Ansicht:   

#428538 Alter Drucker kaputt, neuer Drucker. (pc.hardware)

verfaßt von Ferry, 04.12.2018, 02:06:47
(editiert von Ferry, 04.12.2018, 02:09:04)

Moin

Ich habe 20 Jahre die schwarze Farbpatrone von meinen
HP Deskjet 720 C Drucker manuell befüllt.
Vor ein paar Wochen hat es nicht mehr funktioniert. Das Schriftbild
blieb schlecht. Die Jahre davor war das Schriftbild nach der Befüllung
auch schlecht, nach 10 – 15 Kopien aber wieder normal.
Man sollte die Patrone befüllen, pressen, drücken und dann
verschliessen, mit einer kleinen Kugel. 4 x probiert, klappte nicht mehr.

Also musste ein neuer Drucker her. Nach immerhin 20 Jahren.

Tagelang recherchiert. Tinte, Laser, ich blieb dann bei Epson hängen.
100 € bis 180 €. Ich wollte auch ein geschlossenes Papierfach.
Man hört ja auch so viel schlechte Sachen über Drucker.

Dann sah ich in der Aldi Werbung einen HP Drucker 5220 für 65 €.
Drucken, Kopieren, Scannen, Faxen, Duplex, 3 Jahre Medion Garantie.
HP nur 1 Jahr. Konnte das was sein, für 65 € ?

Ich drucke nicht so oft, aber ohne geht ja auch nicht.

Gekauft. Dann wollte ich ihn anschliessen. Man kennt sich ja aus.
Im Handbuch (175 Seiten deutsch) steht viel, aber nicht die Einrichtung.
Also musste ich selber denken. Erstmal Software downloaden.
Ich habe dann bei HP die Seriennummer eingegeben, verkehrt. Dann
noch 3 weitere Nummern alle verkehrt. Nummer stand im Gerät.

Dann konnte ich die exe Datei nicht öffnen. Was ist das denn nun wieder.

Ich habe dann Stunden recherchiert woran das wohl liegt.
Da stand alles Mögliche. Antivir, usw.
Eine CD/DVD von HP hätte mich 15 € gekostet. Unmöglich sowas.

Dann stand da im Netz ein rettender Tipp.
Eigenschaften von exe Datei. Da steht: „Diese Datei stammt von
einem anderen Computer und wurde eventuell geblockt.“ ZULASSEN

Muß man sowas wissen ? Warum ist das überhaupt so, von anderem PC ??

Strom und USB angeschlossen, Papier eingelegt.
Per Software einrichten Eingabe Privatgebrauch + Postleitzahl
Dann blieb ein leeres Feld, kann nichts machen ?? Feld bleibt im Vordergrund.
Wollte das Feld dann nach 10 Minuten zumachen.
Meldung: Wollen sie wirkich die Verbindung unterbrechen.
Danach kam dann irgendwann die Meldung die Partonen einzusetzen.
Dann gab es ein paar Geräusche im Drucker. Testseite gedruckt fertig.
Der Drucker hat sogar einen kleinen Touchscreen.

Jetzt kann ich endlich wieder drucken. Aber das ich jetzt auch Kopieren
kann finde ich noch viel besser, da ist in 20 Jahren ja viel passiert.
Die Patronnen sind ja sehr klein, ich glaube nur 3,5 ml, der alte
Drucker hatte 45 ml.

Man soll 190 Seiten drucken können in schwarz, ich drucke nur
im Entwurf-Modus was völlig ausreicht. Vielleicht komme ich so
auf 220 Seiten. Da kann ich dann in 2 Jahren eine neue Patrone kaufen.
Neue Patrone gibt es für ca. 12 € das wären 0,06 € pro Seite.

Ich wüsste nicht was ein vielleicht 3 x so teurer Drucker für
den Hausgebrauch noch können müsste. Mir reicht's.

Wie kopiert eigentlich ein Drucker ? Ist ja nicht das Gleiche wie scannen.

Ferry

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz