Ansicht:   

#421341 Die Erwartungen des baeuchleins von der SPD (ot.politik)

verfaßt von baeuchlein, 07.02.2018, 23:56:46
(editiert von baeuchlein, 07.02.2018, 23:57:11)

> > [...] und der wohl aus Nachkriegszeiten stammende Spruch "Wer
> > hat uns verraten? Sozialdemokraten" [...]
> Die SPD stimmte vor 100 Jahren für die Kriegsanleihen die Deutschland den
> 1. Weltkrieg ermöglichte. Die Arbeiterbewegung spaltete sich.

War das also die Geburtsstunde dieses Spruchs? Ich dachte immer, er stamme von Menschen, die im Zuge der Nachkriegszeit endgültig ihre alte Heimat im ehemals deutschen Osten aufgeben mussten. Die werfen z.T. der SPD vor, sie habe damals für die Aufgabe der "deutschen Ostgebiete" o.ä. gestimmt. Wobei ich immer wieder denke: Wer einen Krieg verloren hat und auch noch staatlich organisierten Massenmord in derselben Zeit begangen hat, der hat nun mal hinterher nicht mehr viel zu sagen. Dass nicht alle Deutschen seinerzeit all dem Übel zustimmten, wird dabei leider nicht bedacht. Geht auch kaum.

> ein Kapitalismus mit menschlichem
> Antlitz wird uns in Trump'schem Wildwasser heutzutage in Deutschland
> genügen müssen

Nur, wenn wir uns weiter als weitgehend macht- und willenloses Anhängsel der USA sehen. Ansonsten müsste Deutschland vielleicht mal mit anderen EU-Ländern einen anderen Weg suchen und gehen, als ihn die USA oder "der Markt" vorgeben. Das wird zwar dauern, aber wie schon ein Herr namens Lao Tsu gesagt haben soll, muss auch eine Reise von tausend Meilen mit einem einzigen Schritt beginnen.

> Ich wünsche mir einen kritischen, aber fairen
> Umgang mit den Sozialdemokraten, dann habe ich keine Probleme.

Die SPD möge bitte erst mal selber einen fairen Umgang mit ihren Wählern praktizieren. Den vermisse ich schon seit Langem. Bis dahin möchte ich zwar nicht unfair werden, aber auch keinen nennenswerten Umgang mit dieser Partei haben.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz