Ansicht:   

#444025

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
26.01.2021, 20:00:00

Homeschooling (ot.haushalt)

Sind Geräte (PCs / NBs / DSL etc.) irgendwie steuerlich für Familien, die das brauchen, absetzbar?

Hintergrund: Ich muss einen PC, 5 Jahre alt, dringend durch einen neuen Top-PC ersetzen, da der "Alte" kaum Videokonferenzen oder Schooling mit MS Teams durchführen kann.
Auch die Internetgeschwindigkeit (16.000) lässt kaum richtiges arbeiten für die Kinder zu. Möglich sind 100.000.

Das ganze wird eine Summe über >1000.- kosten, irgendwo hab ich gelesen, dass ab 900.- ein Zuschuss oder so etwas beantragt werden kann.

Gruß,
Jochen

--
[image]

#444026

bender

Strasshof an der Nordbahn,
26.01.2021, 21:52:40

@ Hey_Joe

Homeschooling

Aha? Ein Office-Rechner um 600 reicht da normalerweise völlig, außer die Kleinen wollen gleichzeitig zocken oder Netflix gucken. Ich hab hier im Home Office einen i5 mit 8GB RAM und Intel-Grafik. MS Teams, Cisco Webex, VPN, diverse Office-Sachen, alles kein Problem. Und mit 16000 kommst normalerweise auch locker durch. Ich kann hier ohne Probleme virtuelle Meetings abhalten während meine Frau unten im Wohnzimmer ihre Serien streamt und hab auch nicht mehr Bandbreite.  :kratz:

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#444027

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
26.01.2021, 22:07:41

@ bender

Homeschooling

> Aha? Ein Office-Rechner um 600 reicht da normalerweise völlig, außer die
> Kleinen wollen gleichzeitig zocken oder Netflix gucken. Ich hab hier im
> Home Office einen i5 mit 8GB RAM und Intel-Grafik. MS Teams, Cisco Webex,
> VPN, diverse Office-Sachen, alles kein Problem. Und mit 16000 kommst
> normalerweise auch locker durch. Ich kann hier ohne Probleme virtuelle
> Meetings abhalten während meine Frau unten im Wohnzimmer ihre Serien
> streamt und hab auch nicht mehr Bandbreite.  :kratz:

Schon klar, aber es ist ein Dual-Pentium mit 4 GB RAM.
Der schafft das einfach nicht mehr.

Und heute Abend war die Geschwindigkeit plötzlich bei 2.000.
Mal abwarten, was die Telekom dazu meint!

--
[image]

#444028

manes zur Homepage von manes

Köln,
26.01.2021, 22:29:00

@ Hey_Joe

Homeschooling

Hallo

> Schon klar, aber es ist ein Dual-Pentium mit 4 GB RAM.
> Der schafft das einfach nicht mehr.
>
> Und heute Abend war die Geschwindigkeit plötzlich bei 2.000.
> Mal abwarten, was die Telekom dazu meint!

Es dürfte wohl nicht am PC, sondern am Internetanbieter liegen. Und auch an der aktuell überdurchschnittlich hohen Belastung, gegen die der wohl auch nichts machen kann.

Einen neuen PC kann man m.W. nur absetzen, wenn er zu beruflichen (nicht zu privaten wie Homeschooling) genutzt wird.

FFPX
Manes

--
Also wenn ich ehrlich sein sollte, müsste ich lügen!

#444033

sansnom

27.01.2021, 08:51:37

@ Hey_Joe

Homeschooling

Du hast geschrieben, dass der PC 5 Jahre alt ist.
Also ich würde als erstes RAM aufstocken, falls
die Speicherbänke es zulassen und nachschauen,
ob man eine bessere CPU draufmachen kann.
Gebrauchte CPU's gibt es auch.............

#444038

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
27.01.2021, 12:41:40

@ manes

Homeschooling

> Einen neuen PC kann man m.W. nur absetzen, wenn er zu beruflichen (nicht zu
> privaten wie Homeschooling) genutzt wird.
>
OK, dann kann man da nichts absetzen; hilfreich für die Familie, für die ich das kaufe.

Danke und Gruß,
Jochen

--
[image]

#444039

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
27.01.2021, 13:06:23
(editiert von fuchsi, 27.01.2021, 13:07:37)

@ Hey_Joe

Homeschooling (ed)

> Hintergrund: Ich muss einen PC, 5 Jahre alt, dringend durch einen neuen
> Top-PC ersetzen, da der "Alte" kaum Videokonferenzen oder Schooling mit MS
> Teams durchführen kann.

Also ein 5 Jahre alter PC sollte eigentlich durchaus tauglich sein.
Eventuell RAM Aufrüsten.
Eventuell Betriebssystem mal neu aufsetzen.

Für MS Teams ist so ein 2.1gHz DualCore vollkommen ausreichend. (müsste mit 5 Jahren ca. hinkommen)
Zumindest als 2. Rechner für die Kids vorsehen.

> Auch die Internetgeschwindigkeit (16.000) lässt kaum richtiges arbeiten
> für die Kinder zu. Möglich sind 100.000.

16.000 was?
Erinnert mich an die Zeiten eines 56k Modems. Aber ich denke Du meinst 16MBit

Also ich mache Heimarbeit und verbinde mich per RemoteDesktop auf meinen Firmenrechner.
Ich habe Glasfaser mit 30mBit Download 6mBit Upload. Das ist weitaus mehr als ausreichend. Selbst die vorigen 8mBit per Telefonleitung waren da ausreichend.
Wenn natürlich daneben noch Netflix geschaut wird, wird es eng.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#444040

manes zur Homepage von manes

Köln,
27.01.2021, 13:46:14
(editiert von manes, 27.01.2021, 13:46:48)

@ Hey_Joe

Homeschooling (ed)

Hallo Jochen
Wie sieht es denn aus mit Homeoffice, d.h. als Begründung für den Neukauf?
FFPX
Manes

> > Einen neuen PC kann man m.W. nur absetzen, wenn er zu beruflichen (nicht
> zu
> > privaten wie Homeschooling) genutzt wird.
> >
> OK, dann kann man da nichts absetzen; hilfreich für die Familie, für die
> ich das kaufe.
>
> Danke und Gruß,
> Jochen

--
Also wenn ich ehrlich sein sollte, müsste ich lügen!

#444044

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
27.01.2021, 18:34:49

@ manes

Homeschooling

Hallo manes,

ein Neukauf kann dadurch begründet werden: Wenn der Arbeitgeber nichts dazu zahlt und man einen neuen Laptop braucht.

Ich habe hier einen Link zum Thema gefunden.

Gruß,
Jochen

> Hallo Jochen
> Wie sieht es denn aus mit Homeoffice, d.h. als Begründung für den
> Neukauf?
> FFPX
> Manes
>
> > > Einen neuen PC kann man m.W. nur absetzen, wenn er zu beruflichen
> (nicht
> > zu
> > > privaten wie Homeschooling) genutzt wird.
> > >
> > OK, dann kann man da nichts absetzen; hilfreich für die Familie, für
> die
> > ich das kaufe.
> >
> > Danke und Gruß,
> > Jochen

--
[image]

#444046

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
27.01.2021, 19:16:15

@ fuchsi

Homeschooling

> > Hintergrund: Ich muss einen PC, 5 Jahre alt, dringend durch einen neuen
> > Top-PC ersetzen, da der "Alte" kaum Videokonferenzen oder Schooling mit
> MS
> > Teams durchführen kann.
>
> Also ein 5 Jahre alter PC sollte eigentlich durchaus tauglich sein.
> Eventuell RAM Aufrüsten.
> Eventuell Betriebssystem mal neu aufsetzen.

Das wollen die Eltern eben nicht, also neuer PC muss her.

> Für MS Teams ist so ein 2.1gHz DualCore vollkommen ausreichend. (müsste
> mit 5 Jahren ca. hinkommen)
> Zumindest als 2. Rechner für die Kids vorsehen.
>
> > Auch die Internetgeschwindigkeit (16.000) lässt kaum richtiges arbeiten
> > für die Kinder zu. Möglich sind 100.000.
>
> 16.000 was?
> Erinnert mich an die Zeiten eines 56k Modems. Aber ich denke Du meinst
> 16MBit

16.000 kbit/s also 16 MBit.
Im Vertrag sind 50 MBit vorgesehen, jetzt aufgestockt auf 100 MBit, naja, am Freitag Nachmittag kommt ein Techniker und prüft.

> Also ich mache Heimarbeit und verbinde mich per RemoteDesktop auf meinen
> Firmenrechner.
> Ich habe Glasfaser mit 30mBit Download 6mBit Upload. Das ist weitaus mehr
> als ausreichend. Selbst die vorigen 8mBit per Telefonleitung waren da
> ausreichend.
> Wenn natürlich daneben noch Netflix geschaut wird, wird es eng.

Ist das für Glasfaser nicht zu wenig?
RDP braucht eine geringe Bandbreite, wenn ein guter Server im RZ läuft.

Netflix wird nicht geschaut, überhaupt ist die Leitung nur für Telefonie und Internet.
Bloß bei Videokonferenzen mit der ganzen Schulklasse ist Schluss, da muss sie sich immer verabschieden (Der Lehrer muss sie dann blocken).

Nächste Woche installier ich den PC und hoffe, dass der Techniker die Leitung gebacken bekommt.

Gruß,
Jochen

--
[image]

#444048

Othello

27.01.2021, 21:03:56

@ Hey_Joe

Homeschooling

> > > Hintergrund: Ich muss einen PC, 5 Jahre alt, dringend durch einen neuen
> > > Top-PC ersetzen, da der "Alte" kaum Videokonferenzen oder Schooling mit MS Teams durchführen kann.
> >
> > Also ein 5 Jahre alter PC sollte eigentlich durchaus tauglich sein.
> > Eventuell RAM Aufrüsten.
> > Eventuell Betriebssystem mal neu aufsetzen.
>
> Das wollen die Eltern eben nicht, also neuer PC muss her.

Selbst schuld, Ansprüche herunterschrauben! 8 GB RAM kosten etwa 30 €; Windows 10 gibt es für ca. 5 €, und Office ist auch nicht viel teuerer. Ich selbst habe gerade einen gebrauchten i5 2.Gen. mit 8 GB RAM und 240-GB-SSD für ca. 100 € erstanden und auf Windows 10 und neuem Office konfiguriert. Läuft praktisch so schnell wie mein 2 Jahre altes Ultrabook.
Für den Fernunterricht ist dann noch eine Webcam (ab 40 €) notwendig.

#444049

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
27.01.2021, 21:06:36

@ Hey_Joe

Homeschooling

> Bloß bei Videokonferenzen mit der ganzen Schulklasse ist Schluss, da muss
> sie sich immer verabschieden (Der Lehrer muss sie dann blocken).

mit 16mBit? Da läuft defintiv was falsch.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#444051

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
27.01.2021, 21:39:47

@ fuchsi

Homeschooling

> > Bloß bei Videokonferenzen mit der ganzen Schulklasse ist Schluss, da
> muss
> > sie sich immer verabschieden (Der Lehrer muss sie dann blocken).
>
> mit 16mBit? Da läuft defintiv was falsch.

Ja, der PC.
Ich war bei denen mit meinem NB, i7, da lief alles rund.

Deswegen keine Diskussion wegen einem neuen PC.
Die 16 MBit sind auch ok, aber mehr wäre besser.

--
[image]

#444059

manes zur Homepage von manes

Köln,
29.01.2021, 11:44:25
(editiert von manes, 29.01.2021, 11:44:40)

@ Hey_Joe

Homeschooling (ed)

Hallo
> Ja, der PC.
> Ich war bei denen mit meinem NB, i7, da lief alles rund.
>
> Deswegen keine Diskussion wegen einem neuen PC.
> Die 16 MBit sind auch ok, aber mehr wäre besser.

Hoffentlich ist man mit einer lokalen Hardwareaufrüstung nicht auf dem Holzweg.
Was lief denn alles rund? Eine Klassenkonferenz mit ganz vielen Teilnehmern?

Ich kann dazu nur folgendes mitteilen:
Mit unserer Sambaband machen wir Online-Übungsstunden per Zoom. Solange wir ca. 4-5 Teilnehmer haben, geht es noch. Bei mehr Teilnehmern hakelt es oft und zwar unabhängig davon, wieviele PS das jeweilige Notebook hat. Die Zuammenstellung des Videobildes mit ganz vielen Teilnehmern erfolgt halt nicht jeweils lokal, sondern auf dem Zoom-Server. Und je höher der ausgelastet ist, desto eher kommen Ruckler.

FFPX
Manes

--
Also wenn ich ehrlich sein sollte, müsste ich lügen!

#444066

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
29.01.2021, 13:52:31

@ manes

Homeschooling

> Hallo
> > Ja, der PC.
> > Ich war bei denen mit meinem NB, i7, da lief alles rund.
> >
> > Deswegen keine Diskussion wegen einem neuen PC.
> > Die 16 MBit sind auch ok, aber mehr wäre besser.
>
> Hoffentlich ist man mit einer lokalen Hardwareaufrüstung nicht auf dem
> Holzweg.
> Was lief denn alles rund? Eine Klassenkonferenz mit ganz vielen
> Teilnehmern?
>
> Ich kann dazu nur folgendes mitteilen:
> Mit unserer Sambaband machen wir Online-Übungsstunden per Zoom. Solange
> wir ca. 4-5 Teilnehmer haben, geht es noch. Bei mehr Teilnehmern hakelt es
> oft und zwar unabhängig davon, wieviele PS das jeweilige Notebook hat. Die
> Zuammenstellung des Videobildes mit ganz vielen Teilnehmern erfolgt halt
> nicht jeweils lokal, sondern auf dem Zoom-Server. Und je höher der
> ausgelastet ist, desto eher kommen Ruckler.
>
> FFPX
> Manes

Nene, auf dem Holzweg sicher nicht. Ich hab das mit meinem Notebook getestet und die Tochter hat es dann ebenfalls getestet; alles wird gut.

Aber mich wundert es, das es bei mehr als 5 Teilnehmern ruckelt.
Ich hatte letztes Jahr eine Videokonferenz mit 70 Teilnehmern bei einem Kunden zu betreuen, das lief alles sehr gut.
Ob die mit ZOOM lief, weiß ich nicht mehr, aber sie lief.

Ein anderer Kunde in Ludwigsburg macht VKs nur mit ZOOM und oftmals mit 10-15 Teilnehmern, und da läuft es immer gut und flüssig.

Welche Bandbreite hast Du in Köln?

--
[image]

#444068

manes zur Homepage von manes

Köln,
29.01.2021, 14:21:45

@ Hey_Joe

Homeschooling

Hallo Jochen

Die Ruckler habe a nicht nur ich, sondern alle in der Sambaband ungeachtet der individuellen Hardwareausstattung. Ich zoome entweder mit einem IPad oder einem Notebook mit 8 GB RAM und SSD-Festplatte. Ruckelverhalten bei beiden gleich.
Bandbreite = 50 MBit. Wir zomen zumeist um 20:00. Ich gehe davon aus, dass das auch eine Rolle spielt.

Mein Sohn - mit ähnlichem NB - zoomt oft mit der Uni, immer am frühen Nachmittag. Zumeist ohne Ruckler, manchmal aber mit heftig vielen.

Ich bleibe bei der Meinung, dass die Ansprüche an die Hardware zum Zoomen relativ gering sind. Ich habe das auch schon im Urlaub mit einem Netbook, das nur mager ausgestattet ist, hinbekommen.

Dann wollen wir mal hoffen, dass Eure Hardwareaufrüstung was bringt.
Viel Erfolg

Manes

> Nene, auf dem Holzweg sicher nicht. Ich hab das mit meinem Notebook
> getestet und die Tochter hat es dann ebenfalls getestet; alles wird gut.
>
> Aber mich wundert es, das es bei mehr als 5 Teilnehmern ruckelt.
> Ich hatte letztes Jahr eine Videokonferenz mit 70 Teilnehmern bei einem
> Kunden zu betreuen, das lief alles sehr gut.
> Ob die mit ZOOM lief, weiß ich nicht mehr, aber sie lief.
>
> Ein anderer Kunde in Ludwigsburg macht VKs nur mit ZOOM und oftmals mit
> 10-15 Teilnehmern, und da läuft es immer gut und flüssig.
>
> Welche Bandbreite hast Du in Köln?

--
Also wenn ich ehrlich sein sollte, müsste ich lügen!

#444069

manes zur Homepage von manes

Köln,
29.01.2021, 14:43:35

@ Hey_Joe

Homeschooling

Bekannt?

Zoomanforderungen an Hardware

--
Also wenn ich ehrlich sein sollte, müsste ich lügen!

#444070

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
29.01.2021, 14:45:02

@ manes

Homeschooling

> Hallo Jochen
>
> Die Ruckler habe a nicht nur ich, sondern alle in der Sambaband ungeachtet
> der individuellen Hardwareausstattung. Ich zoome entweder mit einem IPad
> oder einem Notebook mit 8 GB RAM und SSD-Festplatte. Ruckelverhalten bei
> beiden gleich.
> Bandbreite = 50 MBit. Wir zomen zumeist um 20:00. Ich gehe davon aus, dass
> das auch eine Rolle spielt.
>
> Mein Sohn - mit ähnlichem NB - zoomt oft mit der Uni, immer am frühen
> Nachmittag. Zumeist ohne Ruckler, manchmal aber mit heftig vielen.
>
> Ich bleibe bei der Meinung, dass die Ansprüche an die Hardware zum Zoomen
> relativ gering sind. Ich habe das auch schon im Urlaub mit einem Netbook,
> das nur mager ausgestattet ist, hinbekommen.
>
> Dann wollen wir mal hoffen, dass Eure Hardwareaufrüstung was bringt.
> Viel Erfolg
>
> Manes
>

Hallo Manes,

ein NB oder einfacher PC nur für Videokonferenzen, da gebe ich Dir recht, reicht aus.
Aber was die Schüler mit MS Teams machen müssen, ist mehr als ein digitales Klassenzimmer.

Die arbeiten in der Cloud, und alles muss der PC verarbeiten.
Es ist auch kein Remote Desktop, keine Ahnung, was den Schülern da zugemutet wird.

Aber mit den Lehrern kann man reden, wenn mal etwas nicht so klappt, wie gewollt.

Gruß,
Jochen

--
[image]

#444079

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
29.01.2021, 16:47:00

@ manes

Homeschooling

> Bekannt?
>
> Zoomanforderungen
> an Hardware

Danke für den Link.
Ich hab ZOOM sogar auf meinem Handy installiert.

--
[image]

#444142

DUMIAU

31.01.2021, 16:03:51

@ Hey_Joe

Homeschooling

> ein NB oder einfacher PC nur für Videokonferenzen, da gebe ich Dir recht,
> reicht aus.
> Aber was die Schüler mit MS Teams machen müssen, ist mehr als ein
> digitales Klassenzimmer.
>
> Die arbeiten in der Cloud, und alles muss der PC verarbeiten.
> Es ist auch kein Remote Desktop, keine Ahnung, was den Schülern da
> zugemutet wird.

Wenn es von der Politik bestimmt wurde, Müll.

Bei einem Kollegen wird es sogar eng mit seinem 100er Anschluss. Frau Homeoffice, Tochter Schule am PC und der Sohnemann absolviert einen Teil seiner Ausbildung ebenfalls am heimischen Computer. Wenn da alle Drei auf Video sind wird es manchmal recht zäh. Dürfte auch daran liegen das ja auch bei den Nachbarn die Kids zeitgleich im Netz sind und mehrere Eltern im Homeoffice. Gesegnet sind das Diejenigen die den Platz haben das Jeder ein Zimmer für sich nutzen kann. Unser Netz in Deutschland ist vielfach gar nicht darauf ausgelegt das ein guter Teil der Anschlüsse in einem Ort zeitgleich stark ausgelastet werden, dann geht die Bandbreite schnell in die Knie wenn mehrere die auf einem Anschlußpunkt sitzen ihre Bandbreite ausnützen müssen. Heute Einer erzählt das der AG seines Nachbarn Homeoffice weitgehend gestrichen habe, zwar habe es relativ gut funktioniert, nur sind die Kunden nur noch schwer zu Ihnen durchgekommen da die Bandbreite des Anschlusses praktisch vom Homeoffice gefressen wurde, was klar ist wenn man Alles was vorher im Intranet ablief quasi ins Internet verlagert. Vorher wurde der Internetanschluss praktisch nur für eingehende und ausgehende Mails und Telefonate und gelegentlicher Datenübertragung genutzt, Letzteres eh im Regelfall Nachts. Jetzt hängen von 7 in der Früh bis 20 Uhr Abends ständig mindestens 50 Leute per VPN am Anschluss der für diese Menge an Daten nie geplant war und bisher auch eher Überdimensioniert war. Wenn man dann das Geschwafel der Politiker und ihrer A...kriecher hört merkt man erst mit welcher rosaroten Brille sie aus ihrer Blase auf die reale Welt schauen.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz