Ansicht:   

#418675 Trocknen nach Flüssigkeitsschaden (pc.hardware)

verfaßt von Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer, Konstanz am Bodensee, 06.12.2017, 13:39:34

> Beim Trocknen durch Wärme, Trockenkissen, etc wird doch das Prinzip der
> Verdunstung angewandt. Da die im Wasser (Flüssigkeiten allgemein)
> enthaltenen Mineralien/ Salze aber nicht verdunsten und diese erst die
> elektrische Leitfähigkeit einer Flüssigkeit herstellen, bliebe doch nach
> dem Trocknen das Problem weiterhin, da diese zu leitfähigen
> Querverbindungen/ Kurzschlüssen/ Kriechströmen an elektrischen Bauteilen
> führen.

Deshalb fragte ich ja, ob der Tee gesüßt oder mit Milch versehen war. In reinem Wasser dürfte eigentlich nichts sein, das nach Verdunsten desselben nenneswert übrig bleibt, und bei Tee bin ich auch zuversichtlich, dass da nichts leitet. Ganz anders sieht das schon bei Meerwasser aus, um das es aber nicht ging.

> Ein Prof von mir hat mal gesagt, man müsse folgendermaßen damit umgehen:
>
> Sofort Energiequelle entfernen, bevor es zu Beschädigungen kommt, ergo
> möglichst schnell Akku raus oder Netzstecker ziehen.
> Gerät in reinen Alkohol legen, um die andere eingedrungene Flüssigkeit zu
> verdrängen.
> Dann trocknen, denn der Alkohol verdunstet Rückstanndfrei.

Was an Alkohol besser sein soll als an destilliertem Wasser, wüsste ich nicht. Wasser wäre mir lieber, da weniger aggressiv.

Gruß Karsten

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz