht:   

#434174 E-Autos (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 03.10.2019, 20:59:14

> > Mir stellt sich die Frage, wo soll der normale Mensch, der irgendwo
> > in einem Wohnblock, beispielsweise aus den 70ern, wohnt und
> > sein Auto eben auf der Strasse parkt wo gerade ein Platz frei ist,
> > das E-Auto über Nacht aufladen?????
>
> Hier in München vermehren sich derzeit E-Parkplätze mit Ladesäulen …

Was dann, wenn die Umspannstationen nicht genügend "Saft" erhalten und ganze Versorgungsnetze wegen Überlastung abgeschaltet werden?

Meine Stammtanke, die einzige im Vorort mit ca. 6...7.000 Einwohnern, richtet momentan eine Ladestelle mit vermutlich 2 Anschlüssen ein*). Weder auf benachbarten Parkplätzen noch im Parkhaus gibt's Ladesäulen. Zusätzlich zum Stellplatzgerangel kommt dann noch der Ärger, mit leergefahrenem Akku an der bereits besetzten Ladestation zu stranden.
*) Dafür wurde offenbar die weit und breit einzige Gastanksäule wegen zu geringen Umsatzes geopfert.
Einerseits haben wir in Tübingen (inzwischen auch in Reutlingen) auch ohne Stadtbahn eine gute ÖPNV-Struktur, andererseits muss für Fahrten zu Orten ohne Direktverbindung oder für Transporte halt direkt vor der Haustür ein Auto zur Verfügung stehen; nicht koordinierte Umsteigerei und Verspätungen hasse ich pestilenzartig - aber ein E-Auto ist mir für diesen bescheidenen Zweck (noch viel) zu teuer.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz