Ansicht:   

#414574 Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 12.08.2017, 12:06:27

> > ... Ich habe diesbezüglich schon einige brenzlige
> > Situationen erlebt, die nur gut gingen, weil ich vorausschauend schon auf
> > der Bremse stand.
>
> Ich dito. Und liebe mittlerweile den Abstandstempomaten meines "neuen"(1) -
> das Radar reagiert sehr sensibel....

Das habe ich seit meinem ersten Auto mit Tempomat (= Geschwindigkeitskonstanthalter) bemängelt, dass es dazu keinen Sicherheitsabstandssensor gab. Im Autohandbuch stand lapidar: Bei dichtem Verkehr und unterschiedlichen Geschwindigkeiten den Tempomat deaktivieren. Und jetzt kommt das Gefährliche daran: Wird der Tempomat reaktiviert und ist die Differenz zwischen Voreinstellung und gasfußuell gefahrener Geschwindigkeit bis 15 km/h, wird auf die voreingestellte Geschwindigkeit "resumed". Bei reduziertem Sicherheitsabstand ist damit der Auffahrunfall tatsächlich vorprogrammiert.

Puristische Autofahrer mögen über Assistenzsysteme geringschätzig denken, doch bei der Verkehrsdichte und den gefahrenen Geschwindigkeiten mit großen Leistungsunterschieden zwischen Kfz sollte der elektronische Abstands-/Brems-/Geschwindigkeitsregler zur Grundausstattung gehören.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz