Ansicht:   

#434118

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.10.2019, 08:13:14

E-Autos (verkehr.kfz)

Was macht die E-Autos eigentlich so teuer?

Also die E-Motore können es eigentlich nicht sein. Also höchstwahrscheinlich die Akkus.

Wenn ich mir aber einen hochkomplexen Verbrennungsmotor anschaue, kann ich die teilweise eklatanten Preisunterschiede eigentlich nicht verstehen.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#434120

sansnom

03.10.2019, 08:32:27

@ fuchsi

E-Autos

ich vermute, wegen der relativ niedrigen Stückzahlen.

#434122

Hackertomm

03.10.2019, 12:03:43

@ fuchsi

E-Autos

> Was macht die E-Autos eigentlich so teuer?
>
> Also die E-Motore können es eigentlich nicht sein. Also
> höchstwahrscheinlich die Akkus.

Ja, auch die Akkus, aber mit so einem DC Akku läuft das Auto ja nicht.
Da sitzt ein Wechselstrom Motor drin, mit 3 Phasen.
Ergo braucht man da einen Wechselrichter und eine passende Motorsteuerung dazu, dazu jede Menge dicke Kupferkabel mit 25mm² Querschnitt und größer.
Auch ein spezielle Lade und Überwachungselektronik für den Akku muss verbaut werden!
Denn der Akku im Auto hat 400V oder 600V DC und leistet einiges an Stromstärke.
Einmal falsch geladen oder Defekt, kann ein E-Auto zur fast nicht löschbaen Brandbombe werden!
Zudem muss alles was vom Verbrennungsmotor gepeist wurde, durch Elektrische Komponenten ersetzt werden.
Heizung/Klimaanlage, Lüftung, sowie die Motorkühlung, sowie auch die Bremsen.
Es ist eben einfach nicht "nur" ein E-Motor, den man statt des Verbrenners einpflanzt, da hängt ein Rattenschwanz anderer System dran, die man da mit ersetzen muss!
Weshalb man sich momentan auch nur auf das Einpfanzen solcher System in herkömmliche Karroserien von Verbrennern beschränkt.
Einer der nächsten Schritte wir wohl sein, spezielle Karroserien zu entwickeln, die Leicht und trotzdem Unfallsicher sind.
Ich schätze die kommenden Jahre werden wir da einiges sehen.

--
[image]

#434130

RoyMurphy

Tübingen,
03.10.2019, 13:23:57
(editiert von RoyMurphy, 03.10.2019, 13:34:02)

@ fuchsi

E-Autos (ed)

> Was macht die E-Autos eigentlich so teuer?
>
> Also die E-Motore können es eigentlich nicht sein. Also
> höchstwahrscheinlich die Akkus.

Die Kärren sind auch ohne Akku schon sauteuer: Um den Mondpreis zu kaschieren, muss der Akku extra bezahlt werden, z.B. bei Renault 8.500,-- €.
Btw.: Genau so viel kostete 2005 ein Austauschmotor für meinen Mazda 6, dessen Vorgänger aber im ursprünglichen Kaufpreis enthalten war und der auf Garantie kostenlos eingebaut wurde.
>
> Wenn ich mir aber einen hochkomplexen Verbrennungsmotor anschaue, kann ich
> die teilweise eklatanten Preisunterschiede eigentlich nicht verstehen.

Das wirtschaftliche Risiko für alle Hersteller sind die Entwicklungskosten (kreditfinanziert, da nicht aus der Portokasse zu bezahlen), die alsbald eingespielt werden müssen, v.a. auch angesichts der Prozess- und Schadenersatzkosten aus dem Dieselskandal, die trotz Rücklagen und Versicherungen zur Insolvenz führen könnten.

Der Run auf die "emissionsfreie" Antriebsart ist ja auch angesichts der noch sehr mangelhaften Infrastruktur (Laden des Akkus in der eigenen Garage oder am heimischen Stellplatz) noch sehr verhalten. Ladezeiten vs. Volltanken erfordern großzügige Reiseplanung, v.a. angesichts der Standzeiten auf unseren "Stautobahnen". Bis sich da die Entwicklungskosten amortisieren, brauchen die Unternehmen einen "Geldscheißer".

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434131

bender

Strasshof an der Nordbahn,
03.10.2019, 14:17:14
(editiert von bender, 03.10.2019, 14:19:43)

@ sansnom

E-Autos (ed)

> ich vermute, wegen der relativ niedrigen Stückzahlen.

Das wäre auch meine Vermutung gewesen.

Henne-Ei-Problem:
Verbraucher: kauf ich nicht, zu teuer!
Hersteller: geht nicht billiger, zu wenig Käufer!

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#434151

sansnom

03.10.2019, 17:00:52

@ bender

E-Autos

Selbst bei normalen Preisen wird es schwierig.
Wo lade ich das Ding auf.
Als normaler Mieter und Strassenparker wüsste ich nicht,
wie ich das machen sollte.
Letztlich müsste es ja überall, wo Leute parken können,
entsprechend viele Lademöglichkeiten geben.

#434152

Manfred H

03.10.2019, 17:03:21
(editiert von Manfred H, 03.10.2019, 17:04:24)

@ bender

E-Autos (ed)

Wohl er ein "shareholder value" Problem.
Man sieht ja wie auf Tesla herumgehakt wird weil man (noch) kein "Geld" verdient.
Als wenn diese hundertjährigen Autokonzerne von Anfang an und immer rentabel gewesen wären.

Man stelle sich vor z.b die Quants bekämen 10 Jahre lang keine Dividende.

#434154

Manfred H

03.10.2019, 17:13:25
(editiert von Manfred H, 03.10.2019, 17:14:52)

@ sansnom

E-Autos (ed)

Ich denke man hat es komplet falsch angepackt und dem falschen Kunden "verkauft".

Meine Meinung nach sollte die Hauptzielgruppe (dieser 1Mio bis 2020) der Pendler mit Haus (Garage) und Zweitwagen sein. Der hätte keinen grossen Tesla oder ähnlich noch eine super Lademöglichkeit gebraucht.
Max 400V lässt sich doch in vielen Häusern/Garagen realisieren wenn es gar nicht schon vorhanden ist.
Ein Fahrzeug (Kleinwagen) etwas besser als ein Twizzy (auch mit niedrigerer Akkumiete) halte ich für geeigneter und kostengünstiger. Diese Fahrzeuge kommen aber erst, und wenn von Kleinanbietern die eine Fertigung erst aufbauen müssen.

#434155

Hausdoc

Green Cottage,
03.10.2019, 17:19:00

@ sansnom

E-Autos

> Selbst bei normalen Preisen wird es schwierig.
> Wo lade ich das Ding auf.
> Als normaler Mieter und Strassenparker wüsste ich nicht,
> wie ich das machen sollte.
> Letztlich müsste es ja überall, wo Leute parken können,
> entsprechend viele Lademöglichkeiten geben.


Das kommt auch.... das setzt aber vorraus daß da ein einheitlicher Standard etabliert. Vergleiche Videosysteme der 1970er Jahre...

Es wird wohl so sein, daß die derzeit genutzen Akkusysteme ein Auslaufmodell sind.
Der Trend geht wohl richtung Hochvoltsysteme......... In der Formel 1 werden die dort auch getestet. Auch die Automobilindustrie und ihre Entwicklungsgesellschaften spechten in diese Richtung.
Da macht dann natürlich ein flächendeckendes 230 V oder 400V Netz wenig Sinn.

Beschäftige dich mal mit dem Thema Smart Grid. Das ist ein sinnvolles "Tool" das leider von unserer Bundesregierung boykottiert wird ( weil man abhängig von Energiesteuer ist....... weden viele fossile Brennstoffe verbraucht, gibts hohe Steuereinnahmen).
Weiterführender Sinn dieses Smart Grid Systems wär es z.b. Überkapazitäten von PV Anlagen oder Windkraftanlagen oder anderen Elektrischen Verbrauchern zu "parken." Wärmepumpenheizungen fahren dann eine höhere Warmwassertemperatur..... angeschlossene Gefrieschränke kühlen dann noch um ein paar Grad runter..... angeschlossene E Autos werden randvoll geladen.
Wenn dann Nachts keine Sonne scheint und/oder wenig Wind für Windkraft zur Verfügung steht, brauchen diese angeschlossenen Elektrogeräte nachts weniger elektrische Energie..... Das Warmwasser ist immer noch warm genug.... die Wärmepumpe muss nicht laufen..... der Gefrierschrank hat auch noch -25° und pausiert vermutlich bis zum nächsten Tag.
Angeschlossene E Autos könnten Nachts einen gewissen Anteil ihrer Energie wieder zurück ins Netz speisen.... um z.b. mit dieser Energie heimische Geräte wie TV und Beleuchtung mit zu betreiben.

Von all dieser Thematik hat Greta leider so gar keinen Peil. Nur so könnte eine CO² arme Energiewende sinn machen.....


Diese Technik gibt es bereits ....... und funktioniert auch! Leider nicht in einer so führenen Industrienation wie Deutschland.
Traurig! :crying:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434157

Howie

03.10.2019, 18:10:30

@ Hausdoc

E-Autos

> Von all dieser Thematik hat Greta leider so gar keinen Peil. Nur so
> könnte eine CO² arme Energiewende sinn machen.....

Super Seitenhieb! Aber dafür hat die Welt ja dich... Rette uns!  :help:
Aber Spaß beiseite. Die Diskussion um die Bedeutung dieses Mädchens hatten wir hier ja schon mal.

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#434158

Hausdoc

Green Cottage,
03.10.2019, 18:28:41

@ Howie

E-Autos

> Super Seitenhieb! Aber dafür hat die Welt ja dich... Rette uns!  :help:
> Aber Spaß beiseite. Die Diskussion um die Bedeutung dieses Mädchens
> hatten wir hier ja schon mal.


Mich nervt einfach daß ein selbsternannter Messias geistigen dünnpfiff verbreitet und die Menschheit ohne weiteres Nachdenken wie die Lemminge hinterher rennt.


Sowas ist in den 1930er jahren schon mal daneben gegangen....

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434159

RoyMurphy

Tübingen,
03.10.2019, 18:58:22

@ Hausdoc

E-Autos

> Diese Technik gibt es bereits ....... und funktioniert auch! Leider
> nicht in einer so führenen Industrienation wie Deutschland.

Früher habe ich geglaubt und behauptet, die Entwickler hätten schon die Pläne für energiesparende und umweltfreundliche Antriebssysteme in der Schublade, aber die Hersteller müssten erst noch ihre veralteten Gusseisenprodukte von der Halde bekommen.
Die Schubladen waren aber (in Deutschland) offenbar leer, und erst Tesla, Renault und etliche angebliche Reisschüsseldengler setzen jetzt die konservativen fossilen Antriebstechniken auf den Index.
Btw.: Meine OMV-Stammtanke hat offenbar die Autogassäule mangels ausreichender Stammkundschaft geschlossen, zumindest die Preisschilder an der Straße sind dick mit Plastikfolie verhüllt. Mein Neffe aus CZ gehörte offenbar mit seinem Skoda Superb à Gas zu den Wenigen, die einmal im Jahr dort Gas tankten.

> Traurig! :crying:
Todtraurig!  :crying:  :crying:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434168

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
03.10.2019, 19:42:04

@ RoyMurphy

E-Autos

> Btw.: Meine OMV-Stammtanke hat offenbar die Autogassäule mangels
> ausreichender Stammkundschaft geschlossen, zumindest die Preisschilder an
> der Straße sind dick mit Plastikfolie verhüllt. Mein Neffe aus CZ
> gehörte offenbar mit seinem Skoda Superb à Gas zu den Wenigen, die einmal
> im Jahr dort Gas tankten.

Bei uns im Ort gab es einige Jahre eine Erdgastankstelle, und auch der Ex-Bürgermeister fuhr einen erdgasbetriebenen PKW - inzwischen alles Geschichte ... Dh die Tankstelle gibt es noch, aber kein Erdgas mehr, nur Benzin und Diesel.

In der näheren Umgebung hat eine Tankstelle nun stark erweitert (Nebengrundstück) um einige Stromtankplätze, das ist aber sicher zu wenig für "Laterndlgaragen-Parker". Ich glaube überhaupt, dass es - bei derzeitiger Technik - extrem schwierig bis unmöglich ist, eine ausreichende Infrastruktur für sehr viele E-Autos aufzubauen.


PS: Alles Gute zum Geburtstag, Reinhard!

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#434169

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
03.10.2019, 19:46:59

@ Hausdoc

Wissenschaftler

> > Super Seitenhieb! Aber dafür hat die Welt ja dich... Rette uns!  :help:
> > Aber Spaß beiseite. Die Diskussion um die Bedeutung dieses Mädchens
> > hatten wir hier ja schon mal.
>
>
> Mich nervt einfach daß ein selbsternannter Messias geistigen dünnpfiff
> verbreitet und die Menschheit ohne weiteres Nachdenken wie die Lemminge
> hinterher rennt.
>
In diesem Beitrag hab ich ein Buch von echten Wissenschaftlern zu dem Thema verlinkt. Aber auf die hört ja niemand ..... vielleicht jetzt doch???
Ich finde es echt traurig, dass erst ein Mädchen auffallen muss, damit überhaupt jemand hinhört. Obwohl zB Frau Univ.Prof. Kromp-Kolb schon seit Jahrzehnten auf das Problem hinweist. Und sie ist nicht die einzige ....

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#434170

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
03.10.2019, 19:49:48

@ Manfred H

E-Autos

Da geb ich dir vollkommen Recht - für alle und für jeden Zweck sind E-Autos eh nicht geeignet, aber als Zweitwagen zum Pendeln (Weg zur Arbeit oder zur Bahn bzw zum Einkaufen) sehr gut geeignet. Ich kenne auch ein paar Leute, die es bereits so handhaben (die können sich's halt leisten ...)

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#434171

sansnom

03.10.2019, 20:07:23

@ Hausdoc

E-Autos

Dass man den Strom wirtschaftlich produzieren kann, stelle
ich nicht in Frage.
Mir stellt sich die Frage, wo soll der normale Mensch, der irgendwo
in einem Wohnblock, beispielsweise aus den 70ern, wohnt und
sein Auto eben auf der Strasse parkt wo gerade ein Platz frei ist,
das E-Auto über Nacht aufladen?????
Das ist m.E. das grösste Problem.
Auch alle Mehrfamilienhäuser, die feste Parkplätze oder Tiefgaragen
haben, müssten das nachrüsten!

#434172

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
03.10.2019, 20:18:42

@ sansnom

E-Autos

> Mir stellt sich die Frage, wo soll der normale Mensch, der irgendwo
> in einem Wohnblock, beispielsweise aus den 70ern, wohnt und
> sein Auto eben auf der Strasse parkt wo gerade ein Platz frei ist,
> das E-Auto über Nacht aufladen?????

Hier in München vermehren sich derzeit E-Parkplätze mit Ladesäulen ...

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#434173

RoyMurphy

Tübingen,
03.10.2019, 20:24:04

@ Peggy

E-Autos

> In der näheren Umgebung hat eine Tankstelle nun stark erweitert
> (Nebengrundstück) um einige Stromtankplätze, das ist aber sicher zu wenig
> für "Laterndlgaragen-Parker". Ich glaube überhaupt, dass es - bei
> derzeitiger Technik - extrem schwierig bis unmöglich ist, eine
> ausreichende Infrastruktur für sehr viele E-Autos aufzubauen.

In Deutschland können ja nicht einmal die für den Energie-Mehrbedarf geplanten Stromtrassen gebaut werden, weil Anwohner und Naturschützer auf die Barrikaden gehen - die Schuld gebe ich der Politik bzw. den oft doch selbstherrlichen Planern (vgl. Flughafen BER, Bahnprojekt Stuttgart 21).
>
> PS: Alles Gute zum Geburtstag, Reinhard!

Vielen Dank! Wieder mehr Zeit für den Netz-Treff soll kein unerfüllbarer Wunsch gewesen sein.
Vorhin wollte ich mich noch in Deinen PC-Thread einklinken, aber das Wesentliche zur evtl. Rettung (anderes Netzteil als einfachste Prüfmaßnahme) ist wohl bereits gepostet.
Wenn das BIOS-Modul steckbar ist, könnte es durch ein neues ersetzt werden. Noch ein solches zu erhalten und einzurichten, dürfte schwierig werden. Aber damit werden ja sämtliche Komponenten des PCs angesteuert und aktiviert, z.B. auch die Grafikkarte, die durch einen Defekt die Bildanzeige unterbindet oder das DVD-Laufwerk, das den Linux-Notstart blockiert.
Vielleicht gibt's ja doch noch einen Lichtblick bei Onkel/Tante Google - "pc startet nicht beim einschalten", erste Priorität:

Windows startet nicht – Ursachen und Lösungen für PC-Defekte

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434174

RoyMurphy

Tübingen,
03.10.2019, 20:59:14

@ MudGuard

E-Autos

> > Mir stellt sich die Frage, wo soll der normale Mensch, der irgendwo
> > in einem Wohnblock, beispielsweise aus den 70ern, wohnt und
> > sein Auto eben auf der Strasse parkt wo gerade ein Platz frei ist,
> > das E-Auto über Nacht aufladen?????
>
> Hier in München vermehren sich derzeit E-Parkplätze mit Ladesäulen …

Was dann, wenn die Umspannstationen nicht genügend "Saft" erhalten und ganze Versorgungsnetze wegen Überlastung abgeschaltet werden?

Meine Stammtanke, die einzige im Vorort mit ca. 6...7.000 Einwohnern, richtet momentan eine Ladestelle mit vermutlich 2 Anschlüssen ein*). Weder auf benachbarten Parkplätzen noch im Parkhaus gibt's Ladesäulen. Zusätzlich zum Stellplatzgerangel kommt dann noch der Ärger, mit leergefahrenem Akku an der bereits besetzten Ladestation zu stranden.
*) Dafür wurde offenbar die weit und breit einzige Gastanksäule wegen zu geringen Umsatzes geopfert.
Einerseits haben wir in Tübingen (inzwischen auch in Reutlingen) auch ohne Stadtbahn eine gute ÖPNV-Struktur, andererseits muss für Fahrten zu Orten ohne Direktverbindung oder für Transporte halt direkt vor der Haustür ein Auto zur Verfügung stehen; nicht koordinierte Umsteigerei und Verspätungen hasse ich pestilenzartig - aber ein E-Auto ist mir für diesen bescheidenen Zweck (noch viel) zu teuer.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434175

RoyMurphy

Tübingen,
03.10.2019, 21:07:18
(editiert von RoyMurphy, 03.10.2019, 21:07:53)

@ Peggy

E-Autos (ed)

> Da geb ich dir vollkommen Recht - für alle und für jeden Zweck sind
> E-Autos eh nicht geeignet, aber als Zweitwagen zum Pendeln (Weg zur Arbeit
> oder zur Bahn bzw zum Einkaufen) sehr gut geeignet. Ich kenne auch ein paar
> Leute, die es bereits so handhaben (die können sich's halt leisten ...)

Eben! Nicht erst das E-Auto, auch viele andere "Errungenschaften" der modernen Welt sind für Normalbürger nicht mehr erschwinglich, zumal in Deutschland die Einkommensentwicklung immer weiter hinter den Steuer- und Gebührenforderungen und den Wucher-Kaufpreisen und -Mieten für Wohnungen und Häuser zurückbleibt. Für Rentner*innen wird's dann höchstens noch einen E-Rollator reichen, weil den die KV eventuell bezuschusst oder bezahlt, wenn mehr als 3...5% Steigung zu überwinden sind. :devil:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434177

Howie

03.10.2019, 23:05:11
(editiert von Howie, 03.10.2019, 23:09:40)

@ Hausdoc

E-Autos (ed)

> > Super Seitenhieb! Aber dafür hat die Welt ja dich... Rette uns!  :help:
> > Aber Spaß beiseite. Die Diskussion um die Bedeutung dieses Mädchens
> > hatten wir hier ja schon mal.
>
>
> Mich nervt einfach daß ein selbsternannter Messias geistigen dünnpfiff
> verbreitet und die Menschheit ohne weiteres Nachdenken wie die Lemminge
> hinterher rennt.
>
>
> Sowas ist in den 1930er jahren schon mal daneben gegangen....

Hast du was getrunken? Weil nüchtern kann man so etwas wohl nicht ernst meinen. Oder hätte sie vorher deine Meinung einholen sollen. Tut mir Leid, ich schätze hier deine fachkundigen Ratschläge in vielen Bereichen. Aber dieser hier ging m. E. mal voll daneben,

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#434178

Hausdoc

Green Cottage,
03.10.2019, 23:29:26
(editiert von Hausdoc, 03.10.2019, 23:34:24)

@ Howie

E-Autos (ed)

> Hast du was getrunken? Weil nüchtern kann man so etwas wohl nicht ernst
> meinen. Oder hätte sie vorher deine Meinung einholen sollen. Tut mir Leid,
> ich schätze hier deine fachkundigen Ratschläge in vielen Bereichen. Aber
> dieser hier ging m. E. mal voll daneben,


Ich bin stocknüchern.


Greta hat man Flusen in den Kopf gesetzt die sie jetzt relativ medienwirksam umsetzt.

Der Adi hatte seine Flusen schon im Kopf.

Das Ziel ist das selbe. Der Mündige Bürger rennt ohne nachdenken hinterher.

Keiner(!) macht sich Gedanken ob das, was da ausposaunt wird wirklich schlüssig und realitätsnah ist.


Greta stellt nur Forderungen ( ggf stellvertretend für eine Crew im Hintergrund) , das arme Mädel begreift vermutlich gar nicht welch Unsinn ihrem Hals terilweise entfleucht...

Schimpft auf Politiker , die mögen sofort den CO² Ausstoß stoppen.
Klasse Idee.... Die Bundesregierung hat damit schon angefangen......Kein CO² über Deutschland... die ganzen Regierungsflieger über dem Atlantik....... auf dem Weg zum Klimagipfel....

In unserer Gemeinde fanden auch FfF Veranstaltungen statt. Ein paar Tage später fahren jeden Morgen 300 Autos zur Schule um jeden Schüler einzeln dort hinzukarren. 500m Schulweg bei strahlendem Sonneschein ist einem Schulkind 2019 nicht mehr zuzumuten. Mittag geht der Troß in die andere Richtung zurück........ aber alle diese Eltern finden es saugut was Greta da macht.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434179

Howie

03.10.2019, 23:53:21

@ Hausdoc

E-Autos

> > Hast du was getrunken? Weil nüchtern kann man so etwas wohl nicht ernst
> > meinen. Oder hätte sie vorher deine Meinung einholen sollen. Tut mir
> Leid,
> > ich schätze hier deine fachkundigen Ratschläge in vielen Bereichen.
> Aber
> > dieser hier ging m. E. mal voll daneben,
>
>
> Ich bin stocknüchern.

Das hört sich doch schon mal gut an.


>
>
> Greta hat man Flusen in den Kopf gesetzt die sie jetzt relativ
> medienwirksam umsetzt.

Und, wo wäre - wenn es denn so ist - das Problem? Allerdings habe ich keine Lust jetzt über neue Verschwörungstheorien zu diskutieren. Und auch nicht, ob sie sich damals, als sie sich zum ersten Mal auf die Straße gesetzt hatte, schon fremd bestimmt gewesen ist.

Aber deinem Vergleich mit der Zeit 1930 + und die Folgen finde ich schlichtwegs saudumm! Entschuldige.

>
> Der Adi hatte seine Flusen schon im Kopf.
>
> Das Ziel ist das selbe. Der Mündige Bürger rennt ohne nachdenken
> hinterher.
>
> Keiner(!) macht sich Gedanken ob das, was da ausposaunt wird wirklich
> schlüssig und realitätsnah ist.

Auch diese Diskussion hatten wir hier schon! Sie erreicht mit ihren Gedanken mehr Leute als z. B. Wissenschaftler mit ihren Erkenntnissen. Die wiederum werden davon profitieren, weil sie nich medienwirksam agieren können. Warum auch immer.

>
> Greta stellt nur Forderungen ( ggf stellvertretend für eine Crew im
> Hintergrund) , das arme Mädel begreift vermutlich gar nicht welch
> Unsinn ihrem Hals terilweise entfleucht...

Hauptsache, du weißt es!

>
> Schimpft auf Politiker , die mögen sofort den CO² Ausstoß stoppen.
> Klasse Idee.... Die Bundesregierung hat damit schon angefangen......Kein
> CO² über Deutschland... die ganzen Regierungsflieger über dem
> Atlantik....... auf dem Weg zum Klimagipfel....

Soll sie es ihnen verbieten? Das musst DU den Politikern vorhalten, nicht ihr. Initiiere eine https://www.openpetition.de/--- > Online Petition


> In unserer Gemeinde fanden auch FfF Veranstaltungen statt. Ein paar Tage
> später fahren jeden Morgen 300 Autos zur Schule um jeden Schüler einzeln
> dort hinzukarren. 500m Schulweg bei strahlendem Sonneschein ist einem
> Schulkind 2019 nicht mehr zuzumuten. Mittag geht der Troß in die
> andere Richtung zurück........ aber alle diese Eltern finden es saugut was
> Greta da macht.

Dann stell dich bitte vor die Schule und diskutiere das mit diesen Eltern! Immerhin hast du ja auch Zeit genug, um die Autos zu zählen und die Entfernungen zu messen

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#434181

Johann

04.10.2019, 09:17:33
(editiert von Johann, 04.10.2019, 09:19:01)

@ Hausdoc

ot 1 Punkt für Godwin (ed)

> Sowas ist in den 1930er jahren schon mal daneben gegangen....

Im Verlauf einer Online-Diskussion nähert sich mit fortschreitender Dauer die Wahrscheinlichkeit eines Vergleiches mit Hitler oder den Nazis dem Wert 1.
Siehe „Godwin‘s Gesetz“.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#434184

Hausdoc

Green Cottage,
04.10.2019, 12:12:04
(editiert von Hausdoc, 04.10.2019, 12:15:10)

@ Howie

E-Autos (ed)

> Aber deinem Vergleich mit der Zeit 1930 + und die Folgen finde ich
> schlichtwegs saudumm! Entschuldige.


An dem Punkt werde ich vermutlich missverstanden.

Der Vergleich 1930er Jahre stimmt schon.
Mit gings nicht darum was Hitler am Ende daraus gemacht hat, sondern wie er Anfangs die Massen an sich ziehen konnte.
Dieser Messias ( ich nenne in in diesem Beispiel mal so) predigte den Luten genau das was sie hören wollten...... und er prophezeite das was die Massen hören wollen.

Genau auf diesen Zug ist das Unternehmen Greta auch aufgesprungen. Klein Greta predigt doch nur was die Massen hören wollen.
Würde Greta diese Massen zusammenscheißen weil jeder einzelne in dieser Maße umwelttechnisch jeden Tag großen Mist baut und sich eigentlich nicht ändern will , wär Greta a. 2. Tag ihres Protestes bereits vergessen gewesen.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434187

Hackertomm

04.10.2019, 13:09:40

@ RoyMurphy

E-Autos

> Der Run auf die "emissionsfreie" Antriebsart ist ja auch angesichts der
> noch sehr mangelhaften Infrastruktur (Laden des Akkus in der eigenen Garage
> oder am heimischen Stellplatz) noch sehr verhalten. Ladezeiten vs.
> Volltanken erfordern großzügige Reiseplanung, v.a. angesichts der
> Standzeiten auf unseren "Stautobahnen". Bis sich da die Entwicklungskosten
> amortisieren, brauchen die Unternehmen einen "Geldscheißer".

Da hätte ich z.B. keine Probleme mit der Infrastruktur!
Gibts zwar nicht eine einzige Ladesäule in Neuhausen, aber in meiner Garage liegt ein 230V und 400V Stromanschluß.
Somit könnte ich sogar einen 11KW Schnellader an der Wand Installieren lassen, sollte ich mal ein E-Auto haben.

--
[image]

#434193

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
04.10.2019, 14:43:56

@ Hackertomm

E-Autos

> > Was macht die E-Autos eigentlich so teuer?
> >
> > Also die E-Motore können es eigentlich nicht sein. Also
> > höchstwahrscheinlich die Akkus.

Ja klar ist es der Akku. Die Zoe z.B. wurde früher überhaupt nur mit Miet-Akku angeboten, inzwischen kann man den Akku auch kaufen - für 8500 Euro.

> Einer der nächsten Schritte wir wohl sein, spezielle Karroserien zu
> entwickeln, die Leicht und trotzdem Unfallsicher sind.
> Ich schätze die kommenden Jahre werden wir da einiges sehen.

Nun tu mal nicht so, als seien E-Autos was Neues. Das ist vielleicht beim Daimler der Fall, andere waren aber schneller.  ;-)
Die bereits erwähnte Zoe gibt es seit 2013, sie ist ein netter, zuverlässiger Stadtflitzer und absolut ausgereift. Ich düse ab und zu mit Zoes herum, oder auch mit einem Nissan e-NV 200 (ein Transporter mit 7 Sitzen), das sind ideale Stadtflitzer. Für die Heizung haben sie sogar eine Wärmepumpe, wobei man von der natürlich nichts bemerkt.

Ich bin inzwischen zum Fan von E-Autos geworden und träume davon, meine gute, alte A-Klasse (W168) umzurüsten. Schließlich war die Karre für sowas entwickelt worden, damals in den 1990er Jahren!

Schönen Gruß
Karsten

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#434195

RoyMurphy

Tübingen,
04.10.2019, 16:43:03
(editiert von RoyMurphy, 04.10.2019, 16:49:48)

@ Karsten Meyer

E-Autos (ed)

> Ich bin inzwischen zum Fan von E-Autos geworden und träume davon, meine
> gute, alte A-Klasse (W168) umzurüsten. Schließlich war die Karre für
> sowas entwickelt worden, damals in den 1990er Jahren!


Hallo Karsten,

zum "E-Fan" werde ich wahrtscheints erst, wenn …
- der günstigste Anschaffungspreis nicht mehr als 6 Monatseinkommen erfordert (entspricht dem Aufwand für einen VW-Käfer in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts - leider ist dieses Verhältnis seitdem völlig verzerrt worden, siehe Statistik der Einkommenssteigerungen und der Entwicklung der Autopreise - vom höheren Komfort und Technikstandard mal abgesehen).
- die Batterie- und Ladetechnik optimiert wurde - z.B. Laden per Induktion auf reservierten Parkflächen
- die Ladezeit auf zweimal Fossiltanken schrumpft
- und das Design wieder nach "Auto" und nicht nach "Colani-Verschnitt" aussieht (beim Renault Zoe gefallen mir schon die Rückleuchten, der schnörkelige E-BMW im Ganzen nicht).

Außerdem glaube ich an Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit der elektrischen Straßenfeger erst, wenn der Ladestrom zu hundert Prozent aus nicht fossilen oder atomaren Energieträgern (Sonne, Wasser, Wind … organische z.Zt. noch strittig wegen des Verlusts von Ackerflächen für die menschliche und tierische Ernährung an die Kraftstoffindustrie) erzeugt wird und die Rohstoffe für den Fahrzeugbau nicht unter teils mörderischen Bedingungen (Kinderarbeit, Mängel bei der Sicherheit, Landschaftszerstörung, Umweltbelastung) gewonnen werden.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434200

MaPa

04.10.2019, 20:04:54

@ Hausdoc

E-Autos, Greta und so

>
>
> Greta stellt nur Forderungen ( ggf stellvertretend für eine Crew im
> Hintergrund) , das arme Mädel begreift vermutlich gar nicht welch
> Unsinn ihrem Hals terilweise entfleucht...
>

hallo Doc,
die Jungend hat alles Recht der Welt Forderungen an uns zu stellen.
1. Wollten wir (die Eltern) die Kinder
2. Haben wir das Desaster mit verantwortet
3. geht es um ihre Zukunft, die wir, wenn wir weiter so machen, ihnen verbauen.

Was die E Autos angeht. Denke ich nicht das die wirklich eine optimale Lösung sind.
Hab mal gelesen das allein die Herstellung eines sochen Wagens ziemlich viel CO2 verbraucht. (weiß aber nicht ob das so stimmt)
dann die Frage wohin mit den Akkus? Wo soll man die alle Entsorgen? Meines Wissen halten die ja auch nur ein paar Jahre.
Und mehr Stromverbrauch belastet ja auch wieder die Umwelt.
(Nein ich habe auch keine Lösung )
Aber ich denke mal Umweltschutz fängt vielleicht auch schon da an....wenn man sich z.B. nicht jedes Jahr das neueste Handy kauft und das alte samt Akku auf dem Schrott landet.
Plastik vermeiden kann jede. Der ist nämlich gleich doppelt schlimm. Bei der Herstellung verpulvert er jede Menge Co2 und nach dem Gebrauch landet es in unseren Meeren.

Gibt so viele kleine Möglichkeiten wo man selber etwas tun kann die nicht schwer sind und wo man sich nicht wirklich einschränken muss.

netter Gruß von MaPa

#434203

stefan66 zur Homepage von stefan66

04.10.2019, 20:50:05

@ Karsten Meyer

E-Autos

> Ich bin inzwischen zum Fan von E-Autos geworden und träume davon, meine
> gute, alte A-Klasse (W168) umzurüsten. Schließlich war die Karre für
> sowas entwickelt worden, damals in den 1990er Jahren!

Ich liebäugle ja auch durchaus damit, Solarpaneele auf meinem Dach zu installieren und ein E-Auto damit zu laden. Noch warte ich aber die weitere Entwicklung ab.
Was mir jedoch überhaupt nicht in den Kopf gehen will:
1. Wie will man bei den Wohnblocks der Innenstädte eine Lade-Infrastruktur für ALLE schaffen?
2. Wie verkraftet es das Stromnetz, wenn sich zum Feierabend ALLE an die Ladesäulen hängen?
3. Das Schürfen der Rohstoffe für die Akkus geschieht derzeit unter desolat unmenschlichen Bedingungen.
Für mich ist das Ganze noch sehr unausgegoren, bin aber natürlich offen für eine absolut notwendige Neuausrichtung.

--
Ich will nie ein Nationalist sein, aber ein Patriot wohl. Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt, ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet. Wir aber wollen ein Volk der guten Nachbarn sein, in Europa und in der Welt.
(Richard von Weizäcker, 23.05.1999)

#434204

Hausdoc

Green Cottage,
04.10.2019, 20:52:45
(editiert von Hausdoc, 04.10.2019, 20:55:28)

@ MaPa

E-Autos, Greta und so (ed)

> hallo Doc,
> die Jungend hat alles Recht der Welt Forderungen an uns zu stellen.
> 1. Wollten wir (die Eltern) die Kinder
> 2. Haben wir das Desaster mit verantwortet
> 3. geht es um ihre Zukunft, die wir, wenn wir weiter so machen, ihnen
> verbauen.


Hi Mapa,
es sollte uns beschämen wenn es überhaupt dazu kommt, daß die Jugend derartige Forderungen stellen muss.
....... beim Thema Nachhaltigkeit.

Aber unsere Jugend muss sich sauber selbst an die Nase fassen.

Schon aus Gruppenzwang heraus muss es jedes Jahr ein neues Smartphone sein. Welche Ressourcen sowas verschlingt..... shiceegal... Und die geilsten Klamotten fast täglich neu aus den bekannten Shops. Daß hierfür meist Frauen und Kinder unter unwürdigsten Zuständen Akkord schuften und dies nicht gut ist, versteht eigentlich jedes Grundschulkind. Auch egal...
JEDES Schulkind sagt nicht nein, wenn es einzeln mit dem Auto in die Schule gekarrt wird. KEIN Kind sagt doch zu seinen Eltern: Nein Mama........ ich fahre wie die Anderen mit dem Bus........
Daß an dieser Stelle was schief läuft kapiert auch ein Grundschulkind.
Aber vor allem Schüler des höheren Bildungsweges wolllen den Finger bei FfF heben.

Ich nenne das totalen Realitätsverlust und sich selbst belügen.




> Was die E Autos angeht. Denke ich nicht das die wirklich eine optimale
> Lösung sind.

Wir werden Mobilität grundlegend überdenken müssen.
Aus meiner Sicht ist es rückständig wenn jeder Einzelne eigene Fortbewegungsmittel nutzt.
Die Zukunft wird nicht die Automobilität sein...... auch nicht durch E-Autos.
Künftige werden wir wohl allgemeine Mobilität haben.

Wie bei de Stromversorgung....... kein Mensch käm bei uns auf die Idee einen eigenen kleinen Stromgenerator zu betreiben.



> Hab mal gelesen das allein die Herstellung eines sochen Wagens ziemlich
> viel CO2 verbraucht. (weiß aber nicht ob das so stimmt)
Wenns CO² verbrauchen würd, wärs ja gut....... ;-)
> dann die Frage wohin mit den Akkus? Wo soll man die alle Entsorgen? Meines
> Wissen halten die ja auch nur ein paar Jahre.
Da Akkus seltene Erden und Rohstoffe beinhalten müssen Akkus eigentlich zwangsläufig wiederverwertet werden.
> Und mehr Stromverbrauch belastet ja auch wieder die Umwelt.
> (Nein ich habe auch keine Lösung )
> Aber ich denke mal Umweltschutz fängt vielleicht auch schon da an....wenn
> man sich z.B. nicht jedes Jahr das neueste Handy kauft und das alte samt
> Akku auf dem Schrott landet.
Das hab ich oben auch schon angemerkt.
> Plastik vermeiden kann jede.

Stimmt. Plastiktüten an der Kasse hab ich bestimmt seit 25 Jahren nicht mehr mitgenommen.

Seit 1/4 Jahr packe ich Obst und Gemüse nicht mehr in die bereitgestellten Beutel.... Das kommt lose in den Einkaufswagen. Die ersten 2 Tage ungewohnt...... mittlerweilen total normal.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434206

Kleiner Punkt

04.10.2019, 21:12:24

@ Hausdoc

E-Autos, Greta und so

> Hi Mapa,
> es sollte uns beschämen wenn es überhaupt dazu kommt, daß die Jugend
> derartige Forderungen stellen muss.
> ....... beim Thema Nachhaltigkeit.
Mir stellt sich auch immer wieder die Frage, wo die Politik bleibt,bei diesem Thema.
>
> Aber unsere Jugend muss sich sauber selbst an die Nase fassen.

Wie soll denn das gehen?. In der linken Hand ist das Schmarrnphon und in der rechten ein Schnellfraßpack, dessen Verpackung in einigen Minuten am Wegesrand landet, wird schon jemand aufräumen :wuerg:

--
DER kleine Punkt

#434207

MaPa

04.10.2019, 21:18:50

@ Hausdoc

E-Autos, Greta und so

> Aber unsere Jugend muss sich sauber selbst an die Nase fassen.
Muss sie das? Wer hat es ihnen denn vor gelebt?
Kleinkinder und Jugendliche lernen durch Nachahmung und das was man ihnen Vor lebt.
Und ich finde das sie sich viel besser an die eigene Nase fassen als wir Erwachsene.

>
> Schon aus Gruppenzwang heraus muss es jedes Jahr ein neues Smartphone sein.
> Welche Ressourcen sowas verschlingt..... shiceegal... Und die geilsten
> Klamotten fast täglich neu aus den bekannten Shops. Daß hierfür meist
> Frauen und Kinder unter unwürdigsten Zuständen Akkord schuften und dies
> nicht gut ist, versteht eigentlich jedes Grundschulkind. Auch egal...
> JEDES Schulkind sagt nicht nein, wenn es einzeln mit dem Auto in die
> Schule gekarrt wird. KEIN Kind sagt doch zu seinen Eltern: Nein
> Mama........ ich fahre wie die Anderen mit dem Bus........
> Daß an dieser Stelle was schief läuft kapiert auch ein Grundschulkind.
> Aber vor allem Schüler des höheren Bildungsweges wolllen den Finger bei
> FfF heben.

Es tut Mir leid, aber solche Kinder die du hier beschreibst kenne ich nur vereinzelt.
Die Mehrheit kenne ich aus dem Umfeld meiner Kinder und Ehrenamt anders.
Zum Teil sogar mit weit mehr Verantwortungsbewusstsein als manch ein Erwachsener.
Was die Kutscherei mit dem Auto angeht sind es bis zu einem gewissen Kindesalter die Eltern die darauf bestehen die Kinder zur Schule zu fahren.

> Ich nenne das totalen Realitätsverlust und sich selbst belügen

Sag ich doch habend die Kids nicht nur von ihren Elternsondern auch noch von der hiesigen Politik gut gelernt.

>
> Seit 1/4 Jahr packe ich Obst und Gemüse nicht mehr in die
> bereitgestellten Beutel.... Das kommt lose in den Einkaufswagen. Die
> ersten 2 Tage ungewohnt...... mittlerweilen total normal.

Es geht nicht nur um die Obsttüten

#434208

MaPa

04.10.2019, 21:23:53
(editiert von MaPa, 04.10.2019, 21:26:07)

@ Kleiner Punkt

E-Autos, Greta und so (ed)

> > Hi Mapa,
> > es sollte uns beschämen wenn es überhaupt dazu kommt, daß die Jugend
> > derartige Forderungen stellen muss.
> > ....... beim Thema Nachhaltigkeit.
> Mir stellt sich auch immer wieder die Frage, wo die Politik bleibt,bei
> diesem Thema.
> >
> > Aber unsere Jugend muss sich sauber selbst an die Nase fassen.
>
> Wie soll denn das gehen?. In der linken Hand ist das Schmarrnphon und in
> der rechten ein Schnellfraßpack, dessen Verpackung in einigen Minuten am
> Wegesrand landet, wird schon jemand aufräumen :wuerg:

Hallo Pünktchen
Sag ich doch vorleben und nach machen. Wenn schon die Eltern immer mit dem Coffe to go aus der Wohnung hasten. Beim Weggehen dem Kind noch Geld zu werfen mit der Bemerkung “kauf dir was zu essen.“.....wessen Schuld ist es dann?
Ich arbeite im Einzelhandel und es sin überwiegend Grundschüler bis 8 Klässler die das Zeug kaufen.

Netter Gruß von MaPa

#434212

Kleiner Punkt

04.10.2019, 21:43:38

@ MaPa

E-Autos, Greta und so

> Hallo Pünktchen
> Sag ich doch vorleben und nach machen. Wenn schon die Eltern immer mit dem
> Coffe to go aus der Wohnung hasten. Beim Weggehen dem Kind noch Geld zu
> werfen mit der Bemerkung “kauf dir was zu essen.“.....wessen Schuld ist
> es dann?
> Ich arbeite im Einzelhandel und es sin überwiegend Grundschüler bis 8
> Klässler die das Zeug kaufen.
>
> Netter Gruß von MaPa

Hallo MaPa , Du solltest bedenken, dass die Eltern, die heute mit Coffee to Go rumrennen, auch Eltern haben, die bestimmt zum größten Teil ihnen diesen Unsinn nicht vorgemacht haben,wo bleibt in diesen Fällen das "Vorleben" ? :kratz:  :teufel:

Und wieso müssen die Blagen immer nur den Blödsinn, den die Eltern gemacht haben, nachmachen? :devil:

--
DER kleine Punkt

#434213

MaPa

04.10.2019, 21:56:00

@ Kleiner Punkt

E-Autos, Greta und so

> > Hallo Pünktchen
> > Sag ich doch vorleben und nach machen. Wenn schon die Eltern immer mit
> dem
> > Coffe to go aus der Wohnung hasten. Beim Weggehen dem Kind noch Geld zu
> > werfen mit der Bemerkung “kauf dir was zu essen.“.....wessen Schuld
> ist
> > es dann?
> > Ich arbeite im Einzelhandel und es sin überwiegend Grundschüler bis 8
> > Klässler die das Zeug kaufen.
> >
> > Netter Gruß von MaPa
>
> Hallo MaPa , Du solltest bedenken, dass die Eltern, die heute mit Coffee
> to Go rumrennen, auch Eltern haben, die bestimmt zum größten Teil ihnen
> diesen Unsinn nicht vorgemacht haben,wo bleibt in diesen Fällen das
> "Vorleben" ? :kratz:  :teufel:
Deswegen haben diese Eltern ja auch nur den Kaffee to go. Deren Kinder den Kaffee und das Sandwich to go. Mensch entwickelt sich ja schließlich weiter. :-P
>
> Und wieso müssen die Blagen immer nur den Blödsinn, den die Eltern
> gemacht haben, nachmachen? :devil:

Machen sie ja nicht... da findet ein Umdenken statt mit dem Generation alt also wir nicht so ganz klar kommen. Und anstatt das zu begrüßen und zu unterstützen (uns sie es nur mit Fachwissen) fischen wir lieber die Fliegen aus der Suppe und reden es schlecht nur weil die Kind ihre Vetos nicht 100%Öko vermitteln können.

#434214

Kleiner Punkt

04.10.2019, 22:07:20

@ MaPa

E-Autos, Greta und so

l
> > Hallo MaPa , Du solltest bedenken, dass die Eltern, die heute mit
> Coffee
> > to Go rumrennen, auch Eltern haben, die bestimmt zum größten Teil
> ihnen
> > diesen Unsinn nicht vorgemacht haben,wo bleibt in diesen Fällen das
> > "Vorleben" ? :kratz:  :teufel:
> Deswegen haben diese Eltern ja auch nur den Kaffee to go. Deren Kinder den
> Kaffee und das Sandwich to go. Mensch entwickelt sich ja schließlich
> weiter. :-P
> >
> > Und wieso müssen die Blagen immer nur den Blödsinn, den die Eltern
> > gemacht haben, nachmachen? :devil:
>
> Machen sie ja nicht... da findet ein Umdenken statt mit dem Generation alt
> also wir nicht so ganz klar kommen. Und anstatt das zu begrüßen und zu
> unterstützen (uns sie es nur mit Fachwissen) fischen wir lieber die
> Fliegen aus der Suppe und reden es schlecht nur weil die Kind ihre Vetos
> nicht 100%Öko vermitteln können.

Widersprichst Du Dir da nicht en bissl Dir selber? Grad noch bemängelst Du noch die Alten, die nix gescheites vormachen und jetzt findet ein Umdenken der Jungen statt , mit dem die Alten nicht klar kommen, grübel grübel :kratz:  :cool:

--
DER kleine Punkt

#434215

MaPa

04.10.2019, 22:17:12

@ Kleiner Punkt

E-Autos, Greta und so

> l
> > > Hallo MaPa , Du solltest bedenken, dass die Eltern, die heute mit
> > Coffee
> > > to Go rumrennen, auch Eltern haben, die bestimmt zum größten Teil
> > ihnen
> > > diesen Unsinn nicht vorgemacht haben,wo bleibt in diesen Fällen das
> > > "Vorleben" ? :kratz:  :teufel:
> > Deswegen haben diese Eltern ja auch nur den Kaffee to go. Deren Kinder
> den
> > Kaffee und das Sandwich to go. Mensch entwickelt sich ja schließlich
> > weiter. :-P
> > >
> > > Und wieso müssen die Blagen immer nur den Blödsinn, den die Eltern
> > > gemacht haben, nachmachen? :devil:
> >
> > Machen sie ja nicht... da findet ein Umdenken statt mit dem Generation
> alt
> > also wir nicht so ganz klar kommen. Und anstatt das zu begrüßen und zu
> > unterstützen (uns sie es nur mit Fachwissen) fischen wir lieber die
> > Fliegen aus der Suppe und reden es schlecht nur weil die Kind ihre Vetos
> > nicht 100%Öko vermitteln können.
>
> Widersprichst Du Dir da nicht en bissl Dir selber? Grad noch bemängelst Du
> noch die Alten, die nix gescheites vormachen und jetzt findet ein Umdenken
> der Jungen statt , mit dem die Alten nicht klar kommen, grübel
> grübel :kratz:  :cool:

Deswegen habe ich ja versucht das Nachahmen altersmäßig ein zu Grenzen. Schade das ich das nicht besser erkenntlich gemacht habe.
Ich denke als Kind und Jugendlicher mache ich nach lerne vom vorgelegten. Höre auf meine Eltern und habe Respekt vor älteren.
Ab einem gewissen Alter aber sollte man anfangen zu hinterfragen zu zweifeln das vor gelebte zu sortieren in Sinn und Unsinn. Nicht hin zu nehmen und aufjedenfall zu widersprechen.

Und ich finde das machen die Jungen Erwachsenen (Um es altersmäßig zu differenzieren) die ich kenne Super gut

#434224

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.10.2019, 10:21:41

@ Hausdoc

E-Autos, Greta und so

> Aber unsere Jugend muss sich sauber selbst an die Nase fassen.

So jetzt reichts, du Vollhonk. Deine mit dem Finger auf Greta und die Jungend Zeigerei ist jetzt wirklich genug. Komm mal wieder von deinem Arroganzgaul runter und bemerke vielleicht, was diese 16jährige schon alles bewegt hat. Sogar daß du dich mit dem Thema beschäftigst. Übrigens Prof. Dr. Dr. Hausdoc, was ist CO quadrat?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#434225

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.10.2019, 10:27:53

@ stefan66

E-Autos

> > Ich bin inzwischen zum Fan von E-Autos geworden und träume davon, meine
> > gute, alte A-Klasse (W168) umzurüsten. Schließlich war die Karre für
> > sowas entwickelt worden, damals in den 1990er Jahren!
>
> Ich liebäugle ja auch durchaus damit, Solarpaneele auf meinem Dach zu
> installieren und ein E-Auto damit zu laden. Noch warte ich aber die weitere
> Entwicklung ab.

Ein Bekannter von mir hat das so, allerdings ist das ein alter Bauernhof irgendwo in der Pampa mitten in Österreich. Der hat einen gebraucht gekauften Tesla und hat den glaub ich noch nie irgendwo anders aufgeladen. Irgendwann rechnet sich das, aber man muß halt erstmal investieren. Ich kann das leider nicht.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#434226

MaPa

05.10.2019, 10:28:01

@ bender

E-Autos, Greta und so

> . Sogar daß du dich mit dem Thema beschäftigst. Übrigens
> Prof. Dr. Dr. Hausdoc, was ist CO quadrat?

Hallo Bender,
Das war mein Fehler ein Post höher. Ich steh schon seit der Schulzeit mit chemischen Abkürzungen auf dem Kriegspfad.
Netter Gruß von MaPa

#434227

Hausdoc

Green Cottage,
05.10.2019, 11:02:56
(editiert von Hausdoc, 05.10.2019, 11:04:49)

@ bender

E-Autos, Greta und so (ed)

> Deine mit dem Finger auf Greta und die
> Jungend Zeigerei ist jetzt wirklich genug.

Daß unsere heutige Schuljugend total aus dem Ruder läuft ist kein Geheimnis. Daß ein Teil der Eltern und Lehrer davor resigniert ist erschreckend. Ich meine daß ich an dieser Stelle mein Maul etwas aufreißen darf. Ich hab insgesamt 4 Kinder groß gezogen.....
8 Klässler hauen sich in der Schulpause eine Tüte Kartoffelchips rein, die sie schnell nebenan gekauft haben . Einfach 5 Minuten eher Aufstehen und Frühstücken ist nicht drin...... ein Pausebrot herrichten auch nicht. Einen 14 jährigen kann man mit sowas nicht überfordern.... Im Kindergarten 10 Jahre zuvor lernen sie daß Chips keine gesunde Ernährung sind... . Dieses Beispiel stammt nicht von einen Besucher einer Förderschule, ich spreche von Gymnasiasten )
Seltsamerweise wollen genau diese Knalltüten an anderer Stelle ernst genommen werden.

Ich zeige mit dem Finger nicht auf Greta....... des Mädel is eine arme Sau....... ich Zeige mit dem Finger auf die "Aktion Greta"

> Komm mal wieder von deinem
> Arroganzgaul runter und bemerke vielleicht, was diese 16jährige schon
> alles bewegt hat. Sogar daß du dich mit dem Thema beschäftigst.

Tu ich.......... meine Meinung dazu hab ich oben schon angerissen.

Ich hab nicht s gegen Greta...... ich hab was gegen das teils verlogene System dahinter.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434229

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.10.2019, 11:26:16

@ MaPa

E-Autos, Greta und so

> >. Sogar daß du dich mit dem Thema beschäftigst. Übrigens
> > Prof. Dr. Dr. Hausdoc, was ist CO quadrat?
>
> Hallo Bender,
> Das war mein Fehler ein Post höher. Ich steh schon seit der Schulzeit mit
> chemischen Abkürzungen auf dem Kriegspfad.
> Netter Gruß von MaPa


Nö, unser Obergscheiti hier schreibt Kohlendioxyd schon immer CO². Nicht dein Fehler.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#434231

Hackertomm

05.10.2019, 11:42:03

@ Karsten Meyer

E-Autos

> Nun tu mal nicht so, als seien E-Autos was Neues. Das ist vielleicht beim
> Daimler der Fall, andere waren aber schneller.  ;-)

Nein Daimler hatte da auch schon E-Autos, sogar eine A-Klasse W169 Elektrisch gab es, neben den E-Smarts.
Mittlerweile schein man da umgeschwenkt zu haben, da der Absatz der E-Autos nicht so lief wie erhofft.
Was auch kein Wunder war, bei den Preisen und der geringen Reichweite.
Mittlerweile gibts ne eigene Marke EQ, aber die mehr die Oberklasse bedient.
Die Krux an "E" ist eben auch der Platz und das Gewicht des Akkus.
Aber ich schätze da wird auch bei den Kompakten was kommen.
A und B-Klasse als Hybrid ist ja schon angekündigt.

Wenn ich im Ruhestand bin, könnte ich mir als Alltagsauto ein E-Auto vorstellen, zumindest einen Hybrid.
Das muus dann auch kein Modell von meinem Arbeitgeber sein, da es dann auch auf den Unterhalt und die Anschaffungskosten und Lebendauer geht.

--
[image]

#434232

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.10.2019, 11:48:04

@ Hausdoc

E-Autos, Greta und so

> Daß unsere heutige Schuljugend total aus dem Ruder läuft ist kein
> Geheimnis.
Du machst das, was in jeder Generation wer macht, nämlich "auf die heutige Jugend" schimpfen. Nur tust das ziemlich penetrant. Dürfte wohl vererbt sein.

> Ich zeige mit dem Finger nicht auf Greta....... des Mädel is eine arme
> Sau....... ich Zeige mit dem Finger auf die "Aktion Greta"
Und damit springst du auf die Propaganda der Rechtspopulisten an. Denen nimmt die Greta nämlich ihr Lieblingsthema Flüchtlinge weg. Sei froh, daß sich da endlich mal was tut und dieses Thema in den Vordergrund rückt. Oder gehts dir nur darum, daß eine 16jährige mehr bewegt als deine allgegenwärtige Expertise?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#434233

Hausdoc

Green Cottage,
05.10.2019, 12:07:47

@ bender

E-Autos, Greta und so

> Nö, unser Obergscheiti hier schreibt Kohlendioxyd schon immer CO². Nicht
> dein Fehler.


Da bin ich nicht der Einzige.... :kratz:

Wenn bei Dokumentationen usw es nicht möglich ist eine tiefergesetzte 2 zu schreiben , verwendet man die höhergesetzte 2

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434234

Hausdoc

Green Cottage,
05.10.2019, 12:19:00

@ bender

E-Autos, Greta und so

> > Daß unsere heutige Schuljugend total aus dem Ruder läuft ist kein
> > Geheimnis.
> Du machst das, was in jeder Generation wer macht, nämlich "auf die heutige
> Jugend" schimpfen.

Gar nicht!!!!! Frag mal unsre Lehrlinge. Ich schimpfe auf den Anteil an unbelehrbaren Blindgängern.
Dieser Anteil wird leider immer größer.....

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434236

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
05.10.2019, 17:35:07

@ Hackertomm

E-Autos und Gewicht

> Einer der nächsten Schritte wir wohl sein, spezielle Karroserien zu
> entwickeln, die Leicht und trotzdem Unfallsicher sind.

Das dachte ich ja früher auch, und damit war ich sicher nicht allein. Inzwischen ist aber klar, dass das Gewicht bei einem E-Auto eine ziemlich kleine Rolle spielt. Denn was beschleunigt wird, muss irgendwann auch wieder bremsen, und E-Autos bekommen dabei einen Großteil der Beschleunigungsenergie wieder zurück (genannt Rekuperation). Deshalb sind E-Autos in der Stadt so unglaublich sparsam, und auch in den Bergen brauchen die nur einen Bruchteil der Energie, die ein Verbrenner verbraten würde. Denn: Runter kommen sie immer.  ;-)

Gruß Karsten

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#434237

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.10.2019, 19:22:02

@ Hausdoc

E-Autos, Greta und so

> > Nö, unser Obergscheiti hier schreibt Kohlendioxyd schon immer CO².
> Nicht
> > dein Fehler.
>
>
> Da bin ich nicht der Einzige.... :kratz:
>
> Wenn bei Dokumentationen usw es nicht möglich ist eine tiefergesetzte 2 zu
> schreiben , verwendet man die höhergesetzte 2

Aha, Dokumentationen... Sowas macht man normalerweise mit Textverarbeitungsprogrammen wie Word, und die können tiefstellen.
Und überhaupt, ist das jetzt deine Meinung oder steht das irgendwo geschrieben? Ich würde eher CO2 schreiben. Was machst du denn zB bei der Formel für Schwefelsäure, du Schlauberger?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#434238

Hausdoc

Green Cottage,
05.10.2019, 19:25:10
(editiert von Hausdoc, 05.10.2019, 19:26:26)

@ bender

E-Autos, Greta und so (ed)

> Aha, Dokumentationen... Sowas macht man normalerweise mit
> Textverarbeitungsprogrammen wie Word, und die können tiefstellen.
> Und überhaupt, ist das jetzt deine Meinung oder steht das irgendwo
> geschrieben? Ich würde eher CO2 schreiben.
Es ist vermutlich Bequemlichkeit.
Ich habe beruflich oft mit CO....2 zu zun..... Seit Jahren verwende ich die hochgesetzte 2 . Viele Kollegen aber auch....

Ich weiß jetzt gar nicht welche Zahlenkombination die tiefergelegte 2 generiert...

> Was machst du denn zB bei der
> Formel für Schwefelsäure, du Schlauberger?

Da schreib ich normal H2SO4

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434239

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.10.2019, 19:29:16

@ Hausdoc

E-Autos, Greta und so

> >Was machst du denn zB bei der
> > Formel für Schwefelsäure, du Schlauberger?
>
> Da schreib ich normal H2SO4

Eben. Dein CO² könnte man auch CO^2 schreiben. Schaut komisch aus, oder?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#434240

Hausdoc

Green Cottage,
05.10.2019, 19:31:35

@ bender

E-Autos, Greta und so

> > >Was machst du denn zB bei der
> > > Formel für Schwefelsäure, du Schlauberger?
> >
> > Da schreib ich normal H2SO4
>
> Eben. Dein CO² könnte man auch CO^2 schreiben. Schaut komisch aus, oder?


Seltsamerweise schreibe ich H²O wieder mit hochgesetzer 2...... :wink:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434241

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.10.2019, 19:32:11
(editiert von bender, 05.10.2019, 19:32:39)

@ Hausdoc

E-Autos, Greta und so (ed)

> > > >Was machst du denn zB bei der
> > > > Formel für Schwefelsäure, du Schlauberger?
> > >
> > > Da schreib ich normal H2SO4
> >
> > Eben. Dein CO² könnte man auch CO^2 schreiben. Schaut komisch aus,
> oder?
>
>
> Seltsamerweise schreibe ich H²O wieder mit hochgesetzer 2...... :wink:

Aaaaarghhhh!  :wuerg:
Mein innerer Monk rotiert grad.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#434242

Hausdoc

Green Cottage,
05.10.2019, 19:33:13

@ bender

E-Autos, Greta und so

> > > > >Was machst du denn zB bei der
> > > > > Formel für Schwefelsäure, du Schlauberger?
> > > >
> > > > Da schreib ich normal H2SO4
> > >
> > > Eben. Dein CO² könnte man auch CO^2 schreiben. Schaut komisch aus,
> > oder?
> >
> >
> > Seltsamerweise schreibe ich H²O wieder mit hochgesetzer 2...... :wink:
>
> Aaaaarghhhh!  :wuerg:
> Mein innerer Monk rotiert grad.


 :rofl:



So hat Jeder seine Macken..

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434264

Hackertomm

07.10.2019, 10:55:13

@ Karsten Meyer

E-Autos und Gewicht

> > Einer der nächsten Schritte wir wohl sein, spezielle Karroserien zu
> > entwickeln, die Leicht und trotzdem Unfallsicher sind.
>
> Das dachte ich ja früher auch, und damit war ich sicher nicht allein.
> Inzwischen ist aber klar, dass das Gewicht bei einem E-Auto eine ziemlich
> kleine Rolle spielt. Denn was beschleunigt wird, muss irgendwann auch
> wieder bremsen, und E-Autos bekommen dabei einen Großteil der
> Beschleunigungsenergie wieder zurück (genannt Rekuperation). Deshalb sind
> E-Autos in der Stadt so unglaublich sparsam, und auch in den Bergen
> brauchen die nur einen Bruchteil der Energie, die ein Verbrenner verbraten
> würde. Denn: Runter kommen sie immer.  ;-)

Gewicht spielt bei einem E-Auto trotzdem eine große Rolle!
Denn zum Gewicht der Karrosserie und Antriebstechnik, kommt das Gewicht des Akkus dazu!
Je leichter also Karrosserie und Antriebstechnik sind, desto schwerer bzw. stärker darf dann der Akkus sein.
Wobei dann "schwerer" bzw. größer meist mehr Reichweite bedeutet.
Und das ist ja für mich einer der Schwachpunkte der E-Autos, die rel. geringe Reichweite.
Für den "Flecken" oder Stadt rechts ja, aber längere Strecken Überland wollen dann doch gut geplant werden.

--
[image]

#434361

DUMIAU

13.10.2019, 15:49:37

@ Hackertomm

E-Autos und Gewicht

> Wobei dann "schwerer" bzw. größer meist mehr Reichweite bedeutet.
> Und das ist ja für mich einer der Schwachpunkte der E-Autos, die rel.
> geringe Reichweite.
> Für den "Flecken" oder Stadt rechts ja, aber längere Strecken Überland
> wollen dann doch gut geplant werden.

Wobei eher die Ladezeiten das Problem sind. Größerer Akku bedeutet eben auch längere Ladezeit.
40 Minuten Ladezeit dafür um für 200km Saft zu haben sind schlicht nicht akzeptabel. Alle Testes in Autozeitschriften laufen darauf hinaus das man auf Langstrecke quasi jede Ladestelle anlaufen darf um nachzuladen damit man nicht auf einmal ohne Saft dasteht weil die Nächsten besetzt oder defekt sind. Dieses Problem hat ja auch erst den Benzinern erlaubt sich durchzusetzen, denn E-Autos hatten schon mal einen höheren Anteil am Markt als Benziner. Aber Lange Ladezeiten und kurze Reichweiten waren eben schon vor über 100 Jahren das Kernproblem.
Dazu kommt das Geschwafel von 800V und zig Ampere Ladestrom, abgesehen davon woher der Strom an diese Säulen kommen soll, da hat offensichtlich Keiner dieser Träumer eine Ahnung davon welche Kabel man dazu benötigt und welche Sicherheitsvorkehrungen nötig werden.

Das nächste Problem ist der Netzausbau innerhalb der Orte, da sind oftmals die Kapazitätsgrenzen erreicht.
Blöderweise reden die Medien da nur mit den Vorständen und Pressesprechern der Versorgern aber nie mit den Leuten die das Netz und seine Tücken aus der Realität kennen, die haben schon teilweise ein Problem wenn eine Bauanfrage eingeht.
Ein Bekannter hat diesbezüglich mal mit einem Solchen geredet um mal Klartext wegen diversen Gerüchten aus seinem Wohnort zu bekommen. Die Antwort war das bislang 8 Wallboxen genehmigt seien, 8 Anträge laufen würden und je nach Standort noch max weitere 8 unter Umständen genehmigt würden. Die Grenze von 24 Wallboxen setzt schlicht das Ortsnetz. Und das nicht in einem kleinen Kaff mit wenigen 100 Einwohnern sondern in einem Dorf mit 6000 Einwohnern und einigen größeren Betrieben und einem nicht all zu altem Netz. Aber Sie müssen eben davon ausgehen das alle E-Autos zur gleichen Zeit ans Netz gehen und nicht das sie brav zeitlich versetzt angeschlossen werden und das auch nur wenn der Akku leer ist.
In anderen Orten habe der Versorger schon Klingeln geputzt um bei den Besitzern alter Schuppen, Häuser und Ställen die eh seit Jahren nicht mehr genutzt werden nachzufragen, wenn nicht sogar zu betteln, das diese Gebäude komplett vom Netz genommen werden, also der Anschluss abgebaut wird. Dass Ganze nur um wieder Kapazitäten frei zu bekommen. Denn auch ein Haus das noch einen Anschluss hat aber nicht mehr bewohnt wird bindet Netzkapazitäten, was noch viel mehr auf alte Stätte und Maschinenhallen zutrifft.
Macht ein Versorger so was wenn das Netz locker zig E-Autos vertragen würde?

#434445

neanderix

20.10.2019, 10:06:26

@ Hackertomm

E-Autos

> Denn der Akku im Auto hat 400V oder 600V DC und leistet einiges an
> Stromstärke.

Der Akku meines Prius hat "nur" 230V - dafür hat der Wagen aber einen Inverter, der die spannung anhebt, um die E-Motore antreiben zu können (und umgekehrt die Spanung herunter zu transformieren, wenn die E-Motore gerade rekuperieren).

> Zudem muss alles was vom Verbrennungsmotor gepeist wurde, durch Elektrische
> Komponenten ersetzt werden.
> Heizung/Klimaanlage, Lüftung, sowie die Motorkühlung, sowie auch die
> Bremsen.
Und wo genau ist das Problem? Der elektrische Antrieb dieser komponenten ist preislich "pillepalle".

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#434446

neanderix

20.10.2019, 10:24:02

@ Hackertomm

E-Autos

> Was auch kein Wunder war, bei den Preisen und der geringen Reichweite.
Mir ist schleierhaft, warum so auf der Reichweite herumgeritten wird - offenbar scheinen die meisten Menschen zu erwarten, dass man mit einer Akkuladung 1000km am Stück herunterreissen kann, so wie mit manchem diesel.

Nur: wer das macht, auch mit Verbrenner, dem gehört der FS entzogen, und zwar dauerhaft, wegen erwiesener mangelnder charakterlicher Eignung, weil er in Kauf nimmt, dass andere zu Schaden kommen, weil ER übermüdet einen Unfall verursacht.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#434449

Johann

20.10.2019, 11:10:44
(editiert von Johann, 20.10.2019, 11:15:04)

@ neanderix

E-Autos (ed)

> Und wo genau ist das Problem? Der elektrische Antrieb dieser komponenten
> ist preislich "pillepalle".

Möglich, das Problem besteht vom technischen Aspekt her m.E. eher in der Stromversorgung, da in einem vollelektrischen Kfz sämtliche Aggregate vom Akku versorgt werden müssen. Mindestens bei der Klimaanlage ist das mit durchschnittlich 10kW Leistung ziemlich happig bei heutigen Akkukapazitäten. Wenn da noch Sitzheizung, Scheibenheizung, eventuelle Hydrauliksysteme wie Bremskraftverstärkung o.ä. dazu kommen geht die Reichweite durchaus spürbar herunter. Letztendlich hängt der Preis nahezu am Akku.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#434450

Hausdoc

Green Cottage,
20.10.2019, 11:18:42
(editiert von Hausdoc, 20.10.2019, 11:29:06)

@ Johann

E-Autos (ed)

> > Und wo genau ist das Problem? Der elektrische Antrieb dieser komponenten
> > ist preislich "pillepalle".
>
> Möglich, das Problem besteht vom technischen Aspekt her m.E. eher in der
> Stromversorgung, da in einem vollelektrischen Kfz sämtliche Aggregate vom
> Akku versorgt werden müssen. Mindestens bei der Klimaanlage ist das mit
> durchschnittlich 10kW Leistung ziemlich happig bei heutigen
> Akkukapazitäten. Wenn da noch Sitzheizung, Scheibenheizung, eventuelle
> Hydrauliksysteme wie Bremskraftverstärkung o.ä. dazu kommen geht die
> Reichweite durchaus spürbar herunter. Letztendlich hängt der Preis nahezu
> am Akku.

Elektrisch betriebene Klimakompressoren habe eine deutlich geringere Leistung.
Die bei VW / Audi betriebenen Modelle z.b. nehmen bei Heißgas 90° um die 1,4 KW auf.
Die Kälteleistung liegt bei 5 - 6 KW

Diese "E-Verdichter" haben auch eine ca 1/3 kleinere Volumenleistung als die Modelle aus Verbrennern

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434451

RoyMurphy

Tübingen,
20.10.2019, 11:33:58

@ neanderix

E-Autos

> > Was auch kein Wunder war, bei den Preisen und der geringen Reichweite.
> Mir ist schleierhaft, warum so auf der Reichweite herumgeritten wird -
> offenbar scheinen die meisten Menschen zu erwarten, dass man mit einer
> Akkuladung 1000km am Stück herunterreissen kann, so wie mit manchem
> diesel.

Reichweite bedeutet doch nicht, dass diese runtergerissen wird, sondern sie verringert die Zahl der Tankstopps. Bei den vollelektrischen Straßenmähern sind die Ladezeiten das Problem. Diese mit sinnvollen Warteaktivitäten zu füllen, ist eine zusätzliche Planungsherausforderung v.a. für gewerblich Reisende. Bei den daraus resultierenden Fahrzeiten kann man gleich das umweltschädlichste Verkehrsmittel wählen, das Fluchzeuch.
>
> Nur: wer das macht, auch mit Verbrenner, dem gehört der FS entzogen, und
> zwar dauerhaft, wegen erwiesener mangelnder charakterlicher Eignung, weil
> er in Kauf nimmt, dass andere zu Schaden kommen, weil ER übermüdet einen
> Unfall verursacht.

Von dieser gefährlichen "Unsitte" sind vor allem vom Spediteur geknechtete LKW-Fahrer betroffen, was mit deren mangelnder charakterlicher Eignung gar nichts zu tun hat. Auch mit Elektroantrieb würde der Stress nicht geringer, obwohl hier die Ladezeiten evtl. zu mehr "Fahrergesundheit" beitragen könnten. Eine Mütze voll Schlaf während einer E-Zwangsladezeit ist immerhin gesünder als während der D-Tankminuten eine Fluppe zu rauchen und weiter zu dieseln.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434512

neanderix

26.10.2019, 14:07:42

@ Johann

E-Autos

> Möglich, das Problem besteht vom technischen Aspekt her m.E. eher in der
> Stromversorgung, da in einem vollelektrischen Kfz sämtliche Aggregate vom
> Akku versorgt werden müssen. Mindestens bei der Klimaanlage ist das mit
> durchschnittlich 10kW Leistung ziemlich happig bei heutigen
> Akkukapazitäten. Wenn da noch Sitzheizung, Scheibenheizung, eventuelle
> Hydrauliksysteme wie Bremskraftverstärkung o.ä. dazu kommen geht die
> Reichweite durchaus spürbar herunter. Letztendlich hängt der Preis nahezu
> am Akku.

Die Hydrauliksysteme sind nicht dauerhaft in Betrieb, fallen also nicht ins Gewicht. Zum heizen und kühlen benutzen viele e-Autos mittlerweile eine Wärmepumpe (ja, die lässt sich umgekehrt b etreiben, dann kühlt sie)

Auch in meinem Prius werden sämtliche elektrischen Verbraucher aus dem HV-Akku versorgt - ist aber nicht vergleichbar, da der prius ja immernoch über einen V erbrennungsmotor verfügt.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#434513

neanderix

26.10.2019, 14:09:02

@ Hausdoc

E-Autos

> Elektrisch betriebene Klimakompressoren habe eine deutlich geringere
> Leistung.

Kwatsch. Es werden derzeit oftmals nur solche mit deutlcih geringerer leistung verbaut. Und das ist ein Unterschied.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#434514

neanderix

26.10.2019, 14:14:54

@ RoyMurphy

E-Autos

> Von dieser gefährlichen "Unsitte" sind vor allem vom Spediteur geknechtete
> LKW-Fahrer betroffe

Für LKW gibt es aber Fahrtzeit-Vorschriften und deren Einhaltung wird auch überwacht, unter anderem vom BAG.
Für PKW gibt es keinerlei Vorschriften bbezüglich der Fahrtzeiten und das wird schändlich ausgenutzt, z.B. bei Kurierdiensten, aber auch reichlich Privatfahrer, die sich rühmen, längere Strecken am Stück gefahren zu sein. Ich kann mich noch gut an meine Ausbildung erinner; einer meiner kollegen war damals mit seiner Freundin am Plattensee in Ungarn -- und brüstete sich nach seiner Rückkehr damit, dass er die Strecke vom Plattensee zurück ins Rheinland am Stück gefahren sei, nur unterbrochen von Tankstopps.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#434515

Hausdoc

Green Cottage,
26.10.2019, 18:41:10

@ neanderix

E-Autos

> > Elektrisch betriebene Klimakompressoren habe eine deutlich geringere
> > Leistung.
>
> Kwatsch. Es werden derzeit oftmals nur solche mit deutlcih geringerer
> leistung verbaut. Und das ist ein Unterschied.


Ich muss dich leider berichtigen
In E Autos werden diese Anlagen grundsätzlich kleiner gebaut.
Welche Grüde es da im Einzelnen gibt kann ich nicht sagen.
Aber am Beispiel Verflüssiger ist ein Unterschied zum Modell bei Verbrennungsmotor. Letzere haben einen Kühlerlüfter der bei E Autos fehlt.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#434516

neanderix

26.10.2019, 21:01:09

@ Hausdoc

E-Autos

> > > Elektrisch betriebene Klimakompressoren habe eine deutlich geringere
> > > Leistung.
> >
> > Kwatsch. Es werden derzeit oftmals nur solche mit deutlcih geringerer
> > leistung verbaut. Und das ist ein Unterschied.
>
>
> Ich muss dich leider berichtigen
> In E Autos werden diese Anlagen grundsätzlich kleiner gebaut.

Was genau schrieb ich oben? Na?

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#434517

RoyMurphy

Tübingen,
26.10.2019, 21:16:46

@ neanderix

E-Autos

> Für LKW gibt es aber Fahrtzeit-Vorschriften und deren Einhaltung wird auch
> überwacht, unter anderem vom BAG.

Ja, auch den Helden von Land-, Bundesstraßen und Autobahnen muss man das Mütchen kühlen. Meistens sind halt Zeitdruck, Staus und die Drohgebärden des Chefs oder der Kunden stärker als die Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden. Vom geringen Reisebudget und Heimweh ganz zu schweigen.

> Ich kann mich noch gut an meine Ausbildung erinner; einer meiner
> kollegen war damals mit seiner Freundin am Plattensee in Ungarn -- und
> brüstete sich nach seiner Rückkehr damit, dass er die Strecke vom
> Plattensee zurück ins Rheinland am Stück gefahren sei, nur unterbrochen
> von Tankstopps.

So einen Glüücksritter kannte ich auch: Abends am Gästestammtisch (Mittelstätter See, Kärnten) brüstete sich ein Kölner, mit seinem (P)Opel ni nur 10 Stunden Nonstopfahrt von zu Hause nach der Arbeit direkt in den Urlaub gefahren zu sein.
OK, Opel-Motoren galten damals (Ende siebziger Jahre, 20. Jhdt.) als sehr zuverlässig und Staus wegen hohen Verkehrsaufkommens lösten sich schneller auf als heute. Wir unterstellten jedoch, dass er einfach mit schneller Fahrt der endgültigen Durchrostung der Karosserie zuvorkommen wollte …  :rotfl2:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz