Ansicht:   

#447851

RoyMurphy

Tübingen,
12.08.2021, 18:03:51

E-Autos: hoch vs. lang? (verkehr.kfz)

Über das Dilemma der E-Autokonzepte:

Hoch vs. lang - Oder: Mercedes vs. BMW

Preis?
Ladekapazität und Aufladezeit bis 80%?
Fahrleistungen? - Reichweite bescheiden, Höchstgeschwindigkeit - bei linksgrüner 130 km/h "Sicherheitsvitesse" weit drüber uninteressant.
Zusätzliche Kosten für Powerbox mit Problemen auf reserviertem Stellplatz oder in gemieteter Garage.

What else?

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd."
(Otto von Bismarck)

#447857

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
12.08.2021, 19:44:48

@ RoyMurphy

E-Autos: hoch vs. lang?

Hallo Roy,

mir graut vor diesen Autos...

Ich hoffe immer noch auf die Wasserstoff-Autos!

Gruß,
Jochen

--
[image]

#447858

RoyMurphy

Tübingen,
12.08.2021, 19:54:30
(editiert von RoyMurphy, 12.08.2021, 20:03:41)

@ Hey_Joe

E-Autos: hoch vs. lang? (ed)

> Hallo Roy,
>
> mir graut vor diesen Autos...
>
> Ich hoffe immer noch auf die Wasserstoff-Autos!

Noch wird sie zuletzt sterben, "unsere Hoffnung", denn zuerst wird's nicht gehen wie bei LKW, Bussen und Schienenfahrzeugen mit viel Platz für das Antriebskonzept: Die notwendigen Apparaturen finden noch nicht im Miniformat im Motorraum von PKW Platz, und der Energieaufwand für die Wasserstofftechnik ist wie bei der Stromerzeugung noch nicht CO2-neutral.

Man muss nur die Entwicklung des Dieselmotors für PKW betrachten, wo es doch viele Jahre zuvor in größeren Fahrzeugen schon dieselte, dass es nur so nagelte, rauchte und stank ...

Wenn ich mich recht entsinne, war der Mercedes 170 D seinerzeit der einzige Diesel-PKW, dem lange Jahre später der VW Golf D, noch später sogar als Turbo folgte. Mit seinen 110 PS konnte er locker gleich starke Benziner bergauf absägen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd."
(Otto von Bismarck)

#447864

bender

Strasshof an der Nordbahn,
13.08.2021, 00:29:03

@ RoyMurphy

E-Autos: hoch vs. lang?

> What else?

Fehlende Modellvielfalt. Seifenkiste, SUV-Panzer oder Limo. Mir fehlt da irgendwie noch was Alltagstaugliches, mit dem man auch mal zum Ikea fahren und ein Regal kaufen kann zum Beispiel.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#447868

Hackertomm

13.08.2021, 10:05:40
(editiert von Hackertomm, 13.08.2021, 10:08:59)

@ Hey_Joe

E-Autos: hoch vs. lang? (ed)

> mir graut vor diesen Autos...
>
> Ich hoffe immer noch auf die Wasserstoff-Autos!

Leider wird "E" die Zukunft sein!

"H", da stagniert die Entwicklung.
Auch wegen des Tankstellennetzes und auch wegen diverser Umstände, die man als H Fahrer hat!
Wie z.B. Parkverbot für Gas und Wasserstoff Autos in diversen Tiefgaragen und Parkhäuser.
Auch in der eigenen Garage dürfte es Umstände und etwas andere Sicherheitsvorschriften geben.
Obwohl Gas und H Autos sehr Sicher sind, was das Lagern des Treibstoffs im Auto selber angeht.
Wobei bei H, dann die Frage der Tanks aufkommt.
Denn H lässt sich schlecht speichern, da sind recht Großvolumigee Hochdrucktanks notwendig, um überhaupt eine gute Reichweite zu erreichen.
Ich habe das bei meinem Arbeitgeber etwas verfolgt, da das erste Wasserstoff getriebene Auto ein MB100, der NECAR 1, der sich bei uns im NFZ Versuch in Untertürkheim öfters blicken lies, wie die anderen H Autos, F-Cell genannt, auch.
Der derzeitige F-Cell dürfte der auf dem GLK/GLC basierend sein.
Die Technik ist im Laufe der Zeit geschrumpft, aber halt die Tanks nicht, die eine große Raumforderung haben.

Die Necars wurden nicht in Untertürkheim oder Sindelfingen entwickelt, sondern in Nabern/Teck.
Das ist gleube ich Heute noch so.

--
[image]

#447872

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
13.08.2021, 12:58:23

@ Hackertomm

E-Autos: hoch vs. lang?

Thomas,
vielen Dank für deine Einschätzung!

Gruß,
Jochen

--
[image]

#447873

Hackertomm

13.08.2021, 13:16:33
(editiert von Hackertomm, 13.08.2021, 13:18:33)

@ Hey_Joe

E-Autos: hoch vs. lang? (ed)

> Thomas,
> vielen Dank für deine Einschätzung!

Knackpunk ist das Tankstellennetz für Wasserstoff, das recht dünn gesäht ist!
Auch wahrscheinlich die Vorgaben für eine H-Tankstelle, die wahrscheinlich nicht ganz einfach sind.
ich weis nicht mal ob bei so einer Tank, das unterirdiche Lagern von H erlaubt ist!
Denn immerhin muss man da einen recht großen Drucktank verbuddeln.
Ansonsten müsste man da so einen großen Drucktank irgendwo auf dem Gelände der Tanke Senkrecht hinstellen.
Wie z.B. am Stuttgarter Flughafen.
http://www.youtube.com/watch?v=jAp5IL9yBgo
Was übrigens auch die nächste H Tankstelle für mich wäre.
Erreichbar in 8-11Km, je nach Strecke mit ca. 10-15Minuten Fahrzeit.
Und wie man im Viedeo sieht, mit nur einer Zapfstelle!
Wenn dann mehre H-Autos tanken wollen, ist ein kleiner Stau und Wartezeit vorprogrammiert.

--
[image]

#447889

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
13.08.2021, 21:30:28

@ Hey_Joe

E-Autos: hoch vs. lang?

> Ich hoffe immer noch auf die Wasserstoff-Autos!

Das wundert mich jetzt aber schon, Jochen, dass du mit sowas kommst.

Ein Wasserstoff-Auto, also eines mit Brennstoffzelle, ist eine Art Hybrid aus Batterie-Auto und der Brennstoffzelle, weil die offenbar kaum regelbar ist.
Die Brennstoffzelle braucht sehr teure Materialien und deren Haltbarkeit ist um Dimensionen geringer als die eines Akkus. Auch die sehr speziellen Tanks sind nicht sehr haltbar.

Das wichtigste aber ist: Die mehrfache Umwandlung der elektrischen Energie hat zur Folge, dass ein Wasserstoff-Auto etwa die dreifache Menge an Energie pro km braucht wie ein Batterieauto. Allein die Pumpe, die den Wasserstoff auf rund 700 bar für den Tank in diesen Autos bringt, braucht halb so viel Energie wie das E-Auto für die Fahrt selbst braucht.

Wasserstoff ist das flüchtigste Gas, das man sich denken kann. Wer davon träumt, das einfach so durch Pipelines an die Tankstellen zu schicken, blendet das völlig aus.

Es gibt nichts, was so effizient ist, wie elektrische Energie direkt in Akkus zu speichern. Und daran wird auch weitere Forschung nichts ändern.

Schönen Gruß
Karsten

--
Ich bin sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#447890

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
13.08.2021, 21:59:16

@ Karsten Meyer

E-Autos: hoch vs. lang?

Hallo Karsten,

auch dir schon mal vielen Dank für die Aufklärung.
Der Thomas hat es ja schon im Prinzip erläutert.

Wir hatten hier in Leonberg vor ca. 30 Jahren eine Mitarbeiterin, die einen Porsche mit Wasserstoff fuhr.
Naja, es wird wohl auf die E-Autos zugehen.

Mein nächstes Auto wird wohl auch ein E-Auto sein.

Gut finde ich, wenn die LKW-Branche sich der H-Autos widmet.

Gruß,
Jochen

--
[image]

#447910

Hackertomm

14.08.2021, 20:44:32

@ Karsten Meyer

E-Autos: hoch vs. lang?

> Ein Wasserstoff-Auto, also eines mit Brennstoffzelle, ist eine Art Hybrid
> aus Batterie-Auto und der Brennstoffzelle, weil die offenbar kaum regelbar
> ist.

Stimmt nicht ganz!
Frühere Brennstoffzellen Autos, die hatten noch keine Antriebsbatterie!
Da gab es nur die Brennstoffzelle für den Antrieb.
Nur die neuesten Modelle haben da für den Antrieb einen kleinen Akku verbaut.
So eine Art Reservetank, mit dem man vielleicht bis zur nächsten H Tankstelle kommt.
Frühere Modell, die noch keinen solchen Akku verbaut haben, die müssen abgeschleppt werden, wenn der Wasserstoff leer ist.
Es gibt natürlich auch eine 12V Batterie, die aber nur für Bordelektronik und Licht da ist.

--
[image]

#447911

Hackertomm

14.08.2021, 21:03:45
(editiert von Hackertomm, 14.08.2021, 21:06:13)

@ Hey_Joe

E-Autos: hoch vs. lang? (ed)

> Gut finde ich, wenn die LKW-Branche sich der H-Autos widmet.

Da ist man bereits dran!
Link
Problem ist aber auch hier der Platz, den Wasserstoff Tanks sind Riesendinger.
Und da drin lagert Wasserstoff mit 350Bar Druck.
Meist sind die Tanks aus Kohlefaserverbundwerkstoff.
Soll heißen beim LKW sind da gewissen Vorkehrungen zu treffen, denn die Tanks werden, wie jetzt normale Dieseltanks auch seitlich am Rahmen hängen und sie sind Rund!
Kubische Wasserstoff Druck Tanks, die gibt es meines Wissens noch nicht!
Denn die müssten 1. hoch dicht sein und einen inneren Druck bis ca. 1000Bar aushalten!
Denn in H Autos gibt es welche, die mit 700Bar betankt, bei Bussen sind es 350 Bar.
Wie dass bei einem Bus aussieht, zeigt z.B. dieses Foto:
[image]

Das Problem ist bei Wasserstoff, dass er sich sehr schlecht lagern lässt und man dazu Hochdruck braucht, wenn man eine vernünftige Menge haben will!
Wenn man dieses Problem lösen könnte, einfach lösen, wäre das ein sehr großer Fortschritt bzgl. Wasserstoff Technologie!
Momentan gibt es 2 Systeme, eines das mit 350Bar arbeitet und eines das mit 700Bar arbeitet.

--
[image]

#447912

RoyMurphy

Tübingen,
14.08.2021, 21:57:44

@ Hackertomm

E-Autos: hoch vs. lang?

> > Gut finde ich, wenn die LKW-Branche sich der H-Autos widmet.
>
> Da ist man bereits dran!
> Link
> Problem ist aber auch hier der Platz, den Wasserstoff Tanks sind
> Riesendinger.
> Und da drin lagert Wasserstoff mit 350Bar Druck.
> Meist sind die Tanks aus Kohlefaserverbundwerkstoff.
> Soll heißen beim LKW sind da gewissen Vorkehrungen zu treffen, denn die
> Tanks werden, wie jetzt normale Dieseltanks auch seitlich am Rahmen hängen
> und sie sind Rund!

Wenn man es etwas größer mag, dann ertönt 2022 Zukunftsmusik:

Bahn will Wasserstoff-Triebwagen in Betrieb nehmen

Und 2 Jahre später folgt der Probebetrieb auf Tübinger Nahverkehrsstrecken.

Bahn kündigt Probebetrieb mit Wasserstoffzug für 2024 an

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd."
(Otto von Bismarck)

#447918

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
15.08.2021, 10:27:26

@ Hey_Joe

E-Autos: hoch vs. lang?

> Ich hoffe immer noch auf die Wasserstoff-Autos!
>

Solange der Wasserstoff nach wie vor hauptsächlich aus fossilen Kohlenwasesrstoffen erzeugt wird, auch nicht besser als ein Verbrenner.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447928

Hackertomm

15.08.2021, 12:07:10

@ fuchsi

E-Autos: hoch vs. lang?

> > Ich hoffe immer noch auf die Wasserstoff-Autos!
> >
>
> Solange der Wasserstoff nach wie vor hauptsächlich aus fossilen
> Kohlenwasesrstoffen erzeugt wird, auch nicht besser als ein Verbrenner.

Richtig!
Denn Strom aus Windkraft oder Sonnenenergie haben wir noch zu wenig.
Wäre aber eine Chance für südlichere Länder, die genug Sonne haben.
Aber Wasserstoff ist leider nicht einfach im Großmaßstabs Bereich transportierbar.
Weil er sich schlecht verflüssigen lässt und unter hohem Druck gelagert werden muss.
Wasserstoff wird erst bei Minus 253°C Flüssig, unter normalen Umgebungstemperaturen.

--
[image]

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz