Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#414538

RoyMurphy

Tübingen,
11.08.2017, 17:19:54

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (verkehr.kfz)

Laut einem Gerichtsurteil zu einem realen Haftpflichtfall ist es tatsächlich so:

Bei der Autobahneinfahrt gilt kein Reißverschlussverfahren

Und ich bremse immer sanft ab, wenn der Wagen hinter mir den Sicherheitsabstand einhält, und lasse wenigstens einen Gestrandeten rein. Wenn es dann hinten kracht, möchte ich nicht wissen, was mir als beschuldigtem Verursacher blüht.

(Deutsche?) Autofahrer mögen das Reißverschlusssystem sowieso nicht und können nach diesem Urteil so richtig auf ihrem Vorrecht bestehen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414539

Hackertomm

11.08.2017, 17:29:16
(editiert von Hackertomm, 11.08.2017, 17:30:31)

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (ed)

> Laut einem Gerichtsurteil zu einem realen Haftpflichtfall ist es
> tatsächlich so:
>
> Bei
> der Autobahneinfahrt gilt kein Reißverschlussverfahren

War war schon immer so, das habe ich nicht anders gelernt.
Im Zweifelsfall muss ich als Einfahrender eben stehenbleiben und Warten.
Auch wenn es keinen Sinn macht, denn als stehender Wagen komme ich erst recht nicht rein.

> Und ich bremse immer sanft ab, wenn der Wagen hinter mir den
> Sicherheitsabstand einhält, und lasse wenigstens einen Gestrandeten rein.
> Wenn es dann hinten kracht, möchte ich nicht wissen, was mir als
> beschuldigtem Verursacher blüht.

Wenn vorne Platz ist und der Hintermann den richtigen Sicherheitsabstand hat, dann ist das auch so Ok!

--
[image]

#414546

Onkel P.

11.08.2017, 20:11:15

@ Hackertomm

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

..Im Zweifelsfall muss ich als Einfahrender eben stehenbleiben und Warten...
Da wartest Du nicht, sondern nutzt einige Meter des Standstreifens.
mfG
Onkel P.

#414548

Manfred H

11.08.2017, 20:30:25

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Da wartest Du nicht, sondern nutzt einige Meter des Standstreifens.
> mfG
> Onkel P.

Habe ich gerade letzthin wieder gelesen... nicht erlaubt nach der Strassenverkehrsordnung.

Aber heutzutage zählen durchgezogene Linien, Abbiegerspuren usw. nicht mehr.
Es wird munter auf Autobahnen rechts überholt.
Auf Kreuzungen die Linksabbiegerspur zum Vormogeln(bei Grün ausbeschleunigen und dann schnell rechts rüber).
BMW X5 fahren mit Anhänger (mit einem SMART drauf) über 150KM/H.
UPS "umfahren" einen Stau in der Innenstadt auf dem LINKEN BÜRGERSTEIG.......
Wer schaut da noch auf die paar Meter Standstreifen die man beim Beschleunigen mitnutzen kann (habe auch schon einen gesehen der nach einer Auffahrt ca. 500m auf dem Standsteifen mit normaler Geschwindigkeit bis zur nächsten Ausfahrt fuhr).
Die Meisten fahren doch schon über die durchgezogene Linie am Anfang des Beschleunigungssteifen um dann sofort auf die zweite Fahrbahn (auch Dritte schon gesehen) zu gelangen.

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414552

Onkel P.

11.08.2017, 21:06:11

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Da wartest Du nicht, sondern nutzt einige Meter des Standstreifens.
> > mfG
> > Onkel P.
>
> Habe ich gerade letzthin wieder gelesen... nicht erlaubt nach der
> Strassenverkehrsordnung.
>
> Aber heutzutage zählen durchgezogene Linien, Abbiegerspuren usw. nicht
> mehr.
> Es wird munter auf Autobahnen rechts überholt.
> Auf Kreuzungen die Linksabbiegerspur zum Vormogeln(bei Grün
> ausbeschleunigen und dann schnell rechts rüber).
> BMW X5 fahren mit Anhänger (mit einem SMART drauf) über 150KM/H.
> UPS "umfahren" einen Stau in der Innenstadt auf dem LINKEN
> BÜRGERSTEIG.......
> Wer schaut da noch auf die paar Meter Standstreifen die man beim
> Beschleunigen mitnutzen kann (habe auch schon einen gesehen der nach einer
> Auffahrt ca. 500m auf dem Standsteifen mit normaler Geschwindigkeit bis zur
> nächsten Ausfahrt fuhr).
> Die Meisten fahren doch schon über die durchgezogene Linie am Anfang des
> Beschleunigungssteifen um dann sofort auf die zweite Fahrbahn (auch Dritte
> schon gesehen) zu gelangen.

Moin,
stimmt alles und selbst erlebt. Wenn Einfädeln absolut nicht geht, wird am Ende des Beschleunigungsstreifens weiter mitgerollt und eingefädelt, und nie Angehalten (ich Rede da nicht von weiter beschleunigen!!), sei doch nicht lebensmüde. Hab selber nen Experten am Ende des Beschl.streifens
anhalten sehen, da sendest Du als Vorbeirauschender ein Stossgebet das der hoffendlich die Vorf.regeln kennt...

#414561

neanderix

11.08.2017, 23:11:40

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> stimmt alles und selbst erlebt. Wenn Einfädeln absolut nicht geht, wird am
> Ende des Beschleunigungsstreifens weiter mitgerollt

Nochmal: das ist nicht erlaubt.

> Hab selber nen Experten am Ende des Beschl.streifens
> anhalten sehen,

Also jemand, der es richtig gemacht hat. Bzw. so gemacht hat, wie es lt. StVO erlaubt ist.
Du gehörst wohl auch zu denen, die die StVO bestenfalls als unverbindliche Verhaltensempfehlung betrachten?!

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414563

Onkel P.

12.08.2017, 09:23:32

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

Dann folge brav der StVo und hoffe, daß z.B. der Fahrer der Dir auf dem Beschleunigundstreifen folgt, nicht ausschließlich im Rückspiegel die erhoffte Lücke sucht, wach genug ist und Dein vorschriftsmäßiges Anhalten bemerkt.
Die StVO verbietet das Halten auf Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen. Verschätzt Du Dich z.B. in der ausreichenden Länge der Lücke und hälst an, ist das verkehrswidriges Verhalten da brauchst Du bei einem Unfall richtige Zeugen.
Erlebe solche Situationen mal selber und dann reden wir weiter, ein starkes Herz wünsche ich.
mfG

#414568

Manfred H

12.08.2017, 11:16:17

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

Also ich lasse im Gegensatz zu anderen Verkehrsteilnehmer die mir auch in dieser Situation am Heck kleben grosszügig Abstand zum Vorrausfahrenden (was ja durchaus ein LKW sein kann).

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414572

Onkel P.

12.08.2017, 11:54:07

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

Hallo Manfred,
ich meine, bei dem Unfallrisiko das ein Anhalten am Ende des B-Streifens auf der AB mit sich bringen kann, ist etwas weiterrollen zur eigenen Sicherheit ein kleines Übel, auch wenns nicht StVo konform ist.
mfG
Onkel P.

#414604

Manfred H

12.08.2017, 14:40:16

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

Würde ich wahrscheinlich auch tun, bin aber noch nie in so eine Situation gekommen.

Ich denke es liegt aber auch an unserer deutschen Autobahnsituation (mit inzwischen wenig Rücksichtnahme)

Als ich vor paar Jahren auf einem der Pariser Autobahnringe einscheren musste war das trotz allerdichtestem Verkehr überhaupt kein Problem.
Auch bei eigenlich zu kleiner Lücke (bezogen auf den Sicherheitsabstand) konnte/durfte ich ohne Probleme einscheren.
Hier in Deutschland muss man damit rechnen das diese Lücke schnell noch zugefahren wird.


Vorhin beim Einkaufen auf dem Parkplatz.
Langsames rückwärtiges ausparken, da kann man ja erst einmal nicht durch die anderen parkenden Autos auf die Fahrbahn schauen.
Neben mir noch einer der in den Kofferraum eingeräumt hat.
Also "gleichzeitig" überall hinschuen.
Kurz darauf rast!! einer hubend vorbei.
Schrittgeschwindigkeit / 10 oder 20 Km/h fehlanzeige (oder gar halten und herauslassen).
Ich habe noch nicht einmal die Fahrbahn überblicken können.

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414581

neanderix

12.08.2017, 13:20:40

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Dann folge brav der StVo

Genau das tue ich seit 32 Jahren konsequent. Ich lebe noch.

> Die StVO verbietet das Halten auf Beschleunigungs- und
> Verzögerungsstreifen. Verschätzt Du Dich z.B. in der ausreichenden Länge
> der Lücke und hälst an, ist das verkehrswidriges Verhalten da brauchst Du
> bei einem Unfall richtige Zeugen.

Du laberst Unsinn; wenn ich mich "verschätze" und deswegen anhalten muss, ist das "verkehrsbedingtes Halten" - und wird somit NICHT bestraft.

Allerdings wünsche ich dir dass, wenn du mal wieder den Pannenstreifen als Verlängerung des Beschleunigungsstreifens missbrauchst, just in diesem Moment eine Zivilstreife mit zwei schlecht gelaunten Beamten vorbei kommt....

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414585

stefan66 zur Homepage von stefan66

12.08.2017, 13:41:46

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Allerdings wünsche ich dir dass, wenn du mal wieder den Pannenstreifen als
> Verlängerung des Beschleunigungsstreifens missbrauchst, just in diesem
> Moment eine Zivilstreife mit zwei schlecht gelaunten Beamten vorbei
> kommt....

Und ich wünsche mir NICHT, dass ich mit einer Panne kurz hinter einem Beschleunigungsstreifen auf dem Pannenstreifen stehe und von hinten kommt ein beschleunigender Onkel P auf mich zu.

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414590

Onkel P.

12.08.2017, 14:01:10

@ stefan66

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Allerdings wünsche ich dir dass, wenn du mal wieder den Pannenstreifen
> als
> > Verlängerung des Beschleunigungsstreifens missbrauchst, just in diesem
> > Moment eine Zivilstreife mit zwei schlecht gelaunten Beamten vorbei
> > kommt....
>
> Und ich wünsche mir NICHT, dass ich mit einer Panne kurz hinter einem
> Beschleunigungsstreifen auf dem Pannenstreifen stehe und von hinten kommt
> ein beschleunigender Onkel P auf mich zu.

Wenn Du mir auf den Streifen mit dem Warndreieck entgegen kommst, dann wünsche ich Dir das auch nicht  :grins:

#414598

neanderix

12.08.2017, 14:25:25

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Wenn Du mir auf den Streifen mit dem Warndreieck entgegen kommst, dann
> wünsche ich Dir das auch nicht  :grins:

A pro pos Warndreieck: wie weit vom Auto stellst du selbiges auf, wenn du auf der BAB eine Panne hast?

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414607

Manfred H

12.08.2017, 15:12:04

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

Soll ich mit der Antwort warten?

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414635

neanderix

12.08.2017, 21:24:49

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Soll ich mit der Antwort warten?

Bis zur nächsten Antwort von Onkel P.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414611

Onkel P.

12.08.2017, 16:55:18

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Wenn Du mir auf den Streifen mit dem Warndreieck entgegen kommst, dann
> > wünsche ich Dir das auch nicht  :grins:
>
> A pro pos Warndreieck: wie weit vom Auto stellst du selbiges auf, wenn du
> auf der BAB eine Panne hast?
>
> Volker
hehe... lustig  :ok:
Jetzt für Dich:
Was passiert, nachdem man sich 2 Mal halbtot gelacht hat?

#414614

Manfred H

12.08.2017, 17:09:26

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

Knapp überlebt.

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414618

RoyMurphy

Tübingen,
12.08.2017, 17:18:54

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Knapp überlebt.

Oder hoffentlich Sarg vorsorglich bestellt ...

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414634

neanderix

12.08.2017, 21:23:44

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> hehe... lustig  :ok:
> Jetzt für Dich:
> Was passiert, nachdem man sich 2 Mal halbtot gelacht hat?

Warum weichst du meiner Frage aus?

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414725

Adi G.

14.08.2017, 16:58:46

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Wenn Du mir auf den Streifen mit dem Warndreieck entgegen kommst, dann
> > wünsche ich Dir das auch nicht  :grins:
>
> A pro pos Warndreieck: wie weit vom Auto stellst du selbiges auf, wenn du
> auf der BAB eine Panne hast?
>
> Volker
200m, also 4 Leitplankenabschnitte, häd ich gsocht.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#414734

neanderix

14.08.2017, 22:38:30

@ Adi G.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > > Wenn Du mir auf den Streifen mit dem Warndreieck entgegen kommst, dann
> > > wünsche ich Dir das auch nicht  :grins:
> >
> > A pro pos Warndreieck: wie weit vom Auto stellst du selbiges auf, wenn
> du
> > auf der BAB eine Panne hast?
> >
> > Volker
> 200m, also 4 Leitplankenabschnitte, häd ich gsocht.

Das war mal. Denn die 200m hast du bei 200km/h (= 55,56m/s) in etwa 3,6s passiert - viel zu wenig um die Gefahr bewusst wahrzunehmen.

Wir haben im Auffrischungskurs für betriebliche Ersthelfer Anfang des Jahres auch darüber diskutiert. Ergebnis:
als minimale Entfernung werden 500m (in Worten: fünfhundert) gesehen.
macht bei 200km/h etwa 9s.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414748

Adi G.

15.08.2017, 13:15:25
(editiert von Adi G., 15.08.2017, 13:15:41)

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (ed)

> > > > Wenn Du mir auf den Streifen mit dem Warndreieck entgegen kommst,
> dann
> > > > wünsche ich Dir das auch nicht  :grins:
> > >
> > > A pro pos Warndreieck: wie weit vom Auto stellst du selbiges auf,
> > du
> > > auf der BAB eine Panne hast?
> > >
> > > Volker

>
> Das war mal. Denn die 200m hast du bei 200km/h (= 55,56m/s) in etwa 3,6s
> passiert - viel zu wenig um die Gefahr bewusst wahrzunehmen.
>
> Wir haben im Auffrischungskurs für betriebliche Ersthelfer Anfang des
> Jahres auch darüber diskutiert. Ergebnis:
> als minimale Entfernung werden 500m (in Worten: fünfhundert) gesehen.
> macht bei 200km/h etwa 9s.
Danke, ich dachte mir schon so was.


LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#414759

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
15.08.2017, 20:06:32

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Wir haben im Auffrischungskurs für betriebliche Ersthelfer Anfang des
> Jahres auch darüber diskutiert. Ergebnis:
> als minimale Entfernung werden 500m (in Worten: fünfhundert) gesehen.
> macht bei 200km/h etwa 9s.

d.h. so weit vor der Unfallstelle, daß die Fahrer dieser 200km/h-Geschosse längst wieder vergessen haben, daß da was war ...

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#414765

neanderix

15.08.2017, 21:08:20

@ MudGuard

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Wir haben im Auffrischungskurs für betriebliche Ersthelfer Anfang des
> > Jahres auch darüber diskutiert. Ergebnis:
> > als minimale Entfernung werden 500m (in Worten: fünfhundert) gesehen.
> > macht bei 200km/h etwa 9s.
>
> d.h. so weit vor der Unfallstelle, daß die Fahrer dieser 200km/h-Geschosse
> längst wieder vergessen haben, daß da was war ...

Die meisten stellen ihr Warndreieck keine 50m vom Auto entfernt auf - da haben die Fahrer dieser Geschosse noch nichtmal realisiert, dass da was ist, da sind sie schon vorb ei?
meinst du, das wäre besser?!

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414766

Hausdoc

Green Cottage,
15.08.2017, 21:16:04

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Die meisten stellen ihr Warndreieck keine 50m vom Auto entfernt auf -


Die Meisten stellen Fragmente eines Warndreieckes irgendwo auf...... ;-)

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414773

neanderix

15.08.2017, 22:43:19

@ Hausdoc

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Die meisten stellen ihr Warndreieck keine 50m vom Auto entfernt auf -
>
>
> Die Meisten stellen Fragmente eines Warndreieckes irgendwo auf...... ;-)

Oder so. Krassestes Beispiel war einer, der Das Warndreieck hinters Heckfenster gestellt hat - innen.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414775

Hausdoc

Green Cottage,
15.08.2017, 23:29:47

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Oder so. Krassestes Beispiel war einer, der Das Warndreieck hinters
> Heckfenster gestellt hat - innen.

Da lob ich mir doch die alten Mercedes W123 + Fahrer - die haben einfach den Kofferraumdeckel aufgemacht - und waren perfekt abgesichert. :lol:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414826

neanderix

16.08.2017, 18:30:09

@ Hausdoc

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Da lob ich mir doch die alten Mercedes W123 + Fahrer - die haben einfach
> den Kofferraumdeckel aufgemacht - und waren perfekt abgesichert. :lol:

Stimmt, auch schon gesehen. Nur auch hier: viel zu nah an der Havarie, von daher hätte er das auch gleich ganz bleiben lassen können. Wenn ich solche Spezialisten sehe dann denke ich immer 'schade dass die StVO keinerlei Vorgaben zur Entfernung des WDr zur Unfallstelle/Havarie macht...

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414828

Hausdoc

Green Cottage,
16.08.2017, 18:38:35

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> 'schade dass die StVO keinerlei
> Vorgaben zur Entfernung des WDr zur Unfallstelle/Havarie macht...


Tut sie doch!!! ;-)
Sofern du deinen Führerschein nicht in der Waldorfschule abgeholt hast, müsstest du das schon mal gehört haben.

Autobahn + Bundesstraße min 100 m.
Ansonsten min 50 m.


Wer das nicht so macht zahlt u.u 30€ Bußgeld(Tatbestandnummer 134100)

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414829

neanderix

16.08.2017, 18:47:23

@ Hausdoc

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Sofern du deinen Führerschein nicht in der Waldorfschule abgeholt hast,
> müsstest du das schon mal gehört haben.
>
> Autobahn + Bundesstraße min 100 m.
> Ansonsten min 50 m.

Hast recht. Bin eigentlich reif für die Horizontale, der Tag heute war anstrengend.

> Wer das nicht so macht zahlt u.u 30€ Bußgeld(Tatbestandnummer 134100)

Was soll ich mit der Tatbestandnummer? Mit dem § der StVO hätt ich mehr anfangen können  :-D

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414807

Adi G.

16.08.2017, 13:11:17

@ MudGuard

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Wir haben im Auffrischungskurs für betriebliche Ersthelfer Anfang des
> > Jahres auch darüber diskutiert. Ergebnis:
> > als minimale Entfernung werden 500m (in Worten: fünfhundert) gesehen.
> > macht bei 200km/h etwa 9s.
>
> d.h. so weit vor der Unfallstelle, daß die Fahrer dieser 200km/h-Geschosse
> längst wieder vergessen haben, daß da was war ...

Je weiter entfernt Du das WDr aufstellst, desto länger dauert der riskante Aufstell- Hin- und Rückweg.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#414597

neanderix

12.08.2017, 14:23:55

@ stefan66

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Und ich wünsche mir NICHT, dass ich mit einer Panne kurz hinter einem
> Beschleunigungsstreifen auf dem Pannenstreifen stehe und von hinten kommt
> ein beschleunigender Onkel P auf mich zu.

ACK.

Aber soll man ihm wünschen, dass da statt deiner ein havarierter LKW steht?
Nein, so böse bin ich dann doch nicht  :no:

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414559

neanderix

11.08.2017, 23:06:32

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Es wird munter auf Autobahnen rechts überholt.

Was ich manchmal sogar ein Stück weit verstehen kann.Ich fahre täglich 2x ca. 20km A44 zwischen Ratingen Ost und Meerbusch.
Ab AK Düsseldorf Nord ist die BAB Dreispurig, ich fahre mit Tempomat 110 auf der rechten Spur.
Du glaubst gar nicht, wieviele langsamere als Ich auf der Mittelspur unterwegs sind... :(

Das Problem ist: die dürfen das.
Denn: §7(3c) Satz 1 hebelt das Rechtsfahrgebot de facto aus. Er lautet:
Sind außerhalb geschlossener Ortschaften für eine Richtung drei Fahrstreifen mit Zeichen 340 gekennzeichnet, dürfen Kraftfahrzeuge, abweichend von dem Gebot möglichst weit rechts zu fahren, den mittleren Fahrstreifen dort durchgängig befahren, wo – auch nur hin und wieder – rechts davon ein Fahrzeug hält oder fährt.

bis vor einigen Jahren galt die Regel (übrigens von einem Gericht festgelegt), dass man spätestens dann wieder einscheren muss, wenn die Lücke so groß ist, dass sie nicht in längstens 20s passiert werden kann.
Diese Regel wurde, wie ich neulich las, 2015 höchstrichterlich (wieder) gekippt. Seitdem gilt auf BAB mit 3 Spuren pro richtung das Rechtsfahrgebot de facto nicht mehr.

> Auf Kreuzungen die Linksabbiegerspur zum Vormogeln(bei Grün
> ausbeschleunigen und dann schnell rechts rüber).

Wegen solcher Torfköppe gabs auf meiner Tagesstrecke schon zwei Unfälle

> UPS "umfahren" einen Stau in der Innenstadt auf dem LINKEN
> BÜRGERSTEIG.......

Der Fahrer hätte Spaß, wenn ICH dort als Fußgänger vorbei käme. Ich würde ihm nämlich keinen Platz machen.

> Wer schaut da noch auf die paar Meter Standstreifen die man beim
> Beschleunigen mitnutzen kann (habe auch schon einen gesehen der nach einer
> Auffahrt ca. 500m auf dem Standsteifen mit normaler Geschwindigkeit bis zur
> nächsten Ausfahrt fuhr).

500m sind doch harmlos. Wenn hier abends auf der A44 wieder Stau vor dem AK Ratingen-Ost ist und es sich bis zum Tunnel Reichswaldallee zurückstaut --- dann kommen reihenweise von ebendort die PKW runter um RA-Schwarzbach abzufahren; immerhin fast 3km. Und glaube ja nicht dass die Rücksicht auf die nehmen, die *ordnungsgemäß* von der BAB dort abfahren (wollen). Und wenn du genau hinschaust sind die Pannensteifenbefahrer zu über 80% Fahrer teurer und großer, teurer PKW.

> Die Meisten fahren doch schon über die durchgezogene Linie am Anfang des
> Beschleunigungssteifen um dann sofort auf die zweite Fahrbahn (auch Dritte
> schon gesehen) zu gelangen.

ACK. Letzterer haftet allerdings im Falle eines Unfalles allein.

Auch gern genommen, ich erlebe es täglich:
Verstoß gegen §11(1) StVO:
Stockt der Verkehr, darf trotz Vorfahrt oder grünem Lichtzeichen nicht in die Kreuzung oder Einmündung eingefahren werden, wenn auf ihr gewartet werden müsste.

Hält man sich dran ist das Ergebnis ein Hupkonzert der Hinterleute - ich halte mich trotzdem dran.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414580

Hackertomm

12.08.2017, 13:18:43

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

Ich muss auch ein Stück Bundessstrasse fahren, so ca. 1-2Km, da ist folgende Beschilderung, 80, drunter 60 mit nem Zusatzschild LKW.
Also darf ich als PKW 80 fahren und LKW und Transporter über 3,5t nur 60.
Aber du glaubst nicht wie viele PKW und Transporter es unter 3,5t es gibt, die da 60 oder etwas drunter fahren, weil sie zu dumm sind, die Schilder richtig zu Lesen und am Blitzer mit 60 oder weniger vorbeischleichen!
Diese Transporter kann man übrigens leicht erkennen, alles was Transporter ist und über 3,5t hat, hat hinten eine doppelberreifung drauf!
Das führt da regelrecht zu kleinen Staus und zähfließendem Verkehr und ich bin froh wenn ich das kurze Stück hinter mir habe.
Wobei ich da immer schön auf der Rechten Spur bleibe und manchmal mit 70-60 hinter einem LKW dreinkrieche, aber wegen der kurzen Strecke lohnt Überholen kaum, zudem der Verkehr auch noch sehr dicht ist, ist grad zwischen zwei Ausfahrten.
Meist komme ich so auf 70, manchmal auch auf 80 Sachen.

--
[image]

#414583

neanderix

12.08.2017, 13:30:17

@ Hackertomm

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Diese Transporter kann man übrigens leicht erkennen, alles was Transporter
> ist und über 3,5t hat, hat hinten eine doppelberreifung drauf!

Das ist nicht zwingend!
Auch ohne Zwillingsbereifung hinten kann der Transporter >3,5t haben.

Aber ich verstehe, was du meinst. ier auf der A44 habe ich auch so ein Stück - von Ratingen kommend in Richtung MG ist es nach dem Flughafentunnel, in Gegenrichtung davor, kurz nach der Ausfahrt "Stockum".
Fest installierte Blitzer, die auch mit "Radarkontrolle"(1) angekündigt werden.
Regelmäßig wird auf diese Anlagen mit Tempo um 115 - 120 (Tacho) zu gefahren um kurz vorher auf <100 abzubremsen und danach wieder zu beschleunigen.

Ach ja: die A44 ist in dem Bereich auf 100km/h limitiert...

Volker

(1) wobei "Radarkontrolle" hier sachlich falsch ist ...

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414592

Hackertomm

12.08.2017, 14:10:47
(editiert von Hackertomm, 12.08.2017, 14:13:39)

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (ed)

> > Diese Transporter kann man übrigens leicht erkennen, alles was
> Transporter
> > ist und über 3,5t hat, hat hinten eine doppelberreifung drauf!
>
> Das ist nicht zwingend!
> Auch ohne Zwillingsbereifung hinten kann der Transporter >3,5t haben.

Sind aber wenige und die haben unter 4t.

> Aber ich verstehe, was du meinst. ier auf der A44 habe ich auch so ein
> Stück - von Ratingen kommend in Richtung MG ist es nach dem
> Flughafentunnel, in Gegenrichtung davor, kurz nach der Ausfahrt "Stockum".
> Fest installierte Blitzer, die auch mit "Radarkontrolle"(1) angekündigt
> werden.
> Regelmäßig wird auf diese Anlagen mit Tempo um 115 - 120 (Tacho) zu
> gefahren um kurz vorher auf <100 abzubremsen und danach wieder zu
> beschleunigen.
>
> Ach ja: die A44 ist in dem Bereich auf 100km/h limitiert...
>
> Volker
>
> (1) wobei "Radarkontrolle" hier sachlich falsch ist ...

Die B10 von und nach Stuttgart ist von Plochingen bis nach Stuttgart rein auf 80 für PKW beschränkt und 60 mit Zusatzschild LKW.
Und diese Blitzersäulen gibt es da auch, wobei es meist die LKWs sind, die da leicht in die Eisen gehen, weniger die PKWs.
Aber bei den PKWs gibt es eben etliche Schnarcher, die diese Beschilderung nicht deuten können und da nur 60 fahren.
Und das sind nichtmal Ortsfremde, sondern Einheimische, die man mindestens 2-3x die Woche sieht.
Solchen Fahrern würde ich persönlich direkt eine zwangsweise theoretiesche Nachschulung angedeien lassen!
Außerdem kann man sich ja auch erkundigen oder im Netz nachsehen, was diese Beschilderung zu bedeuten hat.
Habe ich ja bei diesen komischen Fahrradspuren, die irgendwann mal auf die Strassen gezeichnet wurden auch gemacht.
Vorher waren die mir nicht bekannt!

--
[image]

#414596

neanderix

12.08.2017, 14:22:35

@ Hackertomm

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Aber bei den PKWs gibt es eben etliche Schnarcher, die diese Beschilderung
> nicht deuten können und da nur 60 fahren.
> Und das sind nichtmal Ortsfremde, sondern Einheimische, die man mindestens
> 2-3x die Woche sieht.
> Solchen Fahrern würde ich persönlich direkt eine zwangsweise theoretiesche
> Nachschulung angedeien lassen!

Allerdings, da stimme ich dir voll zu.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414557

neanderix

11.08.2017, 22:32:16

@ Onkel P.

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Da wartest Du nicht, sondern nutzt einige Meter des Standstreifens.

Das wiederum ist nicht erlaubt. Erlaubt ist nur: stehen bleiben und warten, bis die Lücke groß genug ist.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414697

bender

Strasshof an der Nordbahn,
13.08.2017, 17:02:29
(editiert von bender, 13.08.2017, 17:02:57)

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (ed)

> > Da wartest Du nicht, sondern nutzt einige Meter des Standstreifens.
>
> Das wiederum ist nicht erlaubt. Erlaubt ist nur: stehen bleiben und warten,
> bis die Lücke groß genug ist.

Fahr ein mal im Berufsverkehr auf der Südosttangente in Wien. Ich weiß ja nicht, ob dort die Motorradfahrer irgendwelche Sonderbefugnisse haben oder sich einfach nur als Outlaw fühlen, wenn sie lustig die Standspur als ihre Privatspur betrachten oder die Rettungsgasse als Motorradspur mißbrauchen. Da könnte die Polizei ganz gut Reibach machen, wenn sie da mal konsequent durchgreifen würde.
Und weils grad so gut passt:
GTA Südosttangente

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#414540

stefan66 zur Homepage von stefan66

11.08.2017, 18:01:44

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Laut einem Gerichtsurteil zu einem realen Haftpflichtfall ist es
> tatsächlich so:
>
> Bei
> der Autobahneinfahrt gilt kein Reißverschlussverfahren
>
> Und ich bremse immer sanft ab, wenn der Wagen hinter mir den
> Sicherheitsabstand einhält, und lasse wenigstens einen Gestrandeten rein.
> Wenn es dann hinten kracht, möchte ich nicht wissen, was mir als
> beschuldigtem Verursacher blüht.
>
> (Deutsche?) Autofahrer mögen das Reißverschlusssystem sowieso nicht und
> können nach diesem Urteil so richtig auf ihrem Vorrecht bestehen.

Natürlich gibt es auf Autobahneinfahrten kein Reißverschlussverfahren. Für die Auffahrenden gilt 'Vorfahrt gewähren'. Ich bemühe mich zwar, den Auffahrenden die Auffahrt zu erleichtern. Wenn aber die linke Spur dicht ist und hinter mir ein fetter LKW auffährt, dann muss der Auffahrende notfalls halt auch mal stoppen.
Leider schon oft erlebt, dass der Auffahrende meint, ein Recht zu haben, auf die Autobahn aufzufahren (Reißverschluss), inklusive Stinkefinger.

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414541

bender

Strasshof an der Nordbahn,
11.08.2017, 19:16:22

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

Das ist schon ziemlich lange so. In der DDR war es sogar AFAIK bei Strafe verboten, dem Einfahrenden Platz zu machen. Da waren die Beschleunigungsstreifen auch ziemlich kurz, wenn ich mich recht erinnere.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#414544

AND

Leipzig,
11.08.2017, 19:39:25

@ bender

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> In der DDR war es sogar AFAIK bei Strafe
> verboten, dem Einfahrenden Platz zu machen. Da waren die
> Beschleunigungsstreifen auch ziemlich kurz, wenn ich mich recht erinnere.

Genau so wa es, und "ziemlich kurz" war bei einigen
Aus- und Einfahrten aber schon gewaltig aufgerundet.

--
Gruß aus Leipzig
Andreas [image]
[image]

#414549

Manfred H

11.08.2017, 20:32:49

@ AND

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > In der DDR war es sogar AFAIK bei Strafe
> > verboten, dem Einfahrenden Platz zu machen. Da waren die
> > Beschleunigungsstreifen auch ziemlich kurz, wenn ich mich recht
> erinnere.
>
> Genau so wa es, und "ziemlich kurz" war bei einigen
> Aus- und Einfahrten aber schon gewaltig aufgerundet.
Und das bei der Beschleunigung des Trabbi.
Und!!! hat es da viele Unfälle gegeben, oder hat man sich einfach rücksichtsvoll/richtig verhalten?

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414553

stefan66 zur Homepage von stefan66

11.08.2017, 22:01:11

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Und das bei der Beschleunigung des Trabbi.
Die war gar nicht sooo schlecht. Ich musste damals in der DDR-Leipzig mit meinem Golf beim Losfahren an der Ampel ganz schön kämpfen.  :-D

> Und!!! hat es da viele Unfälle gegeben, oder hat man sich einfach
> rücksichtsvoll/richtig verhalten?
Ich denke nein. Man hat am Ende des Beschleunigungsstreifens, so es denn einen gab, konsequent gestoppt, wenn man nicht auf die Bahn kommt. Viel gefährlicher ist m.E. das heutige Verhalten, wo man sich als Auffahrender fälschlicherweise auf das Reißverschlussverfahren verlässt.

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414556

neanderix

11.08.2017, 22:30:27

@ stefan66

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Viel gefährlicher ist m.E. das heutige Verhalten, wo man sich als Auffahrender
> fälschlicherweise auf das Reißverschlussverfahren verlässt.

Mir ist nur nicht klar, wieso einige Mitbürger auf die schräge Idee kommen/gekommen sind, dass an BAB-auffahrten das Reißverschlußverfahren gelten könnte - es galt dort noch nie.

Außerdem fällt mir auf, dass immer mehr Mitbürger den Pannenstreifen als verlängerung des B eschleunigungsstreifens nutzen - was auch nicht erlaubt ist und noch nie erlaubt war.

Schlimmer sind nur diejenigen die im Stau über den Pannenstreifen zur nächsten Ausfahrt "abhauen" und dabei ziemlich rücksichtslos sind. So mancher, der für die Rettungsgasse vorbildlich weitmöglichst nach rechts ausgewichen ist, hat schon den Verlust des rechten Außenspiegels zu beklagen gehabt - unnötig zu sagen, dass sie die Spiegelabfahrer nicht kümmern und weiterfahren ...

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414558

stefan66 zur Homepage von stefan66

11.08.2017, 22:37:52

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> >Viel gefährlicher ist m.E. das heutige Verhalten, wo man sich als
> Auffahrender
> > fälschlicherweise auf das Reißverschlussverfahren verlässt.
>
> Mir ist nur nicht klar, wieso einige Mitbürger auf die schräge Idee
> kommen/gekommen sind, dass an BAB-auffahrten das Reißverschlußverfahren
> gelten könnte - es galt dort noch nie.

Nöö, ist mir auch nicht klar. Hat sich aber offensichtlich bei einigen Zeitgenossen so festgesetzt. Ich habe diesbezüglich schon einige brenzlige Situationen erlebt, die nur gut gingen, weil ich vorausschauend schon auf der Bremse stand.

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414560

neanderix

11.08.2017, 23:08:32

@ stefan66

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Nöö, ist mir auch nicht klar. Hat sich aber offensichtlich bei einigen
> Zeitgenossen so festgesetzt. Ich habe diesbezüglich schon einige brenzlige
> Situationen erlebt, die nur gut gingen, weil ich vorausschauend schon auf
> der Bremse stand.

Ich dito. Und liebe mittlerweile den Abstandstempomaten meines "neuen"(1) - das Radar reagiert sehr sensibel....

Volker

(1) neuer Gebrauchter ;)

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414574

RoyMurphy

Tübingen,
12.08.2017, 12:06:27

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > ... Ich habe diesbezüglich schon einige brenzlige
> > Situationen erlebt, die nur gut gingen, weil ich vorausschauend schon auf
> > der Bremse stand.
>
> Ich dito. Und liebe mittlerweile den Abstandstempomaten meines "neuen"(1) -
> das Radar reagiert sehr sensibel....

Das habe ich seit meinem ersten Auto mit Tempomat (= Geschwindigkeitskonstanthalter) bemängelt, dass es dazu keinen Sicherheitsabstandssensor gab. Im Autohandbuch stand lapidar: Bei dichtem Verkehr und unterschiedlichen Geschwindigkeiten den Tempomat deaktivieren. Und jetzt kommt das Gefährliche daran: Wird der Tempomat reaktiviert und ist die Differenz zwischen Voreinstellung und gasfußuell gefahrener Geschwindigkeit bis 15 km/h, wird auf die voreingestellte Geschwindigkeit "resumed". Bei reduziertem Sicherheitsabstand ist damit der Auffahrunfall tatsächlich vorprogrammiert.

Puristische Autofahrer mögen über Assistenzsysteme geringschätzig denken, doch bei der Verkehrsdichte und den gefahrenen Geschwindigkeiten mit großen Leistungsunterschieden zwischen Kfz sollte der elektronische Abstands-/Brems-/Geschwindigkeitsregler zur Grundausstattung gehören.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414576

Berny

12.08.2017, 12:54:49

@ RoyMurphy

Apropos Tempomaten: Gilt das hier gesagte auch für PKW

mit Automatikgetrieben?

--
Es grüsst Berny.

#414577

RoyMurphy

Tübingen,
12.08.2017, 13:08:18

@ Berny

Apropos Tempomaten: Gilt das hier gesagte auch für PKW

> mit Automatikgetrieben?

Für Automatikgetriebe sind sie eigentlich ideal, da von der "Fahrkraft" weder das Gaspedal noch der Fahrstufenhebel bedient werden muss. Der Bremsassistent leitet sogar eine Notbremsung ein, wenn's brenzlig zu werden droht.
Tempomaten für Kfz mit Schaltgetriebe bedürfen hoher Motorleistung. Sie entlasten die "Fahrkraft" nur auf freien Strecken mit geringen Steigungen oder Gefällen. Im Großraum Stuttgart ist mein Tempomat meistens deaktiviert, weil man noch kaum eine Strecke mit konstanter Geschwindigkeit befahren kann und die Kontrolle lieber der eigenen Virtuosität überlässt.
Radar ist doch gegenüber Röntgen ein Segen  :-D

Zum "Weiterbilden":

Adaptive Tempomaten im Test

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414587

Berny

12.08.2017, 13:47:46

@ RoyMurphy

Apropos Tempomaten: Gilt das hier gesagte auch für PKW

> > mit Automatikgetrieben?
>
> Für Automatikgetriebe sind sie eigentlich ideal, da von der "Fahrkraft"
> weder das Gaspedal noch der Fahrstufenhebel bedient werden muss. Der
> Bremsassistent leitet sogar eine Notbremsung ein, wenn's brenzlig zu werden
> droht.

Das kann meiner leider seit >30Jahren immer noch nicht - abba Gasgeben wie blö...
Spass beiseite: Neulich konnten wir ihn auf der Rückfahrt von Deauville nach Brüssel schön laufen lassen. ;-)  :-D

--
Es grüsst Berny.

#414579

neanderix

12.08.2017, 13:14:47

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Und jetzt kommt das Gefährliche daran: Wird der Tempomat reaktiviert und
> ist die Differenz zwischen Voreinstellung und gasfußuell gefahrener
> Geschwindigkeit bis 15 km/h, wird auf die voreingestellte Geschwindigkeit
> "resumed".

Auf welche "Voreingestellte Geschwindigkeit"?

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414586

RoyMurphy

Tübingen,
12.08.2017, 13:46:14

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Und jetzt kommt das Gefährliche daran: Wird der Tempomat reaktiviert und
> > ist die Differenz zwischen Voreinstellung und gasfußuell gefahrener
> > Geschwindigkeit bis 15 km/h, wird auf die voreingestellte
> Geschwindigkeit
> > "resumed".
>
> Auf welche "Voreingestellte Geschwindigkeit"?

Wenn ich bis zur gewünschten Geschwindigkeit beschleunige (z.B. 130 km/h), kann ich diese per Tastendruck speichern. Entsteht wegen einer Steigung von mehr als 3% und dadurch verringerter Geschwindigkeit oder wegen eines Gefälles und dadurch erhöhter Geschwindigkeit eine Differenz bis zu 15 km/h, beschleunigt der Automat bei wieder ebener Strecke bzw. nutzt die Bremswirkung des Viertakters durch Gaswegnehmen so lange, bis 130 km/h wieder erreicht sind. Mit der "Resume"-Taste kann ich diesen Vorgang etwas beschleunigen.

Dieses Verhalten ist sehr problematisch, wenn der "Geschwindigkeitskontanthalter" nicht streng nach der Anleitung eingesetzt wird.

Wie sicher sind Fahrassistenzsysteme?

Die Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat) ist ein elektronisches Messinstrument zur Regelung der Fahrzeuggeschwindigkeit.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414595

neanderix

12.08.2017, 14:20:26

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Wenn ich bis zur gewünschten Geschwindigkeit beschleunige (z.B. 130 km/h),
> kann ich diese per Tastendruck speichern. Entsteht wegen einer Steigung von
> mehr als 3% und dadurch verringerter Geschwindigkeit oder wegen eines
> Gefälles und dadurch erhöhter Geschwindigkeit eine Differenz bis zu 15
> km/h, beschleunigt der Automat bei wieder ebener Strecke bzw. nutzt die
> Bremswirkung des Viertakters durch Gaswegnehmen so lange, bis 130 km/h
> wieder erreicht sind. Mit der "Resume"-Taste kann ich diesen Vorgang etwas
> beschleunigen.

Aaahhh - danke.
Nein, dieses Verhalten zeigt der Abstands-Tempomat meines Prius nicht. Schalte ich ihn aus, danach wieder ein, sind alle vorhergehenden Daten gelöscht.
Bremse ich, deaktiviert sich der Tempomat, ich kann dann "Resume" drücken - dann stellt er die zuletzt eingestellte Geschwindigkeit wieder her.

Einzig nach dem Beschleunigen gibt es einen Automatismus. Angenommen, ich fahre gemütlich mit Tacho 110 und beschleunige Kurz auf 130 um den Vordermann mit seinem enervierenden Fahrstil zu überholen, dann bremst der Prius nach dem Wiedereinschalten und loslassen des Gaspedals selbsttätig auf die zuletzt im Tempomat eingestellten 110.

Da ich aber das Verhalten meines Fahrzeuges kenne weiss ich auch, wann ich welches Feature nutze und wann besser nicht  :yes:

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414603

RoyMurphy

Tübingen,
12.08.2017, 14:39:50

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Einzig nach dem Beschleunigen gibt es einen Automatismus. Angenommen, ich
> fahre gemütlich mit Tacho 110 und beschleunige Kurz auf 130 um den
> Vordermann mit seinem enervierenden Fahrstil zu überholen, dann bremst der
> Prius nach dem Wiedereinschalten und loslassen des Gaspedals selbsttätig
> auf die zuletzt im Tempomat eingestellten 110.
>
> Da ich aber das Verhalten meines Fahrzeuges kenne weiss ich auch, wann ich
> welches Feature nutze und wann besser nicht  :yes:

Eben, den Automatismus des eigenen Tempomats sollte man sich tief einprägen und vor dem Einsatz in einem fremden Auto dessen Charakteristik beachten, sonst gibt's statt lecker Tempo derben Crash. Aber vor allem auch die Notfallassistenten müssen optimiert werden:

Führerloser Lkw fuhr mit Tempomat weiter

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414605

neanderix

12.08.2017, 14:52:50

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Eben, den Automatismus des eigenen Tempomats sollte man sich tief einprägen
> und vor dem Einsatz in einem fremden Auto dessen Charakteristik beachten,
> sonst gibt's statt lecker Tempo derben Crash. Aber vor allem auch die
> Notfallassistenten müssen optimiert werden:
>
> Führerloser
> Lkw fuhr mit Tempomat weiter

Hmm.... um solches zu Verhindern bräuchte es eher eine "Totmann-Schaltung"(1).

Volker

(1) übrigens heisst die so, weil ihr Erfinder "Totmann" hiess - nicht, wie man vermuten könnte, aus anderen Gründen... ;)

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414566

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
12.08.2017, 10:15:58

@ stefan66

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Und!!! hat es da viele Unfälle gegeben, oder hat man sich einfach
> > rücksichtsvoll/richtig verhalten?
> Ich denke nein. Man hat am Ende des Beschleunigungsstreifens, so es denn
> einen gab, konsequent gestoppt, wenn man nicht auf die Bahn kommt. Viel
> gefährlicher ist m.E. das heutige Verhalten, wo man sich als Auffahrender
> fälschlicherweise auf das Reißverschlussverfahren verlässt.

Hä? Wer tut das denn? Da ist die Vorfahrt ganz klar geregelt! Wer es nicht schafft, auf die Geschwindigkeit derer auf der Autobahn zu beschleunigen, hat eben anzuhalten. Das war schon immer so, hat doch jeder so gelernt.

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

#414569

stefan66 zur Homepage von stefan66

12.08.2017, 11:17:11

@ Karsten Meyer

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Hä? Wer tut das denn? Da ist die Vorfahrt ganz klar geregelt! Wer es nicht
> schafft, auf die Geschwindigkeit derer auf der Autobahn zu beschleunigen,
> hat eben anzuhalten. Das war schon immer so, hat doch jeder so gelernt.

Sag ich doch. Die Praxis sieht leider anders aus. Schon oft erlebt.

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414639

bender

Strasshof an der Nordbahn,
12.08.2017, 21:50:58

@ stefan66

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Hä? Wer tut das denn? Da ist die Vorfahrt ganz klar geregelt! Wer es
> nicht
> > schafft, auf die Geschwindigkeit derer auf der Autobahn zu
> beschleunigen,
> > hat eben anzuhalten. Das war schon immer so, hat doch jeder so gelernt.
>
> Sag ich doch. Die Praxis sieht leider anders aus. Schon oft erlebt.

Jep! Aus dem Nähkästchen: Autobahn zwischen München und Salzburg vor 14 Jahren. ich fahre von ner Raststätte raus, hinter mir ein Prolet mit aufgemotztem BMW. Ich beschleunige auf der Auffahrt, setze den Blinker und ziehe auf die rechte Spur. Hinter mir der BMW will auch raus und mich währenddessen überholen. Lichthupe und wildes Gestikulieren, weil ich es gewagt habe, nicht auf die Standspur zu fahren um diesen Deppen überholen zu lassen. Am liebsten hätte ich dieses Ar******** verfolgt und an die Wand geklatscht.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#414545

Hausdoc

Green Cottage,
11.08.2017, 19:57:26

@ bender

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> In der DDR war es sogar AFAIK bei Strafe
> verboten, dem Einfahrenden Platz zu machen. Da waren die
> Beschleunigungsstreifen auch ziemlich kurz, wenn ich mich recht erinnere.

Bist du am End ein Ossi???  :kratz: Ausgesetzt an einem österreichischen Autobahnrastplatz?

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414638

bender

Strasshof an der Nordbahn,
12.08.2017, 21:43:01

@ Hausdoc

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > In der DDR war es sogar AFAIK bei Strafe
> > verboten, dem Einfahrenden Platz zu machen. Da waren die
> > Beschleunigungsstreifen auch ziemlich kurz, wenn ich mich recht
> erinnere.
>
> Bist du am End ein Ossi???  :kratz: Ausgesetzt an einem österreichischen
> Autobahnrastplatz?

Nein. Aber ich hab Verwandte in der ehemaligen Ostzone.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#414555

neanderix

11.08.2017, 22:24:25

@ bender

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Das ist schon ziemlich lange so.

Schon immer.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414542

Manfred H

11.08.2017, 19:19:26
(editiert von Manfred H, 11.08.2017, 19:20:20)

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (ed)

Da fällt mir aber ein Stein vom Herzen, auch Lehrer können sich irren.  :devil:

Frei nach Otto: zwei Strassen treffen aufeinander.
Text
oder doch lieber diese Version
Songtext

Und nun die Gretchenfrage: Zwei Autobahnen treffen aufeinander, Wer hat Vorfahrt?
maps: A66 bei Hanau nach links Richtung Frankfurt

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414543

RoyMurphy

Tübingen,
11.08.2017, 19:29:19
(editiert von RoyMurphy, 11.08.2017, 19:34:22)

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (ed)

> Da fällt mir aber ein Stein vom Herzen, auch Lehrer können sich irren.
>  :devil:
>
> Frei nach Otto: zwei Strassen treffen aufeinander.
> Text
> oder doch lieber diese Version
> Songtext

Ohne Video geht doch der Manfred nicht ins Bett:

http://www.youtube.com/watch?v=xoTd0_YdF48
>
> Und nun die Gretchenfrage: Zwei Autobahnen treffen aufeinander, Wer hat
> Vorfahrt?
> maps:
> A66 bei Hanau nach links Richtung Frankfurt

So einen Blödsinn, da total befremdlich, wenn man erstmals damit konfrontiert wird, kenne ich noch von der A81 bei Böblingen, Abzweig von der linken Spur Richtung Gärtringen und aus Österreich den Abzweig nach links zum Millstätter See von Salzburg her. OK, wenn man daran vorbeifährt, weil man nicht auf die linke Spur wechseln kann, muss man halt eine Ausfahrt weiter raus und das Navi den neuen Kurs errechnen lassen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414547

Manfred H

11.08.2017, 20:15:14
(editiert von Manfred H, 11.08.2017, 20:17:11)

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? (ed)

> Ohne Video geht doch der Manfred nicht ins Bett:
Jetzt hab ich EXTRA kein Video genommen, dann kommst Du...  :-)


>
> (Eingebettetes Video)
> >
> > Und nun die Gretchenfrage: Zwei Autobahnen treffen aufeinander, Wer hat
> > Vorfahrt?
> >
> maps:
> > A66 bei Hanau nach links Richtung Frankfurt
>
> So einen Blödsinn, da total befremdlich, wenn man erstmals damit
> konfrontiert wird, kenne ich noch von der A81 bei Böblingen, Abzweig von
> der linken Spur Richtung Gärtringen und aus Österreich den Abzweig nach
> links zum Millstätter See von Salzburg her. OK, wenn man daran vorbeifährt,
> weil man nicht auf die linke Spur wechseln kann, muss man halt eine
> Ausfahrt weiter raus und das Navi den neuen Kurs errechnen lassen.

Nicht abzweigen, treffen aufeinander (münden ineinander).
Also wenn deine Maps-Ansicht jetzt nicht gedreht ist (nach Norden ausgerichtet), die oberen Fahrbahnen.

Von Osten/rechts kommt die A66 von Hanau und führt nach Westen/links nach Frankfurt (Autobahnende in ca. 8km)
Wenn du ein bisschen herauszoomst siehst Du eine Autobahn(zubringer) der von Südost (Hanau-Kesselstadt) kommt.
Er überquert die A66 um sich dann von rechts anzuschliessen.

Nun zu meinem "Fall".
Ab dem Zusammenschluss hat man vier Fahrbahnen in Richtung links/Westen/Frankfurt.
Ich komme (von oben gezählt) auf dem Nachhauseweg auf der dritten Fahrbahn (A66) an, rechts schliessen sich nun zwei Fahrbahnen an.
Hat der auf Fahrbahn zwei des Zubringers (also in seiner Fahrtrichtung ist er links auf der für sich "Überhohlspur") Vorfahrt vor mir?
Ich meine nicht. Da wird aber "grundsätzlich von denen durchgerast".

Wenn das geklärt ist kommt der zweite Teil der Gretchenfrage.

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414554

RoyMurphy

Tübingen,
11.08.2017, 22:19:23

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > Ohne Video geht doch der Manfred nicht ins Bett:
> Jetzt hab ich EXTRA kein Video genommen, dann kommst Du...  :-)
>
>
> >
> > (Eingebettetes Video)
> > >
> > > Und nun die Gretchenfrage: Zwei Autobahnen treffen aufeinander, Wer
> hat
> > > Vorfahrt?
> > >
> >
> maps:
> > > A66 bei Hanau nach links Richtung Frankfurt
> >
> Nicht abzweigen, treffen aufeinander (münden ineinander).
> Also wenn deine Maps-Ansicht jetzt nicht gedreht ist (nach Norden
> ausgerichtet), die oberen Fahrbahnen.

"... treffen aufeinander" habe ich spontan mit "... zweigen ab" übersetzt. Sorry, mein Trugschluss.
>
> Von Osten/rechts kommt die A66 von Hanau und führt nach Westen/links nach
> Frankfurt (Autobahnende in ca. 8km)
> Wenn du ein bisschen herauszoomst siehst Du eine Autobahn(zubringer) der
> von Südost (Hanau-Kesselstadt) kommt.
> Er überquert die A66 um sich dann von rechts anzuschliessen.
>
> Nun zu meinem "Fall".
> Ab dem Zusammenschluss hat man vier Fahrbahnen in Richtung
> links/Westen/Frankfurt.
> Ich komme (von oben gezählt) auf dem Nachhauseweg auf der dritten Fahrbahn
> (A66) an, rechts schliessen sich nun zwei Fahrbahnen an.
> Hat der auf Fahrbahn zwei des Zubringers (also in seiner Fahrtrichtung ist
> er links auf der für sich "Überhohlspur") Vorfahrt vor mir?
> Ich meine nicht. Da wird aber "grundsätzlich von denen durchgerast".

Diese vierspurigen Zusammenführungen gibt's auch im Münchner Raum. Da wird eigentlich relativ diszipliniert gefahren: die Schnellen befahren die jeweils linke Spur, die Gemächlicheren folgen der jeweils rechten Spur. Dann versucht man sich mit erhöhter Aufmerksamkeit (Sicherheitsabstand, schneller fahren als der von hinten Herannahende) reißverschlussartig einzufädeln. Da diese Parallelstrecken wesentlich länger sind als Beschleunigungsstreifen (auch zweispurige) bei Auffahrten, hatte ich bislang keine Probleme mit Kontrahenten. Im Bereich der Zusammenführung sollten eben keine hastigen Spurwechsel stattfinden, dann klappt auch das Einfädeln.
>
> Wenn das geklärt ist kommt der zweite Teil der Gretchenfrage.

Gretchen, wirf deine nächste Frage runter  :???:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414567

Manfred H

12.08.2017, 10:55:52

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > > Ohne Video geht doch der Manfred nicht ins Bett:
> > Jetzt hab ich EXTRA kein Video genommen, dann kommst Du...  :-)
> >
> >
> > >
> > > (Eingebettetes Video)
> > > >
> > > > Und nun die Gretchenfrage: Zwei Autobahnen treffen aufeinander, Wer
> > hat
> > > > Vorfahrt?
> > > >
> > >
> >
> maps:
> > > > A66 bei Hanau nach links Richtung Frankfurt
> > >
> > Nicht abzweigen, treffen aufeinander (münden ineinander).
> > Also wenn deine Maps-Ansicht jetzt nicht gedreht ist (nach Norden
> > ausgerichtet), die oberen Fahrbahnen.
>
> "... treffen aufeinander" habe ich spontan mit "... zweigen ab" übersetzt.
> Sorry, mein Trugschluss.
> >
> > Von Osten/rechts kommt die A66 von Hanau und führt nach Westen/links
> nach
> > Frankfurt (Autobahnende in ca. 8km)
> > Wenn du ein bisschen herauszoomst siehst Du eine Autobahn(zubringer) der
> > von Südost (Hanau-Kesselstadt) kommt.
> > Er überquert die A66 um sich dann von rechts anzuschliessen.
> >
> > Nun zu meinem "Fall".
> > Ab dem Zusammenschluss hat man vier Fahrbahnen in Richtung
> > links/Westen/Frankfurt.
> > Ich komme (von oben gezählt) auf dem Nachhauseweg auf der dritten
> Fahrbahn
> > (A66) an, rechts schliessen sich nun zwei Fahrbahnen an.
> > Hat der auf Fahrbahn zwei des Zubringers (also in seiner Fahrtrichtung
> ist
> > er links auf der für sich "Überhohlspur") Vorfahrt vor mir?
> > Ich meine nicht. Da wird aber "grundsätzlich von denen durchgerast".
>
> Diese vierspurigen Zusammenführungen gibt's auch im Münchner Raum. Da wird
> eigentlich relativ diszipliniert gefahren: die Schnellen befahren die
> jeweils linke Spur, die Gemächlicheren folgen der jeweils rechten Spur.
> Dann versucht man sich mit erhöhter Aufmerksamkeit (Sicherheitsabstand,
> schneller fahren als der von hinten Herannahende) reißverschlussartig
> einzufädeln. Da diese Parallelstrecken wesentlich länger sind als
> Beschleunigungsstreifen (auch zweispurige) bei Auffahrten, hatte ich
> bislang keine Probleme mit Kontrahenten. Im Bereich der Zusammenführung
> sollten eben keine hastigen Spurwechsel stattfinden, dann klappt auch das
> Einfädeln.
Schön gesagt, aber hat der rechts von mir (in der oben beschriebenen Situation) das Recht durchzurasen?


> >
> > Wenn das geklärt ist kommt der zweite Teil der Gretchenfrage.
>
> Gretchen, wirf deine nächste Frage runter  :???:

Die oberste Fahrbahn (in der oben beschriebenen Situation) geht in einen Beschleunigungsteifen (mit entsprechenden breiteren Fahrbahnmakierungen) über, wie schnell dar dort gegenüber den Anderen gefahren werden?

--
Klaus Major Heuser Band Live 2,5Std / youtube: VZMrq656wYI

#414571

RoyMurphy

Tübingen,
12.08.2017, 11:51:45

@ Manfred H

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> > ... Da diese Parallelstrecken wesentlich länger sind als
> > Beschleunigungsstreifen (auch zweispurige) bei Auffahrten, hatte ich
> > bislang keine Probleme mit Kontrahenten. Im Bereich der Zusammenführung
> > sollten eben keine hastigen Spurwechsel stattfinden, dann klappt auch das Einfädeln.

> Schön gesagt, aber hat der rechts von mir (in der oben beschriebenen
> Situation) das Recht durchzurasen?
>
> > > Wenn das geklärt ist kommt der zweite Teil der Gretchenfrage.
> >
> > Gretchen, wirf deine nächste Frage runter  :???:
>
> Die oberste Fahrbahn (in der oben beschriebenen Situation) geht in einen
> Beschleunigungsteifen (mit entsprechenden breiteren Fahrbahnmakierungen)
> über, wie schnell dar dort gegenüber den Anderen gefahren werden?

Dazu habe ich eine Seite gefunden - Google-Suche "auf beschleunigungsstreifen zwischen einfahrt und ausfahrt schneller fahren" - ob sie die ganze Palette informativer Seiten findet, woiß i ned  ;-)

Beschleunigungsstreifen - Verzögerungsstreifen - Seitenstreifen - Nebenfahrbahnen

Da ja manche Verkehrs-Regeln und -Vorschriften knapp am "gesunden Menschenverstand" vorbeischrammen, sollte man für die eigene Einschätzung doch stets Belege einholen, damit im Konflikt- oder Unfall-Fall klare Verhältnisse geschaffen werden können.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#414562

zack

11.08.2017, 23:44:55

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Offiziell nicht!

Ist echt eine gefährliche Situation, es gilt ja vielfach Richtgeschwindigkeit, wo auf allen Fahrbahnen Tempo 130 zulässig ist. Da ist schon echt krass, wenn sich da einer reindrängt und die Abstände bei etwas dichterem Verkehr gerade mal so wie vorgeschrieben sind. Das kracht dann auch gelegentlich.

Ich fahre aus diesem Grunde gerne LINKS. Und gehe bei Auffahrten und dichterem Verkehr mit dem Tempo runter.

Das Reißverschlussverfahren funktioniert sonst auch mit dem Leichensack.

Es geht mir hier nicht um die Vorschrift - in den meisten Fällen ist der Standstreifen sehr gut geeignet, bis zur Einschergeschwindigkeit und Einschergelegenheit einfach auf diesem weiter zu fahren.

Viele kennen aber die Vorschriften nicht und setzen ihres und anderer Leben völlig unnötig auf´s Spiel.

--
Ich möchte keinen von diesem rechten Gesocks als Nachbarn.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#414570

Madame Mim

12.08.2017, 11:20:13

@ zack

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Offiziell nicht!

> Es geht mir hier nicht um die Vorschrift - in den meisten Fällen ist der
> Standstreifen sehr gut geeignet, bis zur Einschergeschwindigkeit und
> Einschergelegenheit einfach auf diesem weiter zu fahren.

Das sehe ich auch so.Mein Fahrlehrer hat mir das damals als Tipp mitgegeben.Wen durch das ausnahmsweise benutzen des Standstreifens zum einfädeln gefährdet man damit? Auf dem Einfädelungsstreifen anzuhalten und aus dem Stand auf eine vielbefahrene Autobahn zu fahren halte ich für wesentlich risikoreicher.Es braucht schon eine passende große Lücke,die,gerade bei der hohen Verkerhrs und LKW-auf-der-rechten-Spur Dichte unter der Woche eher rar ist um aus dem Stand auf passende Geschwindigkeit zu kommen. Und bei den auf den Einfädelungsstreifen nach einem auffahrenden Fahrzeugen kann man davon ausgehen,das die mehr mit beschleunigen und im Rückspiegel nach einer passenden Lücke schauen beschäftigt sind als darauf zu achten ob vor ihnen ein Fahrzeug steht.
LG
Mim

--
\"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten“ ( wird Adorno zugeschrieben)

#414578

neanderix

12.08.2017, 13:12:00

@ Madame Mim

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Offiziell nicht!

> > Es geht mir hier nicht um die Vorschrift - in den meisten Fällen ist der
> > Standstreifen sehr gut geeignet, bis zur Einschergeschwindigkeit und
> > Einschergelegenheit einfach auf diesem weiter zu fahren.
>
> Das sehe ich auch so.Mein Fahrlehrer hat mir das damals als Tipp
> mitgegeben.

Er hat dir also einen Tip gegeben, der den Regeln der StVO klar widerspricht.
Dem, Mann gehört die Fahrleherlizenz abgenommen.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414632

Madame Mim

12.08.2017, 21:06:05

@ neanderix

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Offiziell nicht!

> Er hat dir also einen Tip gegeben, der den Regeln der StVO klar
> widerspricht.
> Dem, Mann gehört die Fahrleherlizenz abgenommen.
Könnte man machen,man könnte auch die Zeit und Energie darauf verwenden die Regelungen einem Praxistauglichkeitscheck zu unterziehen.
LG
Mim

--
\"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten“ ( wird Adorno zugeschrieben)

#414600

Hackertomm

12.08.2017, 14:27:44

@ Madame Mim

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Offiziell nicht!

Wenn auf der B10, wo ich Einfahren muss dicker Verkehr ist, durch LKWs z.B. dann fahre ich die Abfahrt von der Brücke zur Einfahrt eben etwas langsamer runter und lass die LKWs so an mir vorbei und kann dann gefahrlos hinter denen einfädeln.
Denn die Einfädelspur ist etwas kurz, da muss ich zügig einfädeln können, sonst geht mir die Strasse aus, denn der "Standstreifen" ist zudem sehr schmal.

--
[image]

#414582

Hackertomm

12.08.2017, 13:25:52

@ zack

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Offiziell nicht!

So halte ichs auch, entweder kurz auf die Linke Spur, wenn Platz ist oder kurz langsamer werden.
Aber es gibt auch Zeitgenossen, die keine Rücksicht auf den Einfahrenden nehmen, und im Gegenteil grundlos ganz kurz vor der Einfädelspur oder auf deren Höhe von der Linken auf die Rechte Spur wechseln, obwohl sie gut sehen, dass sich da grad einer anschickt auf die Autobahn oder Bundesstrasse einzufahren!
Sowas betrachte ich fast schon als vorsätzliche Nötigung, aber leider kann man diesen Zeitgenossen nichts ans Zeug Flicken.

--
[image]

#414588

stefan66 zur Homepage von stefan66

12.08.2017, 13:52:54

@ Hackertomm

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Offiziell nicht!

> So halte ichs auch, entweder kurz auf die Linke Spur, wenn Platz ist oder
> kurz langsamer werden.

Ja, so mache ich es auch. Entweder auf die linke Spur, wenn die Verkehrsituation es erlaubt, oder auch gerne mal Fuß vom Gas. Was ich allerdings nicht mache, ist bremsen...viel zu gefährlich.
Allerdings gibt es auch Zeitgenossen, die den Sinn eines Beschleunigungsstreifen nicht verstanden haben. Da wird stur Tempo 60 gefahren oder aus Unsicherheit auch noch abgebremst.

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414594

Hackertomm

12.08.2017, 14:17:58

@ stefan66

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Offiziell nicht!

> Allerdings gibt es auch Zeitgenossen, die den Sinn eines
> Beschleunigungsstreifen nicht verstanden haben. Da wird stur Tempo 60
> gefahren oder aus Unsicherheit auch noch abgebremst.

Habe ich auch schon erlebt, sogar das welche komplett an der Einfahrt angehalten haben, obwohl die rechte Spur komplett frei war und das Kilometerweit!
Da fährt man dann frühzeitig Extra Links um den reinzulassen und der hält an der Einfahrt, wie wenn es eine Stoppstelle wäre.
Konnte ich genau im Rückspiegel sehen.

--
[image]

#414608

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
12.08.2017, 15:26:56
(editiert von Karsten Meyer, 12.08.2017, 15:28:05)

@ stefan66

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Nein, nie! (ed)

> > So halte ichs auch, entweder kurz auf die Linke Spur, wenn Platz ist oder
> > kurz langsamer werden.
>
> Ja, so mache ich es auch. Entweder auf die linke Spur, wenn die
> Verkehrsituation es erlaubt,

Viele fahren aus falsch verstandener Freundlichkeit nach links, ohne groß nach dem nachfolgenden Verkehr zu gucken (zu wissen, was hinter einem los ist, ist eh grad nicht Mode).

Ansonsten ist genau dieses "nach links und Platz machen" der Grund dafür, dass inzwischen einige meinen, dort müsse sowas wie Reißverschluss stattfinden. Vorfahrtsregeln sollte man anwenden - auf beiden Seiten.


PS: Eben fällt mir erst diese völlig verquere Überschrift auf, von wegen "offiziell nicht". Welch ein Blödsinn!

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

#414609

stefan66 zur Homepage von stefan66

12.08.2017, 15:58:33

@ Karsten Meyer

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt? - Nein, nie!

> Viele fahren aus falsch verstandener Freundlichkeit nach links, ohne groß
> nach dem nachfolgenden Verkehr zu gucken (zu wissen, was hinter einem los
> ist, ist eh grad nicht Mode).

Mache ich mit Sicherheit nicht. Links ausweichen nur, wenn dahinter nix kommt.

> Ansonsten ist genau dieses "nach links und Platz machen" der Grund dafür,
> dass inzwischen einige meinen, dort müsse sowas wie Reißverschluss
> stattfinden. Vorfahrtsregeln sollte man anwenden - auf beiden Seiten.

Da hast Du sicher Recht. Ich sehe es nicht als Verpflichtung an, aus Gefälligkeit auf die linke Spur zu wechseln. Das mache ich nur, wenn die linke Spur wirklich frei ist.

> PS: Eben fällt mir erst diese völlig verquere Überschrift auf, von wegen
> "offiziell nicht". Welch ein Blödsinn!

Das ist in der Tat Blödsinn, entspricht aber dem Rechtsverständnis einiger Autofahrer (offiziell, aaaaber...).

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414565

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
12.08.2017, 10:12:28

@ RoyMurphy

Kein Reißverschlussverfahren bei Autobahneinfahrt?

> Laut einem Gerichtsurteil zu einem realen Haftpflichtfall ist es
> tatsächlich so:
>
> Bei der Autobahneinfahrt gilt kein Reißverschlussverfahren

Selbstverständlich ist das so, und so war es auch schon immer.

Bei der Einfahrt auf eine Autobahn handelt es sich völlig klar um eine Situation, in der man denen auf der Autobahn die Vorfahrt gewähren muss - alles andere wäre ja auch absurd.

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
29121 Beiträge in 2252 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1206 registrierte Benutzer, 58 User online (2 User, 56 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^