Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#412504 Dieser Film enthaelt ungeheuer viele Ungereimtheiten! (nt.netz-treff)

verfaßt von baeuchlein, 15.06.2017, 15:19:03

Ich habe mir diesen Filmteil (Teil 1 von 8) jetzt noch mal angesehen, und den Beginn von Teil 4 ebenfalls. Sorry, aber das Ding ist gequirlte Scheisse. Ich kommentiere dazu mal ein paar Stellen, mit Zeitangaben. Wenn jemandem dieses Posting zu lang ist, dann ist mir das in diesem Zusammenhang mal egal. Es muss sein. Man frage sich mal, wieso auf nur 10 Minuten Film so viele Ungereimtheiten zusammen kommen. Und ich frage mich derweil, warum ich anscheinend der einzige hier bin, dem das auffaellt. :uuuh:


2:12 - "Verstoert von den Bildern, glaubte die Oeffentlichkeit schnell, dass die Braende so heiss waren, dass das Stahlgeruest der Tuerme nachgab."

2:38 - "Durch den Einschlag der Maschinen verbrannte tonnenweise Kerosin. Der Stahl schmolz, und das Gebaeude fiel in sich zusammen." (Zwei Maschinen schlagen ein, ein Gebaeude stuerzt ein...?)

Es ist ein Unterschied, ob Stahl weich wird oder schmilzt. Ausserdem stuerzten die Gebaeude nicht bereits wenige Minuten nach dem Einschlag und damit dem Beginn der (Kerosin-)Braende ein.

3:08 - "Die Maschine kam aus dem Nichts und knallte genau in die eine Seite des Twin Towers. Auf der anderen Seite gab es eine Explosion. Dann habe ich gesehen, wie die Tuerme zusammenfielen, weil das Feuer zu heiss war."

Es dauerte meines Wissens in beiden Faellen mehr als 30 Minuten zwischen dem Einschlag eines Flugzeugs und dem Einsturz des dadurch getroffenen Turms. Da hat der Zeuge entweder einen "Aussetzer" (was angesichts der Katastrophe in unmittelbarer Naehe verstaendlich waere), oder aber er erzaehlt die Dinge nicht vernuenftig. Es lag eine lange Zeitspanne zwischen beiden Ereignissen.

Am Besten aber ist der letzte Satz, Wie sieht man eigentlich, dass ein Turm zusammenfaellt, "weil das Feuer zu heiss war"? Mit Infrarotblick?

Uebrigens kann man auf den Einsturzbildern, die ja auch in diesem Film oft genug vorkommen, deutlich sehen, dass der Einsturz vielleicht durch irgendwas rund um die Feuer ausgeloest worden sein koennte, aber er setzt sich auch weiter unten fort, wo keine Feuer zu sehen sind. Es muss also noch mehr dafuer sorgen, dass das so weiterlaeuft. Nur mal rein hypothetisch (hust, hust) betrachtet: Koennte das eventuell daran liegen, dass ein grosser Teil eines Hochhauses auf den darunter liegenden stuerzt und der diese Einschlaege und Belastungen einfach nicht aushaelt?

Im Folgenden wurde dann im Film behauptet, dass die Sache mit Feuer und Co. als offizieller "Mythos" weiter verbreitet wurde. Dann wurde als "Beleg" Folgendes im Film gezeigt/gesagt:

3:35 - "Der Einsturz war eine Folge der zerstoererschen Wirkung des Flugzeugeinschlages und [Hervorhebung durch mich] des daraus folgenden Feuers."

Demzufolge war es nicht allein das Feuer, was den Einsturz verursachte. Der Film hat also davor irgendwas erzaehlt, was er nicht belegt. Stattdessen wird was Anderes gelabert, und anscheinend faellt dieser Wechsel den meisten Leuten nicht auf, die diesen Film ansehen.

4:18 - "Wir haben die Tuerme so gebaut, dass sie den Einschlag einer Boeing 707 aushalten wuerden, egal wo die Maschine auftraefe."

Nun ja. Den Einschlag haben beide Tuerme ja auch ueberstanden. Was sich danach aus dem Einschlag ergab hingegen nicht mehr.

4:26 - "Aber in die Tower flog jeweils eine Boeing 767. Sie ist schwerer als eine 707 und gebaut fuer schnelle Ueberseefluege."

4:40 - "Die 707 ist mit der 767 vergleichbar." (Plus weitere Ueberlegungen zum vermuteten Gewicht der Boeing 767.)

Hae? Was denn jetzt? Sind die jetzt vergleichbar oder nicht? Und warum ist jetzt das Gewicht entscheidend? Der Film sagt es nicht, sondern beginnt nach ein Bisschen dramatischer Musik uebergangslos wieder mit Gelaber ueber die Hitze der Feuer.

5:04 - "In Bezug auf die Hitze sind die Funksprueche der New Yorker Feuerwehr interessant." Es folgt ein Ausschnitt aus dem Funkverkehr, in der offenbar ein Feuerwehrmann ueber zwei Brandherde in einem Stockwerk berichtet. Danach geht es mit dem Kommentar weiter:

5:32 - "Im Bericht des Katastrophenschutzes steht, dass das meiste Kerosin waehrend der ersten Minuten verbrannte." Danach beschreibt der Kommentar, dass die Kerosinbraende dann die Einrichtung "anzuendeten", und...

5:50 - "Die neuen Braende und die entstehende Hitze reichten irgendwie [Hervorhebung durch Betonung seitens der Sprecherin im Film] aus, um 47 Stahlsaeulen im Kern des Gebaeudes, 236 Stahlsaeulen an den Aussenseiten des Gebaeudes und tausende Stahlhalterungen gleichzeitig zu schmelzen."

Von schmelzendem Stahl ist in dem mir bekannten Bericht nicht die Rede, und auch nicht davon, dass all diese Stahlteile zugleich ausfielen. Da moegen mir die Autoren des Films doch bitte mal den offiziellen Bericht vorlegen und die Stelle zeigen, wo das gestanden haben soll!

6:07 - "Achten Sie auf den Rauch nach dem Einschlag. Jeder, der schon mal ein Holzfeuer entzuenden wollte, weiss: Rauch bedeutet: Das Feuer brennt nicht, ihm fehlt Sauerstoff. Mehr als eine Stunde lang schwelte das Feuer in den Twin Towers, aber es brannte nicht. [Hervorhebungen durch Betonung seitens der Sprecherin]" Brennendes Oel (Oeltanker, Oelbohrplattformen, brennende Oelquellen in Kuwait 1991) macht ordentlich Rauch, und da sagt dann auch keiner, "noe, das brennt nicht, das schwelt nur so 'n Bisschen." Auch sonst verhalten sich nicht alle Feuer wie ein noch nicht richtig angezuendetes Holzfeuer. Hier labert wohl irgendwer unqualifiziertes Zeug.

Man beachte dazu auch noch mal ein Stueck vom Anfang des Films:

2:10-2:18, oder auch um 5:18 herum: Mehrmals sind Feuer im Gebaeude zu sehen. Was denn jetzt, brannten die Feuer, oder "schwelten sie nur" mit Rauch?

Und wieso bitte war nun der eingestreute Funkspruch der Feuerwehr bezueglich der Temperatur der Feuer relevant? Ich sehe da keinen Zusammenhang.

6:45 - "In Wirklichkeit hielten die Tuerme stand." Worauf bezieht sich das eigentlich? Dass die Tuerme am Ende einstuerzten, zieht ja wohl keiner in Zweifel. Bedeutet das also, dass die Tuerme dem Feuer standhielten? Schon. Aber eben nicht ewig. Es dauert halt 'ne Weile, bis Teile des Gebaeudes so viel Tragkraft o.ae. verloren haben, dass entscheidende Teile nachgaben. Sowas wird in Deutschland meines Wissens ins Brandschutzkonzept eingearbeitet, d.h. man legt fest, wie ein Gebaeude zu bauen ist, damit es bei bestimmten Brandarten lange genug standhaelt, damit die Menschen das Gebaeude verlassen koennen.

In anderen Laendern geht es aber u.U. nicht darum, dass die Menschen 'raus kommen, sondern es werden andere Kriterien angesetzt. Vielleicht hielten die Tuerme deswegen nicht lange genug, um allen Leuten darin die Flucht zu ermoeglichen.

6:48 - "Das Gebaeude war so konzipiert, dass es dem Aufprall einer vollgetankten 747, dem groessten Flugzeug seiner Zeit, standhalten wuerde. Es haette wahrscheinlich mehrere Einschlaege verkraftet, denn seine Struktur ist wie ein dichtes Moskitonetz. [...]" [Hervorhebungen wieder durch mich]

Dass die reine Wucht der Einschlaege die Tuerme zerstoerten, wie hier und in den Saetzen danach besprochen wird, hat doch gar keiner behauptet. Wovon quatscht der Typ da eigentlich?

Und vor allem beachte man die Einblendung dort, die Uebersetzung und auch die englische Formulierung: Warum redet der da im Januar 2001, Monate vor der Zerstoerung der Tuerme, in der Vergangenheitsform ("the building was designed" im Englischen, nicht "is" oder "has been") ueber die Gebaeude? Die standen zu diesem Zeitpunkt ja noch! Na, praktischerweise soll er ja am 11. September verschwunden sein, wie die Einblendung weiter behauptet. Ob er ueberhaupt ueber die Tuerme des World Trade Centers geredet hat?

Seltsam auch, dass weiter oben behauptet wird, das Gebaeude sei mit Hinblick auf eine Boeing 707 konzipiert worden. Was denn nun, 707 oder 747?

Das ganze Gequassel, bei dem immer wieder brennendes Kerosin, die mechanische Wucht der Einschlaege und anderer Kram durcheinander belabert wird, geht danach noch eine ganze Weile lang weiter. Offensichtlich ist es den Filmemachern hier nicht darum gegangen, irgendwas Zusammenhaengendes zu erzaehlen, sondern irgendwelches suggestives Geschwafel von sich zu geben und mit irgendwelchen Interviews zusammen zu schneiden, die das Geschwafel nur dummerweise nicht stuetzen.

So etwa ab 8:40 kommt dann wieder die Rede auf Braende in "Stahlgebaeuden". Also nicht mehr die sinnlose Fixierung auf die mechanische Wucht der Einschlaege. Leider beschreiben die Filmemacher bzw. die im Film zu Wort kommenden Personen nicht, was ein "Stahlgebaeude" und was eine "Stahlkonstruktion" ist (was meines Wissens schon ein Unterschied ist), und auch nicht, dass verschiedene Konstruktionen bei Haeusern moeglich sind und vielleicht deshalb einige sehr lange in Flammen stehen koennen, ohne umzufallen, andere aber nicht.

Ferner wird auch beschrieben, dass Jahre zuvor schon mal ein Brand in einem der Gebaeude des WTC eine Zeit lang aktiv war, sich dabei auch durch einige Stockwerke frass, das WTC-Gebaeude da aber nicht zusammenbrach. Warum das so ist, wird aber ganz und gar nicht naeher untersucht. Eine Idee von mir: Falls das Gebaeude weit oben brannte, waere es ja denkbar, dass die dadurch aufgeheizten Stahlteile zwar mechanisch schwaecher wurden, die relativ wenigen Stockwerke darueber mit ihrem relativ geringen Gewicht aber noch tragen konnten.

9:56-9:58 - "Kracht ein oberes Stockwerk herunter, halten die unteren stand." Das wird hier in Zusammenhang mit "Stahlgebaeuden" verglichen mit Gebaeuden aus Beton gesagt. Nun, erstens mal wuerde ich das so allgemein nicht sagen; man stelle sich mal vor, in einem hundert Stockwerke hohen Gebaeude stuerzt der zweite Stock ein, so dass die Masse von 100-2=98 Stockwerken ploetzlich und ruckhaft auf den armen ersten Stock herabdonnert. Ich persoenlich glaube so ohne weiteres nicht, dass der erste Stock das aushaelt...

Zweitens: Hier wird nicht mehr von einem durch einen Flugzeugeinschlag plus anschliessenden laengeren Brand beschaedigten Bauwerk gesprochen. Das duerfte ja wohl auch einen Unterschied machen.

Am Schluss spricht dann im englischen Original jemand ueber die Konstruktion des Gebaeudes und erwaehnt "steel and concrete", also Stahl und Beton. Das kommt in der danach druebergelegten Uebersetzung aber nicht vor. Ich kann zwar den Rest des englischen Tons nicht mehr verstehen, aber das sieht nicht wie eine Uebersetzung dessen aus, was der Originalton enthaelt. Was soll das denn?

In dem vierten Teilstueck des Films, in das ich dann auch mal kurz 'reinschaute, ging es aehnlich weiter. Da wird z.B. behauptet, man hoere auf einer Tonspur eines Filmenden Explosionen. Dieser Ton wird dann auch eingeblendet. Dummerweise hoere ich da keine Explosionen. Was soll der Quatsch?



Sag mal, bender... wieso hast du diesen Film eigentlich hier kommentarlos verlinkt?

antworten
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
30082 Beiträge in 2330 Threads (Archiv: 514676 Beiträge in 43837 Threads), 1188 registrierte Benutzer, 26 User online (0 User, 26 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^