Ansicht:   

#445074

cebe2004

03.04.2021, 22:48:17

V2A bohren (ot.haushalt)

Bin wohl gerade der einzige in der Haushalts-Kategorie, der Fragen hat....  ;-)

Für eine Garderobe muss ich ein Edelstahlrohr (V2A) durchbohren. Durchmesser 30 mm, Wanddicke ca. 2mm, Bohrung noch nicht ganz klar, irgendwas zwischen 6 und 8mm.
Nun ist V2A ja nicht gerade der Traum, was die Bearbeitbarkeit angeht. Leider habe ich auch (noch) keine Ständerbohrmaschine.
Meint ihr, ich kriege das mit einer Handbohrmaschiene hin?

#445075

Hausdoc

Green Cottage,
03.04.2021, 23:00:55

@ cebe2004

V2A bohren

> Meint ihr, ich kriege das mit einer Handbohrmaschiene hin?

Besser mit Akkuschrauber. Wichtig ist daß der Bohrer nicht zu schnell läuft und heiß wird.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#445076

RoyMurphy

Tübingen,
03.04.2021, 23:09:21

@ cebe2004

V2A bohren

> Bin wohl gerade der einzige in der Haushalts-Kategorie, der Fragen hat....
>  ;-)
>
> Für eine Garderobe muss ich ein Edelstahlrohr (V2A) durchbohren.
> Durchmesser 30 mm, Wanddicke ca. 2mm, Bohrung noch nicht ganz klar,
> irgendwas zwischen 6 und 8mm.
> Nun ist V2A ja nicht gerade der Traum, was die Bearbeitbarkeit angeht.
> Leider habe ich auch (noch) keine Ständerbohrmaschine.
> Meint ihr, ich kriege das mit einer Handbohrmaschiene hin?

Wenn Du solche Aufgaben häufiger auszuführen hast, besorg' Dir doch einen Bohrständer für die Handbohrmaschine:

bohrständer für handbohrmaschine test

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#445077

cebe2004

03.04.2021, 23:22:00

@ RoyMurphy

V2A bohren

Wäre eine Option...

#445079

Pahoo

bei Ingelheim,
04.04.2021, 01:48:00

@ cebe2004

V2A bohren

Freihändig ein rundes Edelstahlrohr zu durchbohren, könnte mit guter Wahrscheinlichkeit eine Quälerei und Murks werden.
Entweder Bohrständer kaufen (Empfehlung Wabeco) oder mit dem Werkstück zum Schlosser deines Vertrauens gehen. Der bohrt dir das für nen Fünfer in die Kaffeekasse.

#445081

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
04.04.2021, 07:52:28

@ cebe2004

V2A bohren

Hast Du wenigstens einen Schraubstock zum Einspannen des Rohres?

Unbedingt körnen. Bei Bohren mit HSS Bohrer Bohröl (oder anderes Kpühlmittel) verwenden.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#445084

Hackertomm

04.04.2021, 10:46:39

@ cebe2004

V2A bohren

Geht, mit einem normalen Bohrer, vorzugsweise einem Scharfen.
Aber Freihand ein Rohr zu Bohren, das ist nicht einfach.
Da solltest mal mit einem kleinen Bohrer ein Zentrum oder Bohrung in eine Wandung des Rohres machen.
Nur damit der größere Bohrer zentriert ist bzw. man ihn da ansetzen kann.
Auch dann die Drehzahl nicht ganz so hoch schrauben, denn V2A ist Zäh, da muss der Bohrer schwer arbeiten und setzt dass in Hitze um.
Also weniger Drehzahl nehmen, wie wenn du in ein Blech bohren würdest!
Ist die Drehzahl zu hoch, kann Bohrer sogar an der Spitze sogar Ausglühen.

Ansonsten ist ein Gutes Auge und eine ruhige Hand gefragt, dann geht das schon.

--
[image]

#445090

zack

04.04.2021, 17:18:07

@ cebe2004

V2A bohren

> Meint ihr, ich kriege das mit einer Handbohrmaschiene hin?

Also, ich denke auch, dass es mit Einspannen, Ankörnen und Vorbohren 3mm erste Seite gehen könnte. Wobei, die zweite Seite richtig zu treffen - ich kann das nicht so gut. Da würde ich eher den Weg 2km entfernt machen. Das steht "alles".

Plan B wäre, sich aus Holzteilen eine Führung zu basteln. Zusammenklemmen mit Schraubstock, Schraubzwinge oder zusammenschrauben. Das Loch etwas knapper als der Stahlbohrer.

Eine Umgehungsstraße könnten Halterungen aus der "Gardinenabteilung" sein. Das kann optisch durchaus besser werden. Und auch stabil. Mit einem 8mm Loch wäre ein 30mm Rohr schon geschwächt - sollte aber eine volle Kleiderstange tragen.

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#445092

Hackertomm

04.04.2021, 18:44:13
(editiert von Hackertomm, 04.04.2021, 18:47:05)

@ zack

V2A bohren (ed)

Würde ich auch sagen, bei den 2mm Wandung, maximal ein 4-6mm Loch Bohren.
Eine 4mm Schraube hält so einiges.
Auch solltest evtl. auch an Dübel denken, wenn es an einer Wand befestigt wird.
Bei 8mm Bohrung brauchst schon einen 10er Dübel und auch eine entspr. Bohrung in der Wand.
Bei z.B. einem 5mm Loch, kannst einen 6mm Dübel nehmen.
Das ist ja nur eine Garderobenstange, die ein paar Mäntel oder Jacken zu Tragen hat.
Da will man keinen Elefanten aufhängen.

--
[image]

#445104

cebe2004

05.04.2021, 22:13:04

@ Hackertomm

V2A bohren

> Würde ich auch sagen, bei den 2mm Wandung, maximal ein 4-6mm Loch Bohren.
> Eine 4mm Schraube hält so einiges.
> Auch solltest evtl. auch an Dübel denken, wenn es an einer Wand befestigt
> wird.
> Bei 8mm Bohrung brauchst schon einen 10er Dübel und auch eine entspr.
> Bohrung in der Wand.
> Bei z.B. einem 5mm Loch, kannst einen 6mm Dübel nehmen.
> Das ist ja nur eine Garderobenstange, die ein paar Mäntel oder Jacken zu
> Tragen hat.
> Da will man keinen Elefanten aufhängen.

Joaa, ist von der Konstruktion etwas anders. Die 2 Stangen stehen senkrecht und sind durch ein Loch gleichen Durchmessers am Rand einer Holzplatte gefädelt, werden durch je 1 Schraube fixiert, die andere Seite der Holzplatte (ca. 50x50cm) ist an einem Schrank befestigt, da kann ich von innen reinschrauben.
Garderobenstangen mit D=25mm habe ich schon da, Chefin möchte aber lieber matt anstelle verchromt.
Wahrscheinlich wird es aber doch eher die Garderobenstange....

#445127

zack

07.04.2021, 09:55:48

@ cebe2004

V2A bohren

> Joaa, ist von der Konstruktion etwas anders. Die 2 Stangen stehen senkrecht
> und sind durch ein Loch gleichen Durchmessers am Rand einer Holzplatte
> gefädelt, werden durch je 1 Schraube fixiert, die andere Seite der
> Holzplatte (ca. 50x50cm) ist an einem Schrank befestigt, da kann ich von
> innen reinschrauben.
> Garderobenstangen mit D=25mm habe ich schon da, Chefin möchte aber lieber
> matt anstelle verchromt.
> Wahrscheinlich wird es aber doch eher die Garderobenstange....

Das hieße ja, dass nur das sichtbare Loch genau sitzen muss. Und man das andere leicht versetzt kaschieren könnte. Wenn das Bohrergebnis so ausfallen sollte. Eine Bohrspitze gerade halten, die man nicht sieht, ist nicht so ganz einfach.

Matt statt verchromt sieht länger besser aus, am besten wäre "gebürstet" wegen etwaiger Kratzer.











würden nicht ausbleiben. Logisch.

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#445128

wildfire

07.04.2021, 10:57:47
(editiert von wildfire, 07.04.2021, 11:05:55)

@ cebe2004

Vergiss es ... (ed)

> Nun ist V2A ja nicht gerade der Traum, was die (spanende !!) Bearbeitbarkeit angeht.

..., nur soviel, die erforderlichen Winkel am Bohrer sind andere als bei Wald- und Wiesenstahl, was bei Standardstahlbohrern und VA auch mit der sich bildenden Aufbauschneide nur zu Komplikationen führt.

Geh zum Schlosser Deines Vertrauens, wenn er ein Könner ist, hat er ein extra Bohrerkästchen mit speziellen VA-Bohrern (die haben sogar eine besonders gute Wärmeleitfähigkeit und sind hoch warmfest im Vergleich) und damit geht das gut.

Alles Andere ist nur mehr oder minder eine irgendwie-Würgerei.

--
Ich finds ungerecht, dass bei Regen kleine Menschen später nass werde als große.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz