Ansicht:   

#442965

df_doris

Frankreich,
17.12.2020, 12:00:23

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge (nt.netz-treff)

Dass Hochrisikogruppen und medizinisches Personal zuerst dran sind, ist wohl unbestritten. Aber inzwischen bringen sich sämtliche Lobbygruppen in Stellung - Abgeordnete, sonstiges Politpersonal, Verwaltungspersonal, Rechtspflege, Topsportler (oh heiliges Olympia) ...
Es war ja zu erwarten, dass sich jeder für besonders wichtig hält - ich, ich, und dann ich - aber dieser Egoismus ist einfach nur erbärmlich.  :angry:
Sorry, dieser Ärger musste mal raus!

Hier in Frankreich regen sich zwar immer alle darüber auf, dass alles "von oben runter" reglementiert wird, aber der Impfplan ist längst festgelegt, auf allen Kanälen kommuniziert und bekannt, und bei der rigiden französischen Administration wohl auch mit sehr wenig Interpretationsfreiraum. Dafür steht die Infrastruktur für die Impfaktion noch nicht.

Bleibt gesund!

#442967

sansnom

17.12.2020, 13:23:43

@ df_doris

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

wenn dem so ist, ist das natürlich äusserst bedenklich.
Aber ehrlich gesagt, ich habe das noch nirgends
gelesen oder gesehen.
Das einzige was man hört, dass zuerst über 80-jährige
geimpft werden sollen........

#442968

Howie

17.12.2020, 13:47:33
(editiert von Howie, 17.12.2020, 13:48:43)

@ sansnom

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge (ed)

> Aber ehrlich gesagt, ich habe das noch nirgends
> gelesen oder gesehen.

Z. B. --->hier

Hier darf man drüber nachdenken, ob der letzte Hinterbänkler staatstragend ist...  :kratz:

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#442970

sansnom

17.12.2020, 14:13:04

@ Howie

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

....sind die denn nicht alle über 80......?  :devil:

#442972

df_doris

Frankreich,
17.12.2020, 14:27:41

@ sansnom

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

Die Topsportler-Impfforderung habe ich heute morgen gelesen, aber ich müsste jetzt durch meine history blättern um das wiederzufinden.
In vielen Medienberichten über die Debatten und Streits hinsichtlich Impfprioritäten finden sich Meldungen, wer da gern vorrangig - weil in eigenem Verständnis superwichtig - geimpft werden will.

#442982

Timbatuku

17.12.2020, 19:31:13

@ Howie

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> > Aber ehrlich gesagt, ich habe das noch nirgends
> > gelesen oder gesehen.
>
> Z. B.
> --->hier
>
> Hier darf man drüber nachdenken, ob der letzte Hinterbänkler
> staatstragend ist...  :kratz:

Ich glaube, der Schäuble hat nen Knall. Wenn die Bundestagsabgeordneten priorisiert werden, dann müssen auch die Landtagsabgeordneten und die Kommunalparlamente einbezogen werden. "Der Staat muss handlungsfähig sein" gilt für alle Hierarchien des Staatswesens. Und wie kommt er darauf, dass der Staat ohne Impfung der Abgeordneten nicht handlungsfähig wäre? Ist er doch bisher auch. Oder wurde der Bundestag auch nur einen Tag wegen Corona dicht gemacht?

Der soll die Klappe halten, der Vogel.

#442984

RoyMurphy

Tübingen,
17.12.2020, 20:09:26

@ df_doris

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Dass Hochrisikogruppen und medizinisches Personal zuerst dran sind, ist
> wohl unbestritten. Aber inzwischen bringen sich sämtliche Lobbygruppen in
> Stellung - Abgeordnete, sonstiges Politpersonal, Verwaltungspersonal,
> Rechtspflege, Topsportler (oh heiliges Olympia) ...
> Es war ja zu erwarten, dass sich jeder für besonders wichtig hält - ich,
> ich, und dann ich - aber dieser Egoismus ist einfach nur erbärmlich.
>  :angry:

Was erwartest Du von einer Bevölkerung, die beim ersten Ausbruch der Covid-19-Infektion zu Hamstern wird: Toilettenpapier, Mehl und Nudeln panisch aus den Regalen der Märkte gerissen, dass Produzenten und Lieferanten nicht mehr nachliefern konnten?

Bei mir lief das anders: Im Umfeld einer Trauerfeier oder in der Kirche befiel mich ein milde gestimmtes Virus, legte mich aber 14 Tage flach. Ein Antikörpertest nach der Genesung war positiv, ebenso der Wiederholungstest am vergangenen Dienstag. Um den nächstbesten Impftermin muss ich mich nicht bemühen. Ich könnte sogar ohne die unselige Schutzmaske rumlaufen, wenn es einen Ausweis dafür gäbe, der Laborbefund allein würde leider nicht vor einem Bußgeld bewahren.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#442989

Hackertomm

18.12.2020, 10:29:28

@ df_doris

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Dass Hochrisikogruppen und medizinisches Personal zuerst dran sind, ist
> wohl unbestritten. Aber inzwischen bringen sich sämtliche Lobbygruppen in
> Stellung - Abgeordnete, sonstiges Politpersonal, Verwaltungspersonal,
> Rechtspflege, Topsportler (oh heiliges Olympia) ...
> Es war ja zu erwarten, dass sich jeder für besonders wichtig hält - ich,
> ich, und dann ich - aber dieser Egoismus ist einfach nur erbärmlich.
>  :angry:
> Sorry, dieser Ärger musste mal raus!

Den Ärger kann man verstehen!
Aber das sind nur Spekulationen einzelner Gruppierungen und nichts Klares, geschweige denn was Offizielles.
Hier in D wird das zuerst von der Bundesregierung bestimmt, wie die Impfreihenfolge ist und danach von den einzelnen Bundeländern umgesetzt, aber mit deren eigenen Vorgaben.
Im Prinzip dürfte die Impfreihenfolge feststehen, da dran gibt es nichts zu rütteln!
Aber der Impfzeitraum wird auch abhängig sein, von z.B. der Anzahl der Impfdosen, die zur Verfügung stehen.
Wobei z.B. die Gruppe der Leistungssportler der Anzahl nach ziemlich untergeht, sprich, keine große Rolle spielen wird.
Das wird dann wahrscheinlich Impfmäßig eh dann vom Verband geregelt, diese Gruppe ist dann eh nicht in der "Masse" dabei.
Bei Olympia wird diese Impfung wahrscheinlich unabdingbar für die Teilnahme als Sportler und zwar Weltweit für alle Teilnehmer.
Ich lasse das alles mal auf mich zukommen.
Ich bin zwar auch Risikogruppe, sehe mich aber zur Zeit nicht gefährdet.
Ich habe mich auch nicht an dem Hipe Anstecken lassen, bisher mein mir zustehenden 3 kostenlosen Masken Abzuholen.
Denn ich habe noch Masken und brauche diese 3 kostenlosen Masken nicht unbedingt, nur weil sie nix kosten.
Das war sowieso eine rechte Hauruck Aktion, die ziemlich kurzfristig und unorganisiert war!
Die Apotheker wurden da regelrecht damit überfahren.
Ich warte also auf die nächste Zuteilung von Masken im Frühjahr, wo man dann dazu eine Bescheinigung bekommt.
Das jetzige Verteilen ist ja unorganisiert und auch nicht registriert.
Wer will, kann in jeder Apotheke an der er vorbei kommt, 3 Masken abgreifen, sprich "Hamstern".
Das muss ich mir nicht geben.

--
[image]

#443001

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
20.12.2020, 23:21:56

@ df_doris

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

Also ich werde sicher nicht zuerst, sondern zuletzt hingehen, obwohl ich vom Alter her auch bereits zur sog. Risikogruppe zähle.
1. bin ich kein Versuchskaninchen (die Tests sind ja noch nicht wirklich durch, die letzte Phase fehlt noch -> "Notzulassung"
2. hatte ich in meinem Leben schon viele verschiedene (!) Allergien mit verschiedenen Auswirkungen, einmal ganz arg - auf ein Medikament (so, dass schon die Ärztin beängstigt war). Das brauch ich nicht wieder, es gab ja schon einige Fälle mit heftigen allergischen Reaktionen (von den kleineren erfährt man ja nichts).
Mir ist das Risiko von negativen Impffolgen einfach zu hoch.

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#443007

Hausdoc

Green Cottage,
21.12.2020, 08:49:05

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Also ich werde sicher nicht zuerst, sondern zuletzt hingehen, obwohl ich
> vom Alter her auch bereits zur sog. Risikogruppe zähle.
> 1. bin ich kein Versuchskaninchen (die Tests sind ja noch nicht wirklich
> durch, die letzte Phase fehlt noch -> "Notzulassung"
Das sehe ich unkritisch. Bei Zulassung anderer Medikamente ist der Test teilweise deutlich ungenauer, da Probanten oft Drogenabhängige oder andere Leute ohne Einkommen sind( Weils etwas Geld für den Test gibt) . Normale gesunde Menschen werden demnach unzureichend getestet.
> 2. hatte ich in meinem Leben schon viele verschiedene (!) Allergien mit
> verschiedenen Auswirkungen, einmal ganz arg - auf ein Medikament (so, dass
> schon die Ärztin beängstigt war).

Der Wirkstoff ist keine Chemikalie sondern ein DNA Strang der dem Virus ähnelt. Unser Immunsysrtem springt darauf an und entwickelt Antikörper. Darum helfen diese Impfstoffe auch gegen Mutationen des Covid 19 Virus Daß die Trägerflüssigkeit ( vermutlkich gereinigtes Wasser) schwerde Allergien auslöst halte ich für eher unwahrscheinlich.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#443011

df_doris

Frankreich,
21.12.2020, 09:22:54

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> ... es gab einige Fälle mit heftigen allergischen Reaktionen

Es gibt eben auch ausreichend Covid-Fälle mit tödlichem Ausgang bzw. dramatischen Langzeitfolgen.

Das Ganze ist eine Abwägung, die jeder für sich entscheiden muss: Ansteckungsrisiko und eventuell schwere Erkrankung gegen Impfen und eventuelle Komplikationen.

Wer von uns hat denn soviel Expertenwissen, um die Impfrisiken wirklich richtig beurteilen zu können? Die Hausärztin meines Vertrauens rät zum Impfen, und diesem Rat werde ich folgen, wenn ich dann an der Reihe bin.

#443012

Timbatuku

21.12.2020, 09:26:44

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> 1. bin ich kein Versuchskaninchen (die Tests sind ja noch nicht wirklich
> durch, die letzte Phase fehlt noch -> "Notzulassung"

Wo immer du das aufgeschnappt haben magst, es stimmt nicht! Länder wie die USA und Großbritannien haben Notzulassungen erwirkt. In der EU hingegen gibt es einen regulären Zulassungsprozess, wenngleich auch beschleunigt. Das heißt, der Impfstoff hat alle drei Phasen ordnungsgemäß durchlaufen. Die Beschleunigung des Verfahrens wurde durch organisatorische Dinge bewirkt, z.B. vorrangige Bearbeitung, schnellere Erteilung von Erlaubnis zu Tests, etc. Beschleunigtes Verfahren heißt in dem Fall nicht, dass wichtige Tests einfach weggelassen wurden. Letzteres war z.B. in Russland der Fall, wo ein Impfstoff zugelassen wurde, der die dritte Testphase überhaupt nicht durchlaufen hat. Für die EU gilt das definitiv nicht!

> 2. hatte ich in meinem Leben schon viele verschiedene (!) Allergien mit
> verschiedenen Auswirkungen, einmal ganz arg - auf ein Medikament (so, dass
> schon die Ärztin beängstigt war). Das brauch ich nicht wieder, es gab ja
> schon einige Fälle mit heftigen allergischen Reaktionen (von den kleineren
> erfährt man ja nichts).

Nachdem in Großbritannien zwei Personen (von X Tausend), die Allergiker sind, starke allergische Reaktionen durch die Impfung zeigten, wurde das umgehend kommuniziert und empfohlen, Menschen mit einer signifikanten Allergievorgeschichte vorerst nicht mit diesem Impfstoff zu impfen. Ob du darunter fällst, d.h. ob deine Allergievorgeschichte als "signifikant" zu werten ist, solltest du mit deinem Arzt abklären. In jedem Fall sind die Ärzte in den Impfzentren darauf vorbereitet und können sofort reagieren, falls vereinzelt jemand Reaktionen zeigt. In Deutschland wird jeder nach der Impfung noch mindestens 15 Minuten unter Beobachtung bleiben, eine reine Vorsichtsmaßnahme für den Fall der Fälle. Ich vermute, Österreich wird das ähnlich machen. Es muss also niemand Angst haben, auf dem Heimweg mit einem anaphylaktischen Schock zusammenzubrechen. Für die Verbreitung von Ängsten und Panik wegen der Impfung gibt es wirklich keinen Grund.

#443014

Timbatuku

21.12.2020, 09:34:14

@ df_doris

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Das Ganze ist eine Abwägung, die jeder für sich entscheiden muss:
> Ansteckungsrisiko und eventuell schwere Erkrankung gegen Impfen und
> eventuelle Komplikationen.

Richtig, genau das ist der Punkt. Komplikationen hat es beim Impfen gegen Covid noch nicht eine einzige gegeben. Es gab bisher ganze zwei Fälle in UK und einen Fall in USA mit heftigen allergischen Reaktionen, das stimmt, aber wenn bei einer heftigen allergischen Reaktion ein Arzt bereits daneben steht und entsprechend handelt, dann ist das keine Komplikation. Meines Wissens mussten die Leute nicht mal ins Krankenhaus. Also wirklich kein Grund zur Panik.

#443015

vordprefect

wo karl ruht..,
21.12.2020, 09:58:11
(editiert von vordprefect, 21.12.2020, 10:00:24)

@ Hausdoc

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

Hi

> Das sehe ich unkritisch. Bei Zulassung anderer Medikamente ist der Test
> teilweise deutlich ungenauer, da Probanten oft Drogenabhängige oder andere
> Leute ohne Einkommen sind( Weils etwas Geld für den Test gibt) . Normale
> gesunde Menschen werden demnach unzureichend getestet.

So pauschal ist das hanebüchener Quatsch. Da hätte ich dann gerne eine Quelle von Dir.
Auf diesem Level, kannst Du davon ausgehen, daß sowas sicher nicht passiert!

Ein Drogenabhängiger ist mir bei solchen Probandentests noch nicht untergekommen. Die werden schneller aussortiert als Du denkst. Ich habe als Student bei solchen Tests bei einem führenden Pharmahersteller mitgemacht (ok, ich fand das Geld ok). Ich habe als Ferienjobber regelmäßig in dieser Firma auch regulär gearbeitet, daher hatte ich hier schon einen anderen Einblick. In erster Linie wurde für diese Tests bei Firmenangehörigen (sie wurden dafür freigestellt) und deren Angehörigen geworben, bzw. dann auch extern (b. Bedarf).

Um erstmal als "Kandidat" für einen Test aufgenommen zu werden, wirst Du durchgetestet.
Besser als dein Hausarzt das wohl jemals macht, bzw. wirst Du diese Untersuchungen
tw. als Individualleistung bezahlen müssen (die Ergebnisse habe ich für den Hausarzt aufgehoben ;) ). Wenn die Untersuchung positiv ausfällt, bist Du erstmal eine Karteileiche.

Wenn Du als Proband für einen Test (Zielgruppe) in Frage kommst, wirst Du vorher nochmal zu einer Voruntersuchung eingeladen. Gleiches Prozedere - die haben empfindliche Tests und wenn das Gesamtbild nicht paßt, bist Du raus.

Ganz allgemein müssen diese Probandentests von der Ethikkommission genehmigt werden.
Vor dem Test bekommst Du die Unterlagen. Das sind ca. 5-10 Seiten. Das Testprozedere und welche Substanz (bzw. die Wirkungsweise, evtl. schon bekannte Risiken usw.). Hier kannst Du auch absagen.

Je nach Testverfahren bist Du zuhause oder kannst normal arbeiten und mußt Dich regelmäßig kontrollieren lassen oder was bei mir öfters der Fall war, Du wirst für ne Woche oder länger stationär untergebracht, Zwei-Bett-Zimmer) und wirst rund um die Uhr betreut bzw. kontrolliert. Teilweise (tagsüber) stündliche Blutabnahme (Katheder), EKG, Pulsmessung oder evtl. andere Untersuchung (Urin etc). Wenn es dein Zustand erlaubt, kannst Du Videos schauen, am PC-Arbeitsplatz arbeiten oder Dich auf dem Grundstück auf ne Bank setzen - ansonsten darfst Du das Gelände nicht verlassen. Besuch ist nicht erlaubt.

Du kannst jederzeit den Test ohne Gründe abbrechen - bekommst das Geld trotzdem.

Nach so einem Test bist Du mindestens drei Monate für einen weiteren oder anderen Test gesperrt.
Also nix mit schnellem Geld.

--
lg,
volker

so long and thank you for the fish >~°>

Meine Fotos

#443017

Hackertomm

21.12.2020, 11:06:58
(editiert von Hackertomm, 21.12.2020, 11:08:12)

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> 2. hatte ich in meinem Leben schon viele verschiedene (!) Allergien mit
> verschiedenen Auswirkungen, einmal ganz arg - auf ein Medikament (so, dass
> schon die Ärztin beängstigt war). Das brauch ich nicht wieder, es gab ja
> schon einige Fälle mit heftigen allergischen Reaktionen (von den kleineren
> erfährt man ja nichts).
> Mir ist das Risiko von negativen Impffolgen einfach zu hoch.

Du sprichst da z.B. so eine Meldung an?

Dann ist es sicher, wenn man weis, das man da allergisch anfällig ist, das Impfen hintenan zustellen oder nur beim Hausarzt unter ärztlicher Beobachtung vornehmen zu lassen.
Der dann auch entspr. Maßnahmen ergreifen kann.
Aber bisher sind schwere Fälle allergischer Reaktionen sehr selten.
Die meisten allergischen Reaktionen die auftreten, verschwinden meist von selbst nach kurzer zeit wieder.

--
[image]

#443018

Hackertomm

21.12.2020, 11:09:37

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

Link

--
[image]

#443019

Howie

21.12.2020, 11:51:08
(editiert von Howie, 21.12.2020, 11:53:43)

@ Hackertomm

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> > Mir ist das Risiko von negativen Impffolgen einfach zu hoch.
>
> Du sprichst da z.B. so eine
> Meldung
> an?
>

Eine kleine regionale Nachrichtenquelle. Wie seriös ist die denn? Nicht, dass jemand Äpfel und Birnen in einen Topf wirft und es riesig aufbauscht.


Nein, nicht falsch verstehen, aber es wurde ja nie ausgeschlossen, dass es allergische Reaktionen geben kann und deshalb gibt es ja auch die Vorgespräche. Und man sollte solche Möglichkeiten auf keinen Fall runterspielen.
Aber in diesem Artikel wird m. E. etwas boulevardmäßig aufgebauscht.

Was man bisher weiß oder es zumindest glaubt zu wissen

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443020

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
21.12.2020, 14:13:33

@ Hausdoc

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Daß die Trägerflüssigkeit ( vermutlkich gereinigtes Wasser) schwerde
> Allergien auslöst halte ich für eher unwahrscheinlich.

Was genau die Allergien auslöst, weiß ich nicht. Aber ich habe schon von etlichen Fällen gehört (aus verschiedenen seriösen Nachrichten, also zB ORF), wo das der Fall ist. Und zwar auch schwere allergische Reaktionen!

Das kann man nicht einfach so abtun.

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#443021

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
21.12.2020, 14:17:16

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> .... aber wenn bei einer heftigen allergischen Reaktion ein Arzt bereits daneben
> steht und entsprechend handelt, dann ist das keine Komplikation.

Was ist dann bitte in deinen Augen eine Komplikation??
Wer mich damals gesehen hat/hätte (war bei einer Infusion), der sieht das sicher anders! Ich konnte die Augen nicht mehr aufmachen, so geschwollen war mein Gesicht.
Nein, das brauch ich wirklich nicht noch einmal!!

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#443022

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
21.12.2020, 14:25:38

@ Hackertomm

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Dann ist es sicher, wenn man weis, das man da allergisch anfällig ist, das
> Impfen hintenan zustellen
Das werde ich wohl machen (müssen).

> Aber bisher sind schwere Fälle allergischer Reaktionen sehr selten.
Was aber, wenn man selbst zu den seltenen Fällen gehört? (*)
> Die meisten allergischen Reaktionen die auftreten, verschwinden meist von
> selbst nach kurzer zeit wieder.
Solange es nur ein Ausschlag ist, wäre mir das auch egal, aber das, was ich schon erlebt, war nicht mehr so harmlos.

(*) Es ist ja auch selten, dass jemand an Corona stirbt (Prozentsatz aller Infizierten - viele wissen ja nichtmal, dass sie den Virus haben.
Ich kenne selbst 3 über-80-Jährige (in der Verwandtschaft), die Corona ziemlich locker überstanden haben. Gott sei Dank ist das der Normalfall.
Aber deshalb darf man Corona auch nicht verharmlosen - genauso wenig wie die möglichen negativen Impffolgen.

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#443023

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
21.12.2020, 14:40:44

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Aber bisher sind schwere Fälle allergischer Reaktionen sehr selten.

Und diese Fälle sind auch bekanntgemacht worden.

Ich finde aber keine Zahlen, wie viele Personen in Großbritannien bzw. den USA bereits geimpft wurden.

Es ist also (zumindest für mich) schwer, die Quote der Problemfälle abzuschätzen.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#443024

df_doris

Frankreich,
21.12.2020, 15:01:08

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Ich kenne selbst 3 über-80-Jährige (in der Verwandtschaft), die Corona
> ziemlich locker überstanden haben. Gott sei Dank ist das der Normalfall.

In meinen Augen ist deine Folgerung vom "Normalfall" fragwürdig! Wir hatten bereits in der ersten Well (März-April) 4 Todesfälle im näheren Freundes- und Bekanntenkreis - und keiner über 70.

#443025

Hackertomm

21.12.2020, 16:06:49

@ df_doris

Heute 21.12.20 um 20:15Uhr, ein ARD Extra zum Thema Impfen!

Andere Dritte scheinen es aber nicht zu bringen!

--
[image]

#443027

Hackertomm

21.12.2020, 17:42:02

@ Howie

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

Diese kleine regionale Quelle habe ich bewußt gewählt, da die sich nicht leisen können, Falschmeldungen zu veröffentlichen!

Zu deinem Link zu dem Spiegelbericht, ziehe ich mal eine Zitat daraus heran:

"Bei drei der vier nun dokumentierten Fälle war bekannt, dass die Betroffenen mit heftigen allergischen Reaktionen auf bestimmte Stoffe reagieren können. Sie trugen deshalb auch ein Notfallmedikament mit sich. Nur bei der Frau aus Alaska waren laut »New York Times« zuvor keine Allergien aufgetreten."

Somit waren das Personen, die eh anfällig für allergische Reaktionen waren und sogar deshalb Notfallmedikamente dabei hatten.
Und der 4. Fall, da wusste die Frau noch gar nicht, dass sie auf bestimmte Stoffe allergisch reagieren kann!

Aber ich bin sicher, das es gelingt, durch evtl. Austausch bestimmter Trägerstoffe, die allergischen Reaktionen zu minimieren.
Aber der Berich zeigt, es kann heftige allergische Reaktionen geben.
Die aber nur von kurzer Dauer sind und dann rel. schnell von alleine wieder verschwinden.
Da gehe ich dann auch davon aus, das es in den Impfzentren Vorbereitungen für solche Fälle geben wird.
Ich Form eines Arztes und den entsprechenden Notfall Medikamenten und ggf. auch schnell erreichbare Krankenhäuser, wo dann Notfallbetten dafür da sind.
Nachdem die Impfungen ja erst angelaufen sind, werden wird da wahrscheinlich noch einige dazu hören.
Aber, wie bereits Geschrieben, dass wird mich nicht davon Abhalten, mich Impfen zu lassen!
Bisher hatte ich auch noch keine allergischen Reaktionen auf irgendeinen Stoff gezeigt.
Deshalb bin ich da guter Dinge, dass ich es ohne allergische Reaktionen zu bekommen.
Ich bin zwar auch Risikogruppe, aber ich gehe davon aus, da ich nach dem Frühjahr kommendes Jahres eine Einladung zum Impfen bekomme.

--
[image]

#443030

Timbatuku

21.12.2020, 19:37:40

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > .... aber wenn bei einer heftigen allergischen Reaktion ein Arzt bereits
> daneben
> > steht und entsprechend handelt, dann ist das keine Komplikation.
>
> Was ist dann bitte in deinen Augen eine Komplikation??
> Wer mich damals gesehen hat/hätte (war bei einer Infusion), der sieht das
> sicher anders! Ich konnte die Augen nicht mehr aufmachen, so geschwollen
> war mein Gesicht.
> Nein, das brauch ich wirklich nicht noch einmal!!

Das glaube ich dir. War ein Arzt anwesend bei deiner Infusion?

#443031

Timbatuku

21.12.2020, 20:07:58

@ Hackertomm

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Link

Ist mir bekannt, aber sorry, dein Link ist mir ein bisschen zu reißerisch aufgemacht. Scheint ein Unternehmen zu sein, das der Bild-Zeitung nachzueifern sucht. Ich halte mich lieber an eher sachorientierte Medien, wie z.B. New York Times.

Ändert nichts an meiner Einstellung zur Impfung. Für die Frau bestand zu keiner Zeit Lebensgefahr, sie war durchgehend ärztlich betreut. Warum sie diese heftigen allergischen Reaktionen bekam wird sicher noch weiter untersucht. Angeblich hatte sie zuvor keine Allergien. Das kann ja sein, aber vielleicht hatte sie auch welche ohne sie zu kennen. Aber das ist zu spekulativ, besser ist abzuwarten was bei der Untersuchung gefunden wird. Merkwürdig ist auch irgendwie, dass über die gesamte riesige USA verteilt geimpft wird und nur in dem kleinen Alaska und auch nur in dieser einen Klinik hat man gleich zwei Fälle, während woanders nichts ist.

#443032

Timbatuku

21.12.2020, 20:13:15

@ Hackertomm

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Dann ist es sicher, wenn man weis, das man da allergisch anfällig ist, das
> Impfen hintenan zustellen oder nur beim Hausarzt unter ärztlicher
> Beobachtung vornehmen zu lassen.

Nur um Missverständnissen vorzubeugen, dieser Impfstoff von Biontech und Pfizer kann nicht beim Hausarzt verabreicht werden, weil der nicht über die notwendigen Lagerungsbedingungen (Kühlung -70°) verfügt. Aber unter ärztlicher Beobachtung ist jeder Empfänger der Impfung, auch in den Impfzentren. Das gilt nicht nur für Allergiker. Alle Geimpften bleiben mindestens 15 Minuten unter Aufsicht bevor sie das Impfzentrum verlassen dürfen.

#443034

Timbatuku

21.12.2020, 20:31:08

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Es ist ja auch selten, dass jemand an Corona stirbt (Prozentsatz aller
> Infizierten - viele wissen ja nichtmal, dass sie den Virus haben.

Es ist noch viel seltener, dass jemand an der Corona-Impfung stirbt, nämlich Null! Ich meine nur so, wenn du schon mit Relationen und Prozenten argumentierst. Demgegenüber sind weltweit bisher knapp über 1,7 Mio. Menschen an Covid gestorben. Angesichts dieses Vergleichs muss ich nicht lange überlegen bevor ich meinen Arm hinhalte um mir die Impfnadel reinjagen zu lassen.

> Ich kenne selbst 3 über-80-Jährige (in der Verwandtschaft), die Corona
> ziemlich locker überstanden haben. Gott sei Dank ist das der Normalfall.

Ich würde von 3 Leuten und deren Geschichte nicht einen Normalfall ableiten. In kenne persönlich nur einen einzigen Corona-Fall, eine gut 60 Jahre alte Frau, und auch das ging zum Glück gut aus. Aber ich war schon in Sorge um sie. Anders als du sehe ich das nämlich ganz und gar nicht als Normalfall an, sondern als großes Glück. Es geht ja auch nicht nur um Todesfälle. Weltweit starben etwa 2,2% aller Infizierten, was meines Erachtens auch schon ziemlich viel ist. Dazu kommen aber noch Überlebende mit schweren Folgeerkrankungen, die in keiner Statistik auftauchen. Da gibt es Menschen, die nach wochenlanger Beatmung eine kaputte Lunge haben und sich für den Rest ihres Lebens nicht mehr anstrengen dürfen/können.

> Aber deshalb darf man Corona auch nicht verharmlosen - genauso wenig wie
> die möglichen negativen Impffolgen.

Eben! Ich bin mir absolut sicher, dass die Impfung bei Weitem harmloser ist als dieses verdammte Virus. Dass du als Allergiker vorsichtiger sein musst als andere ist klar und verständlich. Aber in Absprache mit deinem Arzt wird es auch da eine Lösung geben. Es werden ja auch noch weitere Vakzine zugelassen werden. Möglicherweise ist da noch einer dabei, der für Allergiker besser verträglich ist.

#443035

Timbatuku

21.12.2020, 20:38:02

@ MudGuard

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Ich finde aber keine Zahlen, wie viele Personen in Großbritannien bzw. den
> USA bereits geimpft wurden.
>
> Es ist also (zumindest für mich) schwer, die Quote der Problemfälle
> abzuschätzen.

In der ersten Woche wurden in Großbritannien bereits 137.000 Menschen geimpft. (Look here) Macht ein Problemfall auf 68.500 Impfungen. Sehr gute Quote, oder?

#443037

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
21.12.2020, 23:32:16

@ MudGuard

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

Vor einigen Tagen habe ich einen Bericht über die Impfung (vor Zulassung) gehört (weiß aber nicht mehr, welcher Sender), wo von Nebenwirkungen berichtet wurde, unter anderem Fieber bis 50° (könnte für Herzkranke ein Problem sein) und eben auch schwere allergische Reaktionen. Insgesamt hatten bei den Tests etwa 25 % Rötungen/Schwellungen an der Impfstelle und etwa 25 % Fieber (unterschiedlicher Höhe).
Das (beides) hatte ich auch seinerzeit bei der FSME-Impfung, nach jeder Impfung mehr .... irgendwann hab ich mich dann nimmer impfen lassen. (Zeckenrisiko meinerseits reduziert - Lebensumstände)

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#443038

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
21.12.2020, 23:34:24

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Was ist dann bitte in deinen Augen eine Komplikation??
> > Wer mich damals gesehen hat/hätte (war bei einer Infusion), der sieht
> das
> > sicher anders! Ich konnte die Augen nicht mehr aufmachen, so geschwollen
> > war mein Gesicht.
> > Nein, das brauch ich wirklich nicht noch einmal!!
>
> Das glaube ich dir. War ein Arzt anwesend bei deiner Infusion?

Ja, eine Turnusärztin schaute alle paar Minuten vorbei, und hat dann schnell gestoppt. Dann bekam ich Kortison und es dauerte 1-2 Stunden, bis alles wieder erträglich war.

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#443039

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
22.12.2020, 00:10:46

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Vor einigen Tagen habe ich einen Bericht über die Impfung (vor Zulassung)
> gehört (weiß aber nicht mehr, welcher Sender), wo von Nebenwirkungen
> berichtet wurde, unter anderem Fieber bis 50° (könnte für Herzkranke ein
> Problem sein)

Eine Körpertemperatur von 50°C ist für Herzkranke kein Problem mehr.
Bei ca. 43°C sind die nämlich schon gestorben.

Vielleicht war's ja ein amerikanischer Bericht, also 50°F - auch das ist für den Herzkranken kein Problem mehr, da er da schon viel früher an Unterkühlung gestorben wäre (50°F sind ungefähr 10°C).

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#443041

neanderix

22.12.2020, 08:02:48

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Also ich werde sicher nicht zuerst, sondern zuletzt hingehen, obwohl ich
> vom Alter her auch bereits zur sog. Risikogruppe zähle.
> 1. bin ich kein Versuchskaninchen (die Tests sind ja noch nicht wirklich
> durch, die letzte Phase fehlt noch -> "Notzulassung"
> 2. hatte ich in meinem Leben schon viele verschiedene (!) Allergien mit
> verschiedenen Auswirkungen, einmal ganz arg - auf ein Medikament (so, dass
> schon die Ärztin beängstigt war). Das brauch ich nicht wieder, es gab ja
> schon einige Fälle mit heftigen allergischen Reaktionen (von den kleineren
> erfährt man ja nichts).
> Mir ist das Risiko von negativen Impffolgen einfach zu hoch.

Full ACK. Ich setze noch einen drauf: ich warte, bis es einen "klassischen" Impfstoff gibt - die mRNA-Soße tu ich mir nicht an, zumal es durchaus ernstzunehmende Forscher gibt, die darauf hinweisen, dass niemand vorhersagen kann, in welche Körperzellen sich der Impfstoff einnistet.
Nicht vergessen: es handelt sich um einen Impfstoff, der das Genom von Körperzellen umschreibt(!)

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443042

neanderix

22.12.2020, 08:05:29

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Es ist ja auch selten, dass jemand an Corona stirbt (Prozentsatz aller
> > Infizierten - viele wissen ja nichtmal, dass sie den Virus haben.
>
> Es ist noch viel seltener, dass jemand an der Corona-Impfung stirbt,
> nämlich Null!

Woher nimmst du diese Gewissheit?

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443043

neanderix

22.12.2020, 08:06:51

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Vor einigen Tagen habe ich einen Bericht über die Impfung (vor Zulassung)
> gehört (weiß aber nicht mehr, welcher Sender), wo von Nebenwirkungen
> berichtet wurde, unter anderem Fieber bis 50° (könnte für Herzkranke ein
> Problem sein)

Fieber von 50°C würdest du nicht überleben.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443044

neanderix

22.12.2020, 08:14:13

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > 1. bin ich kein Versuchskaninchen (die Tests sind ja noch nicht wirklich
> > durch, die letzte Phase fehlt noch -> "Notzulassung"
>
> Wo immer du das aufgeschnappt haben magst, es stimmt nicht! Länder wie die
> USA und Großbritannien haben Notzulassungen erwirkt. In der EU hingegen
> gibt es einen regulären Zulassungsprozess, wenngleich auch beschleunigt.

Was letzlöich einer Notfallzulassung entspricht.

> Das heißt, der Impfstoff hat alle drei Phasen ordnungsgemäß durchlaufen.

Nein, hat er nicht. Beim BioNtech Impfstoff ist Phase 3 noch nicht abgeschlossen.

BTW. dauert der Feldtest normalerweise 4 - 8 Jahre .... und jetzt peitscht man einen Impfstoff in 3 Monaten durch alle Prüfungen.
Wer ernsthaft glaubt, dass so mögliche Folgen sicher abgeschätzt werden können, der glaubt auch dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

> falls vereinzelt jemand Reaktionen zeigt. In Deutschland wird jeder nach
> der Impfung noch mindestens 15 Minuten unter Beobachtung bleiben,

Lächerlich. Wenn ich mir bei meinem Arzt die monatliche Desensibilisierungs-Spritze hole, muss ich mindestens 30min sitzen bleiben.

> wird das ähnlich machen. Es muss also niemand Angst haben, auf dem Heimweg
> mit einem anaphylaktischen Schock zusammenzubrechen. Für die Verbreitung
> von Ängsten und Panik wegen der Impfung gibt es wirklich keinen Grund.

Es geht nicht um Angst und panik sondern um eine gesunde Skepsis gegenüber einem Impfstoff den es so noch nie gab.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443045

neanderix

22.12.2020, 08:17:27

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Richtig, genau das ist der Punkt. Komplikationen hat es beim Impfen gegen
> Covid noch nicht eine einzige gegeben.

Doch hat es. Die allergischen Reaktionen bei den Beiden Impfkanditaten waren eine solche, egal wie oft du noch mit dem Fuß aufstampfst und "nein" schreist.

> UK und einen Fall in USA mit heftigen allergischen Reaktionen, das stimmt,

Allergische Reaktionen sind eine Komplikation, Punkt.
Dass ein Arzt daneben Stand und eingreifen konnte, ändert daran exakt gar nichts.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443046

neanderix

22.12.2020, 08:18:18

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Das glaube ich dir. War ein Arzt anwesend bei deiner Infusion?
Für die Beurteilung ob Komplikation oder nicht ist das irrelevant.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443047

Johann

22.12.2020, 08:19:59
(editiert von Johann, 22.12.2020, 08:21:11)

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> Nicht vergessen: es handelt sich um einen Impfstoff, der das Genom von
> Körperzellen umschreibt(!)

Das ist nicht richtig. MRNA ist nicht gleich DNA Impfstoff. Bei letzterem dringen Teile des Impfstoffes in den Zellkern ein, bei mRNA ist das nicht der Fall. Das ist sogar das Hauptunterscheidungsmerkmal.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#443048

neanderix

22.12.2020, 08:34:09

@ Hausdoc

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Der Wirkstoff ist keine Chemikalie sondern ein DNA Strang der dem Virus
> ähnelt. Unser Immunsysrtem springt darauf an und entwickelt Antikörper.

Stimmt nicht ganz. Es wird durchaus das Genom einer Zelle teilweise umgeschrieben, siehe mRNA. Das Problem dabei ist: niemand weiß oder kann vorhersagen, in welche Körperzellen die mRNA eindringt und was für Folgen das genau hat.
Es ist nichteinmal bekannt, ob der Impfstoff die Blut-Hirn-Schranke überwinden kann und wenn ja, was passiert, sollte sich die mRNA in Hirnzellen einnisten.

> Darum helfen diese Impfstoffe auch gegen Mutationen des Covid 19 Virus
> Daß die Trägerflüssigkeit ( vermutlkich gereinigtes Wasser) schwerde
> Allergien auslöst halte ich für eher unwahrscheinlich.

Die Trägerflüssigkeit besteht bei allen Impfstoffen aus deutlich mehr als nur aus gereinigtem Wasser.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443049

neanderix

22.12.2020, 08:35:01

@ Johann

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Nicht vergessen: es handelt sich um einen Impfstoff, der das Genom von
> > Körperzellen umschreibt(!)
>
> Das ist nicht richtig. MRNA ist nicht gleich DNA Impfstoff. Bei letzterem
> dringen Teile des Impfstoffes in den Zellkern ein, bei mRNA ist das nicht
> der Fall. Das ist sogar das Hauptunterscheidungsmerkmal.

MRNA

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443050

Johann

22.12.2020, 10:13:17

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> MRNA

Genau. Und da auf den Link zum Hauptartikel RNA Impfstoffe klicken.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#443051

Johann

22.12.2020, 11:41:36
(editiert von Johann, 22.12.2020, 11:44:57)

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> Beim BioNtech Impfstoff ist Phase 3 noch nicht abgeschlossen.

Phase III wurde mit ca. 44.000 Probanden abgeschlossen. Ergebnis der Phase III (Wirksamkeitserprobung): 95%.

> BTW. dauert der Feldtest normalerweise 4 - 8 Jahre .... und jetzt peitscht
> man einen Impfstoff in 3 Monaten durch alle Prüfungen.

Es wurde mit Einsatz von dreistelligen Millionenbeträgen aus Staatshaushalten eine beschleunigte Erprobung mit einer höheren Probandenrate pro Zeit durchgeführt.
Mit anderen Worten: Bisherige Praxis war ca. 4000 Probanden pro Jahr, nunmehr wurden mit hohem Geldaufwand sofort 44.000 genommen. Ergebnis: 10 x schneller. (Aussage des Leiters der Stdg. Impfkomission beim RKI Dr. Thomas Mertens)

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#443052

neanderix

22.12.2020, 14:00:55

@ Johann

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > MRNA
>
> Genau. Und da auf den Link zum Hauptartikel RNA Impfstoffe klicken.

Habbich. Vom Prinzip her hast du Recht. Also alles gut.
Für unproblematisch halte ich mRNA Impfstoffe dennoch nicht - es gibt bisher keinerlei Erfahrung damit

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443053

neanderix

22.12.2020, 14:18:15

@ Johann

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Beim BioNtech Impfstoff ist Phase 3 noch nicht abgeschlossen.
>
> Phase III wurde mit ca. 44.000 Probanden abgeschlossen. Ergebnis der Phase
> III (Wirksamkeitserprobung): 95%.

Da habe ich anderes gelesen (so wie ich schrieb).

> Es wurde mit Einsatz von dreistelligen Millionenbeträgen aus
> Staatshaushalten eine beschleunigte Erprobung mit einer höheren
> Probandenrate pro Zeit durchgeführt.
> Mit anderen Worten: Bisherige Praxis war ca. 4000 Probanden pro Jahr,
> nunmehr wurden mit hohem Geldaufwand sofort 44.000 genommen. Ergebnis: 10 x
> schneller. (Aussage des Leiters der Stdg. Impfkomission beim RKI Dr. Thomas
> Mertens)

OK.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443054

Howie

22.12.2020, 15:50:40
(editiert von Howie, 22.12.2020, 15:51:28)

@ neanderix

Ängste, Unsicherheiten und Unwissenheit (ed)

> > > MRNA
> >
> > Genau. Und da auf den Link zum Hauptartikel RNA Impfstoffe klicken.
>
> Habbich. Vom Prinzip her hast du Recht. Also alles gut.
> Für unproblematisch halte ich mRNA Impfstoffe dennoch nicht

Nix Genaues weiß der Laie nicht und versteht es wohl auch zum Großteil nicht. Und da zähle ich mich mal locker dazu. Und so füttert man mit Schlagzeilen und mein Nachbar meint aber... oder ich habe irgendwo gehört oder gelesen oder boulevardmäßig präsentierte Einzelschicksale (um die tut es mir natürlich leid.) seine Ängste und Unsicherheiten.

Die Coronalage

Allgemein interessant. Insbesondere ab: Minute 11:18
Dort wird auch das bestätigt, was ich oben gesagt habe.

- es gibt bisher keinerlei Erfahrung damit

Wie lange willst du warten?

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443055

Johann

22.12.2020, 16:04:26

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> es gibt bisher keinerlei Erfahrung damit

Keine langfristige, das stimmt.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#443057

Timbatuku

22.12.2020, 18:46:27

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> wo von Nebenwirkungen
> berichtet wurde, unter anderem Fieber bis 50° (könnte für Herzkranke ein
> Problem sein)

Spätestens an der Stelle hätte ich aufgehört zu lesen. Da ist ein alter Band Asterix informativer. Ab einer Körpertemperatur von 42,6° besteht bereits akute Lebensgefahr, weil das Eiweiß im Körper gerinnt. 50° Fieber gibt es nicht. Da ist man längst tot.

#443058

Timbatuku

22.12.2020, 18:48:08

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > > Es ist ja auch selten, dass jemand an Corona stirbt (Prozentsatz aller
> > > Infizierten - viele wissen ja nichtmal, dass sie den Virus haben.
> >
> > Es ist noch viel seltener, dass jemand an der Corona-Impfung stirbt,
> > nämlich Null!
>
> Woher nimmst du diese Gewissheit?

Kennst du einen, der an der Corona-Impfung gestorben ist? Ich nicht.

#443059

Timbatuku

22.12.2020, 18:52:03

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Nicht vergessen: es handelt sich um einen Impfstoff, der das Genom von
> Körperzellen umschreibt(!)

Zitat:
> Warnungen vor Erbgutschäden sind falsch und verursachen unbegründete Ängste«, sagte Cichutek der »Neuen Osnabrücker Zeitung«. Befürchtungen, die neuen mRNA-Impfstoffe könnten das Erbmaterial des Menschen verändern, »entsprechen nicht dem wissenschaftlichen Erkenntnisstand«, so Cichutek.
Quelle: Pharmazeutische Zeitung

#443060

Timbatuku

22.12.2020, 19:03:20

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Nein, hat er nicht. Beim BioNtech Impfstoff ist Phase 3 noch nicht
> abgeschlossen.

Sagt wer?

> BTW. dauert der Feldtest normalerweise 4 - 8 Jahre .... und jetzt peitscht
> man einen Impfstoff in 3 Monaten durch alle Prüfungen.

Bei üblichen Zulassungsverfahren bleiben Anträge für irgendwas auch mal ein paar Monate auf dem Schreibtisch liegen. Da geht es schön nach der Reihe. In diesem Fall, weil es halt wirklich dringend ist, hat man Prioritäten gesetzt. Aber ich will dich zu nichts überreden. Du scheinst dich mit deinen Ängsten wohlzufühlen, da mag ich nicht stören.

> Es geht nicht um Angst und panik sondern um eine gesunde Skepsis gegenüber
> einem Impfstoff den es so noch nie gab.

Es geht um eine Pandemie, die es so noch nie gab. Du scheinst anzunehmen, das Virus, vor allem die neue Mutation mit der vermuteten 70% höheren Ansteckungsgefahr, sei freundlicher zu dir als das Vakzin, dann kann man dir nur viel Glück wünschen. Du wirst es brauchen.

#443061

Timbatuku

22.12.2020, 19:04:36

@ Johann

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Beim BioNtech Impfstoff ist Phase 3 noch nicht abgeschlossen.
>
> Phase III wurde mit ca. 44.000 Probanden abgeschlossen. Ergebnis der Phase
> III (Wirksamkeitserprobung): 95%.
>
> > BTW. dauert der Feldtest normalerweise 4 - 8 Jahre .... und jetzt
> peitscht
> > man einen Impfstoff in 3 Monaten durch alle Prüfungen.
>
> Es wurde mit Einsatz von dreistelligen Millionenbeträgen aus
> Staatshaushalten eine beschleunigte Erprobung mit einer höheren
> Probandenrate pro Zeit durchgeführt.
> Mit anderen Worten: Bisherige Praxis war ca. 4000 Probanden pro Jahr,
> nunmehr wurden mit hohem Geldaufwand sofort 44.000 genommen. Ergebnis: 10 x
> schneller. (Aussage des Leiters der Stdg. Impfkomission beim RKI Dr. Thomas
> Mertens)

Vielen Dank, Johann!  :ok:

#443062

neanderix

22.12.2020, 19:06:20

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > > > Es ist ja auch selten, dass jemand an Corona stirbt (Prozentsatz
> aller
> > > > Infizierten - viele wissen ja nichtmal, dass sie den Virus haben.
> > >
> > > Es ist noch viel seltener, dass jemand an der Corona-Impfung stirbt,
> > > nämlich Null!
> >
> > Woher nimmst du diese Gewissheit?
>
> Kennst du einen, der an der Corona-Impfung gestorben ist? Ich nicht.

Ich auch nicht. Nur: das heißt exakt gar nichts.Schon gar nicht, dass es keine Covid-19 To Teen gibt.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443063

neanderix

22.12.2020, 19:12:30
(editiert von neanderix, 22.12.2020, 19:15:38)

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> > Nein, hat er nicht. Beim BioNtech Impfstoff ist Phase 3 noch nicht
> > abgeschlossen.
>
> Sagt wer?

War kürzlich zu lesen. Wo weiß ich allerdings nicht mehr, dafür lese ich zuviel.

>
> > BTW. dauert der Feldtest normalerweise 4 - 8 Jahre .... und jetzt
> peitscht
> > man einen Impfstoff in 3 Monaten durch alle Prüfungen.
>
> Bei üblichen Zulassungsverfahren bleiben Anträge für irgendwas auch mal
> ein paar Monate auf dem Schreibtisch liegen. Da geht es schön nach der
> Reihe. In diesem Fall, weil es halt wirklich dringend ist, hat man
> Prioritäten gesetzt. Aber ich will dich zu nichts überreden. Du scheinst
> dich mit deinen Ängsten wohlzufühlen, da mag ich nicht stören.

Bist du wieder mal am Ende deiner Argumente oder warum weißt du erstens polemisch und zweitens persönlich?

> Es geht um eine Pandemie,

Eine Fake-Pandemie. Als Pandemie gilt das nur, weil die WHO kurz nach auftreten der ersten Fälle außerhalb Chinas seine Definition für das vorliegen einer Pandemie geändert hat (nämlich die notwendigen Werte der Schwellenparameter gesenkt und das teils deutlich; mit der heutigen Definition wäre die Gripoewelle 2017/18 ebenfalls eine Pandemie gewesen)

> die es so noch nie gab. Du scheinst anzunehmen,
> das Virus, vor allem die neue Mutation mit der vermuteten 70% höheren
> Ansteckungsgefahr, sei freundlicher zu dir als das [i]Vakzin[/b]

Warum nicht einfach "Impfstoff"?

> dir nur viel Glück wünschen. Du wirst es brauchen.

Das Risiko gehe ich gerne ein.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443065

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
22.12.2020, 19:21:56

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Kennst du einen, der an der Corona-Impfung gestorben ist? Ich nicht.

Ich kenne bis jetzt auch keinen Geimpften.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#443067

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
22.12.2020, 19:23:52

@ df_doris

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

Da ich mit 50 jetzt nicht zur ersten Impf Zielgruppe gehöre, schätze ich, wird es bei mir eh März werden.
Bis dahin hoffe ich doch auf mehr Ertfahrungswerte der bereits Geimpften. Schön dass hier die Briten uns ein EU Abschiedgeschenk gemacht haben, und bereits fleißig impfen.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#443070

Timbatuku

23.12.2020, 08:04:52

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Eine Fake-Pandemie.

Mit diesem kurzen Satz bestätigst du den Eindruck, den ich bereits von dir gewonnen hatte und damit erübrigt sich jede weitere Auseinandersetzung mit dir und deinen Aussagen. Du kannst nun weiter lamentieren wie du willst, ich werde auf deinen Sermon nicht mehr reagieren.

#443071

neanderix

23.12.2020, 08:14:07

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Eine Fake-Pandemie.
>
> Mit diesem kurzen Satz bestätigst du den Eindruck, den ich bereits von dir
> gewonnen hatte und damit erübrigt sich jede weitere Auseinandersetzung mit
> dir und deinen Aussagen. Du kannst nun weiter lamentieren wie du willst,
> ich werde auf deinen Sermon nicht mehr reagieren.

Das gebe ich 100% zurück du Quote-Marder!

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443073

Howie

23.12.2020, 09:29:28

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Eine Fake-Pandemie.
>
> damit erübrigt sich jede weitere Auseinandersetzung mit
> dir und deinen Aussagen.

 :ok:

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443074

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
23.12.2020, 09:39:17

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Eine Fake-Pandemie.

Da hast Du absolut Recht. 'Fakes' verbreiten sich momentan pandemiehaft.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#443075

Howie

23.12.2020, 09:51:29

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Eine Fake-Pandemie. Als Pandemie gilt das nur, weil die WHO kurz nach
> auftreten der ersten Fälle außerhalb Chinas seine Definition für das
> vorliegen einer Pandemie geändert hat (nämlich die notwendigen Werte der
> Schwellenparameter gesenkt und das teils deutlich; mit der heutigen
> Definition wäre die Gripoewelle 2017/18 ebenfalls eine Pandemie gewesen)


Deine Interpretation ist ein Schlag ins Gesicht aller Betroffenen.
Grenzwerte und Bestimmungen waren/sind nie in Stein gemeiselt. Sonst dürftest auch heute noch mit 1,4 Promille im Blut ein Auto fahren.


WHO Coronavirus Disease (COVID-19) Dashboard
Ab wann - statistisch gesehen - ist es denn für dich kein Fake mehr?

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443077

neanderix

23.12.2020, 11:38:36

@ Howie

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Deine Interpretation ist ein Schlag ins Gesicht aller Betroffenen.

Glaube ich nicht - denen dürfte ziemlich egal sein, ob das Großereignis als Pandemie eingestuft ist oder nicht.

> Grenzwerte und Bestimmungen waren/sind nie in Stein gemeiselt. Sonst
> dürftest auch heute noch mit 1,4 Promille im Blut ein Auto fahren.
>
>
> WHO Coronavirus Disease (COVID-19)
> Dashboard
> Ab wann - statistisch gesehen - ist es denn für dich kein Fake mehr?

Kann ich so nichts zu sagen - ich weiß so ganz langsam nicht mehr, wem/was ich glauben/vertrauen kann/soll. Daher auch obige, zugegeben drastische Aussage.

Es macht mich halt stirnrunzeln, wenn ein Krankheitsgroßereignis auftritt, dieses aber nach bestehender Definition keine pandemie wäre - und dann die Zuständige Weltorganisation einfach die Definition für das Vorliegen einer Pandemie ändert und dann sagt "wir haben jetzt doch eine Pandemie" - und genau das ist im Januar passiert.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443078

neanderix

23.12.2020, 11:48:54

@ fuchsi

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Eine Fake-Pandemie.
>
> Da hast Du absolut Recht. 'Fakes' verbreiten sich momentan
> pandemiehaft.

Hast du auch den Rest gelesen?
Nochmal: ich bestreite ja gar nicht, dass hier ein Großereignis vorliegt.
Nur wundert mich halt, dass die WHO kurz nach auftreten der ersten Großlagen außerhalb Chinas erst mahnte, dass könne sich zu einer Pandemie ausweiten, danach die bis dahin gültige eigene Definition für das Vorliegen einer solchen änderte und dann betroffen verkündete "wir haben eine Pandemie".

Andererseits weiß ich aber ganz langsam auch nicht mehr, wem ich noch glauben/vertrauen kann; es fällt mir zugegebner Maßen immer schwerer, Informationen als vertrauenswürdig oder als Hoax einzustufen.
Wer verbreitet nun die korrekten Angaben? Die Mainstream-Medien? Diverse Ärzte und andere kundige Personen auf ihren eigenen Kanälen z.B. wurde der YT-Kanal von Dr. Bodo Schiffmann seitens YT gelöscht, gleiches geschah mit dem Kanal von Prof.Sucharit Bhakdi...)? Warum wird z.B. Prof. Alexander Kekulé, der bisher in der ARD regelmäßig einen Podcast namens "Corona-kompass'" hatte, nun (nicht mehr nur) von der ARD geschnitten? Warum wird versucht, ihn zu diffamieren?
Warum kommt Prof. Hendrik Streeck plötzlich nicht mehr zu wort?

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443079

neanderix

23.12.2020, 11:52:55

@ Howie

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

>  :ok:

du hast dich ganz offensichtlich - genau wie "DAS" Timbatuku - nicht inhaltlich mit meinem Post auseinandergesetzt.
Ich habe in dem Post genau dargelegt warum ich es - zugegebener maßen provokativ - "Fake Pandemie" genannt habe.
Lies einfach nochmal nach.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443080

Howie

23.12.2020, 12:14:48

@ neanderix

WHO und Änderung der Definition "Pandemie"

> Es geht um eine Pandemie,
>
> Eine Fake-Pandemie. Als Pandemie gilt das nur, weil die WHO kurz nach
> auftreten der ersten Fälle außerhalb Chinas seine Definition für das
> vorliegen einer Pandemie geändert hat (nämlich die notwendigen Werte der
> Schwellenparameter gesenkt und das teils deutlich; mit der heutigen
> Definition wäre die Gripoewelle 2017/18 ebenfalls eine Pandemie gewesen)
> die es so noch nie gab.

Hier eine Zusammenfassung (Stellungnahme des RKI) zu dieser Diskussion.

Hat die Weltgesundheitsorganisation die Pandemiephasen-Definition geändert, damit eine Pandemie ausgerufen werden konnte?

Zitat: "Auch nach der alten Definition wäre die Pandemie, die Phase 6, ausgerufen worden. "

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443082

Howie

23.12.2020, 12:58:46

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Wer verbreitet nun die korrekten Angaben? Die Mainstream-Medien? Diverse
> Ärzte und andere kundige Personen auf ihren eigenen Kanälen z.B. wurde
> der YT-Kanal von Dr. Bodo Schiffmann seitens YT gelöscht,

Vielleicht ----> DESHALB?

gleiches geschah
> mit dem Kanal von Prof.Sucharit Bhakdi...)?

Vielleicht ----> DESHALB?
Zudem haben Universitäten sich von ihm distanziert.


> Warum wird z.B. Prof. Alexander Kekulé, der bisher in der ARD regelmäßig einen Podcast namens
> "Corona-kompass'" hatte, nun (nicht mehr nur) von der ARD geschnitten?

"geschnitten" ist eine doch sehr gewagte Interpretation. Worauf beruht diese Wortwahl?

Ansonsten hört man ihn hier ---> https://www.ardaudiothek.de/kekul-s-corona-kompass/so-wird-weihnachten-sicher-133-virologe-kekul-im-gespraech/84535164

> Warum kommt Prof. Hendrik Streeck plötzlich nicht mehr zu wort?

"Plötzlich"?
Zuletzt vor vier wochen...

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443084

neanderix

23.12.2020, 13:21:02

@ Howie

WHO und Änderung der Definition "Pandemie"

> Hier eine Zusammenfassung (Stellungnahme des RKI) zu dieser Diskussion.
>
> Hat die
> Weltgesundheitsorganisation die Pandemiephasen-Definition geändert, damit
> eine Pandemie ausgerufen werden konnte?

>
> Zitat: "Auch nach der alten Definition wäre die Pandemie, die Phase 6,
> ausgerufen worden. "

OK, das las sich in allen Medien, die ich dazu gelesen habe (und nein PI-News, Epoch Times und achgut.com gehören nicht dazu) las sich das anders.

Schade nur, dass eine solche Klarstellung erst jetzt kommt und nicht gleich als Antwort auf mein Post.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443085

neanderix

23.12.2020, 13:25:50
(editiert von neanderix, 23.12.2020, 13:37:39)

@ Howie

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> > Wer verbreitet nun die korrekten Angaben? Die Mainstream-Medien? Diverse
> > Ärzte und andere kundige Personen auf ihren eigenen Kanälen z.B. wurde
> > der YT-Kanal von Dr. Bodo Schiffmann seitens YT gelöscht,
>
> Vielleicht ---->
> DESHALB?

auch wenn in meinen Augen "correctiv.org" alles andere als eine seriöse und vertrauenswürdige Quelle ist, werde ich mir das gleich mal durchlesen.

Gilt auch für Bhakdi

> > Warum wird z.B. Prof. Alexander Kekulé, der bisher in der ARD
> regelmäßig einen Podcast namens
> > "Corona-kompass'" hatte, nun (nicht mehr nur) von der ARD geschnitten?
>
> "geschnitten" ist eine doch sehr gewagte Interpretation. Worauf beruht
> diese Wortwahl?

Hierauf

>
> Ansonsten hört man ihn hier --->
> https://www.ardaudiothek.de/kekul-s-corona-kompass/so-wird-weihnachten-sicher-133-virologe-kekul-im-gespraech/84535164
>

Danke

> > Warum kommt Prof. Hendrik Streeck plötzlich nicht mehr zu wort?
>
> "Plötzlich"?
> Zuletzt
> vor vier wochen...

Eben. Bisher wurde er relativ regelmäßig zitiert...

Zu Correctiv:
Wikipedia: Correctiv
Nachdenkseiten Artikel 1
Nachdenkseiten Artikel 2

Zum Thema:
Medienkompetenz und Kritikfähigkeit aberzogen

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443086

Howie

23.12.2020, 14:22:54

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Zu Correctiv:
> Wikipedia: Correctiv
> Nachdenkseiten Artikel
> 1
> Nachdenkseiten Artikel
> 2
>
> Zum Thema:
> Medienkompetenz und
> Kritikfähigkeit aberzogen


Da habe ich jetzt erst einmal einiges zu lesen.

Meine erste Recherche zu deiner Quelle ergab allerdings Folgendes (Wikipedia):

die Website NachDenkSeiten. Die kritische Website, eines der meistgelesenen politischen Blogs in Deutschland. Dieses wurde anfangs als wichtiger Bestandteil einer Gegenöffentlichkeit gelobt, sieht sich in den letzten Jahren jedoch vermehrt dem Vorwurf ausgesetzt, Verschwörungstheorien zu verbreiten.

Interessant ist auch, was man bei Wikipedia über den Gründer dieser Website ---> Albrecht Müller findet.

Zitat: "...., dass Müller einfach alles besser wisse: „Er ist stets der Schlauberger, der die ‚Versuche gezielter Beeinflussung unseres Denkens‘ durchschaut – während sich fast alle anderen Nutzer von Zeitungen, Radio, Fernsehen oder digitalen Netzwerken manipulieren lassen.“ Allzu sehr würden „manche der verwendeten Argumentationsmuster ihren Pendants von rechts“ ähneln: „Plumpe Angriffe auf die ‚Systemmedien‘, garniert mit verschwörungstheoretischen Konstrukten“.

Das sind Aussagen, die mich dazu veranlassen, deine verlinkten Artikel etwas kritischer zu betrachten.

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443089

Timbatuku

23.12.2020, 16:38:47

@ fuchsi

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Da ich mit 50 jetzt nicht zur ersten Impf Zielgruppe gehöre, schätze ich,
> wird es bei mir eh März werden.
> Bis dahin hoffe ich doch auf mehr Ertfahrungswerte der bereits Geimpften.
> Schön dass hier die Briten uns ein EU Abschiedgeschenk gemacht haben, und
> bereits fleißig impfen.

Donnerwetter! Ist es amtlich, dass es bei euch in der Alpenrepublik so flott geht? Dann Glückwunsch. Ich sollte über einen Umzug nachdenken.

Ich bin als Ü60 in der dritten Gruppe und muss "nur" ca. 20 Mio. andere vorlassen. Vor Jahresmitte rechne ich nicht damit, meine Dosis abzubekommen.

#443090

Howie

23.12.2020, 17:06:53

@ Timbatuku

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Ich bin als Ü60 in der dritten Gruppe und muss "nur" ca. 20 Mio. andere
> vorlassen.

Zieh mal davon die Impfgegner, Coronaleugner, Verschwörungstheoretiker und all die ab, die erst einmal noch warten wollen, dann sind es "nur" noch ca. 12 Mio + -  ;-)

Was ist eigentlich mit denen, die erst einmal noch warten wollen? Müssen die sich dann ganz hinten anstellen und die anderen Gruppen vorlassen?

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443091

Timbatuku

23.12.2020, 17:44:51

@ Howie

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Zieh mal davon die Impfgegner, Coronaleugner, Verschwörungstheoretiker und
> all die ab, die erst einmal noch warten wollen, dann sind es "nur" noch ca.
> 12 Mio + -  ;-)

Hm ... in den priorisierten Gruppen erwarte ich nicht so wahnsinnig viele Impfgegner. Zunächst mal sollen mobile Impfteams in die Altenheime. Da ist überhaupt kein Widerstand zu erwarten.  ;-) Beim Pflegepersonal mag es ein paar geben, aber die Leute sind medizinisch gebildet. Die wissen das etwas besser einzuschätzen als der Durchschnitt und sind außerdem durch den Job viel gefährdeter. Da schätze ich den Anteil der Impfwilligen auf >95% ein. Die Leute, die du erwähnst, verorte ich eher im Mittelalter, also in der Gruppe, die ganz zum Schluss dran kommt. Auf jeden Fall nach mir.  :-D

> Was ist eigentlich mit denen, die erst einmal noch warten wollen? Müssen
> die sich dann ganz hinten anstellen und die anderen Gruppen vorlassen?

Interessante Frage. Weiß ich nicht. Fair wäre es, wenn die sich wieder ganz hinten anstellen müssen. Und wenn wir mal ganz böse sein wollen, dann müssen sie ihre Spritze dann selbst bezahlen.  :-D  :-D Das ist natürlich ein Scherz, lieber wäre es mir, wenn sich alle möglichst bald impfen lassen.

#443092

neanderix

23.12.2020, 18:49:14

@ Howie

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Zieh mal davon die Impfgegner, Coronaleugner, Verschwörungstheoretiker und
> all die ab, die erst einmal noch warten wollen, dann sind es "nur" noch ca.
> 12 Mio + -  ;-)

Was, bitte, sind "Coronaleugner"? Ich habe selbst schon mit etlichen menschen gesproc hen, die die Corona-Maßnahmen der Regierung kritisch sehen, aber noch niemanden, der die Existenz des Virus bestreitet. Und nur das wären Leugner im Wortsinn.

Ich zähle mich selbst zu denen, die "noch warten" wollen.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443093

neanderix

23.12.2020, 18:54:10

@ Howie

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Meine erste Recherche zu deiner Quelle ergab allerdings Folgendes
> (Wikipedia):
>
> die Website
> NachDenkSeiten. Die kritische Website, eines der meistgelesenen politischen
> Blogs in Deutschland. Dieses wurde anfangs als wichtiger Bestandteil einer
> Gegenöffentlichkeit gelobt, sieht sich in den letzten Jahren jedoch
> vermehrt dem Vorwurf ausgesetzt, Verschwörungstheorien zu verbreiten.
>

>

Ich kenne die Vorwürfe - und halte sie zum einen für haltlos. Und wenn ich verschwörungstheoretisch veranlagt wäre würde ich behaupten dass das gezielte Versuche sind, eine der kritischsten Seiten und ihren Gründer in D mundtot zu machen

> Das sind Aussagen, die mich dazu veranlassen, deine verlinkten Artikel
> etwas kritischer zu betrachten.

Hinterfragen ist immer gut.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443094

Howie

23.12.2020, 20:02:00

@ neanderix

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> > Zieh mal davon die Impfgegner, Coronaleugner, Verschwörungstheoretiker
> und
> > all die ab, die erst einmal noch warten wollen, dann sind es "nur" noch
> ca.
> > 12 Mio + -  ;-)
>
> Was, bitte, sind "Coronaleugner"?

Danke für die Korrektur des Tippfehlers!

Ansonsten einfach mal nach dem Begriff Tante Google fragen.

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443095

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
23.12.2020, 20:24:52

@ Howie

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> > > Zieh mal davon die Impfgegner, Coronaleugner,
> Verschwörungstheoretiker
> > und
> > > all die ab, die erst einmal noch warten wollen, dann sind es "nur"
> noch
> > ca.
> > > 12 Mio + -  ;-)
> >
> > Was, bitte, sind "Coronaleugner"?
>
> Danke für die Korrektur des Tippfehlers!
>
> Ansonsten einfach mal nach dem Begriff
> Tante
> Google fragen.

 :ok:

--
[image]

#443096

neanderix

23.12.2020, 21:20:42
(editiert von neanderix, 23.12.2020, 21:25:22)

@ Howie

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge (ed)

> > Was, bitte, sind "Coronaleugner"?
>
> Danke für die Korrektur des Tippfehlers!
>
> Ansonsten einfach mal nach dem Begriff
> Tante
> Google fragen.

Das war eher eine rhethorische Frage, denn mit dem Begriff wird von dein Medien jeder belegt, der Es auch nur wagt, die Maßnah m en der Regierung kritisch zu hinterfragen. So wird jeder Diskurs im Keim erstickt.

Gegoogelt hätte ich nicht, weil ich eigentlich lesen wollte, was du unter einem Coronaleugner verstehst. Abgesehen finde ich in Diskussionen kaum etwas schlimmer, als bei Nachfragen, z.B. bei der Aufforderung, eine Behauptung auch zu belegen, auf die Suchmaschine verwiesen zu werden.
Das ist aus meiner Sicht schlechter Stil

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443097

Howie

23.12.2020, 22:48:14

@ neanderix

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> > > Was, bitte, sind "Coronaleugner"?
> >
> > Danke für die Korrektur des Tippfehlers!
> >
> > Ansonsten einfach mal nach dem Begriff
> >
> Tante
> > Google fragen.
>
> Das war eher eine rhethorische Frage, denn mit dem Begriff wird von dein
> Medien jeder belegt, der Es auch nur wagt, die Maßnah m en der Regierung
> kritisch zu hinterfragen. So wird jeder Diskurs im Keim erstickt.
>
> Gegoogelt hätte ich nicht, weil ich eigentlich lesen wollte, was
> du unter einem Coronaleugner verstehst. Abgesehen finde ich in
> Diskussionen kaum etwas schlimmer, als bei Nachfragen, z.B. bei der
> Aufforderung, eine Behauptung auch zu belegen, auf die Suchmaschine
> verwiesen zu werden.

> Das ist aus meiner Sicht schlechter Stil

Ein Totschlagargument.

Allerdings irritiert es mich jetzt ein bisschen, dass man dir noch diesen Begriff erklären soll/muss.

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443098

Timbatuku

24.12.2020, 00:52:20

@ neanderix

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Das war eher eine rhethorische Frage, denn mit dem Begriff wird von dein
> Medien jeder belegt, der Es auch nur wagt, die Maßnah m en der Regierung
> kritisch zu hinterfragen.

Das stimmt so nicht. Es gibt eine Menge Menschen, welche die Maßnahmen der Regierung kritisieren, sei es dass sie weichere oder sogar härtere Maßnahmen wünschen, die aber dennoch bei der Einschätzung der Gefährlichkeit des Virus übereinstimmen. Die werden von niemand als "Coronaleugner" bezeichnet. Mit der Bezeichnung meint man meist die Leute, die das Virus und die Infektion wie einen normalen Schnupfen oder allenfalls eine normale Grippe ansehen. Davon gibt es leider genug.

> Das ist aus meiner Sicht schlechter Stil

Schlechter Stil ist, eine Frage zweideutig zu formulieren und dann das Gegenüber für eine unerwünschte Antwort zu kritisieren. Warum schreibst du nicht: "Was, bitte, sind für dich 'Coronaleugner'?" Dann hättest du wahrscheinlich eine persönliche Definition von Howie erhalten. Waren die paar Buchstaben mehr zu viel Arbeit? So wie du die Frage gestellt hast hätten 99% mit Tante Google geantwortet.

#443099

neanderix

24.12.2020, 09:24:38

@ Howie

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Allerdings irritiert es mich jetzt ein bisschen, dass man dir noch diesen
> Begriff erklären soll/muss.

Du solltest ihn nicht erklären sondern nur sagen, was DU darunter verstehst. Was die Medien darunter verstehen schrieb ich oben.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443100

neanderix

24.12.2020, 09:34:59

@ Timbatuku

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> > Das war eher eine rhethorische Frage, denn mit dem Begriff wird von dein
> > Medien jeder belegt, der Es auch nur wagt, die Maßnah m en der
> Regierung
> > kritisch zu hinterfragen.
>
> Das stimmt so nicht.

Die Medien scheren seit einiger Zeit alle über einen Kamm; zumindest ist das mein Eindruck.

> Es gibt eine Menge Menschen, welche die Maßnahmen der
> Regierung kritisieren, sei es dass sie weichere oder sogar härtere
> Maßnahmen wünschen, die aber dennoch bei der Einschätzung der
> Gefährlichkeit des Virus übereinstimmen.

Stimmt

> Die werden von niemand als"Coronaleugner" bezeichnet.

Leider doch, zumindest einige Medien stecken alle in einen Sack und hauen mit dem "Coronaleugner " Knüppel drauf.

> Mit der Bezeichnung meint man meist die Leute,
> die das Virus und die Infektion wie einen normalen Schnupfen oder
> allenfalls eine normale Grippe ansehen. Davon gibt es leider genug.

Davon gibt es zu viele, da stimmen wir überein. Nur: warum scheut man sich davor, solche Leute - es gibt auch Mediziner darunter - in einer Talkshow wie es sie So viele zum Thema gab, sachlich-argumentativ zu zerlegen?

>
> > Das ist aus meiner Sicht schlechter Stil
>
> Schlechter Stil ist, eine Frage zweideutig zu formulieren und dann das
> Gegenüber für eine unerwünschte Antwort zu kritisieren. Warum schreibst
> du nicht: "Was, bitte, sind für dich 'Coronaleugner'?" Dann
> hättest du wahrscheinlich eine persönliche Definition von Howie erhalten.

War ungeschickt, zugegeben

> Waren die paar Buchstaben mehr zu viel Arbeit? So wie du die Frage gestellt
> hast hätten 99% mit Tante Google geantwortet.

Heute Antworten gefühlt > 90% mit "Google existiert" wenn du etwas fragst oder wenn du jemanden bittest, seine Behauptung zu belegen. Und insbesondere letzteres bringt mich in Rage. "Wer behauptet, belegt" - so und nicht anders.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#443101

Howie

24.12.2020, 09:36:43

@ neanderix

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> > Allerdings irritiert es mich jetzt ein bisschen, dass man dir noch
> diesen
> > Begriff erklären soll/muss.
>
> Du solltest ihn nicht erklären sondern nur sagen, was DU darunter
> verstehst. Was die Medien darunter verstehen schrieb ich oben.

Warum sollte ich etwas verlinken, dass eine andere Definition beinhaltet?

Damit ist für mich diese Diskussion beendet!

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443102

Howie

24.12.2020, 09:38:32

@ Timbatuku

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> > Das war eher eine rhethorische Frage, denn mit dem Begriff wird von dein
> > Medien jeder belegt, der Es auch nur wagt, die Maßnah m en der
> Regierung
> > kritisch zu hinterfragen.
>
> Das stimmt so nicht. Es gibt eine Menge Menschen, welche die Maßnahmen der
> Regierung kritisieren, sei es dass sie weichere oder sogar härtere
> Maßnahmen wünschen, die aber dennoch bei der Einschätzung der
> Gefährlichkeit des Virus übereinstimmen. Die werden von niemand als
> "Coronaleugner" bezeichnet. Mit der Bezeichnung meint man meist die Leute,
> die das Virus und die Infektion wie einen normalen Schnupfen oder
> allenfalls eine normale Grippe ansehen. Davon gibt es leider genug.
>
> > Das ist aus meiner Sicht schlechter Stil
>
> Schlechter Stil ist, eine Frage zweideutig zu formulieren und dann das
> Gegenüber für eine unerwünschte Antwort zu kritisieren. Warum schreibst
> du nicht: "Was, bitte, sind für dich 'Coronaleugner'?" Dann
> hättest du wahrscheinlich eine persönliche Definition von Howie erhalten.
> Waren die paar Buchstaben mehr zu viel Arbeit? So wie du die Frage gestellt
> hast hätten 99% mit Tante Google geantwortet.

DANKE!

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#443117

Timbatuku

25.12.2020, 11:36:10

@ neanderix

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> Die Medien scheren seit einiger Zeit alle über einen Kamm; zumindest ist
> das mein Eindruck.

Meiner nicht. Die Medien, die ich konsumiere, differenzieren sachlich und ausreichend.

> Leider doch, zumindest einige Medien stecken alle in einen Sack und hauen
> mit dem "Coronaleugner " Knüppel drauf.

Wie gesagt, ich kann deinen Eindruck nicht bestätigen. Ich kann aber auch nicht ausschließen, dass "Bild" und gleichwertige Boulevardzeitungen, die ich allesamt nicht lese, das weniger genau nehmen. Das weiß ich eben nicht. In seriösen Publikationen sind mir solche unzulässigen Verallgemeinerungen noch nicht aufgefallen.

> Davon gibt es zu viele, da stimmen wir überein. Nur: warum scheut man sich
> davor, solche Leute - es gibt auch Mediziner darunter - in einer Talkshow
> wie es sie So viele zum Thema gab, sachlich-argumentativ zu zerlegen?

Das frage ich mich auch. Ich frage mich sogar, warum man diese Deppen überhaupt einlädt. Aber das ist vermutlich der Meinungspluralität geschuldet, was ja prinzipiell für eine Demokratie unerlässlich ist. Eine mögliche Erklärung wäre vielleicht, dass man sich in diesen Sendungen nicht dem Vorwurf der Voreingenommenheit preisgeben will und vom mündigen Zuschauer erwartet, dass er sich selbst ein Urteil bilden kann. Aber ich weiß eben so wenig wie du, was die wahre Intention dahinter ist.

> Heute Antworten gefühlt > 90% mit "Google existiert" wenn du etwas fragst
> oder wenn du jemanden bittest, seine Behauptung zu belegen. Und
> insbesondere letzteres bringt mich in Rage. "Wer behauptet, belegt" - so
> und nicht anders.

Einverstanden, nur ist ein weitläufig verwendeter Begriff wie in diesem Fall "Coronaleugner" keine Behauptung, sondern - wie gesagt - ein Begriff. Deshalb ist bei der Frage nach der Definition des Begriffes der Verweis auf Google absolut legitim.

#443124

Adi G.

25.12.2020, 17:35:28

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Also ich werde sicher nicht zuerst, sondern zuletzt hingehen, obwohl ich
> vom Alter her auch bereits zur sog. Risikogruppe zähle.
> 1. bin ich kein Versuchskaninchen (die Tests sind ja noch nicht wirklich
> durch, die letzte Phase fehlt noch -> "Notzulassung"
In Deutschland ist das keine Notzulassung, deshalb zögert sich der Impfbeginn hier auch so lange hin.
Notzulassungen hatten wir in GB und USA.
Bei diesen Notzulassungen geht das Haftungsrisiko auf den "impfenden" Staat über, weg vom Hersteller. Deshalb hat Deutschland so lange zugewartet.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#443125

Adi G.

25.12.2020, 17:39:15

@ neanderix

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > > MRNA
> >
> > Genau. Und da auf den Link zum Hauptartikel RNA Impfstoffe klicken.
>
> Habbich. Vom Prinzip her hast du Recht. Also alles gut.
> Für unproblematisch halte ich mRNA Impfstoffe dennoch nicht - es gibt
> bisher keinerlei Erfahrung damit
In den USA liegt das Problem bei dem Zusatzstoff Polyethylenglykol, einem Konservierungsmittel, da gab es 6 Vorfälle bei 250 000 Geimpften. Das ist wirklich nicht viel. Und von den Sechsen ist auch keiner vertsorben, soweit ich das mitgekriegt habe. Der Impfwirkstoff selbst ist noch nicht in die Kritik geraten.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#443126

Adi G.

25.12.2020, 17:57:28

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > .... aber wenn bei einer heftigen allergischen Reaktion ein Arzt bereits
> daneben
> > steht und entsprechend handelt, dann ist das keine Komplikation.
>
> Was ist dann bitte in deinen Augen eine Komplikation??
> Wer mich damals gesehen hat/hätte (war bei einer Infusion), der sieht das
> sicher anders! Ich konnte die Augen nicht mehr aufmachen, so geschwollen
> war mein Gesicht.
> Nein, das brauch ich wirklich nicht noch einmal!!
Eine Komplikation mit einem guten Ende ist nach wie vor eine Komplikation, sicher, aber eben eine ohne Nachwehen. Und das "verzwergt" die Kompliation natürlich. ;)

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#443157

DUMIAU

27.12.2020, 15:00:46

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Vor einigen Tagen habe ich einen Bericht über die Impfung (vor Zulassung)
> gehört (weiß aber nicht mehr, welcher Sender), wo von Nebenwirkungen
> berichtet wurde, unter anderem Fieber bis 50° (könnte für Herzkranke ein
> Problem sein) und eben auch schwere allergische Reaktionen. Insgesamt
> hatten bei den Tests etwa 25 % Rötungen/Schwellungen an der Impfstelle und
> etwa 25 % Fieber (unterschiedlicher Höhe).
Eine von der französischen Regierung als irritierend bezeichnete Feststellung des führenden Infektionsspezialisten Frankreichs lautet
„Als ich die 53 Seiten gelesen habe, ist mir etwas aufgefallen. Ich habe noch nie eine so hohe Häufigkeit von unerwünschten Ereignissen bei einem Impfstoff gesehen. Abgesehen von geringfügigen Injektionsreaktionen wie lokalen Rötungen und Schmerzen, treten andere Nebenwirkungen in relativ hohen Raten auf, besonders bei jungen Menschen und nach der zweiten Dosis.“
In Tierversuchen waren ja auch bisher die Reaktionen nach der zweiten Impfung das Problem, man muss also abwarten was nach der zweiten Impfung rauskommt, wenn schwere Folgen nicht vertuscht werden.
Französischer Experte

https://snanews.de/20201216/toxikologe-corona-impfstoff-187459.html?fbclid=IwAR1iQI4nYtf06YM7Ioxh99ZOlX6r7ZbaQMgY9pwpZo3QKNidvLB5r5re_H8

Politischer Druck auf die Zulassungsbehörden die in Deutschland Spahn unterstehen

http://www.youtube.com/watch?v=IEajcyh91BE

#443159

Adi G.

27.12.2020, 16:32:24
(editiert von Adi G., 27.12.2020, 16:37:32)

@ DUMIAU

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

Zum 1. Link: Das Impressum ist auch zum Schießen

> > Körperverletzung">https://snanews.de/20201216/toxikologe-corona-impfstoff-187459.html?fbclid=IwAR1iQI4nYtf06YM7Ioxh99ZOlX6r7ZbaQMgY9pwpZo3QKNidvLB5r5re_H8
Link ist a) ungültig und beinhaltet eine russische Informationsquelle.
Schade, das wäre ja DIE Quelle gewesen.  :devil:

Würdest Du bitte nur seriöse und geprüfte Links hier posten und keinen
Quasi-SPAM!

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#443161

DUMIAU

27.12.2020, 16:49:57

@ Adi G.

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Würdest Du bitte nur seriöse und geprüfte Links hier posten und keinen
> Quasi-SPAM!
>
> LG
>
> Adi

Was währe genehm, Bild, Spiegel oder Correktiv? Gewisse Meinungen die nicht den Regierungsexperten entsprechen werden nun mal nicht auf diesen seriösen Medien veröffentlicht.

Toxikologe

Aber um den Inhalt geht es dir offensichtlich eh nicht.

#443164

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
27.12.2020, 17:20:36
(editiert von fuchsi, 27.12.2020, 17:20:46)

@ Peggy

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> Vor einigen Tagen habe ich einen Bericht über die Impfung (vor Zulassung)
> gehört (weiß aber nicht mehr, welcher Sender), wo von Nebenwirkungen
> berichtet wurde, unter anderem Fieber bis 50° (könnte für Herzkranke ein
> Problem sein) und eben auch schwere allergische Reaktionen.

Den Bericht würde ich gerne sehen/lesen.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#443165

Adi G.

27.12.2020, 17:31:11
(editiert von Adi G., 27.12.2020, 17:35:10)

@ DUMIAU

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> > Würdest Du bitte nur seriöse und geprüfte Links hier posten und
> keinen
> > Quasi-SPAM!
> >
> > LG
> >
> > Adi
>
> Was währe genehm, Bild, Spiegel oder Correktiv? Gewisse Meinungen die
> nicht den Regierungsexperten entsprechen werden nun mal nicht auf diesen
> seriösen Medien veröffentlicht.
Mal rein von der Logik: Warum um Himmels sollte eine 2. Impfung zu erhöhten Allergiezahlen führen? Eben, das kannst Du, wenn du ehrlich zu Dir selbst bist; nicht erklären. Aber den Corona-Leugnern ist kein Argument zu billig; Das solltest Du einsehen und unvoreingenommen an das Thema herangehen.
> Toxikologe
>
> Aber um den Inhalt geht es dir offensichtlich eh nicht.
Ohne seriöse Quelle interessiert kein Inhalt. Da landet man schnell
bei Q-Anon und Konsorten.
Nein Danke.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#443169

Timbatuku

27.12.2020, 17:47:19

@ Adi G.

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Ohne seriöse Quelle interessiert kein Inhalt. Da landet man schnell
> bei Q-Anon und Konsorten.
> Nein Danke.
>
> LG
>
> Adi

 :ok: Danke!

Nebenbei fand ich seinen letzten Satz auch sehr entlarvend:

> Politischer Druck auf die Zulassungsbehörden die in Deutschland Spahn unterstehen

Die Zulassungsbehörde ist in diesem Fall die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA und auf die hat er Spahn absolut keinen Einfluss, geschweige denn sie würde ihm unterstehen. Der ganze Beitrag ist wohl nur heiße Luft.

#443171

DUMIAU

27.12.2020, 19:32:07

@ Timbatuku

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Die Zulassungsbehörde ist in diesem Fall die Europäische
> Arzneimittel-Agentur EMA und auf die hat er Spahn absolut keinen Einfluss,
> geschweige denn sie würde ihm unterstehen. Der ganze Beitrag ist wohl nur
> heiße Luft.

Dir ist offensichtlich unbekannt das sich die Gremien der EMA aus den jeweiligen Instituten der Mitgliedsländern zusammensetzten und damit sitzen natürlich auch Leute in den Gremien die Spahn unterstellt sind. Auch ist es eine Organisation die der EU-Kommission untersteht, da haben die jeweiligen Regierungen ja natürlich ebenfalls keinen Einfluss.
Weder das Paul-Ehrlich-Institut in Deutschland noch die EMA in Amsterdam sind unabhängige Institutionen und damit ist eine Einflußnahme der Politik nicht nur anzunehmen sondern garantiert.

#443172

MaPa

27.12.2020, 20:48:22
(editiert von MaPa, 27.12.2020, 21:01:31)

@ Adi G.

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> > > Würdest Du bitte nur seriöse und geprüfte Links hier posten und
> > keinen
> > > Quasi-SPAM!
> > >
> > > LG
> > >
> > > Adi
> >
> > Was währe genehm, Bild, Spiegel oder Correktiv? Gewisse Meinungen die
> > nicht den Regierungsexperten entsprechen werden nun mal nicht auf diesen
> > seriösen Medien veröffentlicht.
> Mal rein von der Logik: Warum um Himmels sollte eine 2. Impfung zu
> erhöhten Allergiezahlen führen?

Hallo Adi
erst mal alles gute zum Geburtstag und vor allem Gesundheit, alles andere kann man kaufen.
Nun zu deiner Frage.
Der Körper kann nur eine Allergie entwickeln wenn er dem allergischen Stoff zuvor schon mal ausgesetzt wurde.
Das bedeutet, wenn man z.B. zum allerersten mal in seinem Leben, für ein MRT Kontrastmittel gespritz bekommt, passiert beim Ersten Mal gar nichts. Keine körperliche Reaktion.
Nun kennt der Körper den Stoff und kann entweder eine Allergie dagegen entwickeln oder halt auch nicht.
Bekommt man jetzt das selbe Kontrastmittel ein 2. mal gespritzt, und der Körper hat dagegen eine Allergie entwickelt...... dann erst kommt es zu einer körperlichen Reaktion.
So wurde es mir zumindest erklärt als ich nach einem 2. MRT mit eigroßen Nesseln aus der Röhre kam.
Was Corona angeht.
Nun ich glaube dran. Ich kenne zu viele die es schon hatten oder noch haben und zwei die dran gestorben sind.
Trotzdem ...wenn ich die Wahl hätte zwichen einer Impfung die der normalen Grippeimpfung nahe kommt und der die sich an die Zellen andocken, ich würde die eines "normalen" Serum bevorzugen.
Nicht jeder ist ein Coronaleugner nur weil er sich nicht impfen lassen will, oder weil er mit den Reaktionen der Regierung nicht komform geht.
Das ist nun mal die Demokratie das jeder seine Meinung haben kann , ohne das er dafür difamiert oder ausgeschlossen werden darf.

Netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#443173

MaPa

27.12.2020, 20:55:00
(editiert von MaPa, 27.12.2020, 20:59:57)

@ DUMIAU

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

Hallo Dumiau,

Hätten sich damals auch so viele gegen eine Dipherieimpfung geweigert, nachdem sie entdeckt wurde, hätte es massenhaft mehr Tote durch diese Krankheit gegeben als es am Ende der Fall war.
Und diese Impfung wurde, soweit mir bekannt auch nicht jahrelang an Probanten getestet.

Netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#443174

DUMIAU

27.12.2020, 21:16:48

@ MaPa

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Hallo Dumiau,
>
> Hätten sich damals auch so viele gegen eine Dipherieimpfung geweigert,
> nachdem sie entdeckt wurde, hätte es massenhaft mehr Tote durch diese
> Krankheit gegeben als es am Ende der Fall war.
> Und diese Impfung wurde, soweit mir bekannt auch nicht jahrelang an
> Probanten getestet.
>
> Netter Gruß von MaPa

Wenn ich mich nicht täusche gab es damals auch genug Probleme. Es hatte ja seinen Grund warum die Zulassungsvorschriften so streng wurden das die ganze Sache bisher mindestens 5 Jahre gedauert hatte und das mit einem altbekannten Herstellungsverfahren wo schon erste Versuche ein extrem geringes Risiko zeigten und auch die Inhaltsstoffe so gut bekannt waren das keine Überraschungen zu befürchten waren und trotzdem brauchte dieser Impfstoff gegen Mumps 5 Jahre für die Zulassung. Und nun soll man einem Impfstoff vertrauen der in weniger als einem Jahr von der "Endeckung" des Virus bis zur Zulassung brauchte? Eine Technologie die in rund 20 Jahren nicht mal eine Zulassung für die Tiermedizin bekam, wo Versuche in der Regel spätestens bei Tierversuchen wegen schwerster Nebenwirkungen abgebrochen wurden? Einer Technologie bei der keiner sagen kann in welche Zellen dieser Wirkstoff eindringt um die Proteine fabrizieren zu lassen und vor Allem Keiner sagen kann wie sich das Immunsystem über die Jahre verhält.

Meine Meinung. Wäre Covid so gefährlich und die Impfstoffe so sicher wie die Regierungen tun wären die Alle schon durchgeimpft. Ebenso hätte der Chef von Biontech sich und seine Familie wie auch seine Mitarbeiter längt geimpft. Aber er impft nicht, und sei es nur wegen der zu erwatenden 3% Geimpfter die dann hinterher Krankgeschrieben wären. Denn eine Auswertung der ersten knapp 200000 Impfungen zeigte das rund 3% hinterher nicht mehr fähig sind ihre täglichen Routinen nachzugehen, sprich nicht unerheblich Krank sind und teilweise sogar ärztliche Hilfe benötigen. Aber davon liest man hier in der Presse nichts.

#443175

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
27.12.2020, 21:23:17

@ DUMIAU

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Ebenso hätte der Chef von Biontech sich und seine Familie wie auch seine Mitarbeiter längt
> geimpft.

Sprichst Du auf das Interview mit ihm an.
Das wird oft missverstanden.

Er will ja seine Mitarbeiter impfen, da er (coronabedingte) Ausfälle in den nächsten 12 Monaten aufgrund der Auftragslage nicht riskieren will.
Er konnte aber aus rechtlichen Gründen (noch) nicht impfen, da der Impfstoff (zumindest zum Zeitpunkt des Interviews) noch gar nicht zugelassen war.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#443176

DUMIAU

27.12.2020, 21:29:44

@ fuchsi

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Er will ja seine Mitarbeiter impfen, da er (coronabedingte) Ausfälle in
> den nächsten 12 Monaten aufgrund der Auftragslage nicht riskieren will.
> Er konnte aber aus rechtlichen Gründen (noch) nicht impfen, da der
> Impfstoff (zumindest zum Zeitpunkt des Interviews) noch gar nicht
> zugelassen war.

Die fehlende Zulassung hat er angeführt als noch Keine vorlag, die rechtlichen Gründe führt er erst seit die Zulassung klar ist an. Aber Wer hätte es Ihm verbieten können sich selbst zu impfen? Und wenn die Produktion so wichtig ist sollte eine vorrangige Impfung seiner Angestellten gar kein Problem sein. Wenn man bedenkt was für Firmen im letzten Jahre schon als Systemrelevant bezeichnet wurden. Davon abgesehen das die Prioritätsliste der Regierung rechtlich wohl nur ein Vorschlag ist und Abweichungen rechtlich kein Problem sind.

#443177

MaPa

27.12.2020, 21:39:18
(editiert von MaPa, 27.12.2020, 21:45:01)

@ DUMIAU

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

Ich denke das ist eine Nutzen-Risiko-Abwägung

Fakt ist: An Corona kann man sterben.
die Spätfolgen einer überstandenen Coronaerkrankung sind nicht alle bekannt oder
vorhersehbar
Es sind Spätfolgen einer Coronaerkrankung bekannt die die Menschen daran hindern ihr
Leben in gewohnter Weise weiter zu leben

jetzt ist abzuwägen ob durch eine Impfung weinger Menschen durch die Impfung beeinträchtigt werden (Spätfolgen, Nebenwirkungen) als es durch Corona passiert oder eben nicht.

Das wirkliche Risiko ist das einschätzen der Spätfolgen, da man diese in der Tat nur dann erfahren kann wenn man lange genug an genügend Probanden testen kann. (Beispiel Kontagan)

Deine Behaubtung das die an einem komplett neuem Serum oder Virenstamm geforscht haben ist, glaube ich, nicht ganz so schwarz/weiß wie du es ausdrückst.
An dem Covid/Sars Stamm wird schon seit mehreren Jahren geforscht.

im übrigen kann dich keiner zwingen dich mit dem auf Genen basierenden Impfstoff impfen zu lassen. Das ist genau der impfstoff den ich selber ungern ausprobieren möchte.
Aber du hast die Wahl

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#443178

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
27.12.2020, 21:43:30
(editiert von fuchsi, 27.12.2020, 21:44:58)

@ DUMIAU

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

Ich kenne nur das Interview mit Ihm in der ARD Tagesschau vom 19.12 (?)
Und da hat er eben genauso argumentiert.

Aber mir eher egal.
Bis ich mit einem Impfstoff an diue Reihe komme, ist es eh April/Mai. Bis dahin wird man ja schon was sagen können zu Verträglich- und Wirksamkeit.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#443179

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
27.12.2020, 21:48:25

@ MaPa

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Aber
> du hast die Wahl

Glaube ich nicht, dass man die Wahl hat.

Die Massenimpfungen werden eher die Hausärtzte machen, und die werden ziemlich sicher den am Einfachtsen zu lagernden Impfstoff verwenden. Also wohl eher nicht den Impfstoff von Biontech und Pfizer

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#443180

MaPa

27.12.2020, 21:52:47
(editiert von MaPa, 27.12.2020, 21:53:14)

@ fuchsi

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (ed)

> >
> Aber
> > du hast die Wahl
>
> Glaube ich nicht, dass man die Wahl hat.
>
> Die Massenimpfungen werden eher die Hausärtzte machen, und die werden
> ziemlich sicher den am Einfachtsen zu lagernden Impfstoff verwenden. Also
> wohl eher nicht den Impfstoff von Biontech und Pfizer

Alles eine Frage des Geldes, wenn du bereit bist die Mehrkosten zu bezahlen warum sollte dir dein Hausarzt verweigern das von dir gewünschte Serum zu spritzen?
Wenn die Seren so gut sind wie es die Regierung verspricht sollten die verschiedenen Seren bald genauso einfach vom Hausarzt bzw. Apotheken zu erwerben sein wie es bei den ganzen verschiedenen Diabetesmittel und HerzkreislaufPillen geht.

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#443181

bender

Strasshof an der Nordbahn,
27.12.2020, 22:15:46

@ DUMIAU

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Aber davon
> liest man hier in der Presse nichts.

Ist das jetzt mal wieder so ein typisches "Die Mainstream-Medien schweigen dazu"-Argument wie man es so oft von der Aluhutfraktion liest?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#443182

DUMIAU

27.12.2020, 22:29:07

@ MaPa

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Ich denke das ist eine Nutzen-Risiko-Abwägung
>
> Fakt ist: An Corona kann man sterben.
> die Spätfolgen einer überstandenen Coronaerkrankung sind
> nicht alle bekannt oder
> vorhersehbar
> Es sind Spätfolgen einer Coronaerkrankung bekannt die die
> Menschen daran hindern ihr
> Leben in gewohnter Weise weiter zu leben

Das Problem ist das selbst Patienten nicht immer wissen an was sie genau erkrankt sind, den fällt der Test Positiv aus landet man in dieser Schublade. So wurde eine Person aus dem angeheirateten Verwandtenkreis einer Bekannten als Coronapatient im Krankenhaus geführt, erst der dritte Test nachdem die Person wegen einer Lungenentzündung eingeliefert wurde war Positiv, kurz vor der Entlassung! Die Person wurde mit Maske beatmet und lag auf Intensiv, wusste aber nie warum denn die Masken konnten in diesem Krankenhaus in fast jedem Zimmer angeschlossen werden. Interessant war der Medikamentenplan, hat die Person abfotografiert und einer Tante geschickt nachdem die Person das Testergebnis Positiv bekam. Die Tante die über 30 Jahre als Krankenschwester arbeitet meinte das es sich den Medikamenten nach um eine ganz schnöde bakterielle Lungenentzündung handle und die Antibiotika auf einen ganz bestimmten Bakterienstamm abgestimmt wurde, ergo Diagnose mit Abstrich und Kultur. Die Frage ist warum ein solcher Patient als Covid Patient geführt wird obwohl die Diagnose eine bakterielle Lungenentzündung ergab? Aber gerade diese Diagnoseverfälschungen machen es schwer Langzeitfolgen nachzuvollziehen. Die Persons hat sich übrigens am Tag der Entlassung auf eigene Kosten testen lassen, Negativ.


> jetzt ist abzuwägen ob durch eine Impfung weinger Menschen durch die
> Impfung beeinträchtigt werden (Spätfolgen, Nebenwirkungen) als es durch
> Corona passiert oder eben nicht.
>
> Das wirkliche Risiko ist das einschätzen der Spätfolgen, da man diese in
> der Tat nur dann erfahren kann wenn man lange genug an genügend Probanden
> testen kann. (Beispiel Kontagan)

Ist ja der Punkt den viele Ärzte und Wissenschaftler kritisieren, man hat die kompletten Erkenntnisse und Vorgaben aus den letzten Jahrzehnten grundlos über Bord geworfen.

> Deine Behaubtung das die an einem komplett neuem Serum oder Virenstamm
> geforscht haben ist, glaube ich, nicht ganz so schwarz/weiß wie du es
> ausdrückst.
> An dem Covid/Sars Stamm wird schon seit mehreren Jahren geforscht.
Richtig, aber recht Erfolglos. Coronaviren sind seit 60 Jahren bekannt, seit 20 Jahren werden mRNA-Impstostoffe gegen Sars I getestet, später gegen MERS, und nie kamen die Versuche über Tierversuche hinaus und wurden dann immer wegen den Nebenwirkungen abgebrochen. Die Frage ist warum nun innerhalb von Monaten ein Durchbruch erzielt wurde? Übrigens gibt es ein Virus das deutlich näher mit Sars-Cov 2 verwandt ist als die immer genannte Variante. Einigen Virologen kommt es auch seltsam vor das der aktuelle Virus beim ersten Identifizieren besser an den Menschen angepasst war als SARS-Cov 1 am Schluss, ihnen fehlen schlicht mehrere Varianten zwischen dem Virus bei den Tieren und der Version die beim Menschen gefunden wurde. Dabei ist interessant das die Chinesen eine komplette Datenbank mit noch unveröffentlichten Genen von Viren plötzlich vom Netz nahm, was da wohl zu finden wäre? Auch stößt es einigen Wissenschaftlern sauer auf das chinesische Wissenschaftler ihre Daten die sie veröffentlichten heimlich rückwirkend verändert haben, warum?

> im übrigen kann dich keiner zwingen dich mit dem auf Genen basierenden
> Impfstoff impfen zu lassen. Das ist genau der impfstoff den ich selber
> ungern ausprobieren möchte.
Nun ja, wie freiwillig die Impfung sein wird wird sich zeigen. Aktueller Stand ist ja das ein halbwegs normales Leben nur für geimpfte möglich sein wird. Somit eine Impfpflicht durch die Hintertür. Und wer kann schon sagen welche Ideen unsere Politiker noch haben werden.

#443183

DUMIAU

27.12.2020, 22:31:11

@ bender

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > Aber davon
> > liest man hier in der Presse nichts.
>
> Ist das jetzt mal wieder so ein typisches "Die Mainstream-Medien schweigen
> dazu"-Argument wie man es so oft von der Aluhutfraktion liest?

Hast du in den Mainstreammedien schon was von den Bedenken führender Ärzte und Wissenschaftler gelesen?

#443184

bender

Strasshof an der Nordbahn,
27.12.2020, 23:18:38

@ DUMIAU

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> > > Aber davon
> > > liest man hier in der Presse nichts.
> >
> > Ist das jetzt mal wieder so ein typisches "Die Mainstream-Medien
> schweigen
> > dazu"-Argument wie man es so oft von der Aluhutfraktion liest?
>
> Hast du in den Mainstreammedien schon was von den Bedenken führender
> Ärzte und Wissenschaftler gelesen?

Wer sind denn so deiner Meinung nach die "führenden Ärzte und Wissenschaftler"?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#443189

Timbatuku

28.12.2020, 09:50:20

@ MaPa

Reißt ihr euch wirklich um die Impfung??

> Das ist nun mal die Demokratie das jeder seine Meinung haben kann , ohne
> das er dafür difamiert oder ausgeschlossen werden darf.

Absolut zutreffend. Wenn jedoch - wie bei dieser Thematik leider häufig der Fall - die Meinung auf falschen Annahmen basiert und Dinge behauptet werden, die wissenschaftlich nicht haltbar sind, wenn dann diese auf heißer Luft basierende Meinung auch noch im Netz und anderenorts verbreitet wird und einen Haufen Anhänger findet, die ihrerseits den Unsinn weiterverbreiten, dann, so meine Meinung, ist es legitim, denjenigen zu "diffamieren und auszuschließen". Einfach weil derjenige zu viel Schaden anrichtet.

Etwas anderes ist es natürlich in Fällen, wo es zwei oder mehr gleichwertige Theorien gibt, also auf gut Deutsch alle Fälle, die nicht auf blanken Unsinn fußen. Ich nehme an, auf das bezog sich deine Aussage, weshalb ich ihr vom Prinzip her ja auch zustimmte.

#443319

neanderix

31.12.2020, 16:09:34

@ Timbatuku

Ich ich ich zuerst - Corona-Impfreihenfolge

> > Die Medien scheren seit einiger Zeit alle über einen Kamm; zumindest
> ist
> > das mein Eindruck.
>
> Meiner nicht. Die Medien, die ich konsumiere, differenzieren sachlich und
> ausreichend.

Meinst Ansicht nach machen das nicht mal die Öffentlich-Rechtlichen Sender hinreichend.

> > Leider doch, zumindest einige Medien stecken alle in einen Sack und
> hauen
> > mit dem "Coronaleugner " Knüppel drauf.
>
> Wie gesagt, ich kann deinen Eindruck nicht bestätigen. Ich kann aber auch
> nicht ausschließen, dass "Bild" und gleichwertige Boulevardzeitungen, die
> ich allesamt nicht lese, das weniger genau nehmen.

Mit Bild, Express & Co hab ich keine Erfahrung, sorry.

> nicht. In seriösen Publikationen sind mir solche unzulässigen
> Verallgemeinerungen noch nicht aufgefallen.

Definiere "seriös".
I h bin nicht wirklich sicher, welche Quellen noch vertrauenswürdig sind.

>
> > Davon gibt es zu viele, da stimmen wir überein. Nur: warum scheut man
> sich
> > davor, solche Leute - es gibt auch Mediziner darunter - in einer
> Talkshow
> > wie es sie So viele zum Thema gab, sachlich-argumentativ zu zerlegen?
>
> Das frage ich mich auch. Ich frage mich sogar, warum man diese Deppen
> überhaupt einlädt.

Sie werden ja nicht eingeladen. Oder hast du in einer Talkrunde schon mal Bodo Schiffman, Wolfgang Wodarg oder Sucharit Bhakdi gesehen?

Alle drei sind Ärzte, Bhakdi war Professor für Immunologie.

> Einverstanden, nur ist ein weitläufig verwendeter Begriff wie in diesem
> Fall "Coronaleugner" keine Behauptung, sondern - wie gesagt - ein Begriff.
> Deshalb ist bei der Frage nach der Definition des Begriffes der Verweis auf
> Google absolut legitim.

Nö, denn aus meiner Sicht gibt es keine allgemein gültige Definition für "Coronaleugner". Und schon gar keine feste.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz