Ansicht:   

#437677

Josef.S zur Homepage von Josef.S

NRW nähe Bonn,
25.03.2020, 11:57:38

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts .. (pc.linux)

Hallo und bleib Gesund

Hab hier ein Notebook wo ich Linux mal drauf Installieren will.
Ich bekomme ich es auf eine leere Festplatte (SSD)
Wo bekomme ich die Version unten her, hab die nicht gefunden.

Danke

(Alle verwendeten Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts kompatibel sein!)

--
Mit freundlichen Grüße Josef

Suchspiel für Klugscheißer
... und die die es noch werden wollen.

Für alle Rechtschreibfreaks wurden überall Rechtschreibfehler absichtlich eingebaut und ungeschickt versteckt.
Und für die ganz Pfiffigen wurden noch Zeichensetzungsfehler sowie hochgradig revolutionäre Grammatikfehler integriert, die ihresgleichen suchen.

#437687

Hackertomm

25.03.2020, 13:02:28

@ Josef.S

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

Schau ma hier

--
[image]

#437690

Josef.S zur Homepage von Josef.S

NRW nähe Bonn,
25.03.2020, 14:37:03

@ Hackertomm

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

> Schau ma
> hier

Danke, jetzt Sehe ich paar Iso Dateien und weiß nicht welche ich brauche und weiß nicht wie ich die Installiere

--
Mit freundlichen Grüße Josef

Suchspiel für Klugscheißer
... und die die es noch werden wollen.

Für alle Rechtschreibfreaks wurden überall Rechtschreibfehler absichtlich eingebaut und ungeschickt versteckt.
Und für die ganz Pfiffigen wurden noch Zeichensetzungsfehler sowie hochgradig revolutionäre Grammatikfehler integriert, die ihresgleichen suchen.

#437691

neanderix

25.03.2020, 14:46:31

@ Josef.S

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

> > Schau ma
> >
> hier
>
> Danke, jetzt Sehe ich paar Iso Dateien und weiß nicht welche ich brauche

Du brauchst die erste Datei. Herunteaden u d mit einem Brennprogramm auf DVD brennen; dazu ISO DVD o. Ä wählen.
So erstellst du eine bootfähige DVD; wenn du von dieser bootest, startet
Der installationsvorgang automatisch.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#437692

bender

Strasshof an der Nordbahn,
25.03.2020, 15:09:13

@ neanderix

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

> Du brauchst die erste Datei.

Oder die zweite von unten. Die lädt dann beim Installieren den Rest aus dem Netz nach. Hat den Vorteil, daß du nur das runterladen mußt was du haben willst und nicht das ganze Paket.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#437695

neanderix

25.03.2020, 15:24:45

@ bender

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

> > Du brauchst die erste Datei.
>
> Oder die zweite von unten. Die lädt dann beim Installieren den Rest aus
> dem Netz nach. Hat den Vorteil, daß du nur das runterladen mußt was du
> haben willst und nicht das ganze Paket.

Oder so.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#437698

Manfred H

25.03.2020, 17:53:30

@ neanderix

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

Oder mit einem Tool wie rufus
https://rufus.ie/
auf eine Stick und dann davon booten.

#437701

Hackertomm

25.03.2020, 21:01:45
(editiert von Hackertomm, 25.03.2020, 21:08:03)

@ bender

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts .. (ed)

Suse Linux, da werde ich mir mal die Neueste Version runterladen und mal auf meinem Test PC installieren.
Gibt es ja auch auf dem Server, wenn man weis wo man nachsehen muss.
15.1 ist glaube ich die aktuelle stabile Version.
Ist ja auch keine Hackerseite, sondern ein Server auf dem u.a. auch Opensource Programme wie Linux drauf sind.

--
[image]

#437704

bender

Strasshof an der Nordbahn,
26.03.2020, 02:04:10

@ Hackertomm

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

Ich war mal ein SuSE-Fanboy, das war so von 7.3-8.irgendwas. Damals gabs noch kein Ubuntu und dessen Ableger. SuSE war damals DIE Distro mit der besten Hardwareerkennung und den aktuellsten Treibern. Und ich hatte die SuSE-Bibel vom Kofler im Regal stehen. Dann war ich ein paar Jahre weg von der Distro und nur auf Windows unterwegs. SuSE hat halt schon immer an den Standards vorbei rumgewurschtelt, deswegen hab ich diese Distro seit damals nicht mehr ernsthaft benutzt, höchstens in einer VM zum testen. Ich bin mittlerweile bei den Arch-basierten Sachen wie Manjaro gelandet.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#437706

neanderix

26.03.2020, 19:50:16

@ bender

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

> SuSE hat halt schon immer an den
> Standards vorbei rumgewurschtelt,

Das ist der Grund, warum ich gerne weg möchte von (K)Ubuntu - die wurschteln auch viel selber herum, sogar an den Standards. Auch wenn ich nie Probleme hatte und bein mir die Distro(*) mit der mit abstand besten HW-Erkennung war - mein demnächst neu zu beschaffender PC soll eine andere erhalten; zu Zeit denke ich an Debian.

(*) warum eigentlich "Distro" - eientlich müsste die Kurzform für "Distribution" eher "Distri" sein?

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#437707

bender

Strasshof an der Nordbahn,
26.03.2020, 21:59:27

@ neanderix

Komponenten müssen zu openSUSE Linux 42.2 aufwärts ..

> >SuSE hat halt schon immer an den
> > Standards vorbei rumgewurschtelt,
>
> Das ist der Grund, warum ich gerne weg möchte von (K)Ubuntu - die
> wurschteln auch viel selber herum, sogar an den Standards. Auch wenn
> ich nie Probleme hatte und bein mir die Distro(*) mit der mit abstand
> besten HW-Erkennung war - mein demnächst neu zu beschaffender PC soll eine
> andere erhalten; zu Zeit denke ich an Debian.

Debian verwende ich gerne auf alten Geräten, die nur 32bit können. Und natürlich auf meinem vServer. Der muß einfach nur laufen und das stabil.
Aber schau dir mal Manjaro an, ist ein echt gutes System, Arch-basiert und Rolling Release. Und auch nicht sonderlich kompliziert zu installieren oder zu bedienen. Ich nehm meistens die XFCE-Variante, aber das ist Geschmackssache.

>
> (*) warum eigentlich "Distro" - eientlich müsste die Kurzform für
> "Distribution" eher "Distri" sein?

Es ist beides gebräuchlich. Die einen sagen so, die anderen so. Ich hab früher™ auch immer Distri gesagt, Distro dürfte mittlerweile gebräuchlicher sein.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz