Ansicht:   

#467478

Hackertomm

19.05.2024, 13:17:42

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........ (nt.netz-treff)

lauter verstorbenen Schauspielern.

"Raumpatrouille-Die phantastischen Abenteuer den Raumschiff Orion"

So viel ich weis, lebt da von den Schauspielern keiner mehr.
Kein Wunder, stammt die Serie ja auch aus dem Jahre 1966.

--
[image]

#467481

bender

Strasshof an der Nordbahn,
19.05.2024, 15:55:49

@ Hackertomm

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

Hab ich auf DVD.  ;-)

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#467482

Hackertomm

19.05.2024, 16:11:57

@ bender

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> Hab ich auf DVD.  ;-)

Ich ebenfalls, Kult bei Schience Fiction Fan´s.

Wenn man denkt, wie das gedreht wurde und mit welchen Mitteln.......
Die Stühle in der Kommandozentrale sind heute um ca. 8000 Euro zu haben.
Auch wurden Bügeleisengriffe und Blaistiftspitzer als Requisiten verwendet.
Produziert wurde dass in den Bavaria Studios, im Auftrag des damaligen Süddeutschen Rundfunks.

--
[image]

#467483

bender

Strasshof an der Nordbahn,
19.05.2024, 16:15:07

@ Hackertomm

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> > Hab ich auf DVD.  ;-)
>
> Ich ebenfalls, Kult bei Schience Fiction Fan´s.
>
> Wenn man denkt, wie das gedreht wurde und mit welchen Mitteln.......
> Die Stühle in der Kommandozentrale sind heute um ca. 8000 Euro zu haben.
> Auch wurden Bügeleisengriffe und Blaistiftspitzer als Requisiten
> verwendet.
> Produziert wurde dass in den Bavaria Studios, im Auftrag des damaligen
> Süddeutschen Rundfunks.

Am lustigsten fand ich immer die Tanzeinlagen auf der Basis. Der Choreograph hatte sicher seinen Spaß.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#467485

Hackertomm

19.05.2024, 16:30:18

@ bender

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> Am lustigsten fand ich immer die Tanzeinlagen auf der Basis. Der
> Choreograph hatte sicher seinen Spaß.

Wie hies dieser Tanz, Calypso glaube ich.
Ich habs gerade wieder gesehen.

Anbei ein kleines Viedeo dazu  :-D
Link

--
[image]

#467486

Hackertomm

19.05.2024, 17:00:31

@ Hackertomm

Korrektur!

Der Tanz hies "Galyxo".

--
[image]

#467487

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
19.05.2024, 17:10:42

@ Hackertomm

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> So viel ich weis, lebt da von den Schauspielern keiner mehr.
> Kein Wunder, stammt die Serie ja auch aus dem Jahre 1966.

Muß ich jetzt sterben? Ich stamme auch aus dem Jahr 1966 ...

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#467488

Hackertomm

19.05.2024, 17:16:45

@ MudGuard

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> > So viel ich weis, lebt da von den Schauspielern keiner mehr.
> > Kein Wunder, stammt die Serie ja auch aus dem Jahre 1966.
>
> Muß ich jetzt sterben? Ich stamme auch aus dem Jahr 1966 ...

Nein, oder müssen die verbliebenen Schauspieler der Serien "Raumschiff Enterprise" ebenfalls sterben?

Die Serie stammt ursprünglich ebenfall aus diesen Jahren 1966-69.

--
[image]

#467490

RoyMurphy

Tübingen,
19.05.2024, 18:22:18
(editiert von RoyMurphy, 19.05.2024, 18:31:01)

@ Hackertomm

Korrektur! (ed)

> Der Tanz hies "Galyxo".

"Calypso" vs. "Galyxo"- wenn nicht deutlich ausgesprochen oder nicht konzentriert zugehört - was ist der Unterschied? - Einmal "ps" und einmal "x". "G" und "C" kann man leicht "verschlucken".  :ok:

Das Filmchen dazu => Galyxo?

http://www.youtube.com/watch?v=EW2tGDjyEAw
Und hier das andere Filmchen => Calypso?

Calypso - Luis Fonsi - Easy Fitness Dance Choreography - Baile - Coreografia

Schöne Stile, um sich auf die Füße zu treten - ähm, die Füße zu vertreten.  :-D

--
Schwabengruß - https://www.youtube.com/watch?v=toBbW4eTKsA - aus meiner Heimatstadt Esslingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------

#467492

baeuchlein

20.05.2024, 01:33:08
(editiert von baeuchlein, 20.05.2024, 01:42:24)

@ Hackertomm

Zwei leben noch... (ed)

"Atan Shubashi" lebt noch. Und der nicht zur Besatzung gehörende "Spring-Brauner" auch.

#467493

Hackertomm

20.05.2024, 11:22:13
(editiert von Hackertomm, 20.05.2024, 11:32:44)

@ baeuchlein

Zwei leben noch... (ed)

> "Atan
> Shubashi" lebt noch. Und der nicht zur Besatzung gehörende
> "Spring-Brauner"
> auch.

Ja, der Titel war etwas unglücklich formuliert.
Es hätte heisen müssen "...eine Serie mit meist verstorbenen Schauspielern".
Aber als ich dass bemerkt hatte, konnte ich nichts mehr ändern.
Ich habe den Großteil der Folgen gesehen, denn in den anderen Programmen kam eh nichts für mich relevantes.

Thomas Reiner ist mir wohlbekannt, da er durch seinen schwäbischen Dialekt in seinen Rollen meist etwas heraussticht.
Soll heisen, man hört es!
Er müsste jetzt ungefähr 98 Jahre alt sein
So wie es auch in den alten Stuttgarter Tatorten wie z.B. bei "Stuttgarter Blüten" von 1973, der Fall war bzw. man es noch deutlich hörte, wo dieser Tatort spielt.
Heutzutage sind diese Tatorte so gut wie ohne sog. "Lokalkolorit" und sprachlich Neutral.
Macht man die Augen zu, könnte ein Stuttgarter Tatort auch auf Helgoland spielen und umgegekehrt.
Was auch ein Grund ist, weshalb ich kaum noch Tatorte ansehe!
Denn ich vermisse das "Lokale", was Dialekt und Menschen angeht.
Das fehlt mittlerweile bei vielen Fernseh und Fimproduktionen.
Und da geht es wohl vielen Zuschauern so, denn die Sendungen mit "Lokalcolorit", haben eine hohe Einschaltquote, die sie wohl ohne, nicht hätten.

--
[image]

#467494

sansnom

20.05.2024, 12:26:44
(editiert von sansnom, 20.05.2024, 12:28:04)

@ Hackertomm

Zwei leben noch... (ed)

> Heutzutage sind diese Tatorte so gut wie ohne sog. "Lokalkolorit" und
> sprachlich Neutral.
> Macht man die Augen zu, könnte ein Stuttgarter Tatort auch auf Helgoland
> spielen und umgegekehrt.

Ich bin jetzt kein Tatort Fan und wüsste garnicht, wann ich mir mal einen komplett
angeschaut habe.
Was die Sprache angeht nehme ich an, dass die entsprechenden Schauspieler
i.d.R. garnicht aus den Regionen kommen und insofern den Dialekt "spielen" müssten.
Bevor dann ein Dialekt aufgesetzt wirkt, lassen sie es wohl lieber weg.
Ausserdem entspricht das auch garnicht mehr der Lebenswirklichkeit, dass Kommissare und
Kommissarinnen aus z.B. Stuttgart so "schwätze duun" oder aus z.B. Mainz so "babbele".

#467495

Hackertomm

20.05.2024, 14:42:59

@ sansnom

Zwei leben noch...

Ich hatte hierdrauf schon eine Antwort geschrieben, die aber ohne Kommentar oder Meldung, einfach verschwand!

Ich meinte mit "Dialekt" auch nicht unbedingt die Kommisare, sondern eher die Nebendarsteller und die Statisten.
Früher hörte man öfters Dialekt, heutzutage ist alles Hochdeutsch.
Und einige Darsteller die z.B. Schwäbisch sprechen, wie "Schrotti", aus "SOKO Stuttgart", das finde ich eher peinlich, da meist ein Einzelfall in der ganzen Sendung.
Wobei es da eher an der Rolle liegt und nicht am Darsteller.
Denn Michael Gaedt kann es, der war ja bekannt u.a. mit der "Kleinen Tierschau".
Ich Gedächnis ist mir da einiges geblieben, auch wo sie als Araber verkleidet auf Koffern steppten!

--
[image]

#467498

MaPa

21.05.2024, 13:40:44
(editiert von MaPa, 21.05.2024, 13:41:48)

@ Hackertomm

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........ (ed)

Hallo Hackertomm,

lief ein paar Jährchen vor meiner Geburt.
Ist das die Serie wo das Raumschiff aus dem Wasser kommt und die so komisch tanzen?
netter Gruß von MaPa

EDIT: erst alles lesen, dann schreiben! Mensch Mapa gewöhn es dir an.

Anmerkung der Redaktion: Ja ich kann googlen, aber wenn ich mir alles selber beantworte kommt hier kein Gespräch zustande.

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#467499

Hackertomm

21.05.2024, 14:05:38

@ MaPa

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> Hallo Hackertomm,
>
> lief ein paar Jährchen vor meiner Geburt.
> Ist das die Serie wo das Raumschiff aus dem Wasser kommt und die so komisch
> tanzen?

Ja, genau diese Serie ist dass  ;-)

--
[image]

#467500

sansnom

21.05.2024, 15:26:50
(editiert von sansnom, 21.05.2024, 15:28:04)

@ MaPa

komisch tanzen etc........... (ed)

Fernsehen aus der Klamottenkiste, unfreiwillig komisch
und in schwarz-weiss !
So wie Erna und Fritz sich die Zukunft vorgestellt haben.
Wie es besser geht, teilweise sogar innovativ (was Ausstattung
und Technik betrifft), beweist die US-Serie "Raumschiff Enterprise",
ebenfalls aus dem Jahr 1966.

#467502

MaPa

21.05.2024, 15:34:21

@ sansnom

komisch tanzen etc...........

> Fernsehen aus der Klamottenkiste, unfreiwillig komisch
> und in schwarz-weiss !
> So wie Erna und Fritz sich die Zukunft vorgestellt haben.
> Wie es besser geht, teilweise sogar innovativ (was Ausstattung
> und Technik betrifft), beweist die US-Serie "Raumschiff Enterprise",
> ebenfalls aus dem Jahr 1966.

Hallo Sansnom,

wenn man sich mal so alte SiFi Filme ansieht oder auch Romane Bücher liest, dann ist es doch erstaunlich das da Menschen waren die sich einen Kommunikater ausgedacht haben mit denen man kabellos über ewig weite Distanzen kommunizieren kann.
Ich würde sagen es ist das heutige Handy.

und überhaupt sind es überwiegend die Träumer, die Spinner, die Außenseiter die den Fortschritt weiter gebracht haben.

Netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#467504

RoyMurphy

Tübingen,
21.05.2024, 15:51:51
(editiert von RoyMurphy, 21.05.2024, 15:53:26)

@ MaPa

War in ONE zu sehen. (ed)

> ... lief ein paar Jährchen vor meiner Geburt.
> Ist das die Serie wo das Raumschiff aus dem Wasser kommt und die so komisch
> tanzen?

Ja, echt komisch - schau mal hier - Posting @Hackertomm:

Korrektur ...

--
Schwabengruß - https://www.youtube.com/watch?v=toBbW4eTKsA - aus meiner Heimatstadt Esslingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------

#467514

Kleinalrik2021

22.05.2024, 15:12:40

@ Hackertomm

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

Es hat einen seltsamen, fast morbiden Beigeschmack. Film ist ein relativ junges Medium.
Zumindest in meiner Kindheit war es selbstverständlich, dass ein Großteil der Protagonisten aus der Filmlandschaft noch am Leben war. Das galt sogar teilweise für die Stummfilmära.

Und nun sind wir in der Situation angelangt, dass die Filmpioniere allesamt nur noch Erinnerungen sind. So wie historische Figuren auf Ölgemälden oder in Geschichtsbüchern. Für die jüngeren Generationen "normal", für mich eine unbequeme Wahrheit, auf die ich mich erst noch einstellen muss.

--
[image]

#467515

Hackertomm

22.05.2024, 17:34:28

@ Kleinalrik2021

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> Es hat einen seltsamen, fast morbiden Beigeschmack. Film ist ein relativ
> junges Medium.

Stimmt.

> Zumindest in meiner Kindheit war es selbstverständlich, dass ein Großteil
> der Protagonisten aus der Filmlandschaft noch am Leben war. Das galt sogar
> teilweise für die Stummfilmära.

Ja, zu meiner Kindheit lebte Charlie Chaplin auch noch.
Er starb, als ich im dritten Lehrjahr war, 1977.

> Und nun sind wir in der Situation angelangt, dass die Filmpioniere allesamt
> nur noch Erinnerungen sind. So wie historische Figuren auf Ölgemälden
> oder in Geschichtsbüchern. Für die jüngeren Generationen "normal", für
> mich eine unbequeme Wahrheit, auf die ich mich erst noch einstellen muss.

DITO.
Als ich damals meinen Videorecorder hatte, lief der Heiß, denn es starben etliche Filmgrößen, wie John Wayne, Louis de Funes und andere.
Und die diversen Sender brachten zum Gedenke, deren Werke im TV.
Und ich konnte da einiges Aufnehmen.

Heutzutage würde ich nicht mehr selber aufnehmen, sondern eine DVD kaufen, eine Gebrauchte natürlich.
Denn die gibt es in gutem Zustand ab 1 Euro, da lohnt die Aufnahme und das Schneiden und Kopieren dann nicht mehr.
So habe ich z.B. sämtliche Staffeln von Dr. Who erworben und viele andere DVD´s.
Wobei es auch Filme gibt, die zwar im TV gezeigt wurden, aber nie auf DVD erschienen sind.
Von solchen Filmen habe ich auch einige Aufnahmen, die ich besonders hüte, da es Filme sind, die seither nicht mehr im TV gezeigt wurden!
Restless Natives z.B. deutscher Titel "Robin Hood´s tollkühne Erben".
Da gibt es zwar eine DVD, aber eben nur in Englisch.

--
[image]

#467518

Kleinalrik2021

22.05.2024, 19:22:23

@ Hackertomm

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> Er starb, als ich im dritten Lehrjahr war, 1977.

1977 war ich noch ein junger Hüpfer, zarte vier Jahre alt. Der Tod von Elvis Presley war das erste mediale Ereignis, was ich halbwegs bewusst wahrnahm - wobei ich damals gar keine Ahnung hatte, wer das war, nur dass alle furchtbar traurig darüber waren. Dicht gefolgt von Messners Besteigung des Everest 1978 - ich sach ma, von da an habe ich bewusst mitgezählt, was auf der Welt so passierte.

Was mir damals auch noch nicht in den Kopf ging, dass die meisten Filme im Fernsehen Wiederholungen aus den 50er und 60er Jahren war. Für mich waren das tagesaktuelle Geschehen.
So empfand ich die schmalzgeglätteten Haare von Rock Hudson, Gary Grant und Clark Gable als Standard und war ziemlich irritiert, in den Nachrichten langhaarige Männer zu sehen, "wie Mädchen!".
Und große Verwirrung, als ich Charlton Heston in "Ben Hur" als kraftstrotzenden Jüngling und gleichzeitig in "Schlacht um Midway" als deutlich gealterten Mann sah (dass er in einem Film mit Schwertern kämpfte und in einem anderen einen Flugzeugträger kommandierte, fiel mir auch nur am Rande auf, hatte ich doch keine Ahnung, dass beide Szenarien 2000 Jahre auseinanderliegen).

Später, in den 80ern, wurde mir so langsam klar, dass das alles alte Schinken waren und meine Lieblingsschauspieler anfingen, wegzusterben. Was hatte ich mich gefreut, dass Louis des Funés bei Wetten Dass...? eingeladen war und somit mal live mitzuerleben. Wie bitter die Enttäuschung, als er kurz vor der Sendung verstarb.

Tjahaa, Videorecorder. Hat lange gedauert, bis ich einen eigenen hatte. 1997 in meiner ersten eigenen Wohnung. Mit Showview sogar! Meine Freundin und ich hingen gemeinsam über der Fernsehzeitschrift und schauten, welche interessanten Filme liefen, wenn wir nicht da waren. Und dann programmierten wir den Recorder und waren stolz wie Bolle, wenn es funktionierte!
Das erschien mir schon ziemlich modern. Die Entwicklung der Streamingdienste konnte ich mir nicht im geringsten vorstellen.

--
[image]

#467519

Hackertomm

22.05.2024, 20:21:12

@ Kleinalrik2021

Heute in ONE zu sehen, ab 13:20 Uhr, eine Serie mit ........

> > Er starb, als ich im dritten Lehrjahr war, 1977.
>
> 1977 war ich noch ein junger Hüpfer, zarte vier Jahre alt. Der Tod von
> Elvis Presley war das erste mediale Ereignis, was ich halbwegs bewusst
> wahrnahm - wobei ich damals gar keine Ahnung hatte, wer das war, nur dass
> alle furchtbar traurig darüber waren. Dicht gefolgt von Messners
> Besteigung des Everest 1978 - ich sach ma, von da an habe ich bewusst
> mitgezählt, was auf der Welt so passierte.
>
> Was mir damals auch noch nicht in den Kopf ging, dass die meisten Filme im
> Fernsehen Wiederholungen aus den 50er und 60er Jahren war. Für mich waren
> das tagesaktuelle Geschehen.
> So empfand ich die schmalzgeglätteten Haare von Rock Hudson, Gary Grant
> und Clark Gable als Standard und war ziemlich irritiert, in den Nachrichten
> langhaarige Männer zu sehen, "wie Mädchen!".
> Und große Verwirrung, als ich Charlton Heston in "Ben Hur" als
> kraftstrotzenden Jüngling und gleichzeitig in "Schlacht um Midway" als
> deutlich gealterten Mann sah (dass er in einem Film mit Schwertern kämpfte
> und in einem anderen einen Flugzeugträger kommandierte, fiel mir auch nur
> am Rande auf, hatte ich doch keine Ahnung, dass beide Szenarien 2000 Jahre
> auseinanderliegen).
>

Ja, heutzutage freut man sich wieder, wenn man wieder einer der selten gewordenen alten Schinken im TV zu sehen ist!
Egal ob Wiederholung oder nicht.
Immer noch besser, wie der aktuelle Dünnschiss, der da so gesendet wird!
Auch alte Deutsche Filme aus der Wirtschaftswunderzeit, die es ja zuhauff gab, sieht man kaum noch.

> Später, in den 80ern, wurde mir so langsam klar, dass das alles alte
> Schinken waren und meine Lieblingsschauspieler anfingen, wegzusterben. Was
> hatte ich mich gefreut, dass Louis des Funés bei Wetten Dass...?
> eingeladen war und somit mal live mitzuerleben. Wie bitter die
> Enttäuschung, als er kurz vor der Sendung verstarb.

Ja schade, der war Privat fast so ein Chaot, wie er in seinen Filmen spielte.

> Tjahaa, Videorecorder. Hat lange gedauert, bis ich einen eigenen hatte.
> 1997 in meiner ersten eigenen Wohnung. Mit Showview sogar! Meine Freundin
> und ich hingen gemeinsam über der Fernsehzeitschrift und schauten, welche
> interessanten Filme liefen, wenn wir nicht da waren. Und dann
> programmierten wir den Recorder und waren stolz wie Bolle, wenn es
> funktionierte!
> Das erschien mir schon ziemlich modern. Die Entwicklung der
> Streamingdienste konnte ich mir nicht im geringsten vorstellen.

Ja, seit 1977 entwickelte sich die Unterhaltungselektronik so schnell, dass wir als Deutschlande da keine Rolle mehr spielten.
Da gingen dann viele klangvolle Marken unter.
Einige gibt es zwar wieder, aber da steckt dann ein Türkischer oder Asiatischer Inhaber dahinter.

--
[image]

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz