Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#414309

stefan66 zur Homepage von stefan66

04.08.2017, 15:02:11

E-Autos vs. Stromheizung (nt.netz-treff)

Kann mir mal jemand (für Dummies) erklären, warum E-Autos die absolute Zukunft, aber Stromheizungen sowas von böse, m.E. zurecht, sind?

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414311

Hausdoc

Green Cottage,
04.08.2017, 15:12:58

@ stefan66

E-Autos vs. Stromheizung

> Kann mir mal jemand (für Dummies) erklären, warum E-Autos die absolute
> Zukunft, aber Stromheizungen sowas von böse, m.E. zurecht, sind?


Stromheizungen haben einen katastrophalen Wirkungsgrad.

Von 100% aufgewendeter Primärenergie landen bei thermischen Kraftwerken nicht mal 30% als elektrische Energie beim Verbraucher.
Eine Wärmepumpe - die auch mit Strom arbeitet- umgeht das etwas. Aus 1 KW aufgenommensr elekrtischer Leistung werden 3,5-4,5 KW thermische Leistung abgegeben.
Leider ist es so, daß man diese Stromheizung vor allem bräuchte, wenn keine Sonne scheint.


Beim E- Auto mutmaßt man, daß der Ladestrom nur aus regenerativen Energien stammt ( Windkraft/ PV Strom)
Genau das ist derzeit unsinn!

Da das E Auto aber üblicherweise mit dem üblichen Strommix geladen wird, ist letzlich deren Wirkungsgrad deutlich schlechter als beim Auto mit Verbrennungsmotor.

Anders sähe es aus, wenn diese Autos ausschließlich über PV Strom geladen würden. Dann wär die Ökobillanz günstig - abzüglich der Umweltverschmutzung durch Produktion von PV Cellen und Akkus.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414313

stefan66 zur Homepage von stefan66

04.08.2017, 15:24:25

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

> Beim E- Auto mutmaßt man, daß der Ladestrom nur aus regenerativen Energien
> stammt ( Windkraft/ PV Strom)
> Genau das ist derzeit unsinn!

Genau das ist der Punkt!

> Da das E Auto aber üblicherweise mit dem üblichen Strommix geladen wird,
> ist letzlich deren Wirkungsgrad deutlich schlechter als beim Auto mit
> Verbrennungsmotor.

Sehe ich auch so!

> Anders sähe es aus, wenn diese Autos ausschließlich über PV Strom geladen
> würden. Dann wär die Ökobillanz günstig - abzüglich der
> Umweltverschmutzung durch Produktion von PV Cellen und Akkus.

Wären Stromheizungen, die ausschließlich über regenerative Energien betrieben werden, nicht auch günstig, von der Ökobilanz her gesehen? Haben Stromheizungen unter dem Gesichtspunkt nicht wieder eine Zukunft?

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414315

Hausdoc

Green Cottage,
04.08.2017, 15:40:56

@ stefan66

E-Autos vs. Stromheizung

> Wären Stromheizungen, die ausschließlich über regenerative Energien
> betrieben werden, nicht auch günstig, von der Ökobilanz her gesehen?

Natürlich.
Dann müsste man Nachtspeicherheizungsregelungen deutlich ändern. Damit die Aufheizung nicht Nachts erfolgt - sondern Tagsüber wenn PV Strom zur Verfügung steht.
Bei Zig 1000 Uraltistallationen ein Unding.
Elektrodirektheizungen (Ölradiator, Heizlüfter....) sollte man dann auch nur Tagsüber betreiben, wenn genügend PV Strom vorhanden ist.

Stattdessen gibt es gesetzlich gestütze Forderungen der Versorger daß Wärmepumpenstrom tagsüber ( wenn PV Strom zur Verfügung steht ) durch eine EVU Sperre 3 h gespert wird.
Nachts soll das Ding dann mit Atom + Kohlestrom laufen. :gaga:



> Haben
> Stromheizungen unter dem Gesichtspunkt nicht wieder eine Zukunft?

Bestimmt.
Nur leider pennt hier der Gesetzgeber tief und fest.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414319

neanderix

04.08.2017, 22:06:08

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

> > Wären Stromheizungen, die ausschließlich über regenerative Energien
> > betrieben werden, nicht auch günstig, von der Ökobilanz her gesehen?
>
> Natürlich.


Nö, E-Heizung ist immer unfug.

> Dann müsste man Nachtspeicherheizungsregelungen deutlich ändern.

Erst recht, bei einer sogenannten "Speicher"heizung.

> > Stromheizungen unter dem Gesichtspunkt nicht wieder eine Zukunft?
>
> Bestimmt.
> Nur leider pennt hier der Gesetzgeber tief und fest.

Wieso "leider"?! Zum Glück.

Wie gesagt: E-Heizung ist immer unfug.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414321

Hausdoc

Green Cottage,
04.08.2017, 22:17:21

@ neanderix

E-Autos vs. Stromheizung

> > > Wären Stromheizungen, die ausschließlich über regenerative Energien
> > > betrieben werden, nicht auch günstig, von der Ökobilanz her gesehen?
> >
> > Natürlich.
>
>
> Nö, E-Heizung ist immer unfug.

Weil? Begründe..
>
> > Dann müsste man Nachtspeicherheizungsregelungen deutlich ändern.
>
> Erst recht, bei einer sogenannten "Speicher"heizung.

Eine E-Speicherheizung- geladen von PV Strom ist absolut ökologisch.
Ich bin mir auch sicher, daß das die nächsten Jahre (wieder)kommt.


> Wie gesagt: E-Heizung ist immer unfug.

Immer??? Sicher nicht..... Es kommt drauf an wie ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll der Strom dafür verwendet wird.


Wir werden künftig sehr wohl auf PV Strom angewiesen sein. Die "Kunst" wird sein, dies wirtschaftlich vertretbar zu speichern oder über weite Strecken zu transportieren ( z.b. riesige Strommengen von der Taghalbkugel jeweils zur Nachthalbkugel fördern)

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414323

neanderix

04.08.2017, 22:26:15

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

> > > Dann müsste man Nachtspeicherheizungsregelungen deutlich ändern.
> >
> > Erst recht, bei einer sogenannten "Speicher"heizung.
>
> Eine E-Speicherheizung- geladen von PV Strom ist absolut ökologisch.
> Ich bin mir auch sicher, daß das die nächsten Jahre (wieder)kommt.
>
>
> > Wie gesagt: E-Heizung ist immer unfug.
>
> Immer??? Sicher nicht..... Es kommt drauf an wie ökologisch und
> wirtschaftlich sinnvoll der Strom dafür verwendet wird.

Gerade E-Speicherheizungen sind unfug, egal wie der dafür verschwendete Stgrom erzeugt wird. Schon allein, weil die sich nicht vernünftig regeln lässt.
EBei speicherheizungen besteht immer die Gefahr dass:
- du überflüssigerweise Speicherst (weil der Wetterbericht sagt "kalt", es aber wärmer wird, als vorhergesagt)
- du besser gespeichert hättest (Umgekehrt zu oben: WB sagt "morgen warm" - es wird aber nicht so warm)


> Wir werden künftig sehr wohl auf PV Strom angewiesen sein.

Das heisst aber nicht, dass wir den in einer Widerstandsheizung verbraten müssen.
Ich treibe mit dem Strom lieber eine WP an, die die Heizenergie aus dem Erdreich zieht.

Zusätzlich kann man Kollektoren für Solarthermie aufs Dach legen.

Solcherlei halte ich immernoch für besser, als PV-Strom in einer Widerstandsheizung zu verbraten.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414327

Hausdoc

Green Cottage,
04.08.2017, 22:42:57

@ neanderix

E-Autos vs. Stromheizung

> Gerade E-Speicherheizungen sind unfug, egal wie der dafür verschwendete
> Stgrom erzeugt wird. Schon allein, weil die sich nicht vernünftig regeln
> lässt.
> EBei speicherheizungen besteht immer die Gefahr dass:
> - du überflüssigerweise Speicherst (weil der Wetterbericht sagt "kalt", es
> aber wärmer wird, als vorhergesagt)
> - du besser gespeichert hättest (Umgekehrt zu oben: WB sagt "morgen warm" -
> es wird aber nicht so warm)


Du kennst nur vermutlich keine funktionierende Speicherheitung. ;-) Und/ oder die korrekte Arbeitsweise einer solchen Heizung.
Eine Speicherheizung merkt sehr wohl wie stark aufgeladen werden muss - über einen kombinierten Außen/Raumfühler. Bei E- Speicherheizungen sitzt dieser Fühler in Wandmitte der Außenwand. Du dies z.b. in der Montageanleitungen von Dimplex usw durchlesen.....
Auch vorhandene Restwärme wird dem Laderegler durch Restwärmefühler mitgeteilt.
Über Raumthermotate lässt sich die E-Speicherheizung genauso gut regeln wie jede Fußbodenheizung.


Es gibt leider momentan kaum noch Elektriker die bei Speicherheizung fit sind und aus den ff z.b. den Unterschied wischen AC oder DC Laderegelung kennen oder
Speicherheizungen projektieren können.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414341

neanderix

05.08.2017, 20:42:13

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

> Du kennst nur vermutlich keine funktionierende Speicherheitung. ;-) Und/
> oder die korrekte Arbeitsweise einer solchen Heizung.

Ich kenne beides, deshalb lehne ich Speicherheizungen ja rundheraus ab. Weil es keine "gut funktionierenden" Speicherheizungen gibt.

> Eine Speicherheizung merkt sehr wohl wie stark aufgeladen werden muss -

Integrierte kristallkugel? Dann nenn mir doch mal die Bezugsquelle für eine solche funktionierende Kristallkugel.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414342

Hausdoc

Green Cottage,
05.08.2017, 20:56:17
(editiert von Hausdoc, 05.08.2017, 20:59:17)

@ neanderix

E-Autos vs. Stromheizung (ed)

> Weil es keine "gut funktionierenden" Speicherheizungen gibt.


Jetz bin ich doch etwas verwundert. :kratz:

> > Eine Speicherheizung merkt sehr wohl wie stark aufgeladen werden muss -
>
> Integrierte kristallkugel? Dann nenn mir doch mal die Bezugsquelle für eine
> solche funktionierende Kristallkugel.


Nein, wie genannt "Außenfühler" der mittig in der Außenwand plaziert wird.

So erkennt die Aufladesteuerung Wettertrends. (bitte komplett durchlesen...)

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414416

neanderix

06.08.2017, 20:59:00

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

> Nein, wie genannt "Außenfühler" der mittig in der Außenwand plaziert wird.

Mir ist schleierhaft, wie eine noch so gute Elektronik mit einem simplen Temperaturfühler - mag auch dieser noch so gut und präzise sein - das Wetter von *morgen* vorherbestimmen will.

Dann noch:
> Manche Anbieter weisen auf die entsprechende DIN hin, nach welcher der Fühler in der äußersten Schicht der > >Gebäudeaussenwand in den Putz einzubetten ist

Und ich melde arge Zweifel am Geisteszustand derer an, die genau das Verzapft haben, als sie es verzapft haben...

>
> So erkennt die
> Aufladesteuerung Wettertrends. (bitte komplett durchlesen...)

Habe ich. Allerdings hat das meine Zweifel eher noch verstärkt.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414420

Hausdoc

Green Cottage,
06.08.2017, 21:16:15

@ neanderix

E-Autos vs. Stromheizung

> Mir ist schleierhaft, wie eine noch so gute Elektronik mit einem simplen
> Temperaturfühler - mag auch dieser noch so gut und präzise sein - das
> Wetter von *morgen* vorherbestimmen will.


Das ist eigentlich ganz simpel. Wahrscheinlichkeitstheorien.

Viele Heizungsregelungen nutzen das.

2 Beispiele Viessmann.
- Wenn auf einigen aufeinanderfolgenden Tagen bei der Solaranlage der Solarertrag gut war ( soundsoviel Stunden Kollektor über 80°) nimmt die busvernetzte Heizgeräteregelung den Warmwassersollwert selbsttätig zurück, um noch mehr Solarertrag nutzen zu können..
- Duomatik Das ist eine witterungsgeführte Regelung gänzlichst ohne Außenfühler. Da ist ein 100 järiger Kalender hinterlegt, der festlegt, welche Heizungsvorlauftemperatur am z.b. 14. Oktober haben muss.

Seit über 20 Jahren funktioniert dies bei tausenden von Regelungen erstklassig.

Elektrospeicherheizungen haben teilweise einen so schlechten Ruf, weil mangels Fachwissen oft bedeutende Regelungskomponentan gar nicht verbaut wurden und/oder die Nutzer das Prinzip nicht verstanden haben.

Da die Art der Stromerzeugung heite eine Andere ist, als vor 40 Jahren, wären die ollen Speicherheizungen - geladen tagsüber von "kostenlosem" PV Strom eine geniale Sache.

Es gibt ja heute schon unzählige Wärmepumpenanlagen die nur in Betrieb sind, wenn ausreichend PV Strom zur Verfügung steht.
Es gibt jedoch Einsatzfälle, wo eine Wämepumpe grundsätzlich nicht eingesetzt werden kann ( Altbau mit entsprechender alter Heizkörperinstallation, Lautstärkeproblem bei Luftwärmepumpe, keine geignete Wärmequelle wie verockertes Grundwasser.....)
Da wär die Speicherheizung wieder gefragt.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414447

neanderix

08.08.2017, 18:39:00

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

> > Mir ist schleierhaft, wie eine noch so gute Elektronik mit einem simplen
> > Temperaturfühler - mag auch dieser noch so gut und präzise sein - das
> > Wetter von *morgen* vorherbestimmen will.
>
>
> Das ist eigentlich ganz simpel. Wahrscheinlichkeitstheorien.

Eben. Und damit taugt das nix; q.e.d.

> Seit über 20 Jahren funktioniert dies bei tausenden von Regelungen
> erstklassig.

ROFL. Seit wann funktioniert "stochern im nebel" erstklassig, wenns genau sein soll?

Vergiss es einfach, wir beide kommen hier nicht auf einen Nenner.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414486

Kleiner Punkt

09.08.2017, 22:24:53

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

,
>
> Nein, wie genannt "Außenfühler" der mittig in der Außenwand plaziert wird.
>
> So erkennt die
> Aufladesteuerung Wettertrends. (bitte komplett durchlesen...)

Grandios! :clap:Das könnte die Technik der Wettervorhersage revolutionieren :tanz:

--
DER kleine Punkt

#414322

stefan66 zur Homepage von stefan66

04.08.2017, 22:25:06

@ neanderix

E-Autos vs. Stromheizung

> Wie gesagt: E-Heizung ist immer unfug.

Glaube ich ja auch, aber erkläre das doch bitte mal einen Dummie, wie mir.

E-Autos werden derzeit gepusht. Warum?

Wenn E-Heizungen ausschließlich mit regenerativer Energie betrieben werden, ist der Wirkungsgrad der Heizung doch grundsätzlich erst einmal egal...null Emmision, null CO2.

Solange E-Autos nicht mit regenerativer Energie betrieben werden, ist die Öko-Bilanz, gegenüber Verbrennungsmotoren, katastrophal.

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#414324

neanderix

04.08.2017, 22:29:56

@ stefan66

E-Autos vs. Stromheizung

> > Wie gesagt: E-Heizung ist immer unfug.
>
> Glaube ich ja auch, aber erkläre das doch bitte mal einen Dummie, wie mir.
>
> E-Autos werden derzeit gepusht. Warum?

Weil ein E-Motor effektiver ist, als eine Widerstandsheizung.

> Solange E-Autos nicht mit regenerativer Energie betrieben werden, ist die
> Öko-Bilanz, gegenüber Verbrennungsmotoren, katastrophal.

Nö, das dürfte sich ungefähr "auf Augenhöhe" bewegen, denn ltzlich ist es egal ob ein Auto oder ein Kraftwerk die Schadstoffe ausstößt - wobei es einfacher wäre, die Abgase eines Kraftwerkes zu reinigen, als die eines autos, weil im Kraftwerk dafür, zumindest theoretisch, mehr Platz zur Verfügung steht - und weil die Technik, in größerem maßstab eingesetzt, schlicht effektiver ist, als in kleinem Masstab.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414326

Hausdoc

Green Cottage,
04.08.2017, 22:34:07

@ neanderix

E-Autos vs. Stromheizung

>
> Weil ein E-Motor effektiver ist, als eine Widerstandsheizung.
???? :kratz: Das Energieerhaltungsgesetz gilt nicht mehr?

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414340

neanderix

05.08.2017, 20:39:17

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

> >
> > Weil ein E-Motor effektiver ist, als eine Widerstandsheizung.
> ???? :kratz: Das Energieerhaltungsgesetz gilt nicht mehr?

Das gibt es nicht, es gibt nur einen EnergieerhaltungsSATZ.
Ein Satz ist aber kein Gesetz.

Und nochmal: was genau soll an einer Widerstandsheizung so toll sein, dass du sie dir so sehnlichst herbei wünschst?

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#414325

Hausdoc

Green Cottage,
04.08.2017, 22:32:29

@ stefan66

E-Autos vs. Stromheizung

> > Wie gesagt: E-Heizung ist immer unfug.
>
> Glaube ich ja auch, aber erkläre das doch bitte mal einen Dummie, wie mir.
>
> E-Autos werden derzeit gepusht. Warum?
>
> Wenn E-Heizungen ausschließlich mit regenerativer Energie betrieben werden,
> ist der Wirkungsgrad der Heizung doch grundsätzlich erst einmal egal...null
> Emmision, null CO2.
richtig!
Wenn Eine E Heizung z.b. via Wind oder Wasserkraft betrieben wird ist der Wirkungsgrad sogar sentationell gut. Nur ca 2 % Gehen für Trafoverluste drauf. Je nach Entfernung nochmal ein paar wenige Prozent für Übertrageung. Unterm Strich entsteht da ein Wirkungsgrad von deutlich über 90%. Hier sind die 10% Verlust aber bedeutungslos, daß die eingesetze Energie kostenlos und unbegrenz verfügbar ist.
Das ist mit der Hauptgrund warum Bahnstron so stark mit Wasserkraft betrieben wird.
> Solange E-Autos nicht mit regenerativer Energie betrieben werden, ist die
> Öko-Bilanz, gegenüber Verbrennungsmotoren, katastrophal.

auch richtig!

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#414334

Hackertomm

05.08.2017, 12:26:56

@ Hausdoc

E-Autos vs. Stromheizung

Und wenn man beides nutzt und viele Nachbarn ebenfalls, darf man ruhig mit öfteren Stromausfällen im örtlichen Verteilernetz rechnen............

--
[image]

#414314

RoyMurphy

Tübingen,
04.08.2017, 15:32:50

@ stefan66

E-Autos vs. Stromheizung

> Kann mir mal jemand (für Dummies) erklären, warum E-Autos die absolute
> Zukunft, aber Stromheizungen sowas von böse, m.E. zurecht, sind?

Mach's doch wie beim Computer: Die Antriebsmotoren mit Wasser kühlen und nur die noch fehlende Heizenergie einer extra Batterie entnehmen, die vom Leerlauf- und Bremsenergie-Strom nachgeladen wird. Kein Perpetuum Mobile, aber ein realisierbarer Kompromiss, oder net?  :ok:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Ein Fortschritt muss sich erst einmal als ein solcher herausstellen.
> Die Tradition hat sich längst bewiesen. Sie ist die bessere Lebensgrundlage.
Sophia Loren

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
29990 Beiträge in 2326 Threads (Archiv: 514676 Beiträge in 43837 Threads), 1185 registrierte Benutzer, 47 User online (1 User, 46 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^