Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#420116 Zu großes Bohrloch in Betondecke - womit spachteln? (ot.haushalt)

verfaßt von MudGuard zur Homepage von MudGuard, München, 06.01.2018, 12:11:19

> Womit stopft man das Loch jetzt am Besten?

er hat Schnellzement genommen und damit den einen Dübel dann auch direkt mit reinzementiert.

Und normale 10er Fischer-Dübel. Mit 8er Schrauben.

Und hat die 23,4kg (hat's extra noch abgewogen, weil ich nach dem genauen Gewicht gefragt hab) dran gehängt, und es hängt noch. Sind ja dann auch nur etwa 6kg pro Dübel, also nicht wirklich viel.

Und er läßt allen Teilnehmern danken für die guten Tipps.

Er hat beim Bohren für die 10er Löcher nicht direkt mit der 10er Bohrspitze gebohrt, sondern erstmal mit der 5er, dann mit der 6er, dann mit der 8er, und erst dann mit der 10er. ("Da kann ich ggf. noch ein bißchen nachkorrigieren, falls ich beim ersten Bohren minimal verrutsche").
Kann das evtl. die Ursache sein für das Festhängen der 10er-Bohrspitze? Daß evtl. im 8er Loch irgendwie sich die Spitze verkeilt hat (mit der "Klinge", die ja oben in der Bohrspitze steckt), und dann mangels Dreh-Möglichkeit beim weiterhämmern sich festgefressen hat?

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

antworten
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
30712 Beiträge in 2360 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1209 registrierte Benutzer, 66 User online (2 User, 64 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^