Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#420041

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 17:19:05

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln? (ot.haushalt)

Hi,

ein Bekannter hatte Pech beim Bohrhämmern in die Betondecke - die Bohrspitze saß fest.
Hat er gelöst, indem er direkt daneben noch zweimal reingebohrt hat, bis er die festsitzende Bohrspitze rausnackeln konnte.
Jetzt ist allerdings das Loch zu groß, um den Dübel, der da reinsoll, zu halten.

Womit stopft man das Loch jetzt am Besten?

An den Dübel soll wohl einiges an Gewicht drangehängt werden.

Daher halte ich Gips (wäre vorhanden) eher für nicht angebracht - dem würde ich nicht vertrauen.
Gleiches gilt für ebenfalls vorhandenes Moltofill.

Feinspachtel wäre laut Bekanntem auch noch vorhanden. Wäre das besser geeignet?

Oder sollte er was vom Baumarkt holen?

Wäre natürlich gut, wenn's das geeignete Mittel nicht nur im 50kg-Sack gäbe - laut Schilderung wird etwa eine Tasse voll (eher weniger) Masse benötigt.

Was würdet Ihr nehmen?

Danke,
Andreas

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420042

Hackertomm

05.01.2018, 17:30:49

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

Vielleicht mit Blitz oder Schnellzement?

Gibt es teilweise im Baumarkt als "kleinpackung" mit 250-1000G.

--
[image]

#420045

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 18:09:24

@ Hackertomm

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Vielleicht mit Blitz oder Schnellzement?
>
> Gibt es teilweise im Baumarkt als "kleinpackung" mit 250-1000G.

Stimmt, das wäre eine Möglichkeit.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420048

neanderix

05.01.2018, 18:26:52

@ Hackertomm

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Vielleicht mit Blitz oder Schnellzement?
>
> Gibt es teilweise im Baumarkt als "kleinpackung" mit 250-1000G.

Das beißt sich mit MudGards Hinweis "es soll einiges an Gewicht drangehängt werden" - dafür ist Schnellzement (Racufix) nicht geeignet!

@MudGuard:
schau mal auf www.fischer.de im Bereich Schwerlastanker/Chemie welcher der diversen Injektionsanker und welcher Mörtel für den Zweck deines Bekannten empfohlen wird. Diesen Mörtel besorgt ihr euch, am besten direkt samt Ankerhülse und Anker, und verkleinert damit, falls nötig, das Bohrloch.
Wie ich an anderer Stelle schon schrieb: je nach zu verwendender Ankerhülse kann es sein, dass für eine M8 Befestigung ein 12mm loch gebohrt werden muss - damit die Ankerhülse passt.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420051

Hausdoc

Green Cottage,
05.01.2018, 18:31:38

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > Vielleicht mit Blitz oder Schnellzement?
> >
> > Gibt es teilweise im Baumarkt als "kleinpackung" mit 250-1000G.
>
> Das beißt sich mit MudGards Hinweis "es soll einiges an Gewicht drangehängt
> werden" - dafür ist Schnellzement (Racufix) nicht geeignet!

Wetten daß doch?
 ;-)

Was ist "einiges" an Gewicht?

Mehr als 5 to?

Alles was darunter liegt hab ich bei Schnellzement keinerlei Befürchtung btw haben einige Lastanker hier auch noch entsprechende Zulassung und Nachweis über Mindestauszugkräfte.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420094

neanderix

05.01.2018, 23:41:00

@ Hausdoc

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Alles was darunter liegt hab ich bei Schnellzement keinerlei Befürchtung
> btw haben einige Lastanker hier auch noch entsprechende Zulassung und
> Nachweis über Mindestauszugkräfte.

Was genau haben deine Lastanker bzw. deren Zulassung mit Schnellzement zu tun, außer: nix?

volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420054

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 18:43:39

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Das beißt sich mit MudGards Hinweis "es soll einiges an Gewicht drangehängt
> werden" - dafür ist Schnellzement (Racufix) nicht geeignet!

einiges an Gewicht: sind nach Rücksprache ca. 40kg. Verteilt auf 4 Schrauben.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420093

neanderix

05.01.2018, 23:39:53

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > Das beißt sich mit MudGards Hinweis "es soll einiges an Gewicht
> drangehängt
> > werden" - dafür ist Schnellzement (Racufix) nicht geeignet!
>
> einiges an Gewicht: sind nach Rücksprache ca. 40kg. Verteilt auf 4
> Schrauben.

Dafür reichen 4 klassische Fischer-Dübel 6mm.
Wenn du ganz sicher gehen willst, 8mm. Mehr brauchts da wirklich nicht.

Was die Dübel als solche betrifft: was ist das genau für eine Decke? Hohl, massiv, Porenbeton oder was?

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420099

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 23:58:19

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Was die Dübel als solche betrifft: was ist das genau für eine Decke? Hohl,
> massiv, Porenbeton oder was?

Müßte ich nachfragen.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420102

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
06.01.2018, 00:54:37

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > Was die Dübel als solche betrifft: was ist das genau für eine Decke? Hohl,
> > massiv, Porenbeton oder was?
>
> Müßte ich nachfragen.

Angesichts des entstandenen Problems wird's wohl normaler, massiver Stahlbeton sein.

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

#420058

Hackertomm

05.01.2018, 18:56:29

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

Ich vermute mal dass ein normaler Kunstsoffdübel zum Einsatz kommt.
Dafür dürfte Blitzzement reichen.

Man müsste halt wissen, was er unter "einiges halten" versteht, also wieviel Kilo da dranhängen und mit welchem Dübel!

Bei einem Schwerlastdübel 10mm und größer würde ich dann was anderes nehmen.

--
[image]

#420059

Adi G.

05.01.2018, 18:58:01

@ Hackertomm

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Ich vermute mal dass ein normaler Kunstsoffdübel zum Einsatz kommt.
> Dafür dürfte Blitzzement reichen.
>
> Man müsste halt wissen, was er unter "einiges halten" versteht, also
> wieviel Kilo da dranhängen und mit welchem Dübel!
>
> Bei einem Schwerlastdübel 10mm und größer würde ich dann was anderes
> nehmen.
Er schrieb irgendwo, dass 4 Schrauben 40kg(!) Holla Hoo
halten sollen.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420060

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 19:01:26

@ Adi G.

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > Man müsste halt wissen, was er unter "einiges halten" versteht, also
> > wieviel Kilo da dranhängen und mit welchem Dübel!
> >
> > Bei einem Schwerlastdübel 10mm und größer würde ich dann was anderes
> > nehmen.
> Er schrieb irgendwo, dass 4 Schrauben 40kg(!) Holla Hoo
> halten sollen.

Genau. Ich hatte auch erst mehr erwartet bei der Beschreibung. Ich hatte mit ein paar Zentnern pro Schraube gerechnet.
10kg sind ja nicht wirklich viel.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420061

Adi G.

05.01.2018, 19:02:51

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > > Man müsste halt wissen, was er unter "einiges halten" versteht, also
> > > wieviel Kilo da dranhängen und mit welchem Dübel!
> > >
> > > Bei einem Schwerlastdübel 10mm und größer würde ich dann was anderes
> > > nehmen.
> > Er schrieb irgendwo, dass 4 Schrauben 40kg(!) Holla Hoo
> > halten sollen.
>
> Genau. Ich hatte auch erst mehr erwartet bei der Beschreibung. Ich hatte
> mit ein paar Zentnern pro Schraube gerechnet.
> 10kg sind ja nicht wirklich viel.
Mir erscheint das viel, aber ich kann es nicht wirklich beurteilen.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420065

Hackertomm

05.01.2018, 19:29:13

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > > Man müsste halt wissen, was er unter "einiges halten" versteht, also
> > > wieviel Kilo da dranhängen und mit welchem Dübel!
> > >
> > > Bei einem Schwerlastdübel 10mm und größer würde ich dann was anderes
> > > nehmen.
> > Er schrieb irgendwo, dass 4 Schrauben 40kg(!) Holla Hoo
> > halten sollen.
>
> Genau. Ich hatte auch erst mehr erwartet bei der Beschreibung. Ich hatte
> mit ein paar Zentnern pro Schraube gerechnet.
> 10kg sind ja nicht wirklich viel.

Kommt auf die Dübel und Schraubengröße an!

--
[image]

#420092

neanderix

05.01.2018, 23:37:24

@ Adi G.

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > Ich vermute mal dass ein normaler Kunstsoffdübel zum Einsatz kommt.
> > Dafür dürfte Blitzzement reichen.
> >
> > Man müsste halt wissen, was er unter "einiges halten" versteht, also
> > wieviel Kilo da dranhängen und mit welchem Dübel!
> >
> > Bei einem Schwerlastdübel 10mm und größer würde ich dann was anderes
> > nehmen.
> Er schrieb irgendwo, dass 4 Schrauben 40kg(!) Holla Hoo
> halten sollen.


JE 40kg oder insgesamt 40kg?

für max 160kg reicht der klassische Fischer-Dübel. Sogar in 8mm

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420100

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 23:59:30

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> JE 40kg oder insgesamt 40kg?

insgesamt.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420091

neanderix

05.01.2018, 23:36:12

@ Hackertomm

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Ich vermute mal dass ein normaler Kunstsoffdübel zum Einsatz kommt.
> Dafür dürfte Blitzzement reichen.

Das befürchte ich auch

>
> Man müsste halt wissen, was er unter "einiges halten" versteht, also
> wieviel Kilo da dranhängen und mit welchem Dübel!

Exakt

>
> Bei einem Schwerlastdübel 10mm und größer würde ich dann was anderes
> nehmen.

Schwerlast kann durchaus schon bei 8mm anfangen. Kommt halt auf das Gewicht an.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420115

Hackertomm

06.01.2018, 11:59:37

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > Ich vermute mal dass ein normaler Kunstsoffdübel zum Einsatz kommt.
> > Dafür dürfte Blitzzement reichen.
>
> Das befürchte ich auch
>
> >
> > Man müsste halt wissen, was er unter "einiges halten" versteht, also
> > wieviel Kilo da dranhängen und mit welchem Dübel!
>
> Exakt
>
> >
> > Bei einem Schwerlastdübel 10mm und größer würde ich dann was anderes
> > nehmen.
>
> Schwerlast kann durchaus schon bei 8mm anfangen. Kommt halt auf das Gewicht
> an.

40KG an 4 Schrauben, da reichen 4er 0der 5er Kunstststoffdübel, wenn genau gebohrt wurde.

--
[image]

#420117

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
06.01.2018, 12:13:42

@ Hackertomm

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> 40KG an 4 Schrauben, da reichen 4er 0der 5er Kunstststoffdübel, wenn genau
> gebohrt wurde.

Dann ist ja mit den 10er Dübeln/8er Schrauben bei knapp 24kg (inzwischen nachgewogen) noch etwas Reserve drin ...

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420120

Hackertomm

06.01.2018, 12:23:58

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > 40KG an 4 Schrauben, da reichen 4er 0der 5er Kunstststoffdübel, wenn
> genau
> > gebohrt wurde.
>
> Dann ist ja mit den 10er Dübeln/8er Schrauben bei knapp 24kg (inzwischen
> nachgewogen) noch etwas Reserve drin ...

Ich würde sagen, sogar einiges an Reserve!

--
[image]

#420147

neanderix

06.01.2018, 17:39:25
(editiert von neanderix, 06.01.2018, 17:43:47)

@ Hackertomm

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln? (ed)

> > > 40KG an 4 Schrauben, da reichen 4er 0der 5er Kunstststoffdübel, wenn
> > genau
> > > gebohrt wurde.
> >
> > Dann ist ja mit den 10er Dübeln/8er Schrauben bei knapp 24kg (inzwischen
> > nachgewogen) noch etwas Reserve drin ...
>
> Ich würde sagen, sogar einiges an Reserve!

Aber sowas von  :devil:

24kg hätte ich mit max 5er Schrauben aufgehangen, also 4mm Dübel...

Edit: fischer Dübelfinder empfiehlt bei 6kg/Dübel in Beton 6mm Dübel

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420183

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
06.01.2018, 20:50:35

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> 24kg hätte ich mit max 5er Schrauben aufgehangen, also 4mm Dübel...

Eine 5er Schraube in einen 4er Dübel? Hm. Das könnte eng werden ...

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420185

neanderix

06.01.2018, 21:23:24

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > 24kg hätte ich mit max 5er Schrauben aufgehangen, also 4mm Dübel...
>
> Eine 5er Schraube in einen 4er Dübel? Hm. Das könnte eng werden ...

6er Dübel latür ... sorry ;)

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420136

neanderix

06.01.2018, 17:17:08

@ Hackertomm

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> 40KG an 4 Schrauben, da reichen 4er 0der 5er Kunstststoffdübel, wenn genau
> gebohrt wurde.

Richtich. Ich kenne allerdings eine person, deren erste Amtshandlung bei jeder neuen Bohrmaschine den Tiefenanschlag zu demontieren (so er montiert war) und wegzuwerfen "solchen Unsinn brauch ich nicht, stört nur beim Arbeiten"

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420140

Hackertomm

06.01.2018, 17:31:25

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > 40KG an 4 Schrauben, da reichen 4er 0der 5er Kunstststoffdübel, wenn
> genau
> > gebohrt wurde.
>
> Richtich. Ich kenne allerdings eine person, deren erste Amtshandlung bei
> jeder neuen Bohrmaschine den Tiefenanschlag zu demontieren (so er montiert
> war) und wegzuwerfen "solchen Unsinn brauch ich nicht, stört nur beim
> Arbeiten"

Sowas verwende ich ebenfalls nicht!
Mein Tiefenanschlag ist meist ein Wasserfester Stift, wo direkt am Bohrer die Bohrtiefe angezeichnet wird.

--
[image]

#420146

neanderix

06.01.2018, 17:38:42

@ Hackertomm

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Sowas verwende ich ebenfalls nicht!

Ich schon. Was genau spricht dagegen?

> Mein Tiefenanschlag ist meist ein Wasserfester Stift, wo direkt am Bohrer
> die Bohrtiefe angezeichnet wird.

Mein Alter Herr hat nichtmal sowas verwendet. Er hat sich gelegentlich dazu "herabgelassen" die Bohrtiefe am Bohrer zu messen, mit Bleistift oder Rohrkreide zu markieren und dann zwei Windungen Isolierband um den Bohrer zu wickeln.
Aber wirklich: nur gelegentlich.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420043

fuchsi zur Homepage von fuchsi

05.01.2018, 17:49:39

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

ich würde es mit "2k Komponenten Kleber Würth Dübelkleber Injektionsmörtel Ankerkleber" probieren

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#420044

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 18:08:52

@ fuchsi

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> ich würde es mit "2k Komponenten Kleber Würth Dübelkleber Injektionsmörtel
> Ankerkleber" probieren

Ist der überstreichbar (Alpinaweiß mit der Katze)?

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420046

neanderix

05.01.2018, 18:22:37

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Hi,
>
> ein Bekannter hatte Pech beim Bohrhämmern in die Betondecke - die
> Bohrspitze saß fest.
> Hat er gelöst, indem er direkt daneben noch zweimal reingebohrt hat, bis er
> die festsitzende Bohrspitze rausnackeln konnte.
> Jetzt ist allerdings das Loch zu groß, um den Dübel, der da reinsoll, zu
> halten.
>
> Womit stopft man das Loch jetzt am Besten?
>
> An den Dübel soll wohl einiges an Gewicht drangehängt werden.

Dann würde ich einen sogenannten Injektionsanker samt zugehörigem Injektionsmörtel kaufen.
Mit dem Injektionsmörtel kann man auch - bevor der Anker endgültig gesetzt wird - das loch verkleinern.
Aber bitte daran denken:
Bei Nutzung von Injektionsankern muss größer gebohrt werden:
Für M8 bis zu M12, für M12 bis M16 - abhängig von der zu setzenden Ankerhülse.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420049

Hausdoc

Green Cottage,
05.01.2018, 18:27:32
(editiert von Hausdoc, 05.01.2018, 18:28:50)

@ MudGuard

Schnellzement. (ed)

Das hat jeder Baumarkt auch in 1 kg Gebinden.

Wichtig!
Das Bohrloch vorher gründlich naß machen - am besten mit einer Spritze.


PS
> die Bohrspitze saß fest.

Das passiert nur, wenn man beim bohren aufdrückt wie ein Esel.
Beim bohren mit Bohrkammer wird die Maschine nur nachgeführt - und nicht aufgedrückt.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420050

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.01.2018, 18:29:58

@ Hausdoc

Schnellzement.

> Beim bohren mit Bohrkammer wird die Maschine nur nachgeführt - und nicht
> aufgedrückt.

Über Kopf?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#420052

Hausdoc

Green Cottage,
05.01.2018, 18:34:10

@ bender

Schnellzement.

> > Beim bohren mit Bohrkammer wird die Maschine nur nachgeführt - und nicht
> > aufgedrückt.
>
> Über Kopf?

Ja.
Wenn man über Kopf bohrt mus man den Bohrer immer noch bewegen können.


Ich habe in meinem Leben damals auf den Baustellen bestimmt mehr als 250000 Mio Löcher über Kopf gebohrt

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420053

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 18:42:25

@ Hausdoc

Schnellzement.

> Ich habe in meinem Leben damals auf den Baustellen bestimmt mehr als
> 250000 Mio Löcher über Kopf gebohrt

Glaub ich nicht. Selbst bei nur 1s pro Loch und ununterbrochenem Bohren (d.h. 3600 Löcher pro Stunde, 86400 am Tag) wären das ca. 7927 Jahre ...

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420056

Adi G.

05.01.2018, 18:45:22
(editiert von Adi G., 05.01.2018, 18:45:35)

@ MudGuard

Schnellzement. (ed)

> > Ich habe in meinem Leben damals auf den Baustellen bestimmt mehr als
> > 250000 Mio Löcher über Kopf gebohrt
>
> Glaub ich nicht. Selbst bei nur 1s pro Loch und ununterbrochenem Bohren
> (d.h. 3600 Löcher pro Stunde, 86400 am Tag) wären das ca. 7927 Jahre ...
Haha, unserem Rechengenie kannst nix vormachen!  :-)

LG und schönen Feiertag!

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420062

Hausdoc

Green Cottage,
05.01.2018, 19:02:56

@ MudGuard

Schnellzement.

> > Ich habe in meinem Leben damals auf den Baustellen bestimmt mehr als
> > 250000 Mio Löcher über Kopf gebohrt
>
> Glaub ich nicht. Selbst bei nur 1s pro Loch und ununterbrochenem Bohren
> (d.h. 3600 Löcher pro Stunde, 86400 am Tag) wären das ca. 7927 Jahre ...


Spukts da???? ;-)


Woher kommt das "Mio"??????? :kratz:

Natürlich geschätzt über 250000 Löcher....

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420064

Adi G.

05.01.2018, 19:08:39

@ Hausdoc

Schnellzement.

> > > Ich habe in meinem Leben damals auf den Baustellen bestimmt mehr als
> > > 250000 Mio Löcher über Kopf gebohrt
> >
> > Glaub ich nicht. Selbst bei nur 1s pro Loch und ununterbrochenem Bohren
> > (d.h. 3600 Löcher pro Stunde, 86400 am Tag) wären das ca. 7927 Jahre ...
>
>
> Spukts da???? ;-)
>
>
> Woher kommt das "Mio"??????? :kratz:
>
> Natürlich geschätzt über 250000 Löcher....
Ein Loch ist in der Decke, Karl-Otto ein Loch,
Dann stopf es oh Henry, dann stopf's...
Hoffentlich hält es, Karl-Otto, hoffentlich hält's...  :-P

"Fixing a Hole, where the rain get's in" (Beatles).

Hier werden mir vielleicht angenehme Assoziationen geweckt. ;)


LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420096

neanderix

05.01.2018, 23:44:56

@ Hausdoc

Schnellzement.

bestimmt mehr als
> 250000 Mio Löcher über Kopf gebohrt

Ja nee -- is klar.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420063

Hackertomm

05.01.2018, 19:02:56

@ bender

Schnellzement.

> > Beim bohren mit Bohrkammer wird die Maschine nur nachgeführt - und nicht
> > aufgedrückt.
>
> Über Kopf?

Geht, wenn man die richtig Maschine verwendet!
Mit dem alten Bosch Schlagbohrhammer(mechanisch) würde ich da nix mehr bohren, der hat nen zu großen Rückschlag, mit dem AEG Pneumatikbohrhammer habe ich sämtlich Löcher für eine Holzdecke innerhalb von 2-3h gebohrt, ohne Probleme.
Probleme gabs nur an einem Loch, da musste ich mit einem Stahlbohrer durch ein Eisen bohren und dann nochmal mit dem Steinbohrer weiter.
Der Stahlbohrer war danach zwar hinüber, aber das war egal.

--
[image]

#420066

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.01.2018, 19:35:46

@ Hackertomm

Schnellzement.

> Geht, wenn man die richtig Maschine verwendet!
> Mit dem alten Bosch Schlagbohrhammer(mechanisch) würde ich da nix mehr
> bohren, der hat nen zu großen Rückschlag, mit dem AEG Pneumatikbohrhammer
> habe ich sämtlich Löcher für eine Holzdecke innerhalb von 2-3h gebohrt,
> ohne Probleme.

Wieviel mußt für so ne AEG anlegen?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#420067

Hausdoc

Green Cottage,
05.01.2018, 19:40:45

@ bender

Schnellzement.

> Wieviel mußt für so ne AEG anlegen?

Wieso AEG?

AEG Powertools ist billiger Asiaschund ( Hersteller TTI Gruppe)

Die brauchbaren Geräte werden unter der Marke Milwaukee verkauft..

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420068

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.01.2018, 19:45:27

@ Hausdoc

Schnellzement.

> > Wieviel mußt für so ne AEG anlegen?
>
> Wieso AEG?

Das fragst du mich?
>
> AEG Powertools ist billiger Asiaschund ( Hersteller TTI Gruppe)
>
> Die brauchbaren Geräte werden unter der Marke Milwaukee verkauft..

Oder Makita oder Hilti, ich weiß. Ich werd wohl noch bei meinem alten Bosch-Hammer bleiben, den hab ich schon bestimmt 20 Jahre und der tut noch. Nur das Bohrfutter hakt etwas. Kam wohl mal Bohrstaub rein.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#420069

Hausdoc

Green Cottage,
05.01.2018, 19:46:52

@ bender

Schnellzement.

> Nur das Bohrfutter hakt etwas. Kam wohl mal Bohrstaub rein.


Du benutzt das Ding zuwenig! :teufel:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420084

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.01.2018, 23:08:47

@ Hausdoc

Schnellzement.

> > Nur das Bohrfutter hakt etwas. Kam wohl mal Bohrstaub rein.
>
>
> Du benutzt das Ding zuwenig! :teufel:

Mag sein. Ich hab halt andere Hobbies.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#420106

Adi G.

06.01.2018, 06:52:14

@ bender

Schnellzement.

> > Du benutzt das Ding zuwenig! :teufel:
>
> Mag sein. Ich hab halt andere Hobbies.
Gut gebrüllt, Löwe!  :-D

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420070

Adi G.

05.01.2018, 20:20:32
(editiert von Adi G., 05.01.2018, 20:24:21)

@ bender

Schnellzement. (ed)

> > > Wieviel mußt für so ne AEG anlegen?
> >
> > Wieso AEG?
>
> Das fragst du mich?
> >
> > AEG Powertools ist billiger Asiaschund ( Hersteller TTI Gruppe)
> >
> > Die brauchbaren Geräte werden unter der Marke Milwaukee verkauft..
>
> Oder Makita oder Hilti, ich weiß. Ich werd wohl noch bei meinem alten
> Bosch-Hammer bleiben, den hab ich schon bestimmt 20 Jahre und der tut
> noch.
Es wäre verrückt, den zu ersetzen. Mit unterem Tipp sollte er absolut genügen. NEID... ;) [Ich muß mir so etwas immer leihen ], habe ich aber erst 1x im Leben wirklich gebraucht.
Mir genügt meistens mein kleiner Uniropa von 1977. Oder die schwere(!)
Bosch Maschine Mitte der 19Hundert 90er-Jahre.
> Nur das Bohrfutter hakt etwas. Kam wohl mal Bohrstaub rein.
Mit WD 40 oder MoSo2 Öl (Caramba) fluten, abwischen und
geht wieder.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420086

bender

Strasshof an der Nordbahn,
05.01.2018, 23:13:30

@ Adi G.

Schnellzement.

> > Nur das Bohrfutter hakt etwas. Kam wohl mal Bohrstaub rein.
> Mit WD 40 oder MoSo2 Öl (Caramba) fluten, abwischen und
> geht wieder.

Das ist so ein Schnellspannbohrfutter SDS. Da ist wohl beim in-die-Decke-bohren Bohrstaub reingerieselt. Ich brauch mittlerweile sicher 3-4 Minuten, um den Bohrer im Futter zu arretieren. Ziemlich nervig. Wie geh ich da vor?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#420105

Adi G.

06.01.2018, 06:50:27

@ bender

Schnellzement.

> Das ist so ein Schnellspannbohrfutter SDS. Da ist wohl beim
> in-die-Decke-bohren Bohrstaub reingerieselt. Ich brauch mittlerweile
> sicher
> 3-4 Minuten, um den Bohrer im Futter zu arretieren. Ziemlich nervig. Wie
> geh ich da vor?
Großzügig Caramba reinsprühen (fluten), umdrehen, so dass das Öl mit dem Bohrstaub wieder rausfliest.
Nun sollte zumindestens eine Besserung eintreten.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420114

Hackertomm

06.01.2018, 11:57:52

@ Adi G.

Schnellzement.

> > Das ist so ein Schnellspannbohrfutter SDS. Da ist wohl beim
> > in-die-Decke-bohren Bohrstaub reingerieselt. Ich brauch mittlerweile
> > sicher
> > 3-4 Minuten, um den Bohrer im Futter zu arretieren. Ziemlich nervig. Wie
> > geh ich da vor?
> Großzügig Caramba reinsprühen (fluten), umdrehen, so dass das Öl mit dem
> Bohrstaub wieder rausfliest.
> Nun sollte zumindestens eine Besserung eintreten.

Lieber WD 40, das stinkt nicht so penetrant wie das andere Produkt.
Im Prinzip geht da jedes Multifunktionsspray.
Ansonsten die Pflegeanweisung des Herstellers beachten!
Es geht drum, die Aufnahme und vor allem die Sperrkörper/Kugeln, die den Bohrer halten, wieder gangbar zu machen.
So eine SDS Aufnahme sollte auch ab und zu nachgefettet werden und zwar mit Fett(Radlager oder Mehrzweckfett, Fahrradfett(kein Kettenfett)), kein Kalium oder Natrium verseiftes Fett!
Dazu reinigst du zuerst die Aufnahme gründlich und bläst sie aus.
Danach steckst einen gut mit Fett bestrichenen SDS Bohrer in die Aufnahme, das reicht eigentlich schon.
Das überflüssige Fett Außen kannst danach wieder abwischen.

--
[image]

#420118

bender

Strasshof an der Nordbahn,
06.01.2018, 12:16:40

@ Hackertomm

Schnellzement.

Dankeschön!

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#420122

Hackertomm

06.01.2018, 12:32:19

@ bender

Schnellzement.

> Dankeschön!

Kein Problem, siehe z.B. Link.

--
[image]

#420123

Adi G.

06.01.2018, 12:32:55

@ Hackertomm

Schnellzement.

> > > Das ist so ein Schnellspannbohrfutter SDS. Da ist wohl beim>
> Lieber WD 40, das stinkt nicht so penetrant wie das andere Produkt.
> Im Prinzip geht da jedes Multifunktionsspray.
> Ansonsten die Pflegeanweisung des Herstellers beachten!
> Es geht drum, die Aufnahme und vor allem die Sperrkörper/Kugeln, die den
> Bohrer halten, wieder gangbar zu machen.
> So eine SDS Aufnahme sollte auch ab und zu nachgefettet werden und zwar mit
> Fett(Radlager oder Mehrzweckfett, Fahrradfett(kein Kettenfett)), kein
> Kalium oder Natrium verseiftes Fett!
> Dazu reinigst du zuerst die Aufnahme gründlich und bläst sie aus.
> Danach steckst einen gut mit Fett bestrichenen SDS Bohrer in die Aufnahme,
> das reicht eigentlich schon.
> Das überflüssige Fett Außen kannst danach wieder abwischen.
Etz was ers ganz genau. :)

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420132

neanderix

06.01.2018, 17:09:56

@ Hackertomm

Schnellzement.

> > > Das ist so ein Schnellspannbohrfutter SDS. Da ist wohl beim
> > > in-die-Decke-bohren Bohrstaub reingerieselt. Ich brauch mittlerweile
> > > sicher
> > > 3-4 Minuten, um den Bohrer im Futter zu arretieren. Ziemlich nervig.
> Wie
> > > geh ich da vor?
> > Großzügig Caramba reinsprühen (fluten), umdrehen, so dass das Öl mit dem
> > Bohrstaub wieder rausfliest.
> > Nun sollte zumindestens eine Besserung eintreten.
>
> Lieber WD 40, das stinkt nicht so penetrant wie das andere Produkt.

ic h hör nur noch "WD40, WD40, WD40" -- ich bevorzuge, wie Adi auch, Caramba.

> Im Prinzip geht da jedes Multifunktionsspray.
> Ansonsten die Pflegeanweisung des Herstellers beachten!
> Es geht drum, die Aufnahme und vor allem die Sperrkörper/Kugeln, die den
> Bohrer halten, wieder gangbar zu machen.

Erstmal geht es darum, den Bohrstaub herauszuubekommen.

> So eine SDS Aufnahme sollte auch ab und zu nachgefettet werden und zwar mit
> Fett(Radlager oder Mehrzweckfett, Fahrradfett(kein Kettenfett)), kein
> Kalium oder Natrium verseiftes Fett!

Bei deiner Einschränkung ( kein Kalium oder Natrium verseiftes Fett!) wird die auswahl aber verdammt eng und übersichtlich - ist dir klar oder?

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420135

Hausdoc

Green Cottage,
06.01.2018, 17:16:42

@ neanderix

Schnellzement.

> ic h hör nur noch "WD40, WD40, WD40" -- ich bevorzuge, wie Adi auch,
> Caramba.



Ich trink da immer lieber kaltes Bier..... dieses Caramba Zeug macht nur Dünnpfiff.... :teufel:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420138

neanderix

06.01.2018, 17:30:28

@ Hausdoc

Schnellzement.

> > ic h hör nur noch "WD40, WD40, WD40" -- ich bevorzuge, wie Adi auch,
> > Caramba.
>
>
>
> Ich trink da immer lieber kaltes Bier..... dieses Caramba Zeug macht nur
> Dünnpfiff.... :teufel:

Ich dachte du jubelst es dir Scatterboy-mäßig in die Nase "Haut das Zeug rein, man haut das Zeug rein"  :devil:

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420137

Hackertomm

06.01.2018, 17:29:35

@ neanderix

Schnellzement.

> > So eine SDS Aufnahme sollte auch ab und zu nachgefettet werden und zwar
> mit
> > Fett(Radlager oder Mehrzweckfett, Fahrradfett(kein Kettenfett)), kein
> > Kalium oder Natrium verseiftes Fett!
>
> Bei deiner Einschränkung ( kein Kalium oder Natrium verseiftes Fett!) wird
> die auswahl aber verdammt eng und übersichtlich - ist dir klar oder?

Die genannten Fettarten sind meist Lithiumverseifte Fette, die es so gut wie an jeder Tanke oder Werkzeughandel bzw. Baumarkt gibt.

--
[image]

#420143

neanderix

06.01.2018, 17:33:44

@ Hackertomm

Schnellzement.

> Die genannten Fettarten sind meist Lithiumverseifte Fette, die es so gut
> wie an jeder Tanke oder Werkzeughandel bzw. Baumarkt gibt.

Erzähl mir was neues. Drei Jahre im Technischen Handel prägen ;)
Allerdings tät mich schon interessieren, warum natriumverseiftes Fett nicht verwendet werden soll.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420171

Hackertomm

06.01.2018, 19:11:10
(editiert von Hackertomm, 06.01.2018, 19:13:29)

@ neanderix

Schnellzement. (ed)

> Allerdings tät mich schon interessieren, warum natriumverseiftes Fett nicht
> verwendet werden soll.

Könnte man auch natürlich ebenfalls für den Fall verwenden, aber sie sind nicht unbedingt wasserfest und weniger "leistungsfähiger".
Für ein Rad oder sonstiges Lager würde ich sie nicht nehmen.
Mussten wir auf einem Prüfstand merken, wo diverse Prüflinge mit den falschen Fetten nachgeschmiert wurden und dann prompt vorzeitig unter Rauchentwicklung ablebten.
Wir rätselnden rum, warum die Dinger vorzeitig drauf gingen, erst die Untersuchung im Labor brachte des Rätsels Lösung!
Darauf hin kam an die Fußfettpresse des Prüfstands ein Schild, das sie nur bei mir gefüllt werden darf.
Das hängt vermutlich immer noch da dran  ;-)
Seit ich in der Außenstelle bin, war ich sehr selten am Prüfstand.

--
[image]

#420175

neanderix

06.01.2018, 19:31:29

@ Hackertomm

Schnellzement.

> > Allerdings tät mich schon interessieren, warum natriumverseiftes Fett
> nicht
> > verwendet werden soll.
>
> Könnte man auch natürlich ebenfalls für den Fall verwenden, aber sie sind
> nicht unbedingt wasserfest und weniger "leistungsfähiger".

Jetzt wo du es sagst... sie können nicht soviel Druck aufnehmen, wie lithiumverseifte Fette

> Für ein Rad oder sonstiges Lager würde ich sie nicht nehmen.
> Mussten wir auf einem Prüfstand merken, wo diverse Prüflinge mit den
> falschen Fetten nachgeschmiert wurden und dann prompt vorzeitig unter
> Rauchentwicklung ablebten.

 :-D

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420141

Hackertomm

06.01.2018, 17:31:33

@ neanderix

Schnellzement.

Ich arbeite in der Firma mit einem anderen Rostlöser, weil sich Caramba nicht bewährt hat!
1. stinkt es gewaltig und 2. ist es schnell verdunstet.

Nicht gut, wenn man etwas Rostlösend länger einwirken lassen will und 2. nicht unbedingt die Kollegen stundenlang mit dem Gestank belästigen will.
Ich nehme aber auch kein WD40, das taugt für diesen Einsatzfall auch nix.
T.R.S Plus von Rivolta ist da die Lösung, aber das ist sehr teuer, fast 30Euro die Dose.

--
[image]

#420144

neanderix

06.01.2018, 17:36:06

@ Hackertomm

Schnellzement.

> Nicht gut, wenn man etwas Rostlösend länger einwirken lassen will und 2.
> nicht unbedingt die Kollegen stundenlang mit dem Gestank belästigen will.
> Ich nehme aber auch kein WD40, das taugt für diesen Einsatzfall auch nix.
> T.R.S Plus von Rivolta ist da die Lösung, aber das ist sehr teuer, fast
> 30Euro die Dose.

Ich habe gute Erfahrungen mit dem Rostlöser von WEICON gemacht - leider wird der aber nur in läden verkauft, die nicht an Otto Normalo verkaufen :(

Aber von angeblichen eierlegenden Wollmilchsäuen wie WD40 halte ich nur eine: Abstand

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420168

Hackertomm

06.01.2018, 19:02:46

@ neanderix

Schnellzement.

> Ich habe gute Erfahrungen mit dem Rostlöser von WEICON gemacht - leider
> wird der aber nur in läden verkauft, die nicht an Otto Normalo verkaufen
> :(

Der hier ?

--
[image]

#420174

neanderix

06.01.2018, 19:29:29

@ Hackertomm

Schnellzement.

> > Ich habe gute Erfahrungen mit dem Rostlöser von WEICON gemacht - leider
> > wird der aber nur in läden verkauft, die nicht an Otto Normalo verkaufen
> > :(
>
> Der
> hier
> ?

Ui - bei dem hab ich noch nicht gesucht. Danke

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420231

Hackertomm

07.01.2018, 19:29:48

@ neanderix

Schnellzement.

> > > Ich habe gute Erfahrungen mit dem Rostlöser von WEICON gemacht -
> leider
> > > wird der aber nur in läden verkauft, die nicht an Otto Normalo
> verkaufen
> > > :(
> >
> > Der
> >
> hier
> > ?
>
> Ui - bei dem hab ich noch nicht gesucht. Danke

Bei Firmennamen viel mir der Elektronikshop sofort ein, da ich weiss, dass die einiges von Weicon führen!
Wenn der wirklich gut ist, steht der schon auf eine meiner nächsten Bestellungen!

--
[image]

#420233

neanderix

07.01.2018, 19:57:47

@ Hackertomm

Schnellzement.

> Bei Firmennamen viel mir der Elektronikshop sofort ein, da ich weiss, dass
> die einiges von Weicon führen!

Ich weiss. ich hab von denen den Konstruktionskleber RK-1300 gekauft -- den brauche ich manchmal für meine Modellbauzwecke.

> Wenn der wirklich gut ist, steht der schon auf eine meiner nächsten
> Bestellungen!

Testen lohnt sich in jedem Fall.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420209

Adi G.

07.01.2018, 10:24:25

@ Hackertomm

Schnellzement.

> Ich arbeite in der Firma mit einem anderen Rostlöser, weil sich Caramba
> nicht bewährt hat!
> 1. stinkt es gewaltig und 2. ist es schnell verdunstet.
>
> Nicht gut, wenn man etwas Rostlösend länger einwirken lassen will und 2.
> nicht unbedingt die Kollegen stundenlang mit dem Gestank belästigen will.
> Ich nehme aber auch kein WD40, das taugt für diesen Einsatzfall auch nix.
> T.R.S Plus von Rivolta ist da die Lösung, aber das ist sehr teuer, fast
> 30Euro die Dose.
Trotzdem im gemeinen Alltag taugt WD 40 gut:

Quietschende Türangeln, ein Sprühstoß´und weg (one mühsames Türasushängen),

bei einem Altfahrrad in der Arbeit quackelt manchmal
das linke Tretlager (Reparatur nicht lohnend), 1 Sprühstoß...

zum Rostlösen bei festsitzenden Schrauben.

Zum Fetten nehme ich gern das weiße einfache Sprühfett (ist das lithiumverseift?)


LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420230

Hackertomm

07.01.2018, 19:27:21

@ Adi G.

Schnellzement.

> Trotzdem im gemeinen Alltag taugt WD 40 gut:
>
> Quietschende Türangeln, ein Sprühstoß´und weg (one mühsames
> Türasushängen),
>
> bei einem Altfahrrad in der Arbeit quackelt manchmal
> das linke Tretlager (Reparatur nicht lohnend), 1 Sprühstoß...
>
> zum Rostlösen bei festsitzenden Schrauben.


Dazu taugt das auch!
Ber bei uns geht es um festgefressene Passungen an gelaufenen Prüfstandsteilem, die zerlegt werden soll, damit man reinsehen kann!
Die lasse ich über Nacht und gogar teilweise übers Wochenende einweichen!
Daher darf der Rostlöser nicht verdunsten und auch nicht stinken.

> Zum Fetten nehme ich gern das weiße einfache Sprühfett (ist das
> lithiumverseift?)

Keine Ahnung, das kenne ich nämlich nicht.
Ich verwende auch kein Sprühfett, weder Zuhause, noch in der Werkstatt.
Wir haben verschiedene Fatte, für Lager z.B. und für Gelenkwellen eins mit Lebensdauerzusatz und ein Sythesefett.
Sowie diverse "Weiße Fette" die Passungskorrosion verhindern sollen und es meist nicht tun.
Denn unsere Prüfstandsteile sind derart belastungen ausgesetzt, dass sie kaum auseinandergehen.
Ein etwas grobmotorisch veranlagter Kollege hat mal mit einem Vorschalghammer auf eine Radnabe einer gelaufenen Prüfstandsachsbrücke eingebrügelt, die ums Verrecken nicht runtergehen wollte!
Auf meinen Ratschlag hin hat er meinen Rostlösergenomme und erst mal die lagersitze eingessprüht und über Nacht wirken lassen.
Am nächsten Morgen hat er einen starken Abzieher genommen und statt der Spindel einen Hydraulikzylinder eingesetzt und RatzFatz war die Nabe runter.
Ohne große Kraftansstrenung und Vorschlaghamer!
Seitdem wird das meist immer so gemacht, wenn eine Nabe ums verrecken nicht runter gehen will.

--
[image]

#420081

Hackertomm

05.01.2018, 22:56:46

@ Hausdoc

Schnellzement.

> AEG Powertools ist billiger Asiaschund ( Hersteller TTI Gruppe)

Damals war das noch Echt AEG!
Und als Schlagbohrmaschine damals der Hammer.

--
[image]

#420082

Hackertomm

05.01.2018, 22:59:53

@ bender

Schnellzement.

> > Geht, wenn man die richtig Maschine verwendet!
> > Mit dem alten Bosch Schlagbohrhammer(mechanisch) würde ich da nix mehr
> > bohren, der hat nen zu großen Rückschlag, mit dem AEG
> Pneumatikbohrhammer
> > habe ich sämtlich Löcher für eine Holzdecke innerhalb von 2-3h gebohrt,
> > ohne Probleme.
>
> Wieviel mußt für so ne AEG anlegen?

Keine Ahnung, die bekam mein Vater damals, als er noch lebte, mal zu irgendeinem Anlass geschenkt.
Damals war es noch die echte Deutsche AEG, nicht nur diese Markenrechtefirma.

--
[image]

#420095

neanderix

05.01.2018, 23:42:48

@ Hackertomm

Schnellzement.

> Mit dem alten Bosch Schlagbohrhammer

Häh? Entweder Schlagbohrmaschine oder Bohrhammer - was denn nun?

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420113

Hackertomm

06.01.2018, 11:39:24

@ neanderix

Schnellzement.

> > Mit dem alten Bosch Schlagbohrhammer
>
> Häh? Entweder Schlagbohrmaschine oder Bohrhammer - was denn nun?

Dann Schlagbohrmaschine!
Die hatten wir nach der Bauphase rum um den Neubau im Einsatz, weshalb ich ganz genau weis wie schwer und wie die schlägt.
Dagegen war die damals neue Schlagbohrmaschine mit Pneumatik Schlagwerk ein Traum.
Für die Holzdecke habe ich sogar die alte Schlagbohrmaschine abgelehnt und die neue genommen, gegen den Willen meines Vaters.
Damals kamen 6er Dübel rein, mein Vater ging da immer auf Nummer Sicherheit, an die Unterkonstruktion könnte man wahrscheinlich einen Elefanten aufhängen.
Vormittags war die drauf, Nachmittags hatten wir nur an einer Schattenfugenlatte verbracht, die mein Vater X-Mal gehobelt hat, bis sie ihm passte.
Da war er eben Pedant.

--
[image]

#420130

neanderix

06.01.2018, 17:06:27

@ Hackertomm

Schnellzement.

> Dagegen war die damals neue Schlagbohrmaschine mit Pneumatik Schlagwerk

Das ist ein Bohrhammer ;)

> Für die Holzdecke habe ich sogar die alte Schlagbohrmaschine abgelehnt und
> die neue genommen, gegen den Willen meines Vaters.

Hast du gut gemacht - mit einer Schlagbohrmaschine wäre das einfach nur elende Plackerei gewesen...

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420055

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
05.01.2018, 18:44:29

@ Hausdoc

Schnellzement.

> Das passiert nur, wenn man beim bohren aufdrückt wie ein Esel.
> Beim bohren mit Bohrkammer wird die Maschine nur nachgeführt - und nicht
> aufgedrückt.

Mag sein. Ich war nicht dabei.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420057

Adi G.

05.01.2018, 18:47:00

@ MudGuard

Schnellzement.

> > Das passiert nur, wenn man beim bohren aufdrückt wie ein Esel.
> > Beim bohren mit Bohrkammer wird die Maschine nur nachgeführt - und nicht
> > aufgedrückt.
>
> Mag sein. Ich war nicht dabei.
Dein Glück! Sonst hätten se Dich hier rund gemacht.  :-D

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#420116

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
06.01.2018, 12:11:19

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Womit stopft man das Loch jetzt am Besten?

er hat Schnellzement genommen und damit den einen Dübel dann auch direkt mit reinzementiert.

Und normale 10er Fischer-Dübel. Mit 8er Schrauben.

Und hat die 23,4kg (hat's extra noch abgewogen, weil ich nach dem genauen Gewicht gefragt hab) dran gehängt, und es hängt noch. Sind ja dann auch nur etwa 6kg pro Dübel, also nicht wirklich viel.

Und er läßt allen Teilnehmern danken für die guten Tipps.

Er hat beim Bohren für die 10er Löcher nicht direkt mit der 10er Bohrspitze gebohrt, sondern erstmal mit der 5er, dann mit der 6er, dann mit der 8er, und erst dann mit der 10er. ("Da kann ich ggf. noch ein bißchen nachkorrigieren, falls ich beim ersten Bohren minimal verrutsche").
Kann das evtl. die Ursache sein für das Festhängen der 10er-Bohrspitze? Daß evtl. im 8er Loch irgendwie sich die Spitze verkeilt hat (mit der "Klinge", die ja oben in der Bohrspitze steckt), und dann mangels Dreh-Möglichkeit beim weiterhämmern sich festgefressen hat?

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#420119

Hackertomm

06.01.2018, 12:21:19

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

Also Ende Gut alles gut  ;-)

--
[image]

#420121

Hausdoc

Green Cottage,
06.01.2018, 12:32:13

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Er hat beim Bohren für die 10er Löcher nicht direkt mit der 10er Bohrspitze
> gebohrt, sondern erstmal mit der 5er, dann mit der 6er, dann mit der 8er,
> und erst dann mit der 10er.

Das war der Fehler.

Beton bohrt man direkt mit dem gewünschten Durchmesser.

Die Bohrerspitze ist ja wie ein Meissel ausgebildet.
Wenn Stahl kommt und man auf ein vorgebohrtes Loch kommt, bleiben die Endes des Meissels stecken und brechen ggf ab.

Trifft man frontal Stahl bohrt man ohne Kraft weiter, bis die Hartmetallspitze des Meissels den Stahl kalt herausgeschmiedet hat.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420154

neanderix

06.01.2018, 17:47:57
(editiert von neanderix, 06.01.2018, 17:48:26)

@ Hausdoc

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln? (ed)

> > Er hat beim Bohren für die 10er Löcher nicht direkt mit der 10er
> Bohrspitze
> > gebohrt, sondern erstmal mit der 5er, dann mit der 6er, dann mit der
> 8er,
> > und erst dann mit der 10er.
>
> Das war der Fehler.
>
> Beton bohrt man direkt mit dem gewünschten Durchmesser.

Nö. Es sei denn du bohrst mit Bohrkrone.


Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420157

Hausdoc

Green Cottage,
06.01.2018, 17:58:26

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > Beton bohrt man direkt mit dem gewünschten Durchmesser.
>
> Nö. Es sei denn du bohrst mit Bohrkrone.


Volker...... wieviele Jahrzehnte hast du Löcher in Beton gebohrt??? ;-)  :kratz:

Diese Aussage ist einfach falsch. Punkt.

Stahl bohrt man Schrittweise auf.
Beton sofort in gewünschter Dimension.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420166

neanderix

06.01.2018, 18:49:52

@ Hausdoc

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> Diese Aussage ist einfach falsch. Punkt.

Nö, Punkt

>
> Stahl bohrt man Schrittweise auf.

Ja

> Beton sofort in gewünschter Dimension.

Nö, Punkt

ich bleibe dabei, egal wie oft du noch "das ist falsch" schreibst. Punkt, Ende der Durchsage.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420167

Hausdoc

Green Cottage,
06.01.2018, 19:01:09
(editiert von Hausdoc, 06.01.2018, 19:04:06)

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln? (ed)

> > Beton sofort in gewünschter Dimension.
>
> Nö, Punkt
>
> ich bleibe dabei, egal wie oft du noch "das ist falsch" schreibst. Punkt,
> Ende der Durchsage.
>



Dann erzählen die hier seit vielen Jahren völligen Bödsinn und alle Handwerker aufm Bau stehen auf Qual und Schmerzen...
 ;-)

 :crying:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#420172

bender

Strasshof an der Nordbahn,
06.01.2018, 19:23:53

@ Hausdoc

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

[image]

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#420176

neanderix

06.01.2018, 19:33:53

@ neanderix

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> ich bleibe dabei, egal wie oft du noch "das ist falsch" schreibst. Punkt,
> Ende der Durchsage.
>
> Volker

ich muss ein Stück weit zurückrudern: Hausdoc hat recht, solange es um reinen "ordnungsgemäßen" Beton geht.
Ich hab da was mit anderen "Erlebnissen" aus meiner Jugend verwexelt - da hiess es dann "das ist Beton" ... am Ende stellte man Fest, dass "Beton" allerhöchstens ein Bestandteil der Wand war ...

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#420153

neanderix

06.01.2018, 17:46:51

@ MudGuard

Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln?

> > Womit stopft man das Loch jetzt am Besten?
>
> er hat Schnellzement genommen und damit den einen Dübel dann auch direkt
> mit reinzementiert.
>
> Und normale 10er Fischer-Dübel. Mit 8er Schrauben.

Eine Nummer kleiner (6er Dübel) hätt auch gereicht.

> Kann das evtl. die Ursache sein für das Festhängen der 10er-Bohrspitze?

eigentlich nicht. Er hat es an und für sich sogar richtig gemacht.

Man muss allerdings die Bohrlöcher vor jedem neuen Bohrdurchgang von Bohrstaub befreien.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
30713 Beiträge in 2360 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1209 registrierte Benutzer, 59 User online (4 User, 55 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^