Ansicht:   

#441413

Pahoo

bei Ingelheim,
16.10.2020, 10:27:52

Notstrom (für Rolläden) (ot.haushalt)

Ich habe in den letzten Jahren einige Rollläden auf elektrischen Antrieb umgerüstet.
Letzte Nacht hatten wir hier nun einen Stromausfall und mich beschlich die Sorge, dass der bis in den nächsten Tag andauern könnte und ich dann im Dunkeln sitzen würde, weil ich diese Rollläden nicht hochfahren kann.

So kam mir in den Sinn, ein kleines, akkubetriebenes Notstromaggregat zu kaufen oder zu bauen (Autobatterie und 50€-Wechselrichter). Ich würde dann im Falle eines Stromausfalls das Zimmer mit den e-Rollläden via Leitungsschutzschalter vom Netz trennen und dann die Not-Spannung entweder hinter dem Schutzschalter oder rückwärts über eine Steckdose (ja ich weiß, ist kriminell) kurzzeitig und provisorisch einspeisen, nur um die wenigen Rollläden hochzufahren.

Hat jemand sich schon ähnliche Gedanken gemacht oder sowas zugelegt und hat Tipps dazu?

Nette Grüße
Pahoo

#441414

DomiAleman zur Homepage von DomiAleman

16.10.2020, 10:54:46

@ Pahoo

Notstrom (für Rolläden)

Mit einer USV für Computer sollte das gehen.

DoMi

--
[image]

#441416

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 12:35:32

@ Pahoo

Notstrom (für Rolläden)

> So kam mir in den Sinn, ein kleines, akkubetriebenes Notstromaggregat zu
> kaufen oder zu bauen (Autobatterie und 50€-Wechselrichter).

Vergiss es...... solltest du das jemals brauchen ist 100%ig der Akku leer - was wollen wir wetten? ;-)



Wir leben nicht un den USA wo Blackouts von vielen Stunden oder Tagen alltäglich sind.

Wenn bei uns mal 2 h der Strom ausfällt ist das schon lang.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441417

Pahoo

bei Ingelheim,
16.10.2020, 13:10:28

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

> Wir leben nicht un den USA wo Blackouts von vielen Stunden oder Tagen
> alltäglich sind.
>
> Wenn bei uns mal 2 h der Strom ausfällt ist das schon lang.

Sag niemals nie.  :-) Die Wartung des Akkus würde ich mir zutrauen ... oder ich lasse Alexa den Akku einmal monatlich eine Stunde nachladen.

Die billigste Lösung wäre wohl ein kleiner Blei-Akku (Motorrad oder Kleinwagen, ca 45€) und ein kleiner China-Wechselrichter für 60€.
Die Geräte erzeugen meist einen "modifizierten Sinus". Fraglich ist jetzt nur, ob so ein Somfy Oximo 50 io 10/17 Funk-Rolladenmotor mit dem eckigen Sinus klarkommt.

#441418

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 13:17:07

@ Pahoo

Notstrom (für Rolläden)

> Sag niemals nie.  :-) Die Wartung des Akkus würde ich mir zutrauen ...
> oder ich lasse Alexa den Akku einmal monatlich eine Stunde nachladen.

Ich habe jedes Jahr diese geniale Idee von Kunden die Angst haben, daß sie bei Stromausfall erfrieren müssen weil die Heizung 2 h nicht geht.

Bei Anwesen mit PV Anlage ist da jeder weitere Gedankengang obsolet. ;-)

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441419

Hackertomm

16.10.2020, 13:21:01

@ Pahoo

Notstrom (für Rolläden)

Da würde ich gar nichts machen.
Denn wie Hausdoc schon schrieb, Stromausfälle kommen in D wenige vor und wenn, dann bis maximal 4h.
Außer es sind äußere Umstände wie Sturm oder Unwetter dafür verantwortlich, dann kann es auch länger dauern.
Ansonsten kommt es drauf an, wie der Antrieb mit Spannung versorgt wird und welche das dann ist.
Und Akku, ein Stunde die Woche Laden reicht nicht, aber ist abhängig vom Ladegerät und Akku.

--
[image]

#441420

Pahoo

bei Ingelheim,
16.10.2020, 13:21:20

@ DomiAleman

Notstrom (für Rolläden)

> Mit einer USV für Computer sollte das gehen.
>
> DoMi

Danke für den Tipp. Die Geräte gibt es ja schon ab 60 Euro und rein theoretisch sollte das reichen um ein paar Rollläden zu heben. Notfalls kann man mit Schieben helfen.
Und um den Akku sollte sich das Gerät ja dann auch automatisch kümmern.

#441421

Pahoo

bei Ingelheim,
16.10.2020, 13:24:40

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

> Bei Anwesen mit PV Anlage ist da jeder weitere Gedankengang obsolet. ;-)

Wieso?
Ich habe PV, aber das ist ja grundsätzlich keine Notstromversorgung. Da kommt bei Stromausfall nix raus, auch nicht im Juli um 14 Uhr.
Da gibt es Möglichkeiten, aber das kostet ...

#441422

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 13:29:03

@ Pahoo

Notstrom (für Rolläden)

> > Bei Anwesen mit PV Anlage ist da jeder weitere Gedankengang obsolet. ;-)
>
> Wieso?
> Ich habe PV, aber das ist ja grundsätzlich keine Notstromversorgung. Da
> kommt bei Stromausfall nix raus, auch nicht im Juli um 14 Uhr.
> Da gibt es Möglichkeiten, aber das kostet ...

Deine Bastelaktion kostet auch........ mehr sogar... ;-)

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441423

Pahoo

bei Ingelheim,
16.10.2020, 17:14:35

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

> > > Bei Anwesen mit PV Anlage ist da jeder weitere Gedankengang
> obsolet. ;-)
> >
> > Wieso?
> > Ich habe PV, aber das ist ja grundsätzlich keine Notstromversorgung. Da
> > kommt bei Stromausfall nix raus, auch nicht im Juli um 14 Uhr.
> > Da gibt es Möglichkeiten, aber das kostet ...
>
> Deine Bastelaktion kostet auch........ mehr sogar... ;-)

Bin gespannt, wie du das mit etwa 100 Euro realisieren würdest...?

#441424

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 17:53:06

@ Pahoo

Notstrom (für Rolläden)

> Bin gespannt, wie du das mit etwa 100 Euro realisieren würdest...?

Am Ausgang Wechselrichter eine entsprechende CEE Steckdose mit Pilotstift setzen.
Am Pilot liegt Steuerspannung vom Wechselrichter an der einen Schütz auf Steckerseite schaltet.
Steckt man nun dieses Stecker aus wird über einen Schütz die Spannung vom Hausnetz her unterbrochen. An den Pins des Steckers auf Hausnetzseite kann demnach nie Spannung anliegen.
An der nun freien Steckdose schließt du ( ggf über kleine Unterverteilung und Sicherungen) deine notwendigen Verbraucher an.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441425

Kleiner Punkt

16.10.2020, 18:08:48

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

Wie wärs denn mit einer strom und kostenlosen Variante?
Falls sich der Antrieb am unteren Ende bei der Aufwickelrolle befindet , könnte man doch das Rollo von Hand hochziehen und anschließend den Rollogurt mit einem Keilchen oben sichern.

--
DER kleine Punkt

#441426

MaPa

16.10.2020, 19:41:37

@ Pahoo

Notstrom (für Rolläden)

Hallo Pahoo,
vielleicht denke ich jetzt zu einfach, aber würde eine geladenen Autobatterie oder Motorradbatterie nicht auch funktionieren?
Zur Not einfach ausbauen und die Kabel vom Rolloschalter dran klemmen.
So brauch man nicht extra was kaufen oder basteln und kann sicher gehen das diese Batterien immer geladen sind.
Es sei denn man hat beides nicht Auto/Motorrad.
Da würde ich dann ein Motorrad oder Autobatterien Ladegeräte kaufen. So eines das sich bei voller Batterie automatisch abschaltet. Dann kann ich das doch am Strom dran lassen, so das immer mal wieder nachgeladen wird.
Wie gesagt ich habe keine Ahnung ob so was geht, war nur so ne Überlegung.

Wir haben auch elektrische Rollos, allerdings sind die, die die Fluchtwege beinhalten manuell geblieben.
Sprich Balkontür, Haustür und in dem Kinderzimmer von wo man aufs Garagendach springen kann.
netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#441427

MaPa

16.10.2020, 19:43:03

@ Kleiner Punkt

Notstrom (für Rolläden)

> Wie wärs denn mit einer strom und kostenlosen Variante?
> Falls sich der Antrieb am unteren Ende bei der Aufwickelrolle befindet ,
> könnte man doch das Rollo von Hand hochziehen und anschließend den
> Rollogurt mit einem Keilchen oben sichern.

Hallo Pünktchen,

das geht vielleicht noch bis du 55 bis, auf die Leiter hoch und los. Danach wird es etwas beschwerlich.

Netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#441428

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 19:43:39

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> Hallo Pahoo,
> vielleicht denke ich jetzt zu einfach, aber würde eine geladenen
> Autobatterie oder Motorradbatterie nicht auch funktionieren?
> Zur Not einfach ausbauen und die Kabel vom Rolloschalter dran klemmen.
> So brauch man nicht extra was kaufen oder basteln und kann sicher gehen das
> diese Batterien immer geladen sind.


Rolloschalter und Antrieb 230V~
Autobatterie 12V =

Der Theoretiker würd jetzt hier Zweifel anmelden  :wink:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441430

MaPa

16.10.2020, 19:44:53
(editiert von MaPa, 16.10.2020, 19:47:21)

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden) (ed)

> > Hallo Pahoo,
> > vielleicht denke ich jetzt zu einfach, aber würde eine geladenen
> > Autobatterie oder Motorradbatterie nicht auch funktionieren?
> > Zur Not einfach ausbauen und die Kabel vom Rolloschalter dran klemmen.
> > So brauch man nicht extra was kaufen oder basteln und kann sicher gehen
> das
> > diese Batterien immer geladen sind.
>
>
> Rolloschalter und Antrieb 230V~
> Autobatterie 12V =
>
> Der Theoretiker würd jetzt hier Zweifel anmelden  :wink:

Die Frage ist nur weil das Rollo an 230V angeschlossen ist...benötigt es auch diese "Kraft"?
Und wie sieht es mit Solar aus?
Dann würde ich mir eine Paneele auf Dach setzten die nur für die Rollos benutzt wird.

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#441431

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 19:44:55

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> das geht vielleicht noch bis du 55 bis, auf die Leiter hoch und los. Danach
> wird es etwas beschwerlich.
>
> Netter Gruß von MaPa

Ich kenn da jetzt Jemanden der würde glatt den Gegenbeweis antreten....... :lol3:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441432

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 19:46:49

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> Die Frage ist nur weil das Rollo an 230V angeschlossen ist...benötigt es
> auch diese "Kraft"?

Ja. Klemm mal deine Bohrmaschiene an einer Autobatterie an.......Das Ding dreht sich auch...... aber jede Fliege könnte das nun anhalten...

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441433

MaPa

16.10.2020, 19:48:14

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

> > Die Frage ist nur weil das Rollo an 230V angeschlossen ist...benötigt
> es
> > auch diese "Kraft"?
>
> Ja. Klemm mal deine Bohrmaschiene an einer Autobatterie an.......Das Ding
> dreht sich auch...... aber jede Fliege könnte das nun anhalten...

Und wie sieht es mit Solar aus? Oder dies Tageslichtkollektoren
Dann würde ich mir eine Paneele auf Dach setzten die nur für die Rollos benutzt wird.

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#441434

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 19:49:32

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> Und wie sieht es mit Solar aus? Oder dies Tageslichtkollektoren
> Dann würde ich mir eine Paneele auf Dach setzten die nur für die Rollos
> benutzt wird.

Genau das hab ich beschrieben....

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441435

MaPa

16.10.2020, 19:49:58

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

> > das geht vielleicht noch bis du 55 bis, auf die Leiter hoch und los.
> Danach
> > wird es etwas beschwerlich.
> >
> > Netter Gruß von MaPa
>
> Ich kenn da jetzt Jemanden der würde glatt den Gegenbeweis
> antreten....... :lol3:

naja das war jetzt einfach mal ein Beispiel. Das kann sich natürlich je nach Gesundheitszustand nach vor oder nach hinten verschieben

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#441436

MaPa

16.10.2020, 19:50:29

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

> > Und wie sieht es mit Solar aus? Oder dies Tageslichtkollektoren
> > Dann würde ich mir eine Paneele auf Dach setzten die nur für die
> Rollos
> > benutzt wird.
>
> Genau das hab ich beschrieben....
Hast du?
ich habe alle Beiträge gelesen....

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#441437

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 20:04:02
(editiert von Hausdoc, 16.10.2020, 20:04:21)

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden) (ed)

> > > Und wie sieht es mit Solar aus? Oder dies Tageslichtkollektoren
> > > Dann würde ich mir eine Paneele auf Dach setzten die nur für die
> > Rollos
> > > benutzt wird.
> >
> > Genau das hab ich beschrieben....
> Hast du?
Ja.
Zitat:
Am Ausgang Wechselrichter eine entsprechende CEE Steckdose mit Pilotstift setzen.
Am Pilot liegt Steuerspannung vom Wechselrichter an der einen Schütz auf Steckerseite schaltet.
Steckt man nun dieses Stecker aus wird über einen Schütz die Spannung vom Hausnetz her unterbrochen. An den Pins des Steckers auf Hausnetzseite kann demnach nie Spannung anliegen.
An der nun freien Steckdose schließt du ( ggf über kleine Unterverteilung und Sicherungen) deine notwendigen Verbraucher an.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441446

Kleiner Punkt

16.10.2020, 21:19:32

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> das geht vielleicht noch bis du 55 bis, auf die Leiter hoch und los. Danach
> wird es etwas beschwerlich.
>
> Netter Gruß von MaPa

Nanu, was hast Du denn für hohe Fenster in Deiner Behausung?

In unserem Haus gehts bei allen Gurten ohne Leiter.

--
DER kleine Punkt

#441447

MaPa

16.10.2020, 21:27:54

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

> > > > Und wie sieht es mit Solar aus? Oder dies Tageslichtkollektoren
> > > > Dann würde ich mir eine Paneele auf Dach setzten die nur für die
> > > Rollos
> > > > benutzt wird.
> > >
> > > Genau das hab ich beschrieben....
> > Hast du?
> Ja.
> Zitat:
> Am Ausgang Wechselrichter eine entsprechende CEE Steckdose mit
> Pilotstift setzen.
> Am Pilot liegt Steuerspannung vom Wechselrichter an der einen Schütz auf
> Steckerseite schaltet.
> Steckt man nun dieses Stecker aus wird über einen Schütz die Spannung vom
> Hausnetz her unterbrochen. An den Pins des Steckers auf Hausnetzseite kann
> demnach nie Spannung anliegen.
> An der nun freien Steckdose schließt du ( ggf über kleine Unterverteilung
> und Sicherungen) deine notwendigen Verbraucher an.


Ok das ist dann zu fachmännisch erklärt für mich. Auch nach mehrmaligen lesen verstehe ich nicht das du da von Solarstrom redest. Aber das ist ja dann meine Schuld nicht deine

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#441448

Hausdoc

Green Cottage,
16.10.2020, 21:30:03

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> Auch nach mehrmaligen
> lesen verstehe ich nicht.....


Du bist eben ein Praktiker ;-)

Wenn ich dir das einmalig zeige, kannst du das nachbauen. :ok:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#441449

MaPa

16.10.2020, 21:31:27

@ Kleiner Punkt

Notstrom (für Rolläden)

> > das geht vielleicht noch bis du 55 bis, auf die Leiter hoch und los.
> Danach
> > wird es etwas beschwerlich.
> >
> > Netter Gruß von MaPa
>
> Nanu, was hast Du denn für hohe Fenster in Deiner Behausung?
>
> In unserem Haus gehts bei allen Gurten ohne Leiter.

Hmm unsere elektrischen Rollos haben keine Gurte. Die sind auf einer Walze geklemmt oder eingehakt und wenn ich den Knopf drücke dann rollen sich die Lamellen ab oder auf. Wenn ich die also manuell hochrollen will muss ich die Verdeckkappe der Walte ab montieren und die Walze manuell drehen.

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#441450

sansnom

16.10.2020, 22:14:49

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> Wir haben auch elektrische Rollos, allerdings sind die, die die Fluchtwege
> beinhalten manuell geblieben.
> Sprich Balkontür, Haustür und in dem Kinderzimmer von wo man aufs
> Garagendach springen kann.
> netter Gruß von MaPa

Gibt auch elektrische mit einer Notkurbel für den "zweiten Rettungsweg"....

#441453

Pahoo

bei Ingelheim,
17.10.2020, 00:18:51

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> Hallo Pahoo,
> vielleicht denke ich jetzt zu einfach, aber würde eine geladenen
> Autobatterie oder Motorradbatterie nicht auch funktionieren?
> Zur Not einfach ausbauen und die Kabel vom Rolloschalter dran klemmen.
> So brauch man nicht extra was kaufen oder basteln und kann sicher gehen das
> diese Batterien immer geladen sind.
> Es sei denn man hat beides nicht Auto/Motorrad.
> Da würde ich dann ein Motorrad oder Autobatterien Ladegeräte kaufen. So
> eines das sich bei voller Batterie automatisch abschaltet. Dann kann ich
> das doch am Strom dran lassen, so das immer mal wieder nachgeladen wird.
> Wie gesagt ich habe keine Ahnung ob so was geht, war nur so ne
> Überlegung.
>
> Wir haben auch elektrische Rollos, allerdings sind die, die die Fluchtwege
> beinhalten manuell geblieben.
> Sprich Balkontür, Haustür und in dem Kinderzimmer von wo man aufs
> Garagendach springen kann.
> netter Gruß von MaPa

Danke für deinen Gedanken. Aber der kleine Unterschied zw. 12 V Gleichspannung und 230 V Wechselspannung macht doch etwas Probleme bei dem Ansatz.

#441454

Pahoo

bei Ingelheim,
17.10.2020, 00:29:36

@ Hausdoc

Notstrom (für Rolläden)

> > Bin gespannt, wie du das mit etwa 100 Euro realisieren würdest...?
>
> Am Ausgang Wechselrichter eine entsprechende
> CEE
> Steckdose mit Pilotstift setzen.
> Am Pilot liegt Steuerspannung vom Wechselrichter an der einen Schütz auf
> Steckerseite schaltet.
> Steckt man nun dieses Stecker aus wird über einen Schütz die Spannung vom
> Hausnetz her unterbrochen. An den Pins des Steckers auf Hausnetzseite kann
> demnach nie Spannung anliegen.
> An der nun freien Steckdose schließt du ( ggf über kleine Unterverteilung
> und Sicherungen) deine notwendigen Verbraucher an.

Jetzt fehlt noch er entscheidende Teil: Was soll ich nun bei Stromausfall wo einspeisen?
Der Wechselrichter ist netzgeführt. Wenn die Netzspannung weg ist, ist dem nichts zu entlocken.

#441455

Pahoo

bei Ingelheim,
17.10.2020, 00:32:59

@ Kleiner Punkt

Notstrom (für Rolläden)

> Wie wärs denn mit einer strom und kostenlosen Variante?
> Falls sich der Antrieb am unteren Ende bei der Aufwickelrolle befindet ,
> könnte man doch das Rollo von Hand hochziehen und anschließend den
> Rollogurt mit einem Keilchen oben sichern.

Danke, geht nicht, alles Rohrmotoren.

#441473

Hackertomm

17.10.2020, 15:37:29

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden)

> Die Frage ist nur weil das Rollo an 230V angeschlossen ist...benötigt es
> auch diese "Kraft"?

Das hat mit Kraft nichts zu tun.
AC Motore für Wechselspannung(230V) und DC Motore für Gleichspannung(12V) sind unterschiedlich aufgebaut.
Das sind im Prinzip zweierlei paar Stiefel, die nicht zueinander kompatibel sind.

--
[image]

#441474

Hackertomm

17.10.2020, 15:43:30

@ Pahoo

Notstrom (für Rolläden)

Bei einer USV unbedingt im Datenblatt nachsehen, wie lange sie mit welcher Leitung Strom liefern kann!
Das sind meist bei den billigen nur wenige Minuten!
Und auch in den Datenblättern der Rohrmotore nachsehen, wieviel Strom sie ziehen.
Der Rest ist Recenarbeit und Kontostand prüfen.

Und Finger weg von gebrauchten USVs, da sind meist die Akkus platt.
Und je nach USV wird das dann teurer diese zu ersetzen.

--
[image]

#441475

Pahoo

bei Ingelheim,
17.10.2020, 16:23:22

@ Hackertomm

Notstrom (für Rolläden)

> Bei einer USV unbedingt im Datenblatt nachsehen, wie lange sie mit welcher
> Leitung Strom liefern kann!
> Das sind meist bei den billigen nur wenige Minuten!
> Und auch in den Datenblättern der Rohrmotore nachsehen, wieviel Strom sie
> ziehen.
> Der Rest ist Recenarbeit und Kontostand prüfen.
>
> Und Finger weg von gebrauchten USVs, da sind meist die Akkus platt.
> Und je nach USV wird das dann teurer diese zu ersetzen.

Die Motoren haben 120W Nennleistung, das Hochziehen dauert etwa 15 Sekunden, macht je Rollladen etwa 0,5 Wh.
Bei Amazon gibt es eine 360W / 80 Wh USV für 55 Euro. Das sollte theoretisch für 160 Rollläden reichen.

#441496

Hackertomm

18.10.2020, 12:33:09
(editiert von Hackertomm, 18.10.2020, 12:34:47)

@ MaPa

Notstrom (für Rolläden) (ed)

Solarzellen in Solarpanels geben eine Gleichspannung aus, ca. 10-18V.
Diese muss dann mit einem Gerät, Wechselrichter genannt, in 230V Wechselspannung umgewandelt werden.
Ohne so einen Wechselrichter fängt man mit Solarzellen auf dem Haus nichts an, nichtmal ein E-Auto könnte man damit Laden.
Nur mit einem Wechselrichter, einem Guten, lassen sich die erzeugte Leistung der Solarzellen in das Hauseigene Stromnetz einspeisen.
Was aber dann auch technisch nicht ganz einfach ist, da dann gewisse Vorraussetzungen da sein müssen.

Es denkt sich einfach, ist aber eine recht komplizierte Sache.
Denn wenn Solarzellen die Stromversorgung im Haus übernehmen wollen, dann muss das von Außen anliegende Stromnetz unbedingt getrennt werden.
Und das meinte Hausdoc mit Schütz etc.!

--
[image]

#441498

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
18.10.2020, 13:38:23

@ Hackertomm

Notstrom (für Rolläden)

> Es denkt sich einfach, ist aber eine recht komplizierte Sache.
> Denn wenn Solarzellen die Stromversorgung im Haus übernehmen wollen, dann
> muss das von Außen anliegende Stromnetz unbedingt getrennt werden.
> Und das meinte Hausdoc mit Schütz etc.!

Viele Wechselrichter können keinen Inselbetrieb. Sind also als Ersatzstromquelle nicht geeignet. Die brauchen das Netz, um zusätzlich einspeisen zu können.

Weiters müssen richtige Ersatzstromquellen (z.B.: Notstrommoppel) MANUELL (also nicht über Schütz) aufs interne Hausnetz geschaltet werden, wobei es eine zwingende Null-Stellung zwischen öäffentlichen netz und Notstrom geben muss.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz