Ansicht:   

#418757 So einfach geht's nicht mit dem Trennen vom Netz. (pc.hardware)

verfaßt von baeuchlein, 08.12.2017, 19:36:08

> > Nun ja, ich mache hier in meinem kleinen Reich das "Zöpfe abschneiden"
> > bisher eher so, dass ich zusehe, dass alte Systeme ("Problemsysteme",
> denen
> > ähnlich wie "Problembären" der "Abschuss" droht :-P) keine
> > Netzwerkverbindung mehr haben. [...]

> Eigentlich reicht es, den Standardgateway rauszulöschen bzw von DHCP auf
> fixe IP umstellen und den Gateway weglassen. Dein XP weiß dann nicht mehr,
> wie es rauskommt und gut ist.

Das dachte ich auch mal, es stimmt aber nicht. Wir haben uns hier auch mal darüber unterhalten. Ich hatte DHCP im Windows "abgewählt", die IP des Rechners war fest eingestellt, dann wurden noch Gateway- und DNS-Einträge auf lokale Rechner "umgebogen" (wobei diese Rechner weder DNS- noch Gateway-Dienste anboten), und das sollte es dann gewesen sein. Vor ca. 2014 stimmte das auch, danach aber verhielt sich ein und dieselbe WinXP-Installation plötzlich anders.

Ich hatte eingestellt, dass XP mitteilen sollte, wenn es eine neue Netzwerkverbindung herstellte. Einige Zeit (ca. 10-30 min) nach dem Hochfahren meldete es plötzlich, eine neue Verbindung mit etwa 6 mbit/s wäre hergestellt worden. Das LAN hatte damals immer 100 mbit, die DSL-Verbindung ins Netz hingegen 6 mbit. Roch also 10 km weit nach einer Verbindung ins Internet, die XP da trotz allem aufgebaut hatte. Auch ein weiteres XP verhielt sich nach ca. 2014 anders als vorher und machte dasselbe in Grün. Da es sich, wie ich dann feststellte, um XPs handelte, von denen gewisse Nummern auch als T-Shirt-Aufdruck verfügbar sind, habe ich dann dafür gesorgt, dass diese XPs nicht mehr benutzt wurden. Ob es nun am "T-Shirt-Faktor" lag, dass diese XPs trotz allem Verbindungen ins Netz aufbauten, weiß ich nicht, da ich mich seitdem kaum noch mit XP beschäftigte. Nur zwei XPs, die der Benutzer unbedingt noch weiter betreiben will ("nur noch ein Bißchen... und noch ein Bißchen... und noch ein Bißchen mehr...") trotz Support-Ende, sind in meiner Reichweite noch aktiv, und an denen habe ich bisher nie herumgetestet.

Bemerkenswert ist, wie gesagt, dass zwei vorhandene XP-Installationen ungefähr zur selben Zeit mit diesem Aufbauen einer Internet-Verbindung trotz Gegenmaßnahmen begannen, obwohl an den Systemen nix geändert wurde. Das kann an sich nur irgendwas sein, was nach einen bestimmten Datum plötzlich aktiv wird. Noch ein Grund, weswegen ich diese XPs zügig in die Bitwüste schickte.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz