Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#418678 Weitere "Trock(n)enübungen" (pc.hardware)

verfaßt von baeuchlein, 06.12.2017, 15:27:13
(editiert von baeuchlein, 06.12.2017, 15:27:50)

> > Beim Trocknen durch Wärme, Trockenkissen, etc wird doch das Prinzip der
> > Verdunstung angewandt. Da die im Wasser (Flüssigkeiten allgemein)
> > enthaltenen Mineralien/ Salze aber nicht verdunsten und diese erst die
> > elektrische Leitfähigkeit einer Flüssigkeit herstellen, bliebe doch nach
> > dem Trocknen das Problem weiterhin, da diese zu leitfähigen
> > Querverbindungen/ Kurzschlüssen/ Kriechströmen an elektrischen Bauteilen
> > führen.
>
> Deshalb fragte ich ja, ob der Tee gesüßt oder mit Milch versehen war. In
> reinem Wasser dürfte eigentlich nichts sein, das nach Verdunsten desselben
> nenneswert übrig bleibt, und bei Tee bin ich auch zuversichtlich, dass da
> nichts leitet.

Bei Tee wäre ich mir nicht so sicher. Tee ist ja immerhin im zubereiteten Zustand eine Säure, also teilt der sich genauso in Ionen (die transportieren dann den Strom) auf wie z.B. Salzwasser. Wie das im getrockneten Zustand aussieht, weiß ich aber nicht.

> Ganz anders sieht das schon bei Meerwasser aus, um das es
> aber nicht ging.

Selbst Sprudelwasser (nicht getrocknet) kann schon ganz gut leiten. Mir ist mal etwas davon auf eine Tastatur gekommen, die in Betrieb war, aber offen, so dass die aufgedruckten "Leitungen" auf der Plastikfolie darin frei lagen. An der Stelle, wo Tropfen von Sprudel drauf waren, verschwanden die Leitungen unter hörbarem Zischen. Da kann man mal sehen, was 5 Volt so alles anrichten können. ;-)

> > Ein Prof von mir hat mal gesagt, man müsse folgendermaßen damit umgehen:
> >
> > Sofort Energiequelle entfernen, bevor es zu Beschädigungen kommt, ergo
> > möglichst schnell Akku raus oder Netzstecker ziehen.

Würde ich auch so machen. Siehe erneut oben die bewässerte Tastatur. Allerdings müsste man an sich auch die CMOS-Batterie mit 'rausnehmen.

> > Gerät in reinen Alkohol legen, um die andere eingedrungene Flüssigkeit
> zu
> > verdrängen.
> > Dann trocknen, denn der Alkohol verdunstet Rückstanndfrei.

Nur wird "reiner" Alkohol (ich gehe von Ethanol, also dem trinkbaren Alkohol, aus, nicht von "Isopropylalkohol") vermutlich noch ca. 4 % Wasser enthalten. Das ist nur sehr schwer abzutrennen und für die meisten Zwecke nicht wichtig. Ob es im vorliegenden Fall ein Problem ist, weiß ich nicht.

> Was an Alkohol besser sein soll als an destilliertem Wasser, wüsste ich
> nicht. Wasser wäre mir lieber, da weniger aggressiv.

Würde ich auch so sehen. Alkohol kann insbesondere diverse Kunststoffe verändern oder gar lösen, die Wasser normalerweise in Ruhe lässt.

Es geht definitiv auch ohne Alkohol, wenn man's richtig macht. Ich hatte mal Rechner bei mir zu Gast, die von einer kohleverarbeitenden Firma stammten. Das sah man innendrin auch: Schwarzer Staub und schwarzverstaubte "Wollmäuse" bedeckten mindestens einen Zentimeter hoch das Mainboard. Um da überhaupt mal was anschließen zu können, habe ich die Boards ausgebaut, die CMOS-Batterie herausgenommen und die Boards in der Dusche abgeduscht. Danach wurden sie erst mal mit einem Handtuch abgerieben (das danach reif für die Waschmaschine war), anschließend zum Abtropfen ca. 12 Stunden in der Dusche aufgestellt, und hinterher mehrmals auf einer weichen Unterlage auf ein weiteres Handtuch geklopft. Danach stellte ich sie mehrere Stunden in den Luftstrom eines Ventilators. Schließlich suchte ich nach einzelnen, noch feuchten Stellen, und trocknete die mit Hand- und Taschentüchern. Ich wartete nochmal ca. 12 Stunden, dann erst baute ich die Maschinen wieder zusammen. Funktionierte alles.

Von der Bewässerungsorgie ausgenommen waren natürlich die Netzteile, da drin ist mir jegliches Wasser viel zu heikel.

antworten
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
29228 Beiträge in 2258 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1206 registrierte Benutzer, 60 User online (0 User, 60 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^