Ansicht:   

#465069

cebe2004

19.01.2024, 18:18:10

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ot.haushalt)

Das finde ich gut.
In anderen Ländern geht das noch deutlicher. Ich glaube, es war Frankreich: Da werden Produkte, deren Füllmenge bei gleichem Preis reduziert wurde, farblich am Preisschild markiert.
Gestiegene Kosten aus allen möglichen und bekannten Gründen sind das eine. Es auszunutzen und uns zu verarschen, ist das andere. Wir Verbraucher (was für ein negativ belegtes Wort) sind noch viel zu inkonsequent, unsere Marktmacht zu nutzen. Wenn sich der Müller (Milch) mit der AfD Tante trifft, sind Müller-Produkte für mich tabu. Und nach einem Bericht über die Zustände bei "Wiesenhof" diese auch (ich weiß. andere Zuchtanlagen sind wahrscheinlich nicht besser, versuche lokal bio zu kaufen).

#465070

sansnom

19.01.2024, 18:32:22

@ cebe2004

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Wenn sich der Müller (Milch) mit der AfD Tante
> trifft, sind Müller-Produkte für mich tabu.
Vielleicht sollte die AFD insgesamt tabu sein:
-Wenn irgendein(e) AFD Vertreter(in) im Bundestag oder Landtag spricht,
geschlossen rausgehen.
-Keine(n) AFD Vertreter(in) mehr in irgendeine Talk-Show einladen
-Keine Presse mehr bei irgendeiner AFD Pressekonferenz oder sonstwas
-Diese Partei komplett ignorieren in allen Medien
-Einfach vom öffentlichen Leben komplett isolieren
Vielleicht merken dann deren Wähler mal was.
Denn Schuld am AFD Erfolg ist nicht die "Ampel", nicht die Strompreise, Agrardiesel, Gaspreise,
Lebensmittelpreise etc.......etc..........etc.
NEIN!
Schuld sind einzig und allein die Leute, die diese Partei wählen.

#465071

Hackertomm

19.01.2024, 18:51:24

@ cebe2004

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> In anderen Ländern geht das noch deutlicher. Ich glaube, es war
> Frankreich: Da werden Produkte, deren Füllmenge bei gleichem Preis
> reduziert wurde, farblich am Preisschild markiert.
> Gestiegene Kosten aus allen möglichen und bekannten Gründen sind das
> eine. Es auszunutzen und uns zu verarschen, ist das andere.

Und das werden nicht die einzigen Ketten sein, die weitere Produkte aus dem Sortiment nehmen!

Wenn ich so bei meinem Edeka schaue, finde ich vieles nicht mehr!
Und Eigenmarken Produkte, die ich nicht kaufen kann!
Weil z.B. die Menge für einen Single Haushalt zu groß ist!
Siehe z.B. Kartoffelpürree, wo ich 750ml Flüssigkeit breuachen würde, für einen Beutel!
Üblich ist da 500ml.

--
[image]

#465072

wildfire

19.01.2024, 18:52:51

@ sansnom

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> ..........
> Denn Schuld am AFD Erfolg ist nicht die "Ampel", nicht die Strompreise,
> Agrardiesel, Gaspreise,
> Lebensmittelpreise etc.......etc..........etc.
> NEIN!
> Schuld sind einzig und allein die Leute, die diese Partei wählen.

Und die Nichtwähler, die stattdessen mit ihren Stimmen Zeichen gegen die AFD setzen könnten !

#465073

sansnom

19.01.2024, 18:56:18

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Weil z.B. die Menge für einen Single Haushalt zu groß ist!
> Siehe z.B. Kartoffelpürree, wo ich 750ml Flüssigkeit breuachen würde,
> für einen Beutel!
> Üblich ist da 500ml.

Warum nimmst du dann nicht z.B. nur die Hälfte des Beutels
mit der halben Flüssigkeitsmenge.........?

#465074

Hackertomm

19.01.2024, 18:59:11
(editiert von Hackertomm, 19.01.2024, 19:01:30)

@ sansnom

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> > Weil z.B. die Menge für einen Single Haushalt zu groß ist!
> > Siehe z.B. Kartoffelpürree, wo ich 750ml Flüssigkeit breuachen würde,
> > für einen Beutel!
> > Üblich ist da 500ml.
>
> Warum nimmst du dann nicht z.B. nur die Hälfte des Beutels
> mit der halben Flüssigkeitsmenge.........?

Weil ich das nicht genau wiegen kann und weil der restl. Inhalt des Beutels dann verdirbt.
Denn der war in Schutzatmosphäre eingeschweißt.
Denn soo oft esse ich auch kein K.Pürree.

--
[image]

#465075

Johann

19.01.2024, 20:10:37
(editiert von Johann, 19.01.2024, 20:15:51)

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Denn soo oft esse ich auch kein K.Pürree.

Und dann ist das relevant für Dich? Mit dem Kartoffelpürreepulver hast Du's irgendwie sowieso.
Ich bitte Dich, die Hälfte von 100g Pulver kann jeder mit einer Waage für einmalig 20-30€ abwiegen. Und wenn Die Packung offen ist, füll den Rest in ein Schraubglas und brauch's in ein, zwei Monden auf. Das wird doch nicht giftig, das ist dehydriertes Pulver. Haltbar bis zum Sankt Nimmerleinstag. So was kriegen Soldaten heutztage als Notration, ewig haltbar. Meine Güte, manchmal glaubt man's nicht...  :lookaround:

#465077

cebe2004

19.01.2024, 20:20:59

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

Die Eigenmarke mit 750 ml Wasser kostet (grob geschätzt) die Hälfte des Markeproduktes mit 500 ml Wasser.
Klar kann man jetzt über Ressourcen reden, aber der Esslöffel voll Pulver, der dabei vielleicht über die Wupper geht, machts sicher nicht. Kann man sicher auch 2 Tage essen. Oder gesüßt und mit Mehl zu einem Teig geformt am nächsten Tag braten. Ist lecker.

#465078

Hausdoc

Green Cottage,
19.01.2024, 20:21:17

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Weil ich das nicht genau wiegen kann und weil der restl. Inhalt des Beutels
> dann verdirbt.
> Denn der war in Schutzatmosphäre eingeschweißt.

Bei mir kommen die Kartoffel aus dem Sackerl ;-)

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#465079

Hackertomm

19.01.2024, 20:24:11

@ Johann

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

Wenn der Beutel zu ist, geht es locker ein Jahr übers MHD.
Anders verhält es sich, wenn der Beutel offen ist!
Da wird das Pulver Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft ziehen und irgendwann nicht mehr genierbar sein.
Und das wird schneller wie 2-3 Monate sein.

Aber, wenn der angebrochene beutel gut zu war, dürfte es locker länger wie eine Woche haltbar sein.
Das muss ich eben testen.

Siehe z.B. ein Zitat von einer Foodwatchseite.
Zitat"Auf der Verpackung ist das Datum «Mindestens haltbar bis» (MHD) aufgedruckt. Bei korrekter Lagerung kannst du dieses Produkt grundsätzlich mindestens 360 Tage über dieses MHD hinaus bedenkenlos geniessen. Diese Dauer bezieht sich auf verschlossene, originalverpackte Produkte. Wenn das Produkt geöffnet ist, orientiere dich an der Sensorik-Ampel und vertraue auf deine Sinne!"

Kartoffelpürree ist eben eines der Produkte, wo es mir auffiel, das etliche Ketten bestimmte Produkte klammheimlich aus dem Sortiment genommen haben.
Danach folgen dann Kellogs Produkte und noch andere Produkte.

--
[image]

#465080

Johann

19.01.2024, 20:29:07
(editiert von Johann, 19.01.2024, 20:38:00)

@ wildfire

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Und die Nichtwähler, die stattdessen mit ihren Stimmen Zeichen gegen die
> AFD setzen könnten !

Da sprach ich kürzlich mit meiner politisch interessierten Chefin drüber, den aktuell starken AfD Überhang in den Umfragen und Wahlen.
Sie sagte: "Die Unzufriedenen wählen aus Protest die AfD." Da entgegnete ich: "Ich bin irgendwie keiner politischen Strömung zuzuordnen und möglicherweise auch nicht immer 'zufrieden'. Wenn ich nicht weiß, wen ich konkret wählen soll, dann gebe ich meine Stimme dem Sonnenborn für 'Die Partei'. Hauptsache,meine Stimme ist nicht verschenkt. Aber ich wähle doch aus Trotz keine semi-Nazis :gaga: . Sind derlei Menschen nicht ganz gescheit, haben sie nichts gelernt aus der Geschichte?"

#465081

Johann

19.01.2024, 20:30:14
(editiert von Johann, 19.01.2024, 20:31:18)

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Aber, wenn der angebrochene beutel gut zu war, dürfte es locker länger
> wie eine Woche haltbar sein.
> Das muss ich eben testen.

Ja, teste das mal. Nimm ein kleines Schraubglas und jut. Das Zeug ist ohne Ende haltbar, mach Dir da mal nicht in's Hemd und probier's aus.

#465082

Hackertomm

19.01.2024, 20:31:39

@ cebe2004

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Die Eigenmarke mit 750 ml Wasser kostet (grob geschätzt) die Hälfte des
> Markeproduktes mit 500 ml Wasser.
> Klar kann man jetzt über Ressourcen reden, aber der Esslöffel voll
> Pulver, der dabei vielleicht über die Wupper geht, machts sicher nicht.
> Kann man sicher auch 2 Tage essen. Oder gesüßt und mit Mehl zu einem Teig
> geformt am nächsten Tag braten. Ist lecker.

Ich mache es anders, ich kaufe dass einfach nicht, aber auch nicht die Pappe einer anderen Marke, die auch noch im Regal steht!
Ich wechsle den Laden und schaue was der Rewe in Sielmingen zu bieten hat oder fahre, wenn Not am Mann ist, zum Aldi nach Bernhausen weiter.
Mit Pfanni haben die ja auch Krach, wegen den Preisen!

--
[image]

#465083

sansnom

19.01.2024, 21:04:17

@ Johann

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Aber ich wähle doch
> aus Trotz keine semi-Nazis :gaga: . Sind derlei Menschen nicht ganz
> gescheit, haben sie nichts gelernt aus der Geschichte?"

Leider gibt es gefühlt in jeder Talkshow mittlerweile Pressevertreter,
und Politiker (egal welche) die ständig von den "Unzufriedenen" rumseuseln!
Wenn ich z.B. an Frau Wagenknecht (aka "SahraRettetDieWelt") letztens bei Lanz denke,
die eine Frau Alice Weidel von der Gesinnung her bei der FDP verortet, dann
kann ich nur den Kopf schütteln.
Wenn ich das bloss höre, "die Unzufriedenen" !
Wachen die morgens auf und steckt denen ein Furz quer?
Man weiss es nicht...........

#465084

Johann

19.01.2024, 21:23:24
(editiert von Johann, 19.01.2024, 21:33:46)

@ sansnom

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Wenn ich das bloss höre, "die Unzufriedenen" !
> Wachen die morgens auf und steckt denen ein Furz quer?
> Man weiss es nicht...........

Das ist das Heer derer, die nichts wissen aber alles wollen. Die gibt es bei uns, in den Niederlanden, den USA usw. Bedrohlich.
Ich erwähnte das ja schon. Wenn dieses Nazi-Pack Regierungsgewalt erhält, und das bedeutet, viele Menschen gaben ihnen die Stimme, verpisse ich mich in's Ausland. Dort hin, wo es noch keine derartig starke Strömung gibt.
Auch wenn das bedeutet, dass ich morgens um fünf die Hühner füttern muß.

#465085

Othello

19.01.2024, 23:02:05

@ Hausdoc

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Bei mir kommen die Kartoffeln aus dem Sackerl ;-)

Bei uns auch, schmeckt einfach besser. Wir verwenden auch sonst keinerlei Fertigprodukte.

#465203

RoyMurphy

Tübingen,
24.01.2024, 19:23:46

@ cebe2004

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Das
> finde ich gut.
> In anderen Ländern geht das noch deutlicher. Ich glaube, es war
> Frankreich: Da werden Produkte, deren Füllmenge bei gleichem Preis
> reduziert wurde, farblich am Preisschild markiert.

Aldi und Edeka werfen Waren aus Ländern mit Rechtsextremismus raus, aber auch kostenintensive oder gesundheitsschädliche Produkte:

aldi und edeka ausländische produkte

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Eine Frau muss immer so viel Geld ausgeben, dass ihr Mann sich keine weitere(n) mehr leisten kann."
(Doris Reichenauer - von "Dui dô ond de Sell")

#465253

MaPa

26.01.2024, 16:30:20

@ cebe2004

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

Hallo Cebe
Herrn Müller gehören auch die Marken „Weihenstephan“ und „Sachsenmilch" Tuffi, Homann Feinkost
und die Lidl Buttermilch Milbona, Pinola Joghurt sowie der Kaufland Sahnemilchreis auch in der Molkerei Müller hergestellt werden

Ach sehe grad steht ja auch alles im wiki

Theo Müller

netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#465254

MaPa

26.01.2024, 16:32:31

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

Hallo Hackertomm.
na wenn du es nicht so oft ist.
Mehligkochende Kartoffeln kochen , Stampfen, warme Milch, Salz, Pfeffer, Ei, Muskat und Butter unterrühren fertig.

netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#465255

Hausdoc

Green Cottage,
26.01.2024, 17:57:09
(editiert von Hausdoc, 26.01.2024, 18:10:34)

@ MaPa

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Mehligkochende Kartoffeln kochen , Stampfen, warme Milch, Salz, Pfeffer,
> Ei, Muskat und Butter unterrühren fertig.


Kleiner (Profi) Tipp:

Pommes macht man aus mehligkochenden Kartoffeln
Kartoffelpürree tatsächlich aus festkochenden Kartoffeln ( die ja im noch heißem Zustand durchgedrückt werden)

Warum festkochend?
"gelbere" Farbe des Pürree und etwas "kartoffeligerer" Geschmack.
Probiers mal aus.....

Das Gros der Bevölkerung würde es aus dem Bauch so wie du machen. Pommes aus festkochenden und Pürree aus mehligkochenen

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#465272

Timbatuku

28.01.2024, 20:48:23

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Wenn ich so bei meinem Edeka schaue, finde ich vieles nicht mehr!
> Und Eigenmarken Produkte, die ich nicht kaufen kann!
> Weil z.B. die Menge für einen Single Haushalt zu groß ist!
> Siehe z.B. Kartoffelpürree, wo ich 750ml Flüssigkeit breuachen würde,
> für einen Beutel!
> Üblich ist da 500ml.

Koch dir 2-3 Kartoffeln, stampf sie mit einem Stich Butter und einem Schluck Milch, Prise Salz und einen Hauch Muskatnuss dran, dann hast du ein sehr viel besseres (schmackhafteres) Kartoffelpürree und genau die Menge, die du als Single brauchst. Und obendrein brauchst du dich nicht mehr ärgern. Hin und wieder nutze ich ja auch Convenience-Produkte, aber never ever Kartoffelpü. Der Kleister kommt mir nicht ins Haus. Wo doch kaum etwas so einfach zu kochen ist wie ein selbstgemachtes Kartoffelpü.

#465273

Timbatuku

28.01.2024, 21:02:05

@ Hausdoc

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Kleiner (Profi) Tipp:
>
> Pommes macht man aus mehligkochenden Kartoffeln
> Kartoffelpürree tatsächlich aus festkochenden Kartoffeln ( die ja im
> noch heißem Zustand durchgedrückt werden)
>
> Warum festkochend?
> "gelbere" Farbe des Pürree und etwas "kartoffeligerer" Geschmack.
> Probiers mal aus.....
>
> Das Gros der Bevölkerung würde es aus dem Bauch so wie du machen.
> Pommes aus festkochenden und Pürree aus mehligkochenen

Nun ja, der eine Profi empfiehlt dies, der andere das.

Bei uns ist es so, dass eine 2,5 kg Tüte Kartoffeln oft schon auskeimt, bevor wir sie aufgebraucht haben. Da werde ich noch verschiedene Sorten kaufen, um dann noch mehr wegzuwerfen! Nein, ich kaufe grundsätzlich nur Sorten der Kategorie "vorwiegend festkochend", also ein Mittelding. Damit kann man alles machen. Sowohl ein Pürree als auch einen Kartoffelsalat. Passt immer! Egal, was Profis erzählen. Die Farbe des Pürree interessiert mich nicht. Sollte sich jemand bei mir darüber beschweren, dann mache ich Licht aus und Kerze an. Dann passt auch das. Für leckeren Geschmack ersetze ich oft die Hälfte der Kartoffeln durch Knollensellerie oder Möhren. Dann fällt es auch nicht auf, dass die Kartoffel nicht so "kartoffelig" schmeckt.  ;-)

Letzten Endes ist es doch so: Jeder soll so kochen, wie es ihm schmeckt. Was andere sagen, wie man es angeblich "richtig" macht, ist doch eher nebensächlich, oder?

#465276

Hausdoc

Green Cottage,
28.01.2024, 21:28:25

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Bei uns ist es so, dass eine 2,5 kg Tüte Kartoffeln oft schon auskeimt,
> bevor wir sie aufgebraucht haben.

Dieses Problem hab ich auch.

Als ich noch Kinder im Haus hatte war ein 2,5 kg Beutel auf einmal weg
Jetzt sind wir nur noch zu Zweit und gestalten den Speisenplan so daß so ein Beutel binnen spätestens 1 Woche alle ist.

Festkochend: 1 x Karoffelsalat und 1 x Bratkartoffel.
Mehligkochend: Pellkartoffel als Beilage zu Fisch oder Kräuterquark usw.



Vorwiegend Festkochend kaufe ich wiederum nicht  :-D

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#465298

Timbatuku

30.01.2024, 10:30:56

@ Hausdoc

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Vorwiegend Festkochend kaufe ich wiederum nicht  :-D

Aus welchem Grund? Rein interessehalber gefragt. Ich finde nämlich die vorwiegend festkochende Kartoffel perfekt für alles.

#465299

Timbatuku

30.01.2024, 10:38:44

@ Othello

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Wir verwenden auch sonst keinerlei
> Fertigprodukte.

Tatsächlich gar keine? Oder ist es dir im Moment gar nicht so bewusst? Ich für meinen Teil bin auch bemüht, mein Essen selbst herzustellen. Es gibt aber Ausnahmen, wo das Fertigprodukt so gut ist, dass sich die Mühe und der Aufwand des Selbermachens wirklich nicht mehr lohnt. Zum Beispiel bei passierten Tomaten. In dem Fall ist das Fertigprodukt sogar besser als alles, was man selbst herstellen könnte. Weil die Tomaten erst im perfekten, optimalen Moment gepflückt und direkt verarbeitet werden. Hingegen werden alle frischen Tomaten, die im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt verkauft werden, deutlich vor dem optimalen Reifepunkt geerntet, damit sie noch ein paar Tage angeboten werden können. Wer sich also frische Tomaten kauft und daraus ein Tomatenpürree herstellt, hat nicht die Qualität von industriell hergestellten passierten Tomaten.

#465302

Timbatuku

30.01.2024, 10:54:16

@ sansnom

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Vielleicht sollte die AFD insgesamt tabu sein:

Vielleicht sollte das jeder für sich entscheiden? Mit einer "verordneten" Ignorierung habe ich ziemliche Probleme. Was sollte das denn für eine Demokratie sein, wo die einen den anderen vorschreiben, wie sie zu denken haben? Es gibt doch nur zwei Möglichkeiten (aus meiner Sicht): Entweder sind sie verfassungsfeindlich, dann sollten sie offiziell vom Verfassungsgericht verboten werden. Oder sie sind es nicht, dann ist es eine zugelassene, wählbare und damit auch zu akzeptierende Partei. Das heißt ja nicht, dass man mit ihr koalieren muss. Aber Ausgrenzen ohne juristische Deckung scheint mir eine Gefährdung der Demokratie zu sein. Eben genau das, was man auch der AfD vorwirft.

> Denn Schuld am AFD Erfolg ist nicht die "Ampel", nicht die Strompreise,
> Agrardiesel, Gaspreise,
> Lebensmittelpreise etc.......etc..........etc.
> NEIN!
> Schuld sind einzig und allein die Leute, die diese Partei wählen.

Das ist deine Ansicht. Andere sehen das anders. Die Wählerschaft der AfD sind ja nur zu einem Teil stramme Nazis. Die meisten Politikwissenschaftler sehen das jedenfalls so. Aber dann stellt sich die Frage, warum wählen die anderen die AfD? Der frühere Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) sagte mal bei Maischberger, dass die Unzufriedenheit die Menschen zur AfD treibt. Deshalb müsse die etablierte Politik den Menschen ein besseres Angebot machen. Ich war selten mit Steinbrück einer Meinung, aber in diesem Fall hat er glaube ich durchaus recht. Tatsache ist doch, dass seit die Ampel im Amt ist, der Zuspruch zur AfD zugenommen hat. Überdies besteht laut diversen Umfragen eine große Unzufriedenheit mit der Regierung, wie wir sie selten zuvor gesehen haben. Zählt man eins und eins zusammen, ja, dann hat wohl doch die Ampel irgendwie Schuld am Höhenflug der Blauen.

#465304

Timbatuku

30.01.2024, 10:59:50

@ Johann

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Sind derlei Menschen nicht ganz gescheit, haben sie nichts gelernt aus der Geschichte?"

Man könnte auch fragen: Hat denn die etablierte Politik (Union, SPD, FDP, Grüne) nichts gelernt aus der Geschichte? Warum machen sie keine Angebote, die Wähler überzeugen? Dann würden sie gewählt, statt AfD. Seien wir doch mal ehrlich: Mit Aufrufen zum Gendern holt man keine Wähler an die Wahlurne.

#465305

Johann

30.01.2024, 11:03:20
(editiert von Johann, 30.01.2024, 11:04:41)

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Man könnte auch fragen: Hat denn die etablierte Politik (Union, SPD, FDP,
> Grüne) nichts gelernt aus der Geschichte? Warum machen sie keine Angebote,
> die Wähler überzeugen? Dann würden sie gewählt, statt AfD. Seien wir
> doch mal ehrlich: Mit Aufrufen zum Gendern holt man keine Wähler an die
> Wahlurne.

Das ist möglicherweise der Fall aber ich spreche ja nicht von denen, die nicht wählen, sondern von denen, die explizit rechts wählen.

#465306

Timbatuku

30.01.2024, 11:04:03

@ sansnom

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Leider gibt es gefühlt in jeder Talkshow mittlerweile Pressevertreter,
> und Politiker (egal welche) die ständig von den "Unzufriedenen"
> rumseuseln!
> Wenn ich z.B. an Frau Wagenknecht (aka "SahraRettetDieWelt") letztens bei
> Lanz denke,
> die eine Frau Alice Weidel von der Gesinnung her bei der FDP verortet,
> dann
> kann ich nur den Kopf schütteln.
> Wenn ich das bloss höre, "die Unzufriedenen" !
> Wachen die morgens auf und steckt denen ein Furz quer?
> Man weiss es nicht...........

Glaubst du, dass es kaum Unzufriedene gibt? Und falls du doch an eine bestehende, markante Unzufriedenheit glaubst, bist du der Meinung, die Unzufriedenen sollten bitteschön die wählen, die aus ihrer Sicht für ihre Unzufriedenheit verantwortlich sind, damit sie möglichst weiterhin unzufrieden bleiben?

#465308

Timbatuku

30.01.2024, 11:06:05

@ Johann

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Das ist möglicherweise der Fall aber ich spreche ja nicht von denen, die
> nicht wählen, sondern von denen, die explizit rechts wählen.

Ja, schon klar, aber was ich schreibe gilt für beide, Nichtwähler wie Rechtswähler. Wenn die etablierte Politik nicht in der Lage ist, diesen Menschen ein überzeugendes Angebot zu machen, dann muss sich niemand wundern, wenn die rechts wählen oder gar nicht.

#465318

Johann

30.01.2024, 12:07:53

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Ja, schon klar, aber was ich schreibe gilt für beide, Nichtwähler wie
> Rechtswähler. Wenn die etablierte Politik nicht in der Lage ist, diesen
> Menschen ein überzeugendes Angebot zu machen, dann muss sich niemand
> wundern, wenn die rechts wählen oder gar nicht.

Völlig richtig aber das ist ja nun wirklich kein Phänomen der heutigen Zeit, das war doch schon immer so. Allerdings existiert heutzutage ja das Wissen darum, wie explizite rechts-Wahl in die Hose gehen kann.
Unter dem Aspekt finde ich, persönlich zumindest, derlei Tendenzen schon verwunderlich.

#465320

MaPa

30.01.2024, 14:40:19

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

Hallo Timbatuku,


> Tatsache ist doch, dass seit die Ampel im Amt ist, der Zuspruch zur AfD zugenommen hat. Überdies besteht laut
> diversen Umfragen eine große Unzufriedenheit mit der Regierung, wie wir
> sie selten zuvor gesehen haben. Zählt man eins und eins zusammen, ja, dann
> hat wohl doch die Ampel irgendwie Schuld am Höhenflug der Blauen.
Egal wie unzufrieden ich mit der Regierung bin, so dumm kann man doch nicht sein deswegen die Arschlöcher Für Deutschland zu wählen.
Aber was will man von Blödheit In Liederlicher Darbietung
Lesern auch anderes erwarten?
Zeitung auf, Hirn aus.
netter Gruß von mapa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#465322

MaPa

30.01.2024, 14:48:22

@ sansnom

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

Hallo samsnon,
> Denn Schuld am AFD Erfolg ist nicht die "Ampel", nicht die Strompreise,
> Agrardiesel, Gaspreise,
> Lebensmittelpreise etc.......etc..........etc.
> NEIN!
> Schuld sind einzig und allein die Leute, die diese Partei wählen.

sehe ich etwas anders.
Da steckt nicht nur Blödheit hinter, sondern auch Angst.
Die Arschlöcher Für Deutschland sind erst so stark geworden, seit es der Mittelschicht an den Kragen geht.
Und da währen wir wieder bei Strom, Gas und Lebenserhaltungskosten.
Und wenn dann die Blödheit In Liederlicher Darstellung die Polemik der Arschlöcher für Deutschland wiedergibt, das der Asylant alles kostenlos bekommt und der Bürgergeldempfänger Heizung und Warmwasser vom Amt bezahlt bekommt... udg. dann wird nicht mehr hinterfragt, sondern aus Wut, Frust und Angst Protest gewählt.
Das es der falsche Protest ist, interessiert dann keinen mehr.
netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#465324

Hausdoc

Green Cottage,
30.01.2024, 16:52:52

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> > Vorwiegend Festkochend kaufe ich wiederum nicht  :-D
>
> Aus welchem Grund? Rein interessehalber gefragt.

Ich kaufe festkochend und mehligkochend - für Mittelding habe ich somit keine Verwendung. - außer bei Senf  :-D

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#465420

Timbatuku

05.02.2024, 08:56:10

@ Johann

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Völlig richtig aber das ist ja nun wirklich kein Phänomen der heutigen
> Zeit, das war doch schon immer so.
Ja, natürlich war das schon immer so, nur weniger krass als es heute ist. Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, dass in den 1970er Jahren so verhärtete Debatten geführt wurden wie heute. Die Kompromissbereitschaft scheint mir vollends verloren gegangen zu sein. Heute will die eine Seite alles - und dann hält die Gegenseite natürlich genauso mit voller Kraft dagegen. Das mag möglicherweise die Zunahme rechtsaußen erklären.

> Allerdings existiert heutzutage ja das
> Wissen darum, wie explizite rechts-Wahl in die Hose gehen kann.
> Unter dem Aspekt finde ich, persönlich zumindest, derlei Tendenzen schon
> verwunderlich.
Dieses "Wissen" kann ja nur Wirkung entfalten, wenn jemand die neue Rechte mit der alten von 1933 gleichsetzt. Genau das findet offenbar nicht statt. Jedenfalls nicht bei den Unterstützern. Eigentlich ist es doch ganz einfach: Wenn die AfD verfassungsfeindlich ist, wie stets gesagt wird, dann gehört sie verboten! Ohne Wenn und Aber. Da man sich bisher schwertut mit einem Verbotsverfahren, scheint man sich diesbezüglich noch nicht ganz sicher zu sein. Je länger man aber mit einer Klärung wartet, umso mehr verfestigt sich bei deren Anhängern die Überzeugung, dass es sich um eine "anständige" Partei handelt, die nichts mit den früheren Rechten zu tun hat. Schließlich erhält sie durch die Zulassung zur Wahl "offiziellen Segen", sozusagen.

#465421

Timbatuku

05.02.2024, 09:05:38

@ MaPa

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Egal wie unzufrieden ich mit der Regierung bin, so dumm kann man doch nicht
> sein deswegen die Arschlöcher Für Deutschland zu
> wählen.
Jeder tickt halt anders. Es gibt sogar Wähler, die bei jeder Wahl immer wieder genau die wählen, mit denen sie unzufrieden sind. Wie ein Schwein, das seinen Schlachter wählt. Wiederum andere sagen sich vielleicht, wenn ich schon untergehe, sollen alle mit mir untergehen. Über die Motivation der AfD-Wähler kann man stundenlang sinnieren. Da gibt es vermutlich 1001 Variationen. Diese Leute pauschal als "dumm" zu bezeichnen hilft allerdings bei der Lösung des Problems kein bisschen. Im Gegenteil, wenn ich bei Twitter lese, was diese Klientel so von sich gibt, scheint mir, dass sie den Vorwurf, dumm zu sein, eher als Ritterschlag empfinden, der sie darin bestärkt, auf dem eingeschlagenen Weg weiterzumachen.

#465427

Johann

05.02.2024, 17:48:48
(editiert von Johann, 05.02.2024, 17:58:02)

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Dieses "Wissen" kann ja nur Wirkung entfalten, wenn jemand die neue Rechte
> mit der alten von 1933 gleichsetzt. Genau das findet offenbar nicht statt.

Na ja, gleichsetzen kann man die Verhältnisse kurz nach dem 1. Weltkrieg mit heute ja nicht. Allerdings kann man ja wissen, dass damals wie heute z.B. bei der AfD der sogenannte "nationale" Aspekt stark forciert wird.
Damals gab's noch keine Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft wie die EU und den Euro, heute schon. Und deren Vorteile sind ja unverkennbar. Wer also quasi per Parteiprogramm wieder in die Vergangenheit möchte, ist meines Erachtens glasklar entlarvbar.
Mit einem Verbot dieser Partei ist das auch so eine Sache, das hat bei der NSDAP auch nicht funktioniert, ganz im Gegenteil.
Klar, sind die verfassungsfeindlich. Deren Äusserungen und Äusserungsstil, so wie Aktionen wie neulich, die ja schon fast den Charakter einer Wannseekonferenz tragen, sind unverkennbar.
Ich habe da, was einen großen Teil derer Wähler angeht, damals wie heute, so meine eigene Theorie. Hat was mit Chauvinismus, Gruppendynamik und unter dem Heimat-Deckmäntelchen "auf's richtige (rechte) Pferd setzen wollen" zu tun.
Denn wenn es derer nur um Protest ginge, warum nicht die Satire- oder Tierschutzpartei wählen?
Nö, da müssen ja quasi Denkzettel/Belehrungen an diejenigen Gruppierungen verteilt werden, die ideologisch nicht in's eigene, kleinkarierte Kalkül passen. Ich halte das, vor allem auch menschlich, für eine bedrohliche Strömung.

#465442

Timbatuku

06.02.2024, 17:20:19

@ Johann

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

Ich finde es gut, dass du dich mit dem Thema ziemlich sachlich auseinandersetzt.

> Na ja, gleichsetzen kann man die Verhältnisse kurz nach dem 1. Weltkrieg
> mit heute ja nicht.
Stimmt. Es gibt nur wenige Parallelen. Wichtige Parameter sind heute ganz anders als damals.

> Allerdings kann man ja wissen, dass damals wie heute
> z.B. bei der AfD der sogenannte "nationale" Aspekt stark forciert wird.
Das muss nicht unbedingt schlecht sein. Es kommt halt darauf an, wie stark und vor allem mit welchen Mitteln.

> Damals gab's noch keine Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft wie die EU
> und den Euro, heute schon. Und deren Vorteile sind ja unverkennbar.
Ja. Deren Nachteile auch.

> Mit einem Verbot dieser Partei ist das auch so eine Sache, das hat bei der
> NSDAP auch nicht funktioniert, ganz im Gegenteil.
Wir waren uns doch schon einig, dass die Verhältnisse nicht vergleichbar sind, oder? Wie auch immer, möglicherweise habe ich eine Lücke im Geschichtswissen, denn von einem Versuch, die NSDAP als Partei zu verbieten, weiß ich nichts. Wenn es den aber gab und er erfolglos war, heißt das ja nicht, dass es heute nicht möglich wäre. Man muss sich nur ans Bundesverfassungsgericht wenden, ausreichende Beweise vorlegen, und das Gericht wird ein Verbot verfügen. Dann ist die Partei weg! Deren Anhänger und ihre Gesinnung allerdings nicht.

> Klar, sind die verfassungsfeindlich. Deren Äusserungen und
> Äusserungsstil, so wie Aktionen wie neulich, die ja schon fast den
> Charakter einer Wannseekonferenz tragen, sind unverkennbar.
Das sagst du! Viele andere auch. Wieder andere sagen das Gegenteil. Ich halte mich mangels Fachwissen mit meiner Meinung zurück. Ja, kann sein, dass die verfassungsfeindlich sind. Vielleicht aber auch nicht. Aber ich hätte das gerne von den unabhängigen Richtern des Bundesverfassungsgerichts gehört. Wenn die das sagen, dann stimme ich sofort mit ein und sage: "Ja, die sind verfassungsfeindlich!"

> Denn wenn es derer nur um Protest ginge, warum nicht die Satire- oder
> Tierschutzpartei wählen?
Vielleicht geht es nicht nur um Protest, sondern auch darum, etwas zu ändern.

> Nö, da müssen ja quasi Denkzettel/Belehrungen an diejenigen Gruppierungen
> verteilt werden, die ideologisch nicht in's eigene, kleinkarierte Kalkül
> passen. Ich halte das, vor allem auch menschlich, für eine bedrohliche
> Strömung.
Ich bin mir gerade nicht ganz sicher, wen oder was du damit meinst, denn Belehrungen an andere verteilen, die ideologisch nicht ins eigene, kleinkarierte Kalkül passen, das können Grüne auch sehr gut. Und nicht nur die.

#465594

Hackertomm

14.02.2024, 20:27:54
(editiert von Hackertomm, 14.02.2024, 20:42:40)

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Tatsächlich gar keine? Oder ist es dir im Moment gar nicht so bewusst? Ich
> für meinen Teil bin auch bemüht, mein Essen selbst herzustellen. Es gibt
> aber Ausnahmen, wo das Fertigprodukt so gut ist, dass sich die Mühe und
> der Aufwand des Selbermachens wirklich nicht mehr lohnt. Zum Beispiel bei
> passierten Tomaten. In dem Fall ist das Fertigprodukt sogar besser als
> alles, was man selbst herstellen könnte. Weil die Tomaten erst im
> perfekten, optimalen Moment gepflückt und direkt verarbeitet werden.
> Hingegen werden alle frischen Tomaten, die im Supermarkt oder auf dem
> Wochenmarkt verkauft werden, deutlich vor dem optimalen Reifepunkt
> geerntet, damit sie noch ein paar Tage angeboten werden können. Wer sich
> also frische Tomaten kauft und daraus ein Tomatenpürree herstellt, hat
> nicht die Qualität von industriell hergestellten passierten Tomaten.

Bei Passierten Tomaten oder Tomatenmark, da achte ich darauf, dass es in Europa produziert wurde und nicht aus China stammt!
Link

Die Firma Mutti hingegen, scheint wirklich Tomaten in Italien zu produzieren.
Link

Ich habe aktuell Kartoffelpürree von Migros, M-Classic Mifloc · Kartoffelstock aus dem deutschen Migros OnlineShop.
Die Zubereitungsanleitung ist etwas Gewöhnungsbedürftig, aber leicht umsetzbar.
Man muss halt wissen was DL ist und was eine Kelle ist.
1DL sind 100ml und eine Kelle ist ein Kochlöffel.

--
[image]

#465596

Hausdoc

Green Cottage,
14.02.2024, 20:37:09

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Bei Passierten Tomaten oder Tomatenmark, da achte ich darauf, dass es in
> Europa produziert wurde und nicht aus China stammt!
> Link

Vor allem Tomatenmark wird nur in Italien umverpackt oder etikettiert . Die Ware selbst stammt aus China. Ich halte das nicht mal für befremdlich.
Klick mich...... was zu lesen. . Da gibts noch mehr verlässliche Quellen im Net

> Die Firma Mutti hingegen, scheint wirklich Tomaten in Italien zu
> produzieren.
> Link

Ein Teil kommt aus Italien......

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#465649

Timbatuku

18.02.2024, 20:12:48

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Bei Passierten Tomaten oder Tomatenmark, da achte ich darauf, dass es in
> Europa produziert wurde und nicht aus China stammt!
> Link
>
> Die Firma Mutti hingegen, scheint wirklich Tomaten in Italien zu
> produzieren.
> Link

Der Marktführer Oro di Parma produziert auch in Italien.

> Ich habe aktuell Kartoffelpürree von Migros, M-Classic Mifloc ·
> Kartoffelstock aus dem deutschen Migros OnlineShop.
> Die Zubereitungsanleitung ist etwas Gewöhnungsbedürftig, aber leicht
> umsetzbar.
Soll ich dir mal eine Zubereitungsanleitung für selbst gemachtes Kartoffelpürree schicken? Das ist noch leichter umsetzbar.
 ;-)

#465650

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
18.02.2024, 20:15:34

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Soll ich dir mal eine Zubereitungsanleitung für selbst gemachtes
> Kartoffelpürree schicken? Das ist noch leichter umsetzbar.
>  ;-)

die hat er doch mittlerweile mehrfach erhalten. Aber er schimpft lieber über das Pulverzeug bzw. dessen Abwesenheit, als gutes Kartoffelpüree zu machen.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#465651

Hackertomm

18.02.2024, 20:55:19

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Soll ich dir mal eine Zubereitungsanleitung für selbst gemachtes
> Kartoffelpürree schicken? Das ist noch leichter umsetzbar.
>  ;-)

Für mich eben nicht!
Für die 2-4 Kartoffeln, die ich da brauchen würde, müsste ich 2,5 oder 5 Kilo kaufen, im Edeka oder Rewe.
Und bis ich die alle dann aufgebraucht habe, sind die dann nicht mehr geniesbar.
Denn so oft mache eben auch nicht Kartoffelpüree.
Sonst hätte ich das schon selber gemacht, denn wie das geht, dass weis ich.
Nur ist dass halt für max. zwei Portionen Pürree ein ziemlicher Aufwand.
So muss es eben dieses Pulverpürree tun, was übrigens bei den Tests sehr gut rauskam.
Schmeckt auf jedenfall besser, wie diese Supermarktpampe von Gut&Günstig oder Rewe oder Pfanni.
Test

--
[image]

#465652

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
18.02.2024, 21:05:08

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Für mich eben nicht!
> Für die 2-4 Kartoffeln, die ich da brauchen würde, müsste ich 2,5 oder 5
> Kilo kaufen, im Edeka oder Rewe.

Gibt's die bei Dir nicht auch einzeln?

Abgesehen davon: es läßt sich auch problemlos einfrieren und dann per Microwelle wieder heißmachen.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#465653

Hackertomm

18.02.2024, 21:36:15

@ MudGuard

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> > Für mich eben nicht!
> > Für die 2-4 Kartoffeln, die ich da brauchen würde, müsste ich 2,5 oder
> 5
> > Kilo kaufen, im Edeka oder Rewe.
>
> Gibt's die bei Dir nicht auch einzeln?

Nur auf dem Markt.
Aber da gehe ich nicht hin, denn 1. bin ich immer noch "Schlecht zu Fuß" und schaffe noch keine längeren Strecken, wie vom Ortsrand in die Ortsmitte.
Und 2. gibt es in der Ortsmitte wenig Parkplätze und für den Markt sind davon auch noch welche gesperrt.

Ich habe jetzt meine Lösung zum Kartoffelpürree und weis jetzt wo ich dass bekomme.
Damit bin ich nun zufrieden.

--
[image]

#465654

Hausdoc

Green Cottage,
18.02.2024, 21:51:46

@ Hackertomm

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> > Gibt's die bei Dir nicht auch einzeln?
>
> Nur auf dem Markt.

Bei uns gibts selbstverständlich auch bei Edeka und Rewe Kartoffel lose und einzeln.
Und es gibt bei lokalen Erzeugern neben Eierhäusl auch einen Kartoffelbunker mit 5 kg Kartoffel in Netz - die sind aber nicht gewaschen/gereinigt. Somit halten die kühl und dunkel gelagert locher 1/2 Jahr ohne zu schimmeln oder faulen.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#465659

Timbatuku

19.02.2024, 11:08:48

@ MudGuard

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> > Für mich eben nicht!
> > Für die 2-4 Kartoffeln, die ich da brauchen würde, müsste ich 2,5 oder
> 5
> > Kilo kaufen, im Edeka oder Rewe.
>
> Gibt's die bei Dir nicht auch einzeln?

Im Supermarkt vielleicht nicht, aber zumindest auf dem Wochenmarkt gibt es Kartoffeln lose. Leider gibt es nicht mehr überall einen Wochenmarkt. Unserer hier in der Kleinstadt ist auch nur noch ungefähr die Hälfte von dem, was er mal war. Es ist absehbar, dass er irgendwann ganz verschwunden ist. Schade drum.

> Abgesehen davon: es läßt sich auch problemlos einfrieren und dann per
> Microwelle wieder heißmachen.
 :ok:

#465660

Timbatuku

19.02.2024, 11:18:02

@ MudGuard

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> > Soll ich dir mal eine Zubereitungsanleitung für selbst gemachtes
> > Kartoffelpürree schicken? Das ist noch leichter umsetzbar.
> >  ;-)
>
> die hat er doch mittlerweile mehrfach erhalten. Aber er schimpft lieber
> über das Pulverzeug bzw. dessen Abwesenheit, als gutes Kartoffelpüree zu
> machen.

Nun ja, er hat ja seine guten Gründe dafür, die ich durchaus akzeptieren kann. Für kleine Haushalte und erst recht für Single-Haushalte ist das Einkaufen in Deutschland nicht gerade angenehm. Entweder gibt es gar keine kleinen Portionen oder sie sind genauso teuer wie große Packungen. Kartoffeln, Zwiebeln und solche Dinge sollten in jedem Geschäft lose verkauft werden. Mir geht z.B. auf den Keks, dass es Knoblauch in den meisten Geschäfte nur als Netz mit 3 oder 4 Zwiebeln gibt. Das ist mein Bedarf für fast 1 Jahr. Was soll der Scheiß? Eine einzige Zwiebel würde mir jedesmal reichen. Das sind dann 10 bis 15 Zehen, das reicht mir für 2 bis 3 Wochen. Mindestens! Zwar würze ich gerne mit Knoblauch, aber ich mache es nicht an jedes Gericht.

#465663

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
19.02.2024, 13:59:12
(editiert von MudGuard, 19.02.2024, 13:59:32)

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Nun ja, er hat ja seine guten Gründe dafür, die ich durchaus akzeptieren
> kann. Für kleine Haushalte und erst recht für Single-Haushalte ist das
> Einkaufen in Deutschland nicht gerade angenehm. Entweder gibt es gar keine
> kleinen Portionen oder sie sind genauso teuer wie große Packungen.
> Kartoffeln, Zwiebeln und solche Dinge sollten in jedem Geschäft lose
> verkauft werden.

Kartoffeln und Zwiebeln bekomme ich hier lose in jedem Supermarkt, egal ob klein oder groß.

> Mir geht z.B. auf den Keks, dass es Knoblauch in den
> meisten Geschäfte nur als Netz mit 3 oder 4 Zwiebeln gibt. Das ist mein
> Bedarf für fast 1 Jahr. Was soll der Scheiß? Eine einzige Zwiebel würde
> mir jedesmal reichen. Das sind dann 10 bis 15 Zehen, das reicht mir für 2
> bis 3 Wochen.

1 Knolle reicht Dir also für 3 Wochen, 4 Knollen für ein ganzes Jahr.
Hm. Ist Dein Jahr nur 12 Wochen lang? Das wären 84 Tage.
Da gibt's nur eine Schlußfolgerung.
Du lebst nicht auf der Erde, sondern auf dem Merkur (Umlaufzeit um die Sonne 88 Tage).
 :-P

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#465664

Johann

19.02.2024, 14:16:37
(editiert von Johann, 19.02.2024, 14:27:46)

@ MudGuard

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen (ed)

> Du lebst nicht auf der Erde, sondern auf dem Merkur (Umlaufzeit um die
> Sonne 88 terrestrischeTage).
>  :-P

Och, das ist astronomisch gesehen relativ. Ein Merkur-Jahr besteht lediglich aus ~1,5 Merkur-Tagen, dort gibt's keine Wochen oder Monate. Vor allem keine Monate (=Monde). Würde terr. Landwirtschaft ansich schon mal vor gewisse Herausforderungen stellen.

#465675

Timbatuku

20.02.2024, 11:46:18

@ MudGuard

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Kartoffeln und Zwiebeln bekomme ich hier lose in jedem Supermarkt, egal ob
> klein oder groß.
Du lebst im Reich der Glückseligkeit. Hier (westdeutsche Kleinstadt mit gut 10.000 Einw.) im näheren Umfeld gibt es bei den mir bekannten ca. 20 Supermärkten nur einen, der lose Zwiebeln anbietet und überhaupt keinen, der lose Kartoffeln anbietet. Die bekommt man ausschließlich auf dem Wochenmarkt. Oder vllt. direkt beim Erzeuger im Hofladen, wenn's einen gibt.

> 1 Knolle reicht Dir also für 3 Wochen, 4 Knollen für ein ganzes Jahr.
> Hm. Ist Dein Jahr nur 12 Wochen lang? Das wären 84 Tage.
Deine wissenschaftlich-mathematische Analyse ist irrelevant. Da die Knoblauchzwiebeln schon vorher total auskeimen und im Kompost landen, ist es wurscht, wie lang mein Jahr theoretisch sein könnte.  ;-)

#465683

MaPa

20.02.2024, 19:43:37

@ Timbatuku

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

Hallo Timbatuku,

bei Kaufland :
Kartoffeln lose, Zwiebeln Lose, Knobi lose.
netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#465685

Timbatuku

20.02.2024, 19:59:01

@ MaPa

Rewe und Kaufland werfen Produkte aus Regalen

> Hallo Timbatuku,
>
> bei Kaufland :
> Kartoffeln lose, Zwiebeln Lose, Knobi lose.
> netter Gruß von MaPa

Danke für die Info. Der nächste Kaufland ist leider etwas zu weit weg. Leider. Vor ein paar Jahren wollte Kaufland hier in unserer Kleinstadt ein Grundstück kaufen und darauf einen großen Markt errichten. Edeka/Marktkauf hat bei der Stadtverwaltung erfolgreich dagegen interveniert und in der Folge wurde die Bauanfrage mit fadenscheiniger Begründung negativ beschieden. So viel zum Thema Wettbewerb.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz