Ansicht:   

#453869

RoyMurphy

Tübingen,
03.05.2022, 18:33:00
(editiert von RoyMurphy, 03.05.2022, 18:34:38)

Hätte man "stricken lernen" sollen? (ed) (ot.haushalt)

Laufend erscheinen zur "Belebung" des Frühjahrsgeschäfts Berichte, Kommentare und Warnungen zu dubiosen Angeboten und Forderungen über alle Telekommunikationskanäle. Da sollte man jedes Mal denken: "Rechts gestrickt oder links gestrickt oder gar eine Masche fallen lassen?
Ein Grund mehr, mich von sozialen Netzwerken fernzuhalten, den Anrufbeantworter als Anlaufstelle für Anrufe Fremder einzusetzen und E-Mail-Spam automatisch oder manuell aus der Postbox zu entfernen.

Nur ein aktuelles Beispiel:

WhatsApp-Masche: Was eine Waschmaschine mit Betrug zu tun hat

Einige E-Mail-Spamer haben offenbar eine Software im Einsatz, die Seriosität vorspiegelt und so den Schrott am Filter vorbeileitet.
Besonders auffällig seit kurzer Zeit sind Werbemails mit unterschiedlicher [Adresse]at[.dhl.de], die niemals von DHL der Deutschen Post stammen können. Dagegen wirken die täglichen Bitcoin-Überweisungsmitteilungen im Phishing-Style geradezu treuherzig, nachdem die Gewinnspielmasche ausgelutscht zu sein scheint.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Nur wer weggeht, kann auch wieder kommen."
(Sebastian Pufpaff)

Das Gegenteil der Heiligen sind nicht die Sünder, sondern die Scheinheiligen.
(Glenn Close)

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz