Ansicht:   

#443442

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
06.01.2021, 21:59:07
(editiert von Fabian86, 06.01.2021, 22:04:37)

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!) (ed) (nt.netz-treff)

Hallo Netz-Treff-User, Freunde, Bekannte und Gäste hier im Forum  :waving:

 :tanz: Frohes Neues 2021  :tanz:
nochmal von meiner Seite  :hau:
(ja den nehm ich wieder mit ins neues Jahr)  :ok:

Ich hatte am 15. Dezember 2020 eine OP am linken Auge gehabt (war total harmlos und schmerzfrei, auch die Tage danach keine Schmerzen  :-) ).

Seit dem 16. Dezember 2020 hab ich auf dem linken Auge eine neue Kunststofflinse und rechte Auge ist gesund, bin aber kurzsichtig, fast 35 Jahr alt (April).

Ich wollte eigentlich meine Geschichte erzählen, wie es zu kam, aber ich muss immer wieder den Text löschen, da ihr wohl nicht nachvielziehen könnte, was ich alles durchgemacht habe und Verständnisfragen kommen. Daher will ich direkt mal betroffende Fragen:

Zur Zeit seh ich vor dem Monitor alles nur verschwommen, meine Augen verhalten sich wie eine Handykamera, dass versucht scharf zu Fokusieren. Der Optiker meinter, dass linke Auge wird das nicht mehr können und das rechte Auge übernimmt das linke "scharfsehen". Was meint ihr? Und wer hat die gleiche Situation wie ich?

Ich muss dazu sagen, am 22.12 hatte ich das erstemal nach der OP von 15.12 ein neues Glas gehabt.. da war was von 40 Grad die Rede und gestern, 05.01 was von 80 Grad.. ich hab noch nicht hinterfragt.. aber:

Die alte Brille von 22.12 (auch wenn da die Ferne unscharf war (linke Auge zu, rechte Auge kuck alleine)) war Computerarbeit mit ca 1m Abstand möglich.

Die neue Brille von 05.01 geht das am Computer nicht mehr, alles bis ca. 2m ist unscharf/verschwommen/am Fokussieren.

Ich hatte vorher das andersrum, aber da störte es mich nicht so, wenn ich vor der Nase ne Flasche hatte (quasi den Blick getrennt), sah ich links alles unscharf und rechts scharf (vor der Operation). Aber als ich die Flasche wegnahm, sah ich alles ziemlich okay. Nur umgekehrt ist das grade doof, da ich am Handy/PC/Supermark die Schilder nicht lesen kann (oder ich halte das linke Auge zu  :-( )

Wird sich das Auge das wieder anpassen? Bzw. das rechte übernimmt das Sehen?
Manchmal merke ich, "es zoomt" sich grade mal richtig ein und dann wieder nicht... bin bissel depri grad.. ansonsten wird ne 2. Brille fällig, aber wegen der OP soll ich noch 6 Wochen warten, weil das Auge noch im Heilungsprozess ist..

Entschuldigung, wenn Schreibfehler und Unklarheiten sind.. ich hab den Text 4mal neugeschrieben und wusste nicht, wie ich es verständlich schreiben kann.. zudem teils mit einem Auge zu schreiben anstrengt  :-(

Liebe Grüße

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443449

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
06.01.2021, 23:48:41

@ Fabian86

Dienstag 11 Uhr VS Mittwoch 0 Uhr...

> Zur Zeit seh ich vor dem Monitor alles nur verschwommen, meine Augen
> verhalten sich wie eine Handykamera, dass versucht scharf zu Fokusieren.
> Der Optiker meinter, dass linke Auge wird das nicht mehr können und das
> rechte Auge übernimmt das linke "scharfsehen". Was meint ihr? Und wer hat
> die gleiche Situation wie ich?

Aktuell sehe ich etwas gute Besserung.. aber auch nur, weil ich seit 3 Stunden im YT-Chat Musik höre und schreibe sowie hier.. es wird.. ich hab wieder Hoffnung  :hau:

Lieber Gott....

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443450

carpenter

07.01.2021, 00:00:29

@ Fabian86

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

Hallo Fabian

Ich habe vor zwei Jahren in beiden Augen in Abständen von ca. 6 Monaten neue Linsen bekommen.
Die Aussage „du kannst sofort besser sehen“ konnte ich vergessen.
Es hat fast ein Jahr gedauert.
Heute ist alles gut. Fernsicht ohne Probleme. Für den Computer eine Brille für ca. 1.5 m Abstand und eine Lesebrille. Außerdem eine Brille zum Autofahren. Ich bin zwar der Meinung die brauche ich nicht, die Augenärztin ist anderer Meinung. (Zylinderfehler)
Hatte vorher eine Gleitsichtbrille, möchte mir die gerne auch wieder anschaffen, um von der Wahl der drei Brillen wegzukommen.
Dir kann ich nur sagen, hab Geduld, das wird schon.
Gruß carpenter

#443454

Hackertomm

07.01.2021, 10:42:42
(editiert von Hackertomm, 07.01.2021, 10:46:25)

@ Fabian86

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!) (ed)

Du solltest das operierte Auge schonen!
Und ewig vor dem Bildschirm hocken ist nicht gerade Schonung!

Ansonsten, ich bin seit 1999 auf beiden Augen operiert, wobei das eine Auge, das Erste dann dringed war, das war "Reif".
Da war es gut, dass ich etwas Vitamin B beim Augenarzt hatte, so war ich nach der Untersuchung beim Chef, dann nach 2 Wochen bereits operiert war.
Wobei ich sagen muss, der Chef, war damals DER Spezialist für diese Art Operation und hat mich auch sehr gut beraten.
Und für sonstige Betreuung bin ich bin Wilma, seiner rechten Hand, heute noch dankbar!
Ich bin Baujahr 1959, also 40Jahre alt, als ich selber merkte, das da ein Grauer Star vorliegt.
Seit 1999 lebe ich also mit Kunstlinsen in den Augen und habe bis Heute keine Probleme damit.
Da ich schon vorher kurzsichtig war und eh eine Brille hatte, war das dann nach der Operation kein Problem.
Es war dann eine Gleitsichtbrille, mit weniger Dioptrin wie vor der Operation, mit der ich auch sofort gut zurecht kam.
Mittlerweile habe ich aber keine Gleitsichtbrille mehr, sondern nur eine für die Ferne, fürs Auto fahren.
Denn Zeitung lesen etc. geht auch ohne Brille, die ich z.B. in der Werkstatt eh die ganze Zeit auf und Absetzen musste.
Worauf ich sie dann morgens absetzte und zum Feierabend wieder auf.

PS. Nach der Operation sah ich übrigens direkt den Erfolg, bevor das Auge steril abgedeckt wurde und wusste das alles gut gegangen war.
Auch hatte ich vor der 1. Operation Muffe, bei der 2. aber nicht mehr.
Vorletztes Jahr musste ich mich mit dem laser ins Auge schießen lassen, da sich ein sog. nachstar gebildet hatte, aber das tut nicht weh und ist innerhalb einer Viertelstunde erledigt.

--
[image]

#443455

Tamino

München,
07.01.2021, 11:52:18

@ carpenter

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Ich habe vor zwei Jahren in beiden Augen in Abständen von ca. 6 Monaten
> neue Linsen bekommen.
Ich auch vor 2 Jahren mit Abstand 1 Monat.
> Die Aussage „du kannst sofort besser sehen“ konnte ich vergessen.
War bei mir auch nicht so.
> Heute ist alles gut. Fernsicht ohne Probleme. Für den Computer eine Brille
> für ca. 1.5 m Abstand und eine Lesebrille. Außerdem eine Brille zum
> Autofahren. Ich bin zwar der Meinung die brauche ich nicht, die
> Augenärztin ist anderer Meinung. (Zylinderfehler)
Ich dachte auch, ich bräuchte keine Brille mehr. Habe aber wieder eine Gleitsichtbrille, natürlich mit ganz anderen Werten. Mit der alten ging gar nix mehr. Brauche sie zum Lesen (früher 2,5, jetzt 1.5) und in die Ferne, Augenarzt sagt, wegen der Hornhautverkrümmung komme ich nicht ohne Brille aus.
> Hatte vorher eine Gleitsichtbrille, möchte mir die gerne auch wieder
> anschaffen, um von der Wahl der drei Brillen wegzukommen.
Ich hatte nach den OP zuerst ebenfalls eine Lese- und eine Weitsichtbrille, hat mich genervt, hab dann nach einem halben Jahr wieder eine Gleitsichtbrille machen lassen, nachdem der Augenarzt mir gesagt hat, dass sich jetzt nichts mehr ändern würde.
> Dir kann ich nur sagen, hab Geduld, das wird schon.
Allerdings habe ich an einem Auge einen sog. Nachstar, kam rel. schnell, aber solange ich noch so gut sehe, wird dieser noch nicht gelasert.

--
Gruß aus München von Gisela

#443456

Hackertomm

07.01.2021, 13:29:45

@ Tamino

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Allerdings habe ich an einem Auge einen sog. Nachstar, kam rel. schnell,
> aber solange ich noch so gut sehe, wird dieser noch nicht gelasert.

Das ist aber nicht schlimm, dieses "Lasern", sollte man aber wirklich nur machen lassen, wenn es der Augenarzt für nötig hält.
Das Auge wird ausgerichtet, dann kommen ein paar Laserschüsse, von denen man aber nichts merkt, außer den Geräuschen des Gerätes, einem YAG-Laser selber.
Ist im meist inerhalb unter einer Viertelstunde erledigt.
Da ist die lange Wartezeit in der Praxis selber wesentlich länger.
Einmal habe ich das schon durch.
Das war 2019, operiert wurde ich 1999, waren also gut 20 Jahre nach der OP, als der Nachstar auftrat.
Nachstar ist ja die Trübung des Linsensacks, wo die Kunstlinse drin sitzt.
Da wird dann mit dem Laser einfach "Löcher" reingeschossen, ohne die Kunstlinse zu beschädigen.
Es wird quasi nur etwas eingetrübtes Gewebe verbrannt, welches sich dann binnen weniger Tage von selbst auflöst.
Wichtig ist sowieso, dass man nach einer Kataraktoperation regelmässig zur Kontrolle geht!
Vor allem wenn man andere erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes hat.
Mein Hausarzt fragt jedesmal bei der Diabeteskontrolle nach dem Termin für den Augenarzt!
Bei mir steht die Anfang Februar an.
Geholt habe ich mir diesen Termin bereits im September 20, aber bis Februar 21 war da schon alles Voll!

--
[image]

#443460

Tamino

München,
07.01.2021, 15:20:21

@ Hackertomm

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Geholt habe ich mir diesen Termin bereits im September 20, aber bis Februar
> 21 war da schon alles Voll!

Oh, so lange muss ich bei meinem nicht warten, ca. 1 Monat.

--
Gruß aus München von Gisela

#443466

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
07.01.2021, 22:29:49

@ carpenter

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Hallo Fabian
>
> Ich habe vor zwei Jahren in beiden Augen in Abständen von ca. 6 Monaten
> neue Linsen bekommen.
> Die Aussage „du kannst sofort besser sehen“ konnte ich vergessen.
> Es hat fast ein Jahr gedauert.
> Heute ist alles gut. Fernsicht ohne Probleme. Für den Computer eine Brille
> für ca. 1.5 m Abstand und eine Lesebrille. Außerdem eine Brille zum
> Autofahren. Ich bin zwar der Meinung die brauche ich nicht, die
> Augenärztin ist anderer Meinung. (Zylinderfehler)
> Hatte vorher eine Gleitsichtbrille, möchte mir die gerne auch wieder
> anschaffen, um von der Wahl der drei Brillen wegzukommen.
> Dir kann ich nur sagen, hab Geduld, das wird schon.
> Gruß carpenter

Hallo Carpenter..
Danke für deine Offenheit. 3 Brillen :-O owei..

Zynlinderfehler? Was ist das?

Und darf ich fragen, warum alle 6 Monate neue Linse?

Danke und herzliche Grüße
dat Fabi  :hau:

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443467

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
07.01.2021, 22:37:26

@ Hackertomm

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Du solltest das operierte Auge schonen!
> Und ewig vor dem Bildschirm hocken ist nicht gerade Schonung!

Ja... Dr. Hackebeil  :hau: Entschuldigung, ist mein Spass  :-) Frohes neues..
Aber ich merke dabei, es zuckt und fokusiert sich immer wieder.. ICH WILL wieder nah kucken  :-( keine 3 Brillen, wie der Redner unter mir... Luft holt...

> Ansonsten, ich bin seit 1999 auf beiden Augen operiert, wobei das eine
> Auge, das Erste dann dringed war, das war "Reif".
> Da war es gut, dass ich etwas Vitamin B beim Augenarzt hatte, so war ich
> nach der Untersuchung beim Chef, dann nach 2 Wochen bereits operiert war.
> Wobei ich sagen muss, der Chef, war damals DER Spezialist für diese Art
> Operation und hat mich auch sehr gut beraten.
> Und für sonstige Betreuung bin ich bin Wilma, seiner rechten Hand, heute
> noch dankbar!
> Ich bin Baujahr 1959, also 40Jahre alt, als ich selber merkte, das da ein
> Grauer Star vorliegt.

> Seit 1999 lebe ich also mit Kunstlinsen in den Augen und habe bis Heute
> keine Probleme damit.
> Da ich schon vorher kurzsichtig war und eh eine Brille hatte, war das dann
> nach der Operation kein Problem.
> Es war dann eine Gleitsichtbrille, mit weniger Dioptrin wie vor der
> Operation, mit der ich auch sofort gut zurecht kam.
> Mittlerweile habe ich aber keine Gleitsichtbrille mehr, sondern nur eine
> für die Ferne, fürs Auto fahren.
> Denn Zeitung lesen etc. geht auch ohne Brille, die ich z.B. in der
> Werkstatt eh die ganze Zeit auf und Absetzen musste.
> Worauf ich sie dann morgens absetzte und zum Feierabend wieder auf.

Wie machste das? Haste nur ein Auge oder beide Augen?

> PS. Nach der Operation sah ich übrigens direkt den Erfolg, bevor das Auge
> steril abgedeckt wurde und wusste das alles gut gegangen war.
> Auch hatte ich vor der 1. Operation Muffe, bei der 2. aber nicht mehr.
> Vorletztes Jahr musste ich mich mit dem laser ins Auge schießen lassen, da
> sich ein sog. nachstar gebildet hatte, aber das tut nicht weh und ist
> innerhalb einer Viertelstunde erledigt.

Vor dem nach Star wurde ich auch aufgeklärt--

Aber aktuell sehe ich nah mit einem Auge gut, dass andere, opiertierte kann dass nicht mehr fokusieren und grad hier im Chat fällt es schwer zu schreiben/lesen.. es ist wie beim Handy.. die fokusiert immer das Bild scharf...  :-(

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443468

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
07.01.2021, 22:41:39

@ Tamino

Nachstar?

> Ich hatte nach den OP zuerst ebenfalls eine Lese- und eine Weitsichtbrille,
> hat mich genervt, hab dann nach einem halben Jahr wieder eine
> Gleitsichtbrille machen lassen, nachdem der Augenarzt mir gesagt hat, dass
> sich jetzt nichts mehr ändern würde.
> > Dir kann ich nur sagen, hab Geduld, das wird schon.
> Allerdings habe ich an einem Auge einen sog. Nachstar, kam rel. schnell,
> aber solange ich noch so gut sehe, wird dieser noch nicht gelasert.

Dabei bin ich grad am Überlegen, ich kann nah nicht mehr so sehen und das ist nun der 3te Tag... Fern super.. aber nah, wie vorher, dabei aber fern verschwommen.. arg..

Was meinste mit Nachstar? Hab davon gelesen, kann ich auch kriegen.. wie wirkt es bei Dir aus (wenn ich dutzen darf) =?

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443469

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
07.01.2021, 22:44:14

@ Hackertomm

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Das ist aber nicht schlimm, dieses "Lasern", sollte man aber wirklich nur
> machen lassen, wenn es der Augenarzt für nötig hält.

> Nachstar ist ja die Trübung des Linsensacks, wo die Kunstlinse drin
> sitzt.

> Vor allem wenn man andere erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes hat.
> Mein Hausarzt fragt jedesmal bei der Diabeteskontrolle nach dem Termin für
> den Augenarzt!


Ahhh.. Nachstar. Hab ich auch was von gehört.. und ja.. hab Blutdruckhochdruck  :-(

Owei

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443470

Hackertomm

07.01.2021, 22:59:52
(editiert von Hackertomm, 07.01.2021, 23:06:09)

@ Fabian86

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!) (ed)

Du musst eh zur regelmäßigen Kontrolle, da sprichst du das mal an!
Ansonsten, es dauert etwas, bis das Auge sich beruhigt.
Aber regelmäßige Kontrolle ist wichtig!

Ansonsten, da die OP erst vor kurzem war, Auge unbedingt schonen!
Bildschirm ist das pure Gift.
Besorg die eine Augenklappe und leg damit das Auge ein paarmal für eine Weile still um es zu schonen.
Ansonsten, hör auf deinen Augenarzt, der hat dir bestimmt Bildschirmarbeit etc. verboten.

--
[image]

#443471

Hackertomm

07.01.2021, 23:03:07

@ Fabian86

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Ahhh.. Nachstar. Hab ich auch was von gehört.. und ja.. hab
> Blutdruckhochdruck  :-(

So kurz nach einer Star Operation gibt es noch keinen Nachstar, der muss sich erst entwickeln und das kann dauern.
Bei mir waren es immerhin fast 20 Jahre, trotz Bluthochdruck und Diabetes!
Aber wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle bei Augenarzt, einmal im Jahr!

--
[image]

#443472

Tamino

München,
07.01.2021, 23:30:06

@ Fabian86

Nachstar?

> Was meinste mit Nachstar? Hab davon gelesen, kann ich auch kriegen.. wie
> wirkt es bei Dir aus

Zum Nachstar https://www.aumedo.de/nachstar/
Ich merke davon noch nichts, aber der Augenarzt hat das schon nach der 2. Nachuntersuchung festgestellt.

> (wenn ich dutzen darf) =?
klar

--
Gruß aus München von Gisela

#443473

Tamino

München,
07.01.2021, 23:53:56

@ Hackertomm

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> So kurz nach einer Star Operation gibt es noch keinen Nachstar, der muss
> sich erst entwickeln und das kann dauern.
> Bei mir waren es immerhin fast 20 Jahre, trotz Bluthochdruck und Diabetes!
> Aber wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle bei Augenarzt, einmal im
> Jahr!

Bei mir war er schon im 2. Monat nach der OP vorhanden, das stellte der Augenarzt fest, ich hab davon aber nichts gemerkt.

--
Gruß aus München von Gisela

#443474

Tamino

München,
07.01.2021, 23:54:08

@ Hackertomm

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> So kurz nach einer Star Operation gibt es noch keinen Nachstar, der muss
> sich erst entwickeln und das kann dauern.
> Bei mir waren es immerhin fast 20 Jahre, trotz Bluthochdruck und Diabetes!
> Aber wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle bei Augenarzt, einmal im
> Jahr!

Bei mir war er schon im 2. Monat nach der OP vorhanden, das stellte der Augenarzt fest, ich hab davon aber nichts gemerkt.

--
Gruß aus München von Gisela

#443475

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
08.01.2021, 00:19:16

@ Hackertomm

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Du musst eh zur regelmäßigen Kontrolle, da sprichst du das mal an!
> Ansonsten, es dauert etwas, bis das Auge sich beruhigt.
> Aber regelmäßige Kontrolle ist wichtig!
>
> Ansonsten, da die OP erst vor kurzem war, Auge unbedingt schonen!
> Bildschirm ist das pure Gift.
> Besorg die eine Augenklappe und leg damit das Auge ein paarmal für eine
> Weile still um es zu schonen.
> Ansonsten, hör auf deinen Augenarzt, der hat dir bestimmt Bildschirmarbeit
> etc. verboten.

Dann muss ich wieder mich krankmelden..... owei..

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443476

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
08.01.2021, 00:20:36

@ Tamino

Nachstar?

> > Was meinste mit Nachstar? Hab davon gelesen, kann ich auch kriegen.. wie
> > wirkt es bei Dir aus
>
> Zum Nachstar https://www.aumedo.de/nachstar/
> Ich merke davon noch nichts, aber der Augenarzt hat das schon nach der 2.
> Nachuntersuchung festgestellt.
>
> > (wenn ich dutzen darf) =?
> klar
Danke.. wie ist DEINE Erfahrung.. ich will kein link...

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443477

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
08.01.2021, 00:21:47

@ Hackertomm

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> > Ahhh.. Nachstar. Hab ich auch was von gehört.. und ja.. hab
> > Blutdruckhochdruck  :-(
>
> So kurz nach einer Star Operation gibt es noch keinen Nachstar, der muss
> sich erst entwickeln und das kann dauern.
> Bei mir waren es immerhin fast 20 Jahre, trotz Bluthochdruck und Diabetes!
> Aber wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle bei Augenarzt, einmal im
> Jahr!

Ist nun wie beim Zahnarzt.. ok.. notiere ich nun  :-(

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443478

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
08.01.2021, 00:23:09

@ Tamino

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> > So kurz nach einer Star Operation gibt es noch keinen Nachstar, der muss
> > sich erst entwickeln und das kann dauern.
> > Bei mir waren es immerhin fast 20 Jahre, trotz Bluthochdruck und
> Diabetes!
> > Aber wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle bei Augenarzt, einmal im
> > Jahr!
>
> Bei mir war er schon im 2. Monat nach der OP vorhanden, das stellte der
> Augenarzt fest, ich hab davon aber nichts gemerkt.

Und wie??

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443480

Tamino

München,
08.01.2021, 00:27:41

@ Fabian86

Nachstar?

> Danke.. wie ist DEINE Erfahrung.. ich will kein link...

Wie gesagt, ich merke davon noch nichts, aber der Augenarzt sieht ihn.

--
Gruß aus München von Gisela

#443481

Tamino

München,
08.01.2021, 00:28:55

@ Fabian86

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Und wie??

Und wie was?

Der Augenarzt hat doch Geräte, und kann ihn sehen.

--
Gruß aus München von Gisela

#443482

carpenter

08.01.2021, 09:05:03

@ Fabian86

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

Hallo Fabian

> Danke für deine Offenheit. 3 Brillen :-O owei..

Deshalb ja wieder eine Gleitsichtbrille, nachdem sich alles eingespielt hat.

>
> Zynlinderfehler? Was ist das?

Mein Blickwinkel auf einem Auge war eingeschränkt von 180 Grad auf 150 Grad. Nach der Operation wieder voll da. Das arme Gehirn musste sich erst einmal darauf einstellen, dass auf einmal in der Seite/ecke auch wieder was zu sehen war.
Direkt nach der Operation auch verschwommene Bilder, teilweise Doppelbilder bis später wieder die Fokussierung klappte.


>
> Und darf ich fragen, warum alle 6 Monate neue Linse?
erst das rechte Auge und 6 Monate später das linke Auge

gruß carpenter

#443492

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
08.01.2021, 19:20:46

@ carpenter

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

Hallo Du da  :-)

Wie ist es heute bei Dir aktuell? Kannst nun wieder normal leben?

Grüße aus Ronnenberg (ala Hannover)

PS: danke für die Aufklärung mit dem Zylinder.

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443493

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
08.01.2021, 19:23:45

@ Tamino

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> > Und wie??
>
> Und wie was?
>
> Der Augenarzt hat doch Geräte, und kann ihn sehen.

Ja ok. Hallo erstmal  :-)

Haste du nichts mitbekommen, dass dein Auge sich anders verhalten hatte oder nach 1 Monat (ich geh von aus, es war erstmal alles gut).. und dann nach Kontrolle, die muss ich auch alle 3-4 Wochen machen, hat er (Augenarzt) es gesehen.. haste nichts gemerkt? Mir sind die Nachwirkung bewusst, ich hatte da ein Zettel unterschrieben, dass die OP trotz allem einen Nachstar haben kann..

Würde mich freuen, wenn du auf meine Frage eingehst..

Herzlichs, dat Fabi aus Ronnenberg (ala Hannover)  :hau:

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#443502

Tamino

München,
08.01.2021, 22:20:45

@ Fabian86

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

> Haste du nichts mitbekommen, dass dein Auge sich anders verhalten hatte
> oder nach 1 Monat (ich geh von aus, es war erstmal alles gut).. und dann
> nach Kontrolle, die muss ich auch alle 3-4 Wochen machen, hat er
> (Augenarzt) es gesehen.. haste nichts gemerkt? Mir sind die Nachwirkung
> bewusst, ich hatte da ein Zettel unterschrieben, dass die OP trotz allem
> einen Nachstar haben kann..

Nein, nichts gemerkt, und jetzt immer noch nicht.

--
Gruß aus München von Gisela

#443503

carpenter

08.01.2021, 23:24:05

@ Fabian86

Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!)

Hallo Fabian
direkt aus dem Ruhrpott. (Bochum und s.o.)
alles ok, hab Geduld,
Meine Operateuse sagte geben sie nichts auf die Blitze die sie kurzfristig sehen, das geht vorbei.
Na ja sie hat Recht gehabt, Nach zwei Jahren immer noch da, aber immer weniger.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden und meinem Augenarzt,, meiner Augenärztin sehr verbunden.
Est ist schon alles gesagt worden, geh regelmäßig zu den Untersuchungen, das wird schon.
gruß carpenter

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz