Ansicht:   

#441838

Manfred H

02.11.2020, 19:23:49

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ot.politik)

Handelsblatt online

#441842

RoyMurphy

Tübingen,
02.11.2020, 21:24:17
(editiert von RoyMurphy, 02.11.2020, 21:30:48)

@ Manfred H

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> Handelsblatt
> online

Da kann man locker noch hinzufügen: Und was ist mit Kunst und Kultur, Sport und Tradition?

Und wenn die gesperrte Gastronomie kein ordentliches Finanzpolster erhält, können wir uns bald im Aschenbecher selbst was grillen.

Irgendwann mal sind die Rettungsschirme vergriffen, weil die Banken, die Autoindustrie und die Luftfahrt alle aufgefressen haben. Den neuesten Schirmbedürftigen haben sie ja jetzt eingeweiht: den BER. Willy Brandt wird sich im Grabe schon mehrfach umgedreht haben, immer wenn er seinen Namen an diesem €urograb lesen musste.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441843

Johann

02.11.2020, 21:41:46

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

Pff, Eurograb... der war nur drei mal so teuer wie veranschlagt. Kalkar damals war da deutlich schlimmer. Sollte mal 500 Mio. DM Festpreis kosten, wurden dann 7 Mrd. DM (das 14 fache) und on Top: nie in Betrieb gegangen.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#441844

RoyMurphy

Tübingen,
02.11.2020, 21:59:40

@ Johann

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Pff, Eurograb... der war nur drei mal so teuer wie veranschlagt. Kalkar
> damals war da deutlich schlimmer. Sollte mal 500 Mio. DM Festpreis kosten,
> wurden dann 7 Mrd. DM (das 14 fache) und on Top: nie in Betrieb gegangen.

Ich wollte fast noch Stuttgart 21 hinzufügen, wo uns zwar am Ende die Gleise, Tunnels und schmale Bahnsteige zur Verfügung stehen, alle Zugreisewilligen jedoch keine Fahrkarten mehr, sondern Aktien erwerben müssen - wie zur Gründerzeit - um Züge instand halten oder neu beschaffen zu können.
Vom Riesenkrater im Stuttgarter Hauptbahnhof bis zum letzten Tunnel vor Ulm habe ich die meisten Großbaustellen schon gesehen. Dafür müssen noch etliche €uronen gedruckt werden, ohne Rücksicht auf die Deckung durch das Goldvermögen des Bundes.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441846

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.11.2020, 07:47:22

@ Manfred H

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

Was zum Teufel ist ein Apothekenabrechner?

Also ihr Deutschen schafft es tatsächlich absolut jeden Vorgang zu verbürokratisieren und auf Steuerzahlerkosten zu verteuern.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#441855

Johann

03.11.2020, 10:43:10
(editiert von Johann, 03.11.2020, 10:54:58)

@ RoyMurphy

ot Planungskatastrophen (ed)

Stuttgart21 ist von meiner laienhaften Warte aus schwer zu beurteilen. Da soll ein Großbahnhof an geografisch und geologisch ungünstiger Stelle errichtet werden. Nun verstehe ich von Geologie soviel wie die Kuh vom Gitarre spielen, kann mir jedoch vorstellen, daß das zumindest ein architektonisches Husarenstück werden könnte. Erfolg 50/50... vor allem, wenn man da nicht wirklich jedes Fitzelchen an Eventualität bedenkt, daß da auftreten könnte. Auch in paar Jahren, bestimmungsmässig, infrastrukturell so wie auch technisch. Da gilt es die Wirtschaftlichkeit ob der möglichen Aufwände und Risiken wohl abzuwägen.

BER ist halt drei mal so teuer wie geplant, ärgerlich aber nicht peinlich. Peinlich und beschämend war der gesamte Prozeß von der Planung zur Fertigstellung und die unfassbaren Fehlleistungen der involvierten Verantwortlichen und Ausführenden - in _allen_ Bereichen. Vom Architekten über den Bauherren bis herunter zum ausführenden Unternehmen. Alles Versager. Vierzehn Jahre für ein Rollfeld mit Abfertigungshalle, ohne Worte.
Das muß ich so flapsig sagen, weil ein Flughafen zwar im Grunde sehr komplex in Planung und Errichtung ist aber es dennoch nachweislich zack zack mit so etwas geht. Vierzehn Jahre vom Spatenstich bis zum ersten Flug. Im 21. Jahrhundert. Das glaube ich immer noch nicht... :gaga:

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#441856

Adi G.

03.11.2020, 12:57:53
(editiert von Adi G., 03.11.2020, 12:58:11)

@ Manfred H

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> Handelsblatt
> online
Danke für den Link, Manfred.
Unglaublich, wo und wie die Gauner im weißen Kittel zuschlagen.
Und dann mit derartig hohen Schädigungen.
Sie gefährden die Arbeitsplätze von ca. 10% der Apotheken.
Wir sind zum Glück beim Marktführer, der in München residiert
und vom Betrug nicht betroffen.
@Fuchsi:
Steht im Beitrag: Die Apotheken müssten sonst mit jeder Krankenkasse einzeln abrechnen und das wäre unwirtschaftlich.
Zur Schlagzeile: wir brauchen die einen wie die anderen, solange sie ordentlich wirtschaften. Wer unverschuldet in Not gerät, für den ist die KfW dann die richtige Adresse.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#441857

RoyMurphy

Tübingen,
03.11.2020, 13:17:18

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Was zum Teufel ist ein Apothekenabrechner?
>
> Also ihr Deutschen schafft es tatsächlich absolut jeden Vorgang zu
> verbürokratisieren und auf Steuerzahlerkosten zu verteuern.

Das ist Bürokratie wegen ihr. Auch Ärzte bedienen sich der Abrechnung über spezielle Inkassounternehmen, da sie in der Praxis kaum Assistenz für die Buchhaltung haben. Vor allem die Trennung zwischen Kassen- und Privatpatienten und deren besonderen Abrechnungsmodalitäten würde zwangsläufig zu einer Kürzung der Sprechstundenzeiten führen.
Mein Hausarzt kann noch seine Frau einspannen, die vierteljährlich übers Wochenende die Abrechnungen ausstellt und versendet.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441870

neanderix

03.11.2020, 15:16:27

@ Adi G.

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Unglaublich, wo und wie die Gauner im weißen Kittel zuschlagen.

Nix weisser kittel. Nadelstreifen und Krawatte.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#441871

neanderix

03.11.2020, 15:19:17

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> > Was zum Teufel ist ein Apothekenabrechner?
> >
> > Also ihr Deutschen schafft es tatsächlich absolut jeden Vorgang zu
> > verbürokratisieren und auf Steuerzahlerkosten zu verteuern.
>
> Das ist Bürokratie wegen ihr. Auch Ärzte bedienen sich der Abrechnung
> über spezielle Inkassounternehmen, da sie in der Praxis kaum Assistenz
> für die Buchhaltung haben.

Strg+F Inkasso Abrechnungs

Bei Ärzten ist das noch schlimmer:
Abrechnungsunternehmen zwischen Arzt und (Privat)Patient
Zwischen Kasse und Arzt steht die KV für das jeweilige Gebiet.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#441872

neanderix

03.11.2020, 15:23:21

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Irgendwann mal sind die Rettungsschirme vergriffen, weil die Banken, die
> Autoindustrie und die Luftfahrt alle aufgefressen haben.

Das ist etwas, was mich besonders ärgert:
je größer das Unternehmen/der Konzern umso mehr Geld kann es abgreifen.
Den ganz Großen, wie Bayer, BASF usw. wird das Geld sogar regelrecht hinterhergetragen ...

Aber wehe, ein Solo-Selbständiger beantragt Hilfen ....

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#441873

neanderix

03.11.2020, 15:26:06

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Ich wollte fast noch Stuttgart 21 hinzufügen, wo uns zwar am Ende die
> Gleise, Tunnels und schmale Bahnsteige zur Verfügung stehen, alle
> Zugreisewilligen jedoch keine Fahrkarten mehr, sondern Aktien erwerben
> müssen - wie zur Gründerzeit - um Züge instand halten oder neu
> beschaffen zu können.

Wenn ich S21 nur lese, steigt mein Blutdruck...

> Vom Riesenkrater im Stuttgarter Hauptbahnhof bis zum letzten Tunnel vor Ulm
> habe ich die meisten Großbaustellen schon gesehen. Dafür müssen noch
> etliche €uronen gedruckt werden, ohne Rücksicht auf die Deckung durch
> das Goldvermögen des Bundes.

du weisst aber schon, dass unser Geld vom Goldvermögen schon seit den 60ern abgekoppelt ist?

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#441875

neanderix

03.11.2020, 15:32:24

@ Johann

ot Planungskatastrophen

> Stuttgart21 ist von meiner laienhaften Warte aus schwer zu beurteilen. Da
> soll ein Großbahnhof an geografisch und geologisch ungünstiger Stelle
> errichtet werden. Nun verstehe ich von Geologie soviel wie die Kuh vom
> Gitarre spielen, kann mir jedoch vorstellen, daß das zumindest ein
> architektonisches Husarenstück werden könnte.

Ich bin zwar auch kein studierter Geologe, aber das, was ich aus dem Erdkundeunterricht über die verschiedenen Bodenarten und aus medienberichten über die dortigen Bodenverhältnisse weiss reicht aus um S21 als verantwortungslos einzustufen.

> Erfolg 50/50...

Sehr optimistisch...

> BER ist halt drei mal so teuer wie geplant, ärgerlich aber nicht peinlich.
> Peinlich und beschämend war der gesamte Prozeß von der Planung zur
> Fertigstellung und die unfassbaren Fehlleistungen der involvierten
> Verantwortlichen und Ausführenden - in _allen_ Bereichen. Vom Architekten
> über den Bauherren bis herunter zum ausführenden Unternehmen. Alles
> Versager. Vierzehn Jahre für ein Rollfeld mit Abfertigungshalle, ohne
> Worte.
> Das muß ich so flapsig sagen, weil ein Flughafen zwar im Grunde sehr
> komplex in Planung und Errichtung ist aber es dennoch nachweislich zack
> zack mit so etwas geht. Vierzehn Jahre vom Spatenstich bis zum ersten Flug.
> Im 21. Jahrhundert. Das glaube ich immer noch nicht... :gaga:

Volle Zustimmung. Aber warte ab, was sich die Unternehmen bei S21 noch so alles leisten werden.
Das letzte was ich hörte war, dass nach einer ersten Begehung die Anforderungen an den Brandschutz, speziell an die Fluchtwege, speziell für S21 gesenkt wurden -- weil die Fluchttunne erstens nicht die eigentlich notwendigen kapazitäten haben sollen und zweitens für z.B. Rollstuhlfahrer nicht breit genug sein sollen...

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#441877

Johann

03.11.2020, 16:06:53

@ neanderix

ot Planungskatastrophen

Ich weiß, so ein paar Sachen hat man ja schon diesbezüglich mitbekommen. Die Gleise und Bahnsteige sollen sogar Gefälle aufweisen. Da will doch niemand mit Rollstuhl oder Kinderwagen auch nur aus Versehen einmal aussteigen müssen. Fängt ja schon gut an, bin mal gespannt.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#441878

RoyMurphy

Tübingen,
03.11.2020, 17:09:53

@ neanderix

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> > Dafür müssen noch
> > etliche €uronen gedruckt werden, ohne Rücksicht auf die Deckung durch
> > das Goldvermögen des Bundes.
>
> du weisst aber schon, dass unser Geld vom Goldvermögen schon seit den
> 60ern abgekoppelt ist?

Warum wohl bezahle ich, wenn möglich, nur noch kontaktlos? - Damit ich mit der virtuellen Währung aus Spezialpapier, die sich T€uro schimpft, nicht mehr in Berührung komme, auch mit den versifften Tasten der Bezahlklapperatur an Kassen nicht. Nur Geld abheben vom (Bank-) Automaten geht noch nicht voll digital - arme Banken oder Skepsis bei den Security-Teams?

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441882

Adi G.

03.11.2020, 18:25:47

@ neanderix

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> > Unglaublich, wo und wie die Gauner im weißen Kittel zuschlagen.
>
> Nix weisser kittel. Nadelstreifen und Krawatte.
Stimmt, aber sprach man nicht früher von den White-Collar Crimes?

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#441883

neanderix

03.11.2020, 22:35:14

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Warum wohl bezahle ich, wenn möglich, nur noch kontaktlos? - Damit ich mit
> der virtuellen Währung aus Spezialpapier, die sich T€uro schimpft, nicht
> mehr in Berührung komme, auch mit den versifften Tasten der
> Bezahlklapperatur an Kassen nicht.

Und nimmst in Kauf, dass all deine Käufe und Transaktionen nachverfolgt werden können, und das bis ins Detail.
Soviel Angst mir was einzufangen habe ich dann doch nicht

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#441884

neanderix

03.11.2020, 22:37:03

@ Adi G.

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> > > Unglaublich, wo und wie die Gauner im weißen Kittel zuschlagen.
> >
> > Nix weisser kittel. Nadelstreifen und Krawatte.
> Stimmt, aber sprach man nicht früher von den White-Collar

Ja. Allerdings ist das wörtlich übersetzt "Weißer Kragen Kriminalität"  ;-)

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#441886

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
04.11.2020, 07:47:22
(editiert von fuchsi, 04.11.2020, 07:48:55)

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> Warum wohl bezahle ich, wenn möglich, nur noch kontaktlos? - Damit ich mit
> der virtuellen Währung aus Spezialpapier, die sich T€uro schimpft, nicht
> mehr in Berührung komme, auch mit den versifften Tasten der
> Bezahlklapperatur an Kassen nicht. Nur Geld abheben vom (Bank-) Automaten
> geht noch nicht voll digital - arme Banken oder Skepsis bei den
> Security-Teams?

Bis auf Kokainspuren ist Geld relativ sauber.
Ich zahle eigentlich so ziemlich alles noch bar, und möchte es auch nicht missen.
Muss ich momentan eine Tastatur berühren, werden anschließend die Hände desinfiziert. Dazu habe ich eine kleine Sprühflasche Desinfektionsmittel eingesteckt.

PS: bezüglich Teuro: ich habe mal die Teuerungsrate vor dem Euro und danach anhand der Schankpreise für eine Halbe Bier verglichen. Also im Vergleich zum Schilling ist die Kurve NICHT gestiegen, sondern absolut gleich geblieben.

Ja sicher waren 1000 Schilling 'deppat' viel Geld gegenüber heute 70€. Aber ich verdiene heute auch ganz schön viel mehr 70er als damals 1000er.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#441887

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 12:15:45

@ neanderix

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Und nimmst in Kauf, dass all deine Käufe und Transaktionen nachverfolgt
> werden können, und das bis ins Detail.
Mit dieser Sorge dürfte man keine Transaktionen im Internet mehr vornehmen, möglicherweise auch kein Onlinebanking mehr durchführen.
Zwar habe ich ungültiges Geld zu DM- und €-Zeiten nur als Wechselgeld im Münzbereich erhalten, die Banknotenfälscher sind dennoch weiterhin fleißig am Werk, da kein Mensch die vielfältigen Sicherheitsmerkmale vor oder nach einem Bezahlvorgang ohne ein Analysegerät überprüfen kann.

> Soviel Angst mir was einzufangen habe ich dann doch nicht.

Anfang März, noch vor Einführung der Corona-Schutzmaßnahmen, habe ich mir "was" (milde Version von Covid-19) eingefangen. Glücklicherweise konnte mein Arzt 8 Wochen später eine aktive Immunisierung feststellen, die - wissenschaftlich noch nicht bestätigt, nur im Vergleich zur Influenza-Schutzimpfung - bis Jahresende halten könnte. Mitte Dezember erfolgt der Vergleichstest.
Das hat meine Einstellung zum Bargeld erheblich verändert. Kleinbeträge, deren Buchungsgebühren bei der Bank höher wären, bezahle ich natürlich weiterhin in bar. Aber Gauner, Taschendiebe und unehrliche Finder werden in Tränen ausbrechen, wenn sie nur eine gesperrte Geldkarte und einen geringen Geldbetrag in meiner Geldbörse vorfinden.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441888

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 12:48:09
(editiert von RoyMurphy, 04.11.2020, 12:55:42)

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> Bis auf Kokainspuren ist Geld relativ sauber.

Relativ ist eben relativ, doch bei Erregern, die durch Tröpfcheninfektion übertragen werden, offenbar wissenschaftlich nachgewiesen.
Dazu habe ich einen interessanten Artikel gefunden - stammt von Mitte März 2020:

Coronavirus - Infektionsgefahr durch Geldscheine und Münzen?

> Ich zahle eigentlich so ziemlich alles noch bar, und möchte es auch nicht
> missen.
> Muss ich momentan eine Tastatur berühren, werden anschließend die Hände
> desinfiziert. Dazu habe ich eine kleine Sprühflasche Desinfektionsmittel
> eingesteckt.

Bis zur Einführung des Abstandsgebots und der Plexi-Trennscheiben an Kassen-, Bank- und Posttheken sowie von Ablageschalen für den Bezahlvorgang hielt ich den Geldtausch auch für harmlos bzw. beherrschbar. Nach einer glücklicherweise milden Corona-Infektion Anfang März, natürlich ohne Erinnerung an mögliche Kontakte, vermeide ich auch dieses Restrisiko. Sogar bei der Bedienung des Bankomaten (v.a. wegen nicht mehr regelmäßiger Öffnungszeiten der Bankfiliale seit Beginn der Pandemie) habe ich Mores vor "Dreckspatzen", die evtl. vor mir daran herumgefingert haben.
>
> PS: bezüglich Teuro: ich habe mal die Teuerungsrate vor dem Euro und
> danach anhand der Schankpreise für eine Halbe Bier verglichen. Also im
> Vergleich zum Schilling ist die Kurve NICHT gestiegen, sondern absolut
> gleich geblieben.
>
> Ja sicher waren 1000 Schilling 'deppat' viel Geld gegenüber heute
> 70€. Aber ich verdiene heute auch ganz schön viel mehr 70er als damals
> 1000er.

Als "Almosenempfänger" (Rente/Pension) sieht man das natürlich etwas anders, wenn Kaufkraft "abgeschöpft" wird. Da hätte man gerne die "alten Lebenshaltungskosten" zurück, denn mit kaum einer Altersvorsorge kann die Mehrzahl der Erwerbstätigen ein 100%-Einkommen im Ruhestand sichern.

Hier gibt's einen Inflationsrechner DM vs. €, der die unterschiedlichen Teuerungsraten darstellen kann. Bei populären Waren und Dienstleistungen werden sich die Anbieter hüten, allzu auffällige Preissprünge zu machen, im Prestigebereich dürfte es ganz anders aussehen.

DM-EUR-Rechner, inkl. Inflation

Die relative Preisstabilität beim Bier ist ein zweischneidiges Schwert:

Viele lokale Kleinbrauereien mussten aufgeben oder sich in die Obhut von Großunternehmen begeben, die dann bestimmten, ob der bisherige Markenname erhalten bleibt oder untergeht - Beispiel: Wulle Bier - Slogan: "Wir wollen Wulle", der mittels heftiger Proteste gegen eine namenlose Fusion das Label erhalten hat.

Herzlich Willkommen bei Wulle

Bei uns können alle Getränke ausgehen, ein Kasten "Wulle" ist immer im Keller!  :drink3:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441889

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
04.11.2020, 13:34:08

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

Also laut diesem Rechner
kostete etwas was 1000DM gekostet hat ohne Inflation 511.9€
Mit Inflation (Preise 1990) 885€

Das scheint mir für 30 Jahre keine gravierende Inflation zu sein.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#441890

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
04.11.2020, 14:03:19

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> DM-EUR-Rechner,
> inkl. Inflation

Da fehlt mir die Frage nach dem Mehrwertsteuersatz.

Aktuell (bis 01.01.2021) ist der normale Mehrwertsteuersatz zwar wieder bei 16% wie am Ende der DM-Ära, aber der wurde ja zwischenzeitlich (01.01.2017) auf 19% angehoben, das müßte ja bei Waren, für die nicht der ermäßigte Satz gilt, auch berücksichtigt werden.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#441891

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 14:28:05

@ MudGuard

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> >
> DM-EUR-Rechner,
> > inkl. Inflation
>
> Da fehlt mir die Frage nach dem Mehrwertsteuersatz.
>
> Aktuell (bis 01.01.2021) ist der normale Mehrwertsteuersatz zwar wieder bei
> 16% wie am Ende der DM-Ära, aber der wurde ja zwischenzeitlich
> (01.01.2017) auf 19% angehoben, das müßte ja bei Waren, für die nicht
> der ermäßigte Satz gilt, auch berücksichtigt werden.

Diese Nixmehrwertsteuer kann man ja selbst noch einarbeiten. Da aber kaum ein Gegenstand durch den Besitzerwechsel "mehr wert" wird, kann man diesen Wert möglicherweise vernachlässigen. Die frühere Umsatzsteuer habe ich zwar auch nicht gerne bezahlt, aber sie war wenigstens der Kundenanteil am Unternehmenserfolg.
Wenn ich heute mein Auto perfekt restaurieren lasse, hat es morgen beim Verkauf evtl. einen Liebhaber-Mehrwert, in der Schwackeliste jedoch kaum, da Alter, Kilometerleistung und Markenimage eher den Zeitwert bestimmen als die "Züchtung" eines Traumfahrzeugs. "TÜV neu" stabilisiert auch bloß den Verkaufswert, mehr wert ist dadurch die Kiste ebenfalls nicht.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441892

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
04.11.2020, 14:36:00

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Die frühere Umsatzsteuer habe ich zwar auch nicht gerne bezahlt,
> aber sie war wenigstens der Kundenanteil am Unternehmenserfolg.

Wie das? Die kassiert doch der Staat.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#441893

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 14:47:01
(editiert von RoyMurphy, 04.11.2020, 14:47:33)

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> Also laut diesem Rechner
> kostete etwas was 1000DM gekostet hat ohne Inflation 511.9€
> Mit Inflation (Preise 1990) 885€
>
> Das scheint mir für 30 Jahre keine gravierende Inflation zu sein.

Wenn 40 % wenig sind, dann nicht:
Inflationsraten in Deutschland von 1991 bis 2020

Zum Vergleich: Bezogen auf mein erstes Gehalt 1968 habe ich in meinem letzten Dienstjahr 2006 etwa 9 mal so viel verdient. Die Mehrwertsteuer war jedoch von 10 % 1968 auf jene raffgierigen 19 % 2007 angestiegen. Lächerlich ist ja der 3% Coronabonus: keinen Appel und kein Ei habe ich dafür mehr gekauft, geschweige denn, höherwertige Güter.
Insbesondere nach Reparaturen ärgere ich mich mehr oder minder maßlos über den mehrwertsteuerverursachten und fast als Wucher empfundenen Rechnungsbetrag. Bei Katalog- oder Online-Bestellungen kann ja sogar die Summe der MwSt und der Versandkosten den Netto-Warenwert übersteigen.
Das ist wie mit der gefühlten Temperatur bei Windstille und bei Windstärke 12 im Winter: KRASS!  :hau:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441894

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
04.11.2020, 14:53:11
(editiert von fuchsi, 04.11.2020, 14:57:45)

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

Da wir in AT immer schon 20% MWST hatten, dürfte uns die Teuerung nicht so auffallen.

Aber 40% Teuerung der Endverbraucherpreise in 30 Jahren schrecken mich nicht.

Laut Deiner Liste stieg der Verbraucherpreisindex

von 1991 65.5 auf 2002 82.6 (DM Zeiten)
von 2002 82.6 auf 2020 105.9 (€ Zeiten)

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#441896

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 14:58:28
(editiert von RoyMurphy, 04.11.2020, 15:05:43)

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> > Die frühere Umsatzsteuer habe ich zwar auch nicht gerne bezahlt,
> > aber sie war wenigstens der Kundenanteil am Unternehmenserfolg.
>
> Wie das? Die kassiert doch der Staat.

Klar, sie konnte man aber je nach "Shopping"-Verhalten als Beitrag zur allgemeinen Stabilisierung der Steuereinkünfte des Staates verstehen. Die gegenwärtigen Steuern sind u.a. derzeit die Ursache für die sich immer weiter öffnende Schere zwischen Arm und Reich:
Den Rentnern tut die Versteuerung von allem, was sich bewegt, so richtig weh, den Erwerbstätigen bis weit in den Mittelstand hinein bereiten sie hin und wieder Sorgen, den Großunternehmen, Großgrund- und Immobilienbesitzern (der sog. Elite oder Oberschicht) weniger bis gar nicht, wenn Verluste und Investitionen bei der Steuererklärung geltend gemacht werden können, oder wenn sogar der Sitz der Firma im Ausland liegt, die bei uns nur Filialen betreibt und nicht der inländischen Steuerpflicht unterworfen werden (können).

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441897

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
04.11.2020, 14:59:45

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

Ja, ok.

MWST ist eben eine Endverbrauchersteuer.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#441898

Kleiner Punkt

04.11.2020, 15:11:39

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Also ihr Deutschen schafft es tatsächlich absolut jeden Vorgang zu
> verbürokratisieren und auf Steuerzahlerkosten zu verteuern.

Hallo fuchsi, es würd mir nicht im Traum einfallen,verallgemeinernd zu behaupten, IHR Ösis seid alles Depperl, obwohl mir schon ein paar dieser Sorte bei meinen zahlreichen Aufenthalten in Eurem schönen Land begegnet sind :waving:

--
DER kleine Punkt

#441899

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 15:16:25

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Ja, ok.
>
> MWST ist eben eine Endverbrauchersteuer.

Genau! Und die ist eindeutig zu hoch im Steuerdschungel. Indirekt lassen dies alljährlich die Rechnungshöfe der Länder und des Bundes durchblicken, indem sie unsinnige Staatsausgaben monieren, z.B. falsch kalkulierte oder überteuerte Projekte, kostenträchtige Beraterverträge, weil Ministerien "nur" mit politischen Beamten und nicht mit qualifizierten Fachspezialisten besetzt sind, zu viele "Fenster", aus denen Geld rausgeschmissen werden kann usw. usf. ...

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441900

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 15:17:57

@ Kleiner Punkt

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> > Also ihr Deutschen schafft es tatsächlich absolut jeden Vorgang zu
> > verbürokratisieren und auf Steuerzahlerkosten zu verteuern.
>
> Hallo fuchsi, es würd mir nicht im Traum einfallen,verallgemeinernd zu
> behaupten, IHR Ösis seid alles Depperl, obwohl mir schon ein paar dieser
> Sorte bei meinen zahlreichen Aufenthalten in Eurem schönen Land begegnet
> sind :waving:

Aber doch nicht auf der Alm - denn dort gibt's koa Sind ...  :-D

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441903

Kleiner Punkt

04.11.2020, 15:54:37

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

>
> Aber doch nicht auf der Alm - denn dort gibt's koa Sind ...  :-D

Aba nur ,wei koa Pfarra aufikimmd :teufel:

--
DER kleine Punkt

#441904

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 15:57:36

@ Kleiner Punkt

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> >
> > Aber doch nicht auf der Alm - denn dort gibt's koa Sind ...  :-D
>
> Aba nur ,wei koa Pfarra aufikimmd :teufel:

Echt? Gibt's keine Bergprozessionen mehr, damit Senn und Sennerin zur Beichte gehen können, ohne mitten in der Saison ins Dorf absteigen zu müssen?

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441905

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
04.11.2020, 15:58:43

@ RoyMurphy

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Echt? Gibt's keine Bergprozessionen mehr, damit Senn und Sennerin zur
> Beichte gehen können, ohne mitten in der Saison ins Dorf absteigen zu
> müssen?

Wozu? Wie gesagt:
Auf da Oim, da gibts ka Sünd. Oiso a nix zum Beichtn.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#441906

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 16:05:04
(editiert von RoyMurphy, 04.11.2020, 16:06:21)

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> > Echt? Gibt's keine Bergprozessionen mehr, damit Senn und Sennerin zur
> > Beichte gehen können, ohne mitten in der Saison ins Dorf absteigen zu
> > müssen?
>
> Wozu? Wie gesagt:
> Auf da Oim, da gibts ka Sünd. Oiso a nix zum Beichtn.

Da müsste sich doch mal ein Autor als Pfaffe verkleidet hinaufbegeben. Sicher käme er mit vielen "Geständnissen" für einen Bestseller zurück.
Buchtitel: "Auf der Alm, da gibt es keine Sünde"  :rofl:
In der muttersprachlichen Ausgabe natürlich: "Auf da Oim, da gibt's ka Sünd"

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#441908

Adi G.

04.11.2020, 16:43:21
(editiert von Adi G., 04.11.2020, 16:44:31)

@ neanderix

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> > > > Unglaublich, wo und wie die Gauner im weißen Kittel zuschlagen.
> > >
> > > Nix weisser kittel. Nadelstreifen und Krawatte.
> > Stimmt, aber sprach man nicht früher von den White-Collar
>
> Ja. Allerdings ist das wörtlich übersetzt "Weißer Kragen Kriminalität"
>  ;-)
The Winner takes it all. 100% ACK.  :-D
Allerdings hat der weiße Kittel, das weiß ich aus früheren Jahren, als der noch üblich war, einen weißen Kragen.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#441909

Adi G.

04.11.2020, 16:49:41

@ Kleiner Punkt

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> > Also ihr Deutschen schafft es tatsächlich absolut jeden Vorgang zu
> > verbürokratisieren und auf Steuerzahlerkosten zu verteuern.
>
> Hallo fuchsi, es würd mir nicht im Traum einfallen,verallgemeinernd zu
> behaupten, IHR Ösis seid alles Depperl, obwohl mir schon ein paar dieser
> Sorte bei meinen zahlreichen Aufenthalten in Eurem schönen Land begegnet
> sind :waving:
Da Fuchsi ist der real existente Gegenbeweis!  ;-)
Also ich mog die Austries, sogar des Kurzerl, brecha dua i nur beim Haider (muaß i nimmer) , Strache und Konsorten.
Z.B. I LOVE Arik Brauer!

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#441910

Kleiner Punkt

04.11.2020, 17:24:40

@ Adi G.

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

>
> Da Fuchsi ist der real existente Gegenbeweis!  ;-)

Do gibds koan Zweife!Hob i irgendwo as Gegenteil behaupt? :kratz:

Ich hab übrigens einige Vorfahren und Verwandte im schönen Tirol :ok:

--
DER kleine Punkt

#441922

Kleiner Punkt

04.11.2020, 19:18:11
(editiert von Kleiner Punkt, 04.11.2020, 19:23:58)

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ed)

> Wozu? Wie gesagt:
> Auf da Oim, da gibts ka Sünd. Oiso a nix zum Beichtn.

Wenn de olle von da Oim zu Beichtn runtakemma warn, de wo wos zum Beichtn ghabd häddn, dan war da Pfarra vo seim Beichtstui nimma rauskemma :devil:

Oder andersrum, ohne den "Almbetrieb" wäre zumindest manches Seitental in Tirol bereits ausgestorben :rotfl:

--
DER kleine Punkt

#441923

Manfred H

04.11.2020, 19:21:16

@ Adi G.

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

https://de.wikipedia.org/wiki/White_Collar_(Fernsehserie)

#441928

RoyMurphy

Tübingen,
04.11.2020, 20:21:38

@ fuchsi

@adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite.

> Da wir in AT immer schon 20% MWST hatten, dürfte uns die Teuerung nicht so
> auffallen.
>
> Aber 40% Teuerung der Endverbraucherpreise in 30 Jahren schrecken mich
> nicht.
>
> Laut Deiner Liste stieg der Verbraucherpreisindex
>
> von 1991 65.5 auf 2002 82.6 (DM Zeiten)
> von 2002 82.6 auf 2020 105.9 (€ Zeiten)

OK, das waren die 10/11 letzten Jahre der DM, von 2002/2003 bis 2020 waren es dann weitere 20+ % "Wertminderung" für den €uro.

Daher rührt auch die Klage der Gewerkschaften um den Lohnrückstand (= Kaufkraft) der Arbeitnehmer, während Unternehmensgewinne zu überzogenen Steigerungen von Gehältern der Führungskräfte führten.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz